Engelszorn 1

von Alex Thomas 
2,2 Sterne bei5 Bewertungen
Engelszorn 1
Bestellen bei:

Neue Kurzmeinungen

dieFlos avatar

zu lange Schachtel, Schachtelsätze machen die Story kaputt

Alle 5 Bewertungen lesen

Auf der Suche nach deinem neuen Lieblingsbuch? Melde dich bei LovelyBooks an, entdecke neuen Lesestoff und aufregende Buchaktionen.

Inhaltsangabe zu "Engelszorn 1"

»Engelszorn« Buch 1 Ein jahrtausendealtes Grab. Eine Abtei, die zur tödlichen Falle wird. Ein Killer, der direkt aus der Hölle kommt … In Rom laufen die Vorbereitungen für das Dritte Vatikanische Konzil auf Hochtouren, als eine abgelegene Abtei Opfer eines Gewaltanschlags wird. Bis auf einen Mönch verbrennen alle Ordensleute bei lebendigem Leib. Die rebellische Nonne Catherine Bell und Kardinal Ciban reisen nach L’Aquila, um zu ermitteln. Schon bald entpuppt sich das Kloster als eine Bastion des Geheimordens Lux Domini, der gegen eine alte, skrupellose Macht kämpft. Als Catherine und Ciban das Protokollbuch der Abtei finden, wird das gesamte Ausmaß des Schreckens klar: Der bestialische Anschlag war erst der Auftakt. Der Feind ist längst auf dem Weg nach Rom ... Dieses E-Book ist der erste von vier Teilen von »Engelszorn«. Tauchen Sie ein in die unergründliche Welt des Vatikans, voller Rätsel und explosiver Geheimnisse! Wie es mit Kardinal Ciban und der unbeugsamen Catherine Bell weitergeht, erfahren Sie im zweiten Teil ...

Buchdetails

Aktuelle Ausgabe
ISBN:9783641163266
Sprache:Deutsch
Ausgabe:E-Buch Text
Umfang:111 Seiten
Verlag:Blanvalet Taschenbuch Verlag
Erscheinungsdatum:11.05.2015

Rezensionen und Bewertungen

Neu
2,2 Sterne
Filtern:
  • 5 Sterne0
  • 4 Sterne0
  • 3 Sterne1
  • 2 Sterne4
  • 1 Stern0
  • Sortieren:
    fraeulein_lovingbookss avatar
    fraeulein_lovingbooksvor 2 Jahren
    Engelszorn 1

    Inhalt

    Ein jahrtausendealtes Grab. Eine Abtei, die zur tödlichen Falle wird. Ein Killer, der direkt aus der Hölle kommt …

    In Rom laufen die Vorbereitungen für das Dritte Vatikanische Konzil auf Hochtouren, als eine abgelegene Abtei Opfer eines Gewaltanschlags wird. Bis auf einen Mönch verbrennen alle Ordensleute bei lebendigem Leib. Die rebellische Nonne Catherine Bell und Kardinal Ciban reisen nach L’Aquila, um zu ermitteln. Schon bald entpuppt sich das Kloster als eine Bastion des Geheimordens Lux Domini, der gegen eine alte, skrupellose Macht kämpft. Als Catherine und Ciban das Protokollbuch der Abtei finden, wird das gesamte Ausmaß des Schreckens klar: Der bestialische Anschlag war erst der Auftakt. Der Feind ist längst auf dem Weg nach Rom …
    (Quelle: Amazon )

    Meine Meinung

    Die Klosterabtei Saint Leonardo wurde Ziel eines Anschlages, bei dem ein Novitze schwer verbrannt wird – wie durch ein Wunder überlebt er, seine Glaubensbrüder haben nicht so viel Glück. Die Nonne Cahrherine Bell und Kardinal Ciban sollen der Sache auf den Grund gehen.
    Nebenbei spaziert auch noch eine junge Frau mit ihrem Hund durch den Wald und wird von einer Bestie angegriffen – die sich später als Klosterhund entpuppt. Außerdem rettet sie einen Jungen mit verbrannten Händen.
    Der dritte Handlungsstrang beschäftigt sich mit Dr. Eliza Kirk, die in einer Klink als Psychologin arbeitet. Dort werden Klone von längst verstorbenen Menschen hergestellt.

    Wo zum Henker ist dort der rote Faden? Diese Geschichte liest sich wie eine Aneinanderreihung von sinnlosen Kurzgeschichten, die noch nicht einmal ansatzweise zusammenpassen. Habe mich beim Lesen zu Tode gelangweilt und auch der verschachtelte und grauenvolle Schreibstil hat nicht zum Lesevergnügen beigetragen.
    Der Autor hat viel zu viel auf zu wenig Seiten gestopft, sodass der Leser einfach den Überblick verlieren muss. Es gab gefühlt hundert Charaktere – auf jeder neu aufgeschlagenen Seite kam jemand dazu. Ich habe irgendwann aufgegeben  zu verstehen, wer wer ist. Machte keinen Sinn mehr.

    Einzig die Story um Eliza und die Klone hat mich interessiert – was auch der einzige Grund ist, warum dieses Buch 2 Sterne von mir bekommt. Wäre dieses Thema ein eigenes Buch, dann würde ich es mit Sicherheit lesen, aber nur als Nebenstory reizt es mich nicht es weiterzuverfolgen.

     Hände weg von diesem Buch!

    Leider keine Lese- oder Kaufempfehlung

    Schönstes Zitat

    gab leider keins

     Sterne

    Kommentieren0
    5
    Teilen
    Buchgeborenes avatar
    Buchgeborenevor 3 Jahren
    Gruselig

    Dieses Buch ist gruselig. Nicht nur, weil die Idee hinter dem Thriller gruselig spannend ist, sondern auch, weil die Art, wie dieses Buch geschrieben wurde, einem die Zehennägel hochrollen lässt. Ich habe noch nie so lange gebraucht, um eine Seite zu lesen. Und dann hab ich mich gefragt, ob es an mir liegt oder ob die Geschichte so langweilig ist. Man liest am Anfang von einem sterbenden Mönch und denkt sich nicht: Oh, nein, der Arme, hoffentlich rettet ihn jemand! Sondern eher: Oh, nein, jetzt hab ich das zum dritten Mal gelesen. Und wenn dann endlich der Sinn der ersten Sätze irgendwo zwischen den Schachtelsätzen hervorblitzt, dann denkt man sich nur: Oh, nein, wie schrecklich! Nicht zwangsläufig wegen dem Mönch. Das hat mich sehr aggressiv gemacht, weil ich doch unbedingt etwas von der spannenden Geschichte mitbekommen wollte und doch gleichzeitig gehofft habe, dass es bald zuende ist. Ich konnte die weiteren Teile nicht lesen, obwohl ich einige Charaktere lieb gewonnen habe. Das Buch war für mich eine Enttäuschung und hat mit sehr unzufrieden zurück gelassen.

    Kommentieren0
    27
    Teilen
    eskimo81s avatar
    eskimo81vor 3 Jahren
    Triaden

    1. Teil von 4 (sofern ich nicht was verpasst habe...)

    Ein jahrtausendealtes Grab. Eine Abtei, die zur tödlichen Falle wird. Ein Killer, der direkt aus der Hölle kommt …

    Eine verlassenes Kloster - alle Mönche werden beim lebendigen Leib verbrannt, nur einer überlebt schwerverletzt.

    Die Nonne Catherine Bell und der Kardinal Ciban wollen das Rätsel lösen.

    In Laboratorien werden Gentechnik-Versuche durchgeführt.

    Alles hängt irgendwie zusammen, nur wie?

    Ein Thriller der besonderen Art. Ich schon zwei eher negative Kritiken gelesen, was mich umso neugieriger gemacht hat. Was erwartet mich mit Engelszorn?

    Der Schreibstil ist sehr speziell. Viele verschachtelte Sätze und super viele Fachbegriffe erschweren das lesen. Für die Ausdrücke gibt es am Schluss ein umfassendes Glossar. Den Schreibstil, naja, an den muss man sich wohl oder übel gewöhnen, wenn man wissen möchte, wie es weitergeht. :-)

    Sichtlich schwer fiel es mir, die Übersicht zu behalten.  Viele Protagonisten (diesbezüglich wäre eine Auflistung auch hilfreich gewesen)  und eben die Fachbegriffe - dafür wird ein genaues lesen gefordert. Für einen Thriller - naja, ich würde lieber einfach nur lesen, aber ob das Buch wirklich dem Genre Thriller gerecht wird? Ich schau es mit anderen Augen an. Ein Herausfordernder Roman mit Spannung, Nervenkitzel, Fantasy und Science Fiction. Aus dieser Perspektive ein interessantes Buch. Es macht Lust, auch den zweiten Teil in Angriff zu nehmen. Es ist genug spannend geschrieben, um wissen zu wollen, wie es weitergeht...

    Fazit: Kein Thriller der gewöhnlichen Art, eher ein spannender und sehr herausfordernder Roman, der genaues lesen fordert. Er bietet aber Spannung und Nervenkitzel - leider in 4 Teilen aber das scheint ja aktuell Mode zu sein.

    Kommentieren0
    40
    Teilen
    dieFlos avatar
    dieFlovor 3 Jahren
    Kurzmeinung: zu lange Schachtel, Schachtelsätze machen die Story kaputt
    Schade

    Saint Leonardo - eine Klosterabtei - wird von seltsamen Dingen geplagt. Merdadus hat auf einmal schlimme Verbrennungen  - aber er wird nicht der Einzigste bleiben. Gott sei dank arbeitete die Nonne Bell Catherine früher als Ermittlerin und sie wird doch sicher alles aufklären. Sie muss doch erfahren können, wer hinter den Anschlägen steckt ....

    Doch da gibt es auch noch Dr. Kirk - sie arbeitet in einer sehr speziellen Klinik, sie produzieren Klone. Klone aus verstorbenen Menschen - grusel pur!
    Wo ist der Zusammenhang? 

    Eine tolle Geschichte, ein Klappentext,der einfach nur verlangt: Lies mich und dann gebe ich doch nur 2 Sterne. WArum? Die Antwort ist die Umsetzung. Der Schreibstil ist so verzwickt, geschachtelt, mit vielen Details - da spielt das Hirn Amok beim Lesen und man kommt nicht an. 

    Viel Fachbegriffe ( im Glossar erörtert) der Mythologie und der Genmanipulation haben auch einen Anteil daran - aber die sind nicht so ausschlaggebend!


    Ich habe Teil zwei auch eine Chance gegeben, denn ich finde die Grundgeschichte toll .... 

    Kommentieren0
    31
    Teilen
    Igelas avatar
    Igelavor 3 Jahren
    Verwirrend...

    In der Klosterabtei Saint Leonardo geschehen seltsame Dinge.Der Novize Merdadus erleidet schlimmste Verbrennungen ,alle anderen Mönche sind verbrannt.
    Die herbeigerufene Nonne Catherine Bell, die früher als Ermittlerin gearbeitet hat ,und Kardinal Ciban wollen herausfinden, warum das abgelegene Kloster Ziel eines Anschlages wurde.
    Parallel dazu erledigt Dr. Eliza Kirk ihre Arbeit als Psychologin in einer Klinik,die Klone längst verstorbener Menschen herstellt.
    Wie hängt der Anschlag auf die Abtei und die Arbeit an gentechnisch manipulierten Menschen zusammen?

    Der Schreibstil des Autoren ist sehr verschachtelt, kompliziert und mit vielen Details gespickt.Das macht das Lesen äusserst mühsam und der Lesefluss wird immer wieder unterbrochen durch die Frage:Was meint der Autor damit?Was will er ausdrücken?
    Die Myhtologie und Genmanipulation hat einen hohen Stellenwert und ist sehr kompliziert beschrieben.Nur schon das Glossar am Schluss enthält 56 Wörter und enthält von Angelogolie über Dormitorium bis Nekropole allerhand im Buch vorkommende Begriffe....
    Ausserdem haben mich die vielen Charaktere....Mönche, Päpste, Nonnen,Eminenz, Kardinäle...sehr verwirrt. Laufend werden neue Figuren eingeführt, die ein kurzes Gastspiel haben und dann wieder in der Versenkung verschwinden.
    Ich habe noch nicht im enferntesten die Geschichte begriffen, da der rote Faden teilweise fehlt.
    Nun stehe ich vor der Frage...lese ich Teil 2 oder gebe ich auf?

    Kommentare: 1
    45
    Teilen

    Gespräche aus der Community zum Buch

    Neu

    Starte mit "Neu" die erste Leserunde, Buchverlosung oder das erste Thema.

    Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

    Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach

    Hol dir mehr von LovelyBooks