Alex Winter Die Toten von Moonlight Bay

(16)

Lovelybooks Bewertung

  • 18 Bibliotheken
  • 2 Follower
  • 0 Leser
  • 7 Rezensionen
(10)
(5)
(1)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Die Toten von Moonlight Bay“ von Alex Winter

„Ungläubig starrte er auf die schemenhafte Gestalt in ihrem schneeweißen Gewand. Obwohl er sie auf diese Distanz nicht genau erkennen konnte, fiel ihm auf, wie unnatürlich weiß ihr Gesicht, ihre nackten Arme und ihre Füße waren. Sie waren so weiß wie die einer Toten ...“ Nahe dem Leuchtturm von Moonlight Bay, an einer Stelle, wo bereits zwei Männer den Tod gefunden haben, erscheint die geisterhafte Gestalt einer jungen Frau. Der unkonventionelle Detective Daryl Simmons soll ihr Geheimnis lüften. Doch in dem kleinen australischen Küstenort stößt er auf eine Mauer des Schweigens. Können seine besonderen Kenntnisse, die er einem Aborigine-Lehrmeister verdankt, Licht in das Dunkel bringen?

Gelungene Fortsetzung, Freue mich auf Teil 3 mit Darryl Simmons in Down Under.

— BerniGunther

Ein neuer Fall für Daryl Simmons - diesmal am Meer. Diesmal wird es mystisch - aber auch das funktioniert einwandfrei!

— Anna28

Stöbern in Krimi & Thriller

Zorn - Lodernder Hass

Auch der siebte Fall ist wieder spannend, mit interessanten Charakteren und witzigen Sprüchen

faanie

Woman in Cabin 10

Spannend aber zwischendurch auch langatmig...

Any91

Hangman - Das Spiel des Mörders

Spannender Thriller, dem aber etwas fehlt

kleinwitti

Murder Park

Eine spannende Idee, die zwischenzeitlich leider an Luft verliert

Eternity

Lass mich los

Hat mich nicht erreicht

brauneye29

Wie Wölfe im Winter

Ein emotionaler Endzeitthriller, welcher sich erschreckend realistisch in unser Zeitalter einfügen ließe. Leseempfehlung!

Leolime

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Punkte-Challenge zum SUB-Abbau 2017

    Warum Lesen glücklich macht

    GrOtEsQuE

    Punkte-Challenge zum SUB-Abbau 2017 Achtung - es handelt sich nicht um eine Leserunde sondern eine Challenge zum SUB-Abbau!!! Es werden keine Bücher verlost. Ich habe es nur als Leserunde erstellt, damit das Ganze etwas übersichtlicher wird.Ich möchte mich 2017 mehr dem SUB-Abbau widmen, daher habe ich mir überlegt eine Challenge zu erstellen. Die Regeln möchte ich so einfach wie möglich halten - es soll ja auch Spaß machen und nicht in Stress ausarten.Es wird jeden Monat ein anderes Motto geben. Für die zum Monatsmotto passenden Bücher, gibt es jeweils einen Extrapunkt. Das Monatsmotto werde ich immer Ende des Vormonats im entsprechenden Unterthema bekannt geben. Den Extrapunkt kann man mehrmals im Monat sammeln, wenn man genügend passende Bücher für das Motto hat.Jeder der mitmachen möchte, postet bitte im Unterthema Sammelbeiträge seinen Sammelbeitrag. Ich werde dann jeden Monat hier im Startbeitrag die Punkte aktualisieren. Bei den einzelnen Sammelbeiträgen ist mir eigentlich nur wichtig, dass in der ersten Zeile die Gesamtpunktzahl steht, ansonsten kann jeder seinen Beitrag so gestalten wie er möchte - entweder nur die Punkte aufschreiben oder auch das gelesene Buch benennen.Man kann jederzeit noch einsteigen - einfach einen Sammelbeitrag posten und los gehts!!! Rezensionen sind keine Pflicht. Es gelten alle Bücher, die in 2017 beendet werden, man kann also ruhig auch die in 2016 angefangen erst in 2017 beenden. Die Punkteverteilung sieht wie folgt aus: Für jedes gelesene Buch gibt es einen Punkt. Für jedes gelesene Buch, was vor 2017 auf dem SUB gelandet ist, gibt es einen Extrapunkt. Für jedes gelesene Buch, was mehr als 400 Seiten hat, gibt es einen Extrapunkt. Für jedes gelesene Buch, was mehr als 600 Seiten hat, gibt es zwei Extrapunkte. Für jedes gelesene Buch, was zum Monatsmotto passt, gibt es einen Extrapunkt. Für Comics und Mangas werden nur die Hälfte der Punkte vergeben. Hörbucher zählen auch. Bei den Extrapunkten für die Seiten einfach an dem "echten" Buch orientieren. Wenn es sich um die gekürzte Fassung des Hörbuchs handelt, dann ein dreiviertel der Seiten. (Also mal angenommen das Buch hat 400 Seiten und du hast die gekürzte Fassung des Hörbuchs, zählt es nur für 300 Seiten, also kein Extrapunkt.) Bereits früher gelesene Bücher zählen auch, aber hier gibt es den vor-2017-auf-dem-SUB-gelandet-Punkt nicht, da die Bücher ja nicht mehr zum SUB gehören. Im besten Fall kann man also 5 Punkte pro Buch erhalten. Wer noch Fragen hat, kann sie im Unterthema für Fragen stellen. Nun hoffe ich auf eine rege Teilnahme und wünsch uns schon mal viel Spaß :-) Teilnehmer --- Gesamtpunktzahl --- zuletzt aktualisiert 06.01.2018: _Jassi                                           ---  77 Punkte AmberStClair                             ---   69 Punkte (Gesamtpunkte angeben) Arachn0phobiA                         ---   294 Punkte Astell                                           ---    20 Punkte BeeLu                                         ---   92 Punkte Bellis-Perennis                          ---  893 Punkte Beust                                          ---   424 Punkte Bibliomania                               ---   285 Punkte Buecherkaetzchen                   ---   48 Punkte Buchgespenst                         ---  515 Punkte ChattysBuecherblog                --- 316 Punkte Buchperlenblog (CherryGraphics)  ---   192 Punkte Code-between-lines                ---  199 Punkte DieBerta                                    ---   88  Punkteeilatan123                                 ---   96 Punkte Eldfaxi                                       ---   52 Punkte Farbwirbel                                ---   46 Punkte fasersprosse                            ---    35 PunkteFrau-Aragorn                           ---   343 Punkte Frenx51                                     ---  127 Punkte glanzente                                  ---   104 Punkte GrOtEsQuE                               ---   94 Punkte hannelore259                          ---   78 Punkte hannipalanni                           ---   207,5 Punkte Hortensia13                             ---   199 Punkte Igelchen                                    ---   26 Punkte Igelmanu66                              ---  222 Punkte janaka                                       ---   118 Punkte Janina84                                   ---    109 Punkte jasaju2012                               ---   20 Punkte jenvo82                                    ---   153 Punkte kalestra                                    ---   33 Punkte Kattii                                         ---   116 Punkte Katykate                                  ---   130 Punkte Kerdie                                      ---   259 Punkte Kleine1984                              ---   190 Punkte Kuhni77                                   ---   155 Punkte KymLuca                                  ---   149 Punkte LadyMoonlight2012               ---   29 Punkte LadySamira090162                ---   306 Punkte Larii_Mausi                              ---    154 PunkteLeif_Inselmann                       ---   40,5 Punkteleseratte89                               ---   50 Punkte Leseratz_8                                ---   18 Punktelisam                                          ---   331 Punkte louella2209                            ---   69 Punkte lyydja                                       ---   94 Punkte mareike91                              ---    47 Punkte miau0815                                 ---   71 Punkte MissSnorkfraeulein                  ---  44 Punkte MissSternchen                          ---  55 Punkte mistellor                                   ---   263 Punkte Mone97                                    ---   55 Punktemy_own_melody                     ---   18 Punktenaevia                                        ---   17 Punktenatti_Lesemaus                        ---  163 Punkte Nelebooks                               ---  310 Punkte niknak                                       ----  328 Punkte nordfrau                                   ---   162 Punkte PMelittaM                                 ---   283,5 Punkte PollyMaundrell                         ---   34 Punkte Pucki60                                        --- 37 Punkte QueenSize                                 ---   165 Punkte readergirl                                   ---    5 Punkte Readrat                                      ---   87 Punkte SaintGermain                            ---   139 Punkte samea                                           --- 80 PunkteSandkuchen                              ---   300 Punkteschadow_dragon81                  ---   92 Punkte Schmiesen                                  ---   209 Punkte Schokoloko29                            ---   35 Punkte Somaya                                     ---   361 Punkte SomeBody                                ---   207,5 Punkte Sommerleser                           ---   244 Punkte StefanieFreigericht                  ---   263,5 Punkte tlow                                            ---   178 Punkte Veritas666                                 ---   151 Punkteverruecktnachbuechern         ---   147 Punktevielleser18                                 ---   131 Punkte Vucha                                         ---   151 Punkte Wermoeve                                 ---   17 Punkte widder1987                               ---   69 Punkte Wolly                                          ---   202 Punkte Yolande                                       --   233 Punkte

    Mehr
    • 2656

    lisam

    22. December 2017 um 21:52
  • Sehr gelungener Australien-Krimi

    Die Toten von Moonlight Bay

    PMelittaM

    In den letzten fünf Jahren gab es in Moonlight Bay zwei unklare Todesfälle und zwei verschwundene Mädchen, zudem treibt sich ein Geist in der Nähe des Leuchtturms herum. Auf Grund des letzten Todesfalls wird Daryl Simmons nach Moonlight Bay geschickt, wo er undercover ermitteln soll.Der zweite Teil der Daryl-Simmons-Reihe führt an die australische Küste. Wie schon im Vorgängerroman fängt Alex Winter die Stimmung der Landschaft und der Bevölkerung sehr gut ein. Ich fühle mich in seinen Büchern, als sei ich selbst dort, ich kann die Gegend und die Menschen regelrecht vor mir sehen, ich gehe mit Daryl fischen, erforsche mit ihm eine Höhle und lerne mit ihm die Bevölkerung kennen. Sehr gut hat Alex Winter mir vor allem Daryls Gefühle nahe gebracht. Besonders eingängig finde ich, wie seine Klaustrophobie beschrieben wird und seine Versuche dagegen anzukämpfen. Daryl, der als Weißer in einen Aborigine-Stamm aufgenommen wurde, kommen immer wieder seine Fähigkeiten, die er der Ausbildung durch seinen Mentor bei den Eingeborenen verdankt, zu Gute. Seine Ermittlungen sind daher besonders, wenn auch nicht immer ganz auf dem Boden der Legalität. Da seine Ergebnisse letztlich für sich sprechen, wird er von seinem Vorgesetzten jedoch immer wieder eingesetzt und zwar in der Regel undercover. So sind mittlerweile bereits sechs Romane in der Reihe erschienen.Der Fall ist interessant und bietet Möglichkeiten mit zu rätseln, wobei es nicht nur um das „Wer“ und das „Warum“, sondern auch um das „Wie“ geht. Die Auflösung finde ich gut nachvollziehbar.Mir hat der Roman einige vergnügliche und interessante Lesestunden beschert und ich empfehle ihn gerne weiter, nicht nur, aber besonders jenen, die sich während einer Lektüre auch gerne mit Land und Leuten auseinandersetzen. Besonders gut hat mir als altem Arthur-Upfield-Fan in diesem Band übrigens die Hommage auf dessen Kommissar Bony gefallen, zumal Daryl für mich ein moderner Bony ist.

    Mehr
    • 7
  • Challenge: Literarische Weltreise 2016

    Euphoria

    Ginevra

        Liebe Lovelybookerinnen und –booker, habt Ihr Lust, im Jahr 2016 auf Weltreise zu gehen – literarisch gesehen? Dann begleitet mich durch 20 verschiedene Lese- Regionen! Die Aufgabe besteht darin... -  12 Bücher in einem Jahr zu lesen;-   Mindestens 10 verschiedene Regionen auszuwählen (zwei Regionen dürfen also doppelt vorkommen);-   Autor und/oder Schauplatz und/oder eine bzw. mehrere der Hauptfiguren müssen zu dieser Region passen.-   Bitte postet Eure Rezensionen und Beiträge bei den passenden Regionen;-   Auch Buchtipps ohne Rezension sind jederzeit willkommen;-   Am Ende des Jahres zählen Eure 12 Rezensionen - bis zu zwei Kurzmeinungen sind erlaubt!-   Eure Beiträge werde ich verlinken;-   Einstieg und Ausstieg sind natürlich jederzeit möglich;-   Genre und Erscheinungsjahr sind egal:-   Hörbücher, Graphic Novels, Biographien, Krimis, Literatur – bei dieser Challenge ist alles erlaubt!Gut geeignet sind z.B. die Bücher verschiedener Literaturpreise oder Empfehlungslisten (Booker- Preis, Preis des Nordischen Rats, ZEIT- Liste zur Neuen Weltliteratur, usw.).Diese Challenge eignet sich also auch hervorragend dazu, den SuB abzubauen, oder um andere Challenges damit zu kombinieren.Unter den TeilnehmerInnen, die die Challenge erfolgreich beenden, verlose ich am Ende des Jahres drei Bücher aus meinen Beständen - natürlich passend zum Thema!Ich freue mich sehr auf Eure Beiträge und werde zu jeder Region ein Unterthema erstellen, so dass es etwas übersichtlicher wird. Einige Tipps und Empfehlungen werde ich schon mal vorab anhängen - Ihr müsst davon natürlich nichts lesen. Dann wünsche ich uns allen...Bon voyage – Buon viaggio - Have a nice trip - Tenha uma boa viagem - Приятной поездкиСчастливого пути - ¡Qué tengas un buen viaje! -旅途愉快!- すばらしい旅行をなさって下さい。-Gute Reise! TeilnehmerInnen:abaAberRushAmayaRoseAriettaArizonaarunban-aislingeachBellastellaBellisPerennisBibliomaniablack_horseBonniereadsbooksBuchraettinBücherwurmBuchinaCaroasCode-between-linesConnyMc CorsicanaCosmoKramerDaniB83DieBertaDunkelblauElkeelmidiGelindeGinevraGingkoGruenentegstGwendolinahannelore259hexepankiInsider2199IraWirajasbrjeanne1302kopikrimielseKruemelGizmoleiraseleneleseratteneuleseleaLeonoraVonToffiefeelesebiene27leucoryxLexi216189lieberlesen21LibriHollylittleowllouella2209MaritaGrimkeMinnaMminorimiss_mesmerizedmozireadnaninkaNightflowerOannikiOrishapardenPetrisPMelittaMPostboteRyffysameaSchlehenfeeschokolokoserendipity3012Sikalsnowi81StefanieFreigerichtstefanie_skysursulapitschiSvanvitheTalathielTanyBeeTatjana89Thaliomeevielleser18wandablueWanderdueneWedmawerderanerWollywunderfitz

    Mehr
    • 1702
  • Regenbogen-Bücher-Challenge 2016

    Regenbogentänzer

    BlueSunset

    Regenbogen-Bücher-Challenge 2016 Hallo liebe Lesebegeisterte! Euch ist die Buchwelt zu trist? Kein Problem, wir helfen euch! Lest zusammen mit uns einen Regenbogen, damit das Jahr 2016 bunt und fröhlich wird! Ihr wollt dem Regenbogen noch einen Topf voll Gold verpassen? Das ist eine Herausforderung, aber auch die kann gemeistert werden!Wie auch in den vergangenen Jahren findet die Regenbogen-Challenge hier auf Lovelybooks statt. Das Besondere an dieser Challenge ist, dass wir hier nicht nur Bücher mit bestimmten Farben lesen, sondern auch die Herausforderung suchen und zusätzliche Aufgaben bearbeiten. Neugierig? Es gibt keine Anmeldefrist und ihr könnt jederzeit einsteigen! Allerdings wird nur die aktuelle Monatsaufgabe bearbeitet. Ihr braucht euch nicht über das Bewerbungsformular hier anzumelden. Erstellt einfach einen Sammelbeitrag in dem zugehörigen Unterthema.  Die Regeln Jeden Monat steht eine andere Farbe im Zentrum. Lest ein Buch dessen Cover zu mehr als 2/3 aus dieser Farbe besteht. Es gibt zudem noch Jahresaufgaben: Für diese Aufgaben habt ihr das ganze Jahr Zeit. Diese Aufgaben können nur mit Büchern der Monatsfarbe gelöst werden. Pro Buch kann eine Jahresaufgabe bearbeitet werden. Jeder der 6 Aufgaben sollte EINMAL gelöst werden (mehrfach gibt keine Punkte).Dann gibt es auch noch die Herausforderung!Jeden Monat gibt es eine Herausforderung, die gelöst werden sollte. Die Aufgabe wird einen Monat vorher angekündigt, sodass ihr Zeit habt ein passendes Buch zu finden. Die Herausforderung kann nur im jeweiligen Monat erfüllt werden! Eine Besonderheit ist, dass ihr diese Aufgabe auch mit einem zusätzlichen Buch, das nicht der Monatsfarbe entspricht, lösen könnt. Bitte verlinkt in eurem Sammelbeitrag auch eure Rezension oder den Lesestatus (mit Kurzmeinung). Es besteht keine Rezensionspflicht, aber ich möchte gerne einen "Nachweis" sehen, dass ihr das Buch gelesen habt. Eine Kurzmeinung reicht da. Es dürfen alle Bücher gelesen werden: vom SuB, neu gekauft, ausgeliehen, eBook und auch Hörbücher. Allerdings sollten die Bücher eine Mindestlänge von 80 Seiten haben! Manga, Comic und Graphic Novels zählen nicht! Die Aufgaben Monatsfarben:Januar: SchwarzFebruar: BraunMärz: Gelb April: OrangeMai: RotJuni: Lila / Rosa / PinkJuli: BlauAugust: Metallic / Gold / Silbern / GlitzerSeptember: WeißOktober: TürkisNovember: GrünDezember: BuntJahresaufgaben (nur mit dem Buch der richtigen Farbe zu erfüllen! Und jeweils nur 1x)Lese ein Buch, ……des Genres Fantasy oder Historisch oder Krimi....des Genres Liebesroman oder Thriller oder Dystopie…von einem Debütautor…das verfilmt wurde…das weniger als 300 Seiten hat…das mehr als 500 Seiten hat.► Hinweis zu "Debütautor": Hierbei beziehen wir uns auf den Autor und nicht auf das Buch. Das heißt der Autor hat zu dem Zeitpunkt, wenn ihr das Buch lest, nur dieses eine Buch veröffentlicht. Es darf sich auch nicht um ein Pseudonym eines Autors handeln, der bereits Bücher veröffentlicht hat. Sollte ein weiteres Buch des Autor bereits angekündigt sein, so kann dieser trotzdem gezählt werden, solange ihr das Buch tatsächlich vor dem Erscheinungstermin seines zweiten Buches erscheint. ► Hinweis zu Verfilmungen: Es zählen alle Bücher, die bereits als Serie oder Film verfilmt wurden oder 2016 ausgestrahlt werden (also so wie z.B. "ein ganzes halbes Jahr", "Girl on the Train", "Die Bestimmung 3", ...) . Bitte das Erscheinungsdatum angeben!Hier werden nach und nach die Monatsaufgaben/Herausforderungen gepostet:Januar: Lese ein Buch mit einer Stadt oder einem Haus auf dem CoverFebruar: Lese ein Buch mit 4 oder mehr Wörtern im Titel. Untertitel zählen auch. März: Lese ein Buch mit Blumen oder Blüten auf dem Cover.April: Lese ein Buch, dessen Titel kursiv oder in GROßSCHRIFT ist. Mai: Lese ein Buch, dessen Handlung außerhalb Deutschlands, den USA und Großbritannien stattfindet.  Punkte Hast du ein Buch mit der Monatsfarbe gelesen? Ja =1 PunktHast du die Herausforderung erfüllt? Ja, mit dem gleichen Buch, wie die Farbe = 2 Punkte. Ja, aber ich habe ein anderes Buch dafür genommen = 1 PunktHast du eine Jahresaufgabe erfüllt? Ja = 1 Punkt(In manchen Monaten wird es möglich sein zusätzliche Punkte zu sammeln)Am Ende des Jahres wird ein/e Gewinner/in ermittelt.  Teilnehmer:  Neue Regel: Falls ihr in einem Monat die Aufgaben nicht geschafft habt, schreibt das bitte dazu. Sollte ich 2 Monate in Folge keine Änderung eures Beitrages sehen wird in dieser Liste >inaktiv< neben eurem Namen stehen und ich gucke nicht mehr in eure Listen. Solltet ihr trotzdem noch dabei sein, dann schreibt mir bitte eine PN und aktualisiert euren Beitrag. WICHTIG Ihr habt jeweils bis zum 3. des Folgemonats Zeit eure Bücher und Links einzutragen. Anschließend mache ich die Monatsauswertung und trage die Punkte in meine Tabelle ein. Alles was noch später eingetragen wird kann erst bei der nächsten Wertung berücksichtigt werden.  Wichtig bei der Rezension/Lesestatus (inkl. Kurzmeinung) ist mir, dass ich sehe, dass ihr das Buch wirklich gelesen habt, zusätzlich kann ich da sehen, wann das Buch gelesen wurde. Solltet ihr also einen Monat versäumt haben, eure Links einzutragen ist das nicht so wild, solange ich sehen kann, dass das Buch trotzdem im richtigen Monat gelesen wurde.  STAND: JuniAnendien ........................ 14 Annlu  .............................. 24 ban-aislingeach  ............. 18BlueSunset ....................  11BookW0nderland .......... 23Buchgespenst  ............... 21 _Buchliebhaberin_ ......... 12 {INAKTIV} christarira ......12 ChubbChubb  ................. 16Code-between-lines ...... 21 ConnyKathsBooks ......... 19 czytelniczka73 ................ 23 {INAKTIV}DasBuchmonster .....1dia78 ............................... 11 fairybooks ...................... 11 Igela ................................ 16 {INAKTIV}janaka ..............7jenvo82 ........................... 17JuliB ................................. 21LadySamira091062 ....... 16Lesebiene27 ................... 15 Lisa11 .............................. 21{INAKTIV} littlebanshee ... 4Luzi92 .............................. 22louella2209 ..................... 21mabuerele ...................... 15{INAKTIV} MalinaIda ........8mareike91 ....................... 18marpije ............................ 23MissSnorkfraeulein ....... 17Mrs_Nanny_Ogg ............. 17PMelittaM ........................ 20QueenSize ........................ 21rainbowly ......................... 16Sansol ............................... 22schafswolke ..................... 17{INAKTIV} sternblut ..........11SomeBody ....................... 17suggar .............................. 16sursulapitschi ................. 18Tatsu ................................ 11Thalathiel ......................... 13Vucha ................................ 22Wolly ................................. 12

    Mehr
    • 1392

    PMelittaM

    23. March 2016 um 14:07
  • Der Leuchtturm des Todes

    Die Toten von Moonlight Bay

    Aglaya

    09. June 2015 um 19:59

    Ein junger Mann stürzt von einem Leuchtturm zu Tode. Detective Darryl Simmons glaubt nicht an einen Unfall und macht sich undercover auf die Suche nach Antworten.   „Die Toten von Moonlight Bay“ ist der zweite Roman des Schweizer Autors Alex Winter um den australischen Detective Darryl Simmons. Die Bände sind in sich abgeschlossen und können unabhängig voneinander gelesen werden. Die Krimis von Alex Winter sind jeweils nach dem gleichen Schema aufgebaut: Darryl Simmons kommt undercover in ein Dorf, in dem ein Mord geschehen ist. Der Leser erfährt erst durch die Erzählungen der anderen Beteiligten, was überhaupt passiert ist. Die Geschichte wird aus der Sicht des Polizeidetectives Darryl Simmon erzählt, der Schreibsitl von Alex Winter liest sich sehr flüssig. „Die Toten von Moonlight Bay“ ist meine dritte Begegnung mit Darryl Simmons, und ich finde den Protagonisten immer noch sehr sympathisch. Er fällt sein Urteil über andere Menschen zwar sehr schnell, hat aber keine Vorurteile, und meistens wird sein Bauchgefühl im Nachhinein bestätigt. Der Kriminalfall ist interessant und nicht alltäglich, das Tempo eher ruhig gehalten. Lediglich zum Abschluss der Geschichte kommt es zu einem thrillertypischen Showdown. “Die Toten in Moonlight Bay“ unterscheidet sich merklich von den beiden anderen Büchern der Reihe, die ich bisher gelesen habe. Zum einen ist keiner der im Buch erwähnten Charaktere Aborigine, zum andern spielen die wunderschönen Landschaften Australiens keine nennenswerte Rolle. Dieser Band hätte also irgendwo auf der Welt spielen können, solange es dort eine Küste und einen Leuchtturm hat.   Obschon mir bei „Die Toten von Moonlight Bay“ das typische Australien-Feeling, das Alex Winter sonst so überzeugend rüberbringt, gefehlt hat, hat mich der Krimi dennoch gut unterhalten. Ich empfehle ihn gerne an Krimi-Fans weiter, die etwas ruhigere Geschichten fernab vom Grossstadtlärm bevorzugen, die Kenntnis des Vorgängers ist nicht zwingend nötig.

    Mehr
  • Daryl Simmons zweiter Fall...

    Die Toten von Moonlight Bay

    Anna28

    08. December 2014 um 17:54

    ... führt in diesmal an die Küste. Er muss sich mit Fremden gegenüber eher zurückhaltenden Einwohnern "herumschlagen" und bekommt es auch noch mit einem Geist zu tun. Oder ist der Spuk doch irdischer Natur? Das verrate ich nicht. Fakt ist, das Buch hat mich von der ersten bis zur letzten Seite gefesselt und ich wollte einfach nur herausfinden, was in Moonlight Bay bloß vor sich geht... ist hier wirklich der Teufel am Werk? Es lohnt sich, das herauszufinden!

    Mehr
  • Der sympathische Ermittler in seinem zweiten Fall

    Die Toten von Moonlight Bay

    catangeleyez

    12. May 2014 um 23:01

    In seinem zweiten Roman / Krimi Die Toten von Moonlight Bay - Detective Daryl Simmons 2. Fall entführt Alex Winter die Leser erneut nach Australien. Daryl Simmons wird von seinem Chef diesmal an die Küste Australiens geschickt, da es dort einen Toten gab. Tom Grammar, Sohn des vor fünf Jahren verstorbenen John Grammar ist vom Leuchtturm in Moonlignt Bay zu Tode gestürzt. Nach den Ermittlungen soll es sich um Selbstmord handeln, doch der Leuchtturm Inspektor hat eine hellhäutige Frau in einem weißen Gewand gesehen und dies auch so gemeldet. Ungewöhnliche Fälle sind Daryls Spezialität und so beginnt er als Urlauber getarnt, in Moonlight Bay zu ermitteln. Er mietet sich bei Mrs. Grammar in eine Ferienwohnung ein, nimmt Kontakt zu den Bürgern auf. Er lernt George Markham kennen, dessen Frau tödlich verunglückte und dessen Tochter seit Jahren verschwunden ist. Reverend Reed, ein verbissener und extrem gottesfürchtiger Mann, seine Frau , sein Sohn Samuel, der Kneipenbesitzer Phil, die Familie Aubry gegenüber der Polizeistation, jeder scheint auf die ein oder andere Art ein Geheimnis zu wahren und alle scheinen zu den Toten in einer mehr oder weniger guten Verbindung gestanden zu haben. Daryl macht sich an die Ermittlungen, fügt nach und nach einzelne Puzzelteile zusammen, macht seine Beobachtungen und entdeckt Schreckliches. Der Tod der Grammars scheint mit Satanismus in Verbindung zu stehen. Schritt für Schritt nähert sich Daryl den Geheimnissen an, dabei bekämpft er seine Klaustrophobie, seine Angst im Dunkeln und die vor Schlangen, er entgeht knapp einem Mordanschlag und deckt dunkle Geheimnisse auf, Bei all seinen Ermittlungen hilft ihm auch dieses Mal wieder sein untrügliches Gespür für die Feinheiten, die sich hinter den Aussagen der Menschen verbergen, seine besonderen Fähigkeiten, die er bei den Aborigines erlernen durfte und seine Kombinationsgabe. Der Spannungsbogen entwickelt sich kontinuierlich weiter und es kommt zu einem unerwarteten Ende der Geschichte. Am Ende löst Daryl nicht nur die Frage um den Tod von Tom Grammar, sondern auch noch mehrere Fälle, die entweder als Unfall eingestuft waren oder unbearbeitet blieben. Daryl Simmons entwickelt sich in diesem Roman weiter, er ist weiterhin sehr sympathisch, einfühlsam, mit Erfahrungen, die ihn menschlicher erscheinen lassen. Er bekämpft seine Ängste, er steht zu ihnen und versucht, aus allen Situationen das Maximum herauszuholen. Die Geschichte rund um Satanismus und strengreligöse Prediger, die hier sehr glaubhaft und gut erzählt wird, ist rund und stimmig. Alex Winter gelingt es wieder einmal, ein sensibles Thema anzusprechen, ohne es überheblich oder mit erhobenem Finger zu kritisieren. Die bildhaften Beschreibungen der Landschaft, der Küste, des Meeres, der Gegebenheiten, der Tiere und Menschen sind wieder außerordenlich gut gelungen und vermitteln einen weiteren Einblick in Kultur, Landschaft und Leute in Australien. Der flüssige Schreibstil, die einfühlsamen Beschreibungen machen das Buch erneut, wie bereits der 1. Fall von Daryl Simmons, besonders lesens- und empfehlenswert, daher bekommt auch dieses Buch von mir 5 Sterne (de luxe) und ich bin gespannt, wie der 3. Fall mich wieder fesseln wird

    Mehr
  • Die Toten von Moonlight Bay - Detective Daryl Simmons 2. Fall

    Die Toten von Moonlight Bay

    Manu2106

    Und wieder wurde ich gefesselt, diemal nicht im Outback, sondern in einem kleinen Küstendorf... Detective Daryl Simmons ist alles andere als ein gewöhnlicher Detective, er hat so seine ganz eigenen Methoden zu ermitteln. Aufgewachsen ist er bei den Aborigines und ist mit ihren Riten und Traditionen bekannt, das Wissen wendet er bei seinen Ermittlungen auch erfolgreich an. So auch bei diesem verzwickten Fall. Diesmal hat es Dary nicht ins Outback verschlagen, in dieser Geschichte in er undercover in dem kleinen Dorf Moonlight Bay, welches an der Küste liegt, ist vor fünf Jahren schon ein Mann am Leuchtturm ums Leben gekommen, vor einigen Wochen kam am selben Ort sein Sohn ums Leben... Zufall? Waren es Unfälle? Oder lebt in der kleinen Gemeinde ein Mörder? Das versucht Daryl rauszufinden. Auch sind vor fünf Jahren zwei Mädchen aus diesem Dorf spurlos verschwunden... hängt das vielleicht mit dem Tod der in etwa zur selben Zeit geschah zusammen?  Ein total verzwickter Fall, denn reden tut im Dorf so gut wie keiner über das Geschehene, zudem kommt auch noch das ein paar Dorfbewohnern meinen eine geisterhafte Frau am Leuchtturm beobachtet zu haben... Das schöne ist ja bei dieser Reihe, das man die Bände unabhängig voneinander lesen kann, man braucht keine Vorkenntnisse, da jedes Band seinen eigenen Fall hat, und in sich auch abgeschlossen ist. Dies ist zwar Daryls Zweiter Fall, aber mein Vierter den ich von ihm gelesen habe, da ich nicht beim Ersten, sondern beim Dritten Fall in die Reihe eingestiegen bin. Ich kann alle Vier Fälle, der Fünfte kommt noch, empfehlen, sie sind alle spannend. Mit Spannung wurde nicht gespart, es geht schon recht spannend los, durch einige Wendungen die die Geschichte nimmt, steigert sie sich noch um einiges. Daryl ein sehr sympathischer Charakter, charmant und witzig, er macht eigentlich jeden "Spass" mit um in seinen Ermittlungen weiter zu kommen, auch seine Methoden sind einzigartig. Die anderen Charaktere die in dier Geschichte auftauchen wurden alle sehr gut beschrieben, so das man sich von den Personen ein recht gutes Bild machen kann. Wie es bei Daryl seinen Fällen so üblich ist, bekommen wir hier auch mehrere Täter/innen und Motive präsentiert, und dürfen fleissig unsere Köpfe zerbrechen.  Das Ende ist schlüssig, es bleiben keine Fragen offen, da Daryl sie am Ende alle noch beantwortet. DIe detaillierte Beschreibungen der Umgebung läd zum träumen ein, da bekommt man doch selber große Lust dort hin zu reisen. Den Schreib - und Erzählstil von Alex Winter finde ich einfach klasse, ich habe schon ein paar Bücher von ihm gelesen, und bin jedesmal auf's neue gefesselt von seinen Geschichten. Die Kapitelaufteilung ist gelungen, kein Kapitel ist zu lang oder gar zu kurz. Auch diesen Band kann ich nur empfehlen, ich hatte ein paar schöne und  spannende Lesestunden gehabt, man muss sich nur etwas Zeit einplanen, denn so so schnell lässt sich das Buch nicht aus den Händen legen.

    Mehr
    • 2
  • *+*+* Verzwickter Fall --- exzellent gelöst *+*+*

    Die Toten von Moonlight Bay

    Irve

    26. May 2013 um 17:02

    *+ Verzwickter Fall --- exzellent gelöst +* Inhaltsangabe: „Ungläubig starrte er auf die schemenhafte Gestalt in ihrem schneeweißen Gewand. Obwohl er sie auf diese Distanz nicht genau erkennen konnte, fiel ihm auf, wie unnatürlich weiß ihr Gesicht, ihre nackten Arme und ihre Füße waren. Sie waren so weiß wie die einer Toten ...“ Nahe dem Leuchtturm von Moonlight Bay, an einer Stelle, wo bereits zwei Männer den Tod gefunden haben, erscheint die geisterhafte Gestalt einer jungen Frau. Der unkonventionelle Detective Daryl Simmons soll ihr Geheimnis lüften. Doch in dem kleinen australischen Küstenort stößt er auf eine Mauer des Schweigens. Können seine besonderen Kenntnisse, die er einem Aborigine-Lehrmeister verdankt, Licht in das Dunkel bringen? Das Cover: Es zeigt die Landschaft rund um den Leuchtturm von Moonlight Bay im Dämmerlicht. Auch der „Geist“ ist zu sehen, eine Frau mit langen dunklen Haaren in einem weißen Kleid. Meine Zusammenfassung: Daryl Simmons wird nach Moonlight Bay abkommandiert, um dort dem „Geist“ nachzuspüren. In den letzten Jahren gab es am Leuchtturm und auch in Moonlight Bay selbst einige mysteriöse Mordfälle. Daryl Simmons wäre nicht Daryl Simmons, wenn er nicht versuchen würde, auch diese aufzuklären. Mithilfe seiner Berufserfahrung und auch dem Wissen, dass er vor vielen Jahren von den Aborigines erlangt hatte, findet er sehr bald die ersten Spuren.... Meine Meinung: Nachdem ich Teil 1 der Daryl-Simmons-Reihe von Alex Winter förmlich verschlungen hatte und begeistert 5 Sterne vergab, lag meine Messlatte für dieses Werk sehr hoch. Dennoch wurde ich nicht enttäuscht. Alex Winter schafft es auch in diesem Australien-Krimi, eine gelungene Mischung aus Verbrechen und Australien-Feeling zu schaffen. Bei den Beschreibungen der Landschaft, der Tiere und der Natur allgemein spürt man seine Begeisterung und Leidenschaft für diesen Kontinent. Auch lässt der Autor wieder gekonnt die Erfahrungen der Aborigines einfließen. Daryl Simmons ermittelt recht unkonventionell und immer wenn er an seine Grenzen zu stoßen droht, ruft er sich Gespräche und Erfahrungen mit seinem ehemaligen Aborigine-Lehrmeister ins Gedächtnis. Dessen Lebensweisheiten helfen dem Detective so manches Mal aus der Patsche und ich selbst war immer wieder fasziniert von der Klugheit und der Lebensphilosophie der australischen Ureinwohner. Der Schreibstil ist flüssig und schlüssig. Ich war mit den ersten Sätzen in der Geschichte drin und konnte während der ganzen Zeit dem Geschehen gut folgen. Der Fall spielt in dem Dorf Moonlight Bay und während der Lektüre lernt man einige der Einwohner kennen. Diese Charaktere werden so gut dargestellt, dass ich sie mir sehr gut vorstellen konnte. Egal ob es sich um den vom Schicksal gebeutelten George handelte, die Pastorenfamile oder andere Bewohner des Dorfes, ich wusste sofort, wem meine Sympathien gehörten und wem nicht. Da es einige Wendungen gab, hatte ich bis kurz vor Schluss fast jeden der Einwohner mal verdächtigt gehabt, klar war mir das Geschehene bis dato aber noch nicht wirklich. Die Auflösung dieses verzwickten Falles gelang dem Autor exzellent. Obwohl vieles miteinander zusammenhing und kompliziert verstrickt zu sein schien, löste Alex Winter ganz geschickt und bemerkenswert gut verständlich für den Leser den „Gordischen Knoten“ auf. Obwohl die Dinge zwischendurch weit hergeholt zu sein schienen, waren sie es mit dem kompletten Wissen, das man zum Schluss hatte, gar nicht mehr. Bei mir blieben keine Fragen offen und alles, was ich jetzt noch sagen möchte ist: Auch Daryl Simmons zweiter Fall ist ein empfehlenswerter Krimi, der für einige Stunden bester Unterhaltung bei mir gesorgt hat. Gerne vergebe ich 5 von 5 Sternen. Auf dieem Wege bedanke ich mich ganz herzlich für das Rezensionsexemplar, das bookshouse mir zur Verfügung gestellt hat.

    Mehr
  • Ein neuer Fall für Detective Simmons

    Die Toten von Moonlight Bay

    Kitty411

    Zum Buch: „Die Toten von Moonlight Bay“ von Alex Winter ist ein E-Buch Krimi aus der Reihe Detective Daryl Simmons, der am 04.03.2013 im bookshouse Verlag erschienen ist. Zu beziehen direkt bei bookshouse (http://www.bookshouse.de/ )oder z.B. hier: http://www.amazon.de/Die-Toten-von-Moonlight-ebook/dp/B00CCQ6JBE/ref=pd_sim_kinc_1 Klappentext: „Ungläubig starrte er auf die schemenhafte Gestalt in ihrem schneeweißen Gewand. Obwohl er sie auf diese Distanz nicht genau erkennen konnte, fiel ihm auf, wie unnatürlich weiß ihr Gesicht, ihre nackten Arme und ihre Füße waren. Sie waren so weiß wie die einer Toten ...“ Nahe dem Leuchtturm von Moonlight Bay, an einer Stelle, wo bereits zwei Männer den Tod gefunden haben, erscheint die geisterhafte Gestalt einer jungen Frau. Der unkonventionelle Detective Daryl Simmons soll ihr Geheimnis lüften. Doch in dem kleinen australischen Küstenort stößt er auf eine Mauer des Schweigens. Können seine besonderen Kenntnisse, die er einem Aborigine-Lehrmeister verdankt, Licht in das Dunkel bringen? Die Story: Detective Daryl Simmons führt es diesmal in das kleine Örtchen Moonlight Bay, in dem innerhalb weniger Jahre Vater und Sohn an der gleichen Stelle unter mysteriösen Umständen zu Tode kamen. Zeugen berichten an dieser Stelle von der geisterhaften Erscheinung einer jungen Frau, die Jahre zuvor verschwand, und auch ein weiteres Mädchen wird jahrelang vermisst. Simmons glaubt nicht an Zu- oder Unfälle, und durch die ihm eigene Art der Ermittlung, mit Geduld und Weitsicht, gelingt es ihm nach und nach, Zusammenhänge zu finden und den Fall zu lösen… Schreibstil, Aufbau: Der Schreibstil ist flüssig und fesselnd, der Text lässt sich hervorragend lesen. Die Story ist in 24 Kapitel unterteilt. Covergestaltung: Das Cover zeigt die Rückansicht einer jungen Frau mit langen dunklen Haaren  im weißen Kleid, die in Richtung eines Leuchtturms im Hintergrund schaut und mit dem Zeigefinder der rechten Hand nach hinten in Richtung des Betrachters deutet. Zwischen der Frau und dem Felsen, auf dem der Leuchtturm steht, befindet sich Wasser. Der Autorenname steht im oberen Bereich des Covers in weiß, der Titel beginnt mittig in großen Buchstaben und ist in hellblau gehalten. Im gleichen Farbton befindet sich am linken Rand ein Streifen, in dem das Verlagslogo sowie die Bezeichnung „Australien-Krimi“ abgebildet sind. Zum Autor: Alex Winter, geboren 1960 in Zürich/Schweiz, absolvierte die Kunstgewerbeschule in Zürich. Er arbeitete zunächst als Dekorationsgestalter, später in verschiedenen Berufen im In- und Ausland. Ab 1980 unternahm er immer wieder mehrjährige Reisen, die ihn vor allem nach Australien, Neuseeland und in die Südsee führten. Alex Winter lebt heute mit seiner Frau im Zürcher Oberland Meine Meinung: „Die Toten von Moonlight Bay“ ist der zweite Fall von Detective Darryl Simmons. Ich muss gestehen, dass ich nach der Lektüre des ersten Bandes schon mit recht hohen Erwartungen an dieses Buch herangegangen bin, und ich wurde keineswegs enttäuscht. Eher im Gegenteil, erneut hat der Autor es mit seinem flüssigen Schreibstil und dem Aufbau der Story geschafft, dass ich von der ersten Seite an gefesselt war, und das Buch an einem Stück durchgelesen habe. Die Spannung der Story wird gleich zu Beginn erzeugt und steigert sich durch viele unerwartete Wendungen immer mehr, bis man am Ende die Lösung des Falles erfährt. Langweilig wird es dem mitfiebernden Leser nie, vor allem ahnt man auch bis zuletzt nicht, wie genau der Schluss aussehen wird, daher wartet man gespannt auf Simmons Zusammenfassung, um die endgültigen Verknüpfungen zu begreifen. Noch etwas, was mich an diesem Buch begeistert hat, ist die erneute Schilderung der australischen Landschaft, der Vegetation und der Tierwelt, dadurch sieht man alles geradezu bildlich vor Augen. Ich bin nach der Lektüre dieses Buches wirklich begeistert, und hoffe schon jetzt auf einen dritten Teil. Jedem Krimifan kann ich nur empfehlen, dieses Buch zu lesen. Ich vergebe 5 Sterne.  

    Mehr
    • 3
  • Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach!

    Hol dir mehr von LovelyBooks