Alexa McNight SehnSucht

(79)

Lovelybooks Bewertung

  • 72 Bibliotheken
  • 8 Follower
  • 0 Leser
  • 31 Rezensionen
(51)
(19)
(5)
(4)
(0)

Inhaltsangabe zu „SehnSucht“ von Alexa McNight

SehnSucht In The City Über den Tod ihres Mannes tröstet sich Muriel mit Sex-Abenteuern. Mal allein, oft zu zweit, aber auch zu dritt. Eine neue Beziehung lehnt sie kategorisch ab. Sie will nur noch Lust, nie wieder Liebe. Bei einem ihrer OneNightStands »stolpert« sie jedoch über einen Mann, der ihr nicht mehr aus dem Sinn geht …

Beinahe völlig Sinn- und Handlungsfrei

— Pachi10
Pachi10

Eine wundervolle Geschichte voller Leidenschaft,Lust und Sehnsucht

— Moorteufel
Moorteufel

SO ETWAS finden Frauen echt anregend? Unfassbar. Für mich war das Buch so erotisch wie eine Kühltruhe voller Schnitzel (bin Vegetarierin!)..

— Queenelyza
Queenelyza

Wunderschönes Buch mit viel Erotik und unfassbar schönem Inhalt.

— laila_violet
laila_violet

Endlich mal ein Erotik Roman, ohne permanente Wiederholungen. Unheimlich gut geschrieben und prickelnd bis zum Schluss! Unbedingt lesen! ☺

— Annilane
Annilane

Knisternde Erotik mit viel Gefühl versetzt. Ein Leseerlebnis.

— Mone80
Mone80

ein sooo schönes Buch. habe geweint und mit ihr gelitten. muss Frau lesen

— Ani_85
Ani_85

Bisher bester Roman den ich aus dem Erotikgenre in der Hand hielt!

— Ayanea
Ayanea

Stöbern in Erotische Literatur

Paper Palace

Ziemlich vorhersehbar und im Mittelteil passiert nicht viel - trotzdem hat es so süchtig gemacht, dass ich es nicht aus der Hand legen konnt

DrunkenCherry

Audreys Geheimnis

Eine Erotikroman mit einigen prickelnden Träumen und einer Liebesgeschichte.

claudi-1963

Big Rock - Sieben Tage gehörst du mir!

Eine unglaublich wundervolle Geschichte, voller Witz, Charme und einer unglaublichen Leichtigkeit.

-Danni-

Love is War - Sehnsucht

Wenn wir getrennt waren, waren wir nicht wir selbst. Wir ergaben bloß zusammen einen Sinn.

lieswasdichgluecklichmacht

Bad Romeo - Wohin du auch gehst

Romantisch, sexy und ein ansprechendes Hin und Her :)

Abundantia

Zwei Sehnsüchte (WG 2)

Ein gelungener zweiter Band

nani1705

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Beinahe völlig Sinn- und Handlungsfrei

    SehnSucht
    Pachi10

    Pachi10

    18. April 2017 um 13:47

    Es gibt erotische Romane, die haben eine gute Handlung und eine umfangreiche Geschichte. Und dann gibt es erotische Romane wie diesen. Die Handlung: eine Frau die  nach dem Tod ihres Mannes der Liebe und Gefühlen abgeschworen hat, tröstet sich mit Sexabenteuern durch den Alltag. Bis sie draufkommt, dass sie ihren Chef liebt und er sie. Die Seiten die sich mit der Handlung befassen, beschränken sich ungefähr auf 10 Seiten. Der Rest der 200 E-book Seiten sind diverse Sexspielchen. Ich habe dem Buch 2 Sterne gegeben weil 1 Stern für das schlechte Buch und einen 2. Stern für die Fantasie der Autorien die Sexspielchen betreffend. Ich glaube die Autorin hat alles zusammengetragen und in dieses Buch gepackt, was es so gibt. Dazu in allen möglichen Personen-Konstellationen: Frau-Mann, Frau-Frau, Mann-Mann, zu Zweit, zu Dritt, zu Viert, zu Vielt...... sämtliche Klischees bedient. Der Ablauf immer derselbe. Das ist mir für einen Roman zu wenig

    Mehr
  • SehnSucht ereilt jeden . . .

    SehnSucht
    Legeia

    Legeia

    04. February 2014 um 17:42

    Über den Tod ihres Mannes tröstet sich Muriel mit Sex Abenteuern. Mal allein, oft zu zweit, aber auch zu dritt. Eine neue Beziehung lehnt sie kategorisch ab. Sie will nur noch Lust, nie wieder Liebe. Bei einem ihrer One Night Stands »stolpert« sie jedoch über einen Mann, der ihr nicht mehr aus dem Sinn geht … Die Autorin: Alexa McNight wird inspiriert vom Leben, das gelebt und geliebt werden will. Süß ist es, bittersüß manchmal. Sonnig ist es, doch wo Sonne ist, da gibt es auch Schatten. In ebendiese Schatten taucht Alexa McNight ein und sucht die Storys, die wirklich erzählt werden wollen. Die Charaktere, die sie auf dieser Suche findet, haben Ecken und Kanten; eigenwillig sind sie und in ihren Handlungen nicht immer zu verstehen. Gefunden werden sie in dem einen Moment, der Zweifel aufwirft und das Potenzial besitzt, alles zu ändern - ohne jedoch ein Happy-End-Versprechen zu geben. Meine Meinung: Muriel Jones schreibt sehr erfolgreich eine monatliche Kolumne für das KINGz Magazin. Man könnte denken, dass sie eine Frau ist, die alles im Griff hat - ihr Leben, ihren Job und ihre Gefühle. Doch Muriel verfolgen die Schatten der Vergangenheit. Sie hat ihren Mann Noah verloren, der an Krebs starb. Seitdem lebt sie in Chicago, hat New Orleans auf Grund der Erinnerungen verlassen und tröstet sich mit One Night-Stands über ihren Schmerz hinweg. Sie ist nicht bereit, jemanden dauerhaft in ihr Leben zu lassen, doch auch sie muss erkennen, dass Liebe das beste Heilmittel für ein gebrochenes Herz ist. An Alexa McNights Romanen gefällt mir, dass es nicht zu Aneinanderreihungen von Sexszenen kommt, sondern dass eine Geschichte erzählt wird. Muriel durchläuft eine nachvollziehbare Entwickung, dabei wird ihre Vergangenheit beleuchtet, sodass der Leser/die Leserin langsam erfährt, warum sie so lebt. Emotionen spielen eine wichtige Rolle. Nichts wikt aufgesetzt oder verklärt, eben ein Roman, der aus dem Leben gegriffen scheint. Die Beschreibungen von Chicago und New Orleans waren sehr bildhaft, die erotischen Szenen anschaulich und aufregend beschrieben. Der detaillierte Schreibstil war nicht zu überfrachtet und angenehm zu lesen. Wer einen erotischen Roman mit Stil und Handlung lesen möchte, der sollte zu "SehnSucht" greifen.

    Mehr
  • Leserunde zu "SehnSucht | Erotischer Roman" von Alexa McNight

    SehnSucht
    Waldschrat

    Waldschrat

    So ihr Lieben, weiter geht es mit "SehnSucht", den ersten Roman von Alexa McNight. Vor kurzem gab es eine tolle und sehr witzige Leserunde zu ihrem zweiten Erotikroman "NeuGier" und ich muss ehrlich sagen, es war eine große Bereicherung, dass wir uns so gut und v.a. so viel mit Alexa austauschen konnten. Daher startet nun hier die zweite Leserunde, zwar ohne Buchgewinn, dafür ist aber die Autorin mit von der Partie! Hier noch schnell die Kurzinfo über Sehnsucht: "SehnSucht In The City Über den Tod ihres Mannes tröstet sich Muriel mit SexAbenteuern. Mal allein, oft zu zweit, aber auch zu dritt. Eine neue Beziehung lehnt sie kategorisch ab. Sie will nur noch Lust, nie wieder Liebe. Bei einem ihrer OneNightStands »stolpert« sie jedoch über einen Mann, der ihr nicht mehr aus dem Sinn geht …" zu finden auf der Homepage des blue panther books Verlages! http://www.blue-panther-books.de/de/buecher/browse/30.html

    Mehr
    • 84
  • Niveauvolle Erotik - absolut empfehlenswert!

    SehnSucht
    Ein LovelyBooks-Nutzer

    Ein LovelyBooks-Nutzer

    10. September 2013 um 21:41

    *INHALT* Muriel lebt seit zwei Jahren in Chicago, arbeitet als erfolgreiche Kolumnistin bei einem Männermagazin und sucht in ihrer Freizeit das schnelle Sex-Abenteuer. Auf einen Mann festlegen oder gar verlieben will sie sich nicht mehr - zu schmerzhaft ist die Erinnerung an ihren verstorbenen Mann. Das geht so lange gut, bis sie zu einem Ménage-à-trois eingeladen wird, bei dem sie ein Mann verwöhnt, während der zweite nur zuschaut und sie festhält. Trotzdem - oder gerade deswegen - kann sie ihn nicht vergessen. Sie weiß jedoch nichts über ihn und hat ihn in der Dunkelheit auch nicht sehen können - lediglich die Kette, die er trug. Gleichzeitig kommt mehr Bewegung in ihren Berufsalltag: Ihr Vorgesetzter Leander spannt sie ein, lädt sie zu einer Geschäftsreise ein und plaudert erstaunlich offen über sein Privatleben, das er sonst unter Verschluss hält. Ist er vielleicht doch nicht so eiskalt und unnahbar, wie er immer tut? Doch Muriel muss immer wieder an den geheimnisvollen Fremden denken. Ihm scheint es genauso zu gehen, denn irgendwann lädt er sie zu einer Fortsetzung ein, diesmal nur zu zweit.. *MEINE MEINUNG* Ich habe "NeuGier", den zweiten Erotikroman von Alexa McNight, bereits in einer von der Autorin begleiteten Leserunde lesen dürfen und habe daraufhin beschlossen, auch ihren ersten - SehnSucht - nachzuholen. Und auch hier wurde ich nicht enttäuscht. Die Autorin wartet mal wieder mit Charakteren auf, die interessant und eigenwillig sind, sympathisch und vor allem authentisch. Muriel, die anfangs eine "Fuck-and-go-Einstellung" hat, verändert sich langsam, aber unaufhaltsam und beginnt, wieder Gefühle zuzulassen. Und auch diese Entwicklung ist toll dargestellt, vor allem ist sie aber glaubwürdig. Die eindeutigen Szenen, die einen großen Teil des Buches ausmachen - wie man es bei einem Erotikroman erwartet - sind sehr niveau- und geschmackvoll. Sie wirken niemals platt, sondern sinnlich und ansprechend. Und sie ergänzen die Handlung, setzen ihr das i-Tüpfelchen auf, sodass sich ein rundes, harmonisches Gesamtbild ergibt. Oftmals hatte ich bei Erotikromanen das Gefühl, dass die Szenen nur geschrieben worden sind, um dem Buch den "Erotik"-Stempel aufsetzen und auf der aktuellen Welle mitschwimmen zu können - davon ist dieses Werk meilenweit entfernt, und dafür bin ich der Autorin dankbar. Ich kann dieses Buch (sowie seinen Nachfolger) jedem ans Herz legen, der stilvolle Erotik zu schätzen weiß und sich von ein klein wenig Herzschmerz nicht abschrecken lässt.

    Mehr
  • Prickelnd und Spannend bis zur letzten Seite.

    SehnSucht
    Katis-Buecherwelt

    Katis-Buecherwelt

    28. August 2013 um 16:12

    Klappentext: SehnSucht In The City Über den Tod ihres Mannes tröstet sich Muriel mit Sex Abenteuern. Mal allein, oft zu zweit, aber auch zu dritt. Eine neue Beziehung lehnt sie kategorisch ab. Sie will nur noch Lust, nie wieder Liebe. Bei einem ihrer OneNightStands »stolpert« sie jedoch über einen Mann, der ihr nicht mehr aus dem Sinn geht … (Textquelle: amazon.de) Zum Buch: Das Cover zeigt eine wundervolle Frau, mit langen Wimpern, und einer prickelnd erotischen Ausstrahlung. Das Cover gefällt mir sehr gut und ich habe es immer wieder ansehen müssen beim Lesen. Erster Satz: „Der Film hielt in keiner Weise, was der Trailer versprochen hatte.” Meine Meinung: Muriel arbeitet bei einem Männermagazin namens KINGz als Kolumnistin, sowie ihre beste Freundin Emma. Muriel ist eine sehr starke Persönlichkeit, die sich nicht so schnell unterkriegen lässt. Nicht im Job und auch nicht in ihrem Privatleben. Denn erst vor einiger Zeit hat Muriel ihren geliebten Ehemann verloren, an dem sie noch sehr hängt und sich daher geschworen hat, keine feste Bindung einzugehen, sondern sich nur ihrer Lust hingeben möchte. Doch schon bald, nach einem Sexabenteuer, geht ihr ein fremder Spielgefährte nicht mehr aus dem Sinn. Wer wohl dieser geheimnisvolle Typ ist? Während sie immer wieder an diese Begegnung denkt, läuft es in ihrem Job nicht ganz so rund. Ihr Chef Leander beauftragt sie mit einem besonderen Fall und sie muss ihn immer öfter bei Veranstaltungen begleiten. Zudem fehlen ihr die genialen Einfälle. Wird sie ihren Chef zufrieden stellen und kann sie den unbekannten ausfindig machen? Alexa McNight hat mich mit ihrem erotischen Roman sehr überrascht und direkt in ihren Bann gezogen. Der Schreibstil ist sehr flüssig zu lesen, Umgebungen sowie die erotischen Szenen sind bildlich vorstellbar und bewirken ein prickelndes Leseerlebnis. Die Mischung aus einer tragischen Vergangenheit, Karriere und prickelnder Erotik macht diesen Roman zu etwas ganz besonderem. Ich konnte nur sehr schwer das Buch zur Seite legen, denn ich wollte immer mehr über Muriel erfahren, sowie die erotischen Fantasien miterleben. Sehnsucht ist nicht nur ein erotischer Roman, sondern hat zudem eine spannende Story, liebevolle Charaktere, eine traurige Vergangenheit aber auch eine wundervolle Liebesgeschichte im Gepäck. Nach etwas über der Hälfte des Buches konnte ich mir denken, wer sich hinter dem geheimnisvollen Mann handelt. Doch es blieb weiterhin spannend bis zum Ende und ich fieberte dem Ende entgegen. Dieses Buch habe ich mit einem lächelnden aber auch weinenden Auge geschlossen, da ich am liebsten noch mehr gelesen hätte über Muriel. Fazit: Ein sinnlich erotischer Roman, mit einer tragischen Vergangenheit, fantasievollen Sexgeschichten und einer wundervollen neuen Liebe! Prickelnd und Spannend bis zur letzten Seite. Meine Wertung: 4,5 von 5 Vögel

    Mehr
  • niveauvolle Erotikgeschichte mit viel Lust (und Sehnsucht) auf mehr!

    SehnSucht
    Waldschrat

    Waldschrat

    27. August 2013 um 20:04

    Kurzbeschreibung SehnSucht In The City Über den Tod ihres Mannes tröstet sich Muriel mit SexAbenteuern. Mal allein, oft zu zweit, aber auch zu dritt. Eine neue Beziehung lehnt sie kategorisch ab. Sie will nur noch Lust, nie wieder Liebe. Bei einem ihrer OneNightStands »stolpert« sie jedoch über einen Mann, der ihr nicht mehr aus dem Sinn geht … Mein Leseeindruck Wie bereits angekündigt habe ich nach der Neugier-Leserunde mit Alexa McNight nun auch ihren ersten Roman „SehnSucht“ vom blue panther books Verlag verschlungen. Ich sage euch, das waren die zwei besten Erotikromane, die ich bisher in der Hand hatte. Die Geschichte ist spannend und glaubhaft, die Charaktere sympathisch und nicht überzogen, die Erotikszenen abwechslungsreich. Ich fand es wieder sehr erstaunlich, wie Alexa es geschafft hat, dass “SehnSucht” kein billiger Erotikschmöker ist, wie einige andere Werke bei blue panther books, sondern dass die Geschichte niveauvoll und die Charaktere so liebevoll gezeichnet sind, dass ich das Buch einfach nicht aus der Hand legen konnte und einmal angefangen bis spät in die Nacht weiterlesen musste. In Sehnsucht geht es um Muriel, die in Chicago Kolumnen für das Männermagazin KINGz schreibt. Dabei wird sie von ihrem scheinbar cholerischen Chef tyrannisiert, obwohl ich ihn ja weder als Tyrann, noch als cholerisch beschreiben würde, aber Muriels Beschreibungen der Situationen sind immer äußerst witzig. „Als er eine Minute vor neun ins Büro gekommen war, hatte er eine Brise eisiger Luft hinter sich hergezogen, in der seine miese Laune wie eine Bedrohung waberte. Auf jedem Meter hatte er seinen Guten-Morgen-Gruß geknurrt und dabei geklungen, als wünschte er sie alle zur Hölle. Muriel hatte ihm betont freundlich geantwortet, ihn im Stillen einen Psychopathen geschimpft und sich telepathische Fähigkeiten gewünscht, mit denen sie ihm die Erkenntnis ins Hirn pflanzen könnte, dass sie und die anderen Redeakteure nicht von ihm abhängig waren, sondern es sich andersrum verhielt.“ Er heißt übrigens Leander und an dieser Stelle muss ich mal kurz mit einem fetten Leuchtepfeil darauf hinweisen, was für unglaublich tolle Namen ihren Weg in die Geschichte gefunden haben. Muriel und Leander haben es mir aber besonders angetan! Trotz der fiesen Beschreibungen des Chefs hatte ich mich übrigens recht schnell in Leander verliebt (schon allein der Name!) und gehofft, dass er der Deckel zu Muriels Topf wäre. Aber das ist eine komplizierte Geschichte und ihr müsst der Sache schon selbst auf den Grund gehen! Nach dem traurigen Ende ihrer Ehe ist sie nicht offen für einen neuen Mann in ihrem Leben und stürzt sich stattdessen in allerlei One Night Stands. Dabei begegnet sie natürlich einem Mann, der sie einfach nicht mehr loslässt. Wie es immer so ist. Allerdings weiß sie nicht, wie er aussieht, sie hat nur ein Indiz: die Kette mit dem Kreuz um seinen Hals. Diese Kette hat mich ziemlich verfolgt und ich habe mit Muriel verzweifelt danach Ausschau gehalten! „SehnSucht“ ist ein Erotikroman mit Witz und Verstand, wobei weder Erotik noch Romantik zu kurz kommen. Ich konnte übrigens noch nicht feststellen, ob mir „SehnSucht“ oder „NeuGier“ besser gefällt, im Moment würde ich „SehnSucht“ vermutlich den Vorrang geben. Für mich steht aber definitiv fest, dass ich sehnsüchtig auf den nächsten Roman von Alexa warte und mich dann postwendend drauf stürzen werde. Man sollte sich an guten Autoren festklammern, wenn man sie denn einmal gefunden hat. Von daher meine absolute Leseempfehlung für die beiden Romane, mit „NeuGier“ konnte ich ja bereits einige Leseratten überzeugen und ich denke, dass euch auch die „SehnSucht“ nicht enttäuschen wird! Ich werde dran bleiben und mich zeitnah melden, wenn das Erscheinungsdatum des nächsten Prachtexemplars bekannt ist!

    Mehr
  • erotische Dates

    SehnSucht
    Saphir610

    Saphir610

    22. July 2013 um 22:55

    uriel ist vor zwei Jahren von New Orleans nach Chicago gezogen und arbeitet dort bei einem Männermagazin als erfolgreiche Kolumnistin. Sie ist in ihrer Freizeit an diversen Sexabenteuern interessiert. Wie beim Klappentext zu lesen ist, sie will nur noch Lust, nie wieder Liebe. Denn Muriel ist aus New Orleans fort gegangen, nachdem ihre große Liebe gestorben ist. Doch bei einem ihrer Lustabendteuer, zu Dritt, ist ein Mann dabei, der ihr nicht mehr aus dem Sinn geht, auch wenn sie nur seinen Kettenanhänger gesehen hat. Dazwischen gibt es noch nette Szenen mit Muriels Freundinnen, z.b. der Besuch eines ganz besonderen Etablissements, wo sie ihre Freundin beim Ausleben ihrer eigenen Fantasie beobachten kann. Neben anderen, gut geschilderten Szenen, hat mich diese besonders angesprochen. Und die Erwähnung des Buches "Der Alchimist" und dessen Beurteilung in der Geschichte von Sehnsucht fand ich einfach nur gut. Ich bin da mit der Autorin einer Meinung, und fand es in der gelungenen Geschichte mit heißem Sex und einer guten Handlung ein klasse Highlight. Die Geschichte ist gut aufgebaut und die Abendteuer von Muriel ansprechend geschildert. Ein schöner erotischer Roman, der sich wirklich gut lesen lässt und ohne das klischeehafte Drumherum auskommt.

    Mehr
  • mmmhhh naja ....

    SehnSucht
    claudia_techow

    claudia_techow

    01. May 2013 um 13:32

    So richtig umgehauen hat mich das Buch nicht. Die Erotikszenen sind sehr gut und richtig hot für mich kam aber daher die Handlung etwas zu kurz. Mit Muriel der Protagonistin würde ich nicht richtig warm. Die Autorin schreibt sehr detaliert  was zum einen sehr positiv ist aber in manchen auch negativ.  Mein Fall war es jetzt nicht so was nicht heißt das es euch auch nicht gefällt :) Wer meiner Meinung auf viel Erotik und nicht so sehr Handlung steht der ist hier genau richtig.

    Mehr
  • Rezension zu "SehnSucht | Erotischer Roman" von Alexa McNight

    SehnSucht
    elchi

    elchi

    27. February 2013 um 20:25

    „Sehnsucht“ von Alexa McNight ist ein leidenschaftlicher und heißer Erotik-Roman mit einem Hauch Chick-Lit. Zu Beginn dachte ich jedoch „ohje, … wenn das ganze Buch so ist..., dann scheint es mir der reinste Porno zu sein“, da der Prolog gleich zur Sache geht und voll reinhaut – aber ich habe mich nicht abschrecken lassen und weiter gelesen und nach ein paar Seiten musste ich feststellen, dass das Buch sogar eine romantische Handlung mit viel Gefühl hat, die mich ein wenig an eine Mischung aus „Sex and the City“ und „Der Teufel trägt Prada“ erinnert. Mit viel Witz und Humor und einem locker flockigem Schreibstil entführt uns die Autorin in leidenschaftliche, lustverheißende, einfühlsame, aber dennoch auch schonungslos offene Szenarien und die tiefen Gefühle einer jungen Frau, der Protagonistin, Muriel, die ihren Ehemann verloren hat und sich durch Sexabenteuer über den schmerzenden Verlust hinweg tröstet. Alexa McNights Beschreibungen wirken keinesfalls billig oder plump, sie hat es geschafft eine ausgewogene Mischung aus fesselnder Erotik und lässigem Chick-Lit zu verbinden in dem sie die Geschehnisse mit einer gefühlvollen, tiefergehenden Handlung ummantelt, diese einige nichtvorhersehbare Wendungen aufweist und den Leser in seinen Bann zieht. Auch die Beschreibung der Charaktere wirkt sehr authentisch, vielseitig und liebenswert. Muriel Jones ist eine selbstbewusste, zielstrebige, junge Frau, die Kolumnen für das Männermagazin KINGz schreibt und seit dem Tod ihres Mannes der Männerwelt abgeschworen hat. Als Leser erleben wir ihre Ängste und Gefühle hautnah mit, auch ihre Alpträume bezüglich ihres Mannes, Noah, weshalb sie sich nicht mehr verlieben möchte und eine „Fuck-to-Go“ Einstellung vertritt, die vor allem ihrer besten Freundin Emma so gar nicht in den Kopf gehen will. Dies ändert sich aber sobald Muriels Gefühle nach einem Liebesabenteuer zu dritt durcheinander geraten. Auch die Beschreibungen der Charaktere von Muriels Freundinnen, Emma, Janis und Anna wirken real und sind sehr vielseitig. So arbeitet Emma, z.B. auch für KINGz und Janis ist lesbisch. Anna dagegen wirkt eher wie die stinknormale Hausfrau. Aber wie komme ich auf „Sex and the City“? Hierfür sind zum einem der ganze Lebensstil von Muriel verantwortlich, ihr Job, ihre Sexabenteuer, ihre abendlichen Unternehmungen und der ganze Flair, zum Anderen aber die Mädelstreffs der vier Freundinnen, die jeden Monat beim Brunchen auf irgendetwas einen „Toast“ aussprechen und bis ins kleinste Detail über alles plaudern. Muriels Vorgesetzter Leander hingegen erinnert mich an „Der Teufel trägt Prada“. Geheimnisvoll, undurchschaubar und seine Mitarbeiter gedanklich oft in den Wahnsinn treibend, wird er nach und nach zu einer tollen Persönlichkeit und einem begehrenswerten Mann. Fazit: Geschmackvoll beschriebener, lustverheißender und schonungslos offener Erotik-Roman mit einem Hauch Chik-Lit und gefühlvoller Handlung, die den Leser einfach in seinen Bann zieht! Ein absoluter Page-Turner für prickelnde Lesestunden!

    Mehr
  • Rezension zu "SehnSucht | Erotischer Roman" von Alexa McNight

    SehnSucht
    Cat_Lewis

    Cat_Lewis

    24. February 2013 um 20:16

    Inhalt: Nach dem Tod ihres Mannes, den sie erst vor kurzem geheiratet hat, bricht für Muriel Jones eine Welt zusammen. Um ihr früheres Leben hinter sich zu lassen, verlässt sie New Orleans und wagt in Chicago einen Neuanfang. Seitdem sind zwei Jahre vergangen und sie arbeitet als Journalistin bei der Männerzeitschrift KINGz. Ihre Kolumnen haben sie mittlerweile berühmt-berüchtigt gemacht. Ihr Chef treibt sie jedoch mit seiner kalten und arroganten Art immer wieder in den Wahnsinn, was ihr den Spaß an der Arbeit nimmt. Ihre Freizeit verbringt sie gerne mit ihren Freundinnen Anne, Emma und Janis und lässt sich gerne auf sexuelle Abenteuer ein – allerdings verlaufen die niemals länger als eine Nacht. Noch immer sitzt die Trauer über den Verlust von Noah tief in ihrer Seele fest und sie kann nicht damit abschließen. Bei einem One-Night-Stand trifft sie jedoch auf einen Mann, der ihr nicht mehr aus dem Kopf geht und ihr Gefühlsleben vollkommen auf den Kopf stellt. Fazit: „SehnSucht“ ist ein erotischer Liebesroman aus der Feder von Alexa McNight. Die Protagonistin ist Muriel Jones, die mir als Leserin schon nach wenigen Seiten sehr ans Herz gewachsen ist. Immer wieder punktet sie durch ihre sympathische Art, auch wenn ihre sexuelle Einstellung manchmal ein wenig fragwürdig ist. Auch nach zwei Jahren ist sie noch nicht über den frühen Tod ihres Ehemannes hinweg gekommen und lässt sich auf nichts festes mehr ein. Mit wem sie schläft und was seine Beweggründe sind interessiert sie nicht. Hauptsache, sie hat ihren Spaß. Von Beruf her ist sie leidenschaftliche Journalistin und für ihre „Ungeschminkt“-Kolumnen in der Männerzeitschrift KINGz unter den Lesern sehr bekannt. Darin setzt sie sich mit allen möglichen Mann-Frau-Verwirrungen auseinander und nimmt so manches Thema kritisch unter die Lupe. Kritisch ist allerdings auch ihr Chef – Leander Sands, der trotz seines guten Aussehens einen echten Eisklotz mit kalten grauen Augen darstellt. Er macht Muriels Leben nicht einfach, ganz im Gegenteil. Nicht nur privat, sondern auch auf Arbeit macht sich immer mehr Frustration bei Muriel breit und lässt sie zu den merkwürdigsten Taten schreiten. Gemeinsam mit ihren Freundinnen besucht sie regelmäßig Clubs, Restaurants und geht auf die Suche nach willigen Männern, die ihrem Charme erliegen. Ein wenig erinnert dieses ganze Szenario an die Serie „Sex and the City“ (wie lustigerweise auch auf dem Rückdeckel des Buches bereits vollkommen treffend vermerkt ist – „SehnSucht in the City“). Einige Charaktere haben sich in „SehnSucht“ auch tatsächlich wiedergespiegelt, nur dass Muriel alias Carrie Bradshaw nicht auf der Suche nach Mr. Big, sondern nach Spaß und Lust war, ohne tiefere Beziehungen einzugehen. Dass sie Mr. Big schließlich doch noch begegnet, hätte sie wahrscheinlich nicht gedacht ;) Der Schreibstil von Alexa McNight hat mir unheimlich gut gefallen. Die erotischen Szenen kommen keinesfalls zu ordinär rüber, der Stil ist ziemlich fesselnd (ich habe das Buch in einem Rutsch durchgelesen) und sowohl die Protagonistin Muriel, als auch ihre Freundinnen und ihr Chef sind relativ gut ausgearbeitet und nicht zu oberflächlich. „SehnSucht“ von Alexa McNight ist ein unglaublich gefühlvoller, aber auch sehr heißer Roman, der einen so schnell nicht mehr loslässt. Eines der Hauptthemen ist u.a. die Verarbeitung des Verlustes eines geliebten Menschen, das Loslassen und der Neubeginn. Muriel muss erst neu erlernen, wie es ist, sich zu verlieben und andere Menschen an sich heran zu lassen. Um es kurz zu sagen: fesselnd, heiß, einfach umwerfend und unbedingt empfehlenswert!

    Mehr
  • Rezension zu "SehnSucht | Erotischer Roman" von Alexa McNight

    SehnSucht
    Sunnyle

    Sunnyle

    03. February 2013 um 18:15

    Muriel ist eine sympathische, wenn auch anderen gegenüber verschlossene Protagonistin. Mit ihrer Vergangenheit hat sie sehr zu kämpfen und durch den Verschluss der Gefühle flüchtet sie sich mehr oder weniger von einem OneNight Stand in den nächsten. Binden möchte sie sich auf keinen Fall, denn dazu müsste sie Gefühle zulassen und etwas von sich preis geben, was sie keinesfalls tun möchte. Mit Muriel hat die Autorin eine sowohl toughe als auch verschlossene Protagonistin erschaffen. Sie lebt ihre sexuellen Lüste aus, wie es ihr gefällt - hauptsache sie hat Spaß an der Sache. Am Liebsten sind ihr OneNight Stands, welche damit enden, dass sich die Wege der beiden nicht mehr kreuzen, ohne Fragen zu stellen, antworten geben zu müssen oder Gefühle zu investieren. Als Leser erlebt man Muriels Gefühlschaos von Seite zu Seite mehr mit. Ihre eigentlich verschlossene und auch zurückhaltende Art mag zunächst nicht so recht mit der durchtriebenen Persönlichkeit zusammenpassen. Und doch erscheint ihr Handeln schlüssig. Muriel ist von der Autorin nämlich sehr durchdacht dargestellt. Wenn man auch erst nach und nach erfährt, weshalb Muriel so sehr abgestumpft ist. Der Handlung folgt man durch die auktoriale Erzählperspektive. Im Vordergrund steht hierbei Muriel, deren unbewältigte Vergangenheit sowie die Gegenwart. Bereits im Prolog wird man in eine heiße Szene manövriert, welche sogleich erahnen lässt, worauf man sich als Leser im Fortlauf der Handlung freuen darf. Und es wird einem nicht zuviel versprochen. Muriel geht offen mit ihrer Sexualität um und lebt ihren Trieb frei aus. Und doch bleibt der Handlungsstrang um deren Vergangenheit und dem geheimnisvollen Liebhaber nicht auf der Strecke. Ab und zu hätten die erotischen Szenen zwar etwas weniger sein dürfen, aber die Abwechslung zwischen ernsten und nachdenklichen Momenten verblassen dadurch nicht und bleiben auch nicht auf der Strecke. Es ist sehr schwer, das perfekte Maß an erotischen Szenen und tiefgründiger Handlung zu finden. Doch Alexa McNight ist es gut gelungen, dies umzusetzen. Auch die authentische Darstellung der Protagonistin ist ihr gut in der Umsetzung gelungen. Ihr Kampf sich mit der Vergangenheit auseinanderzusetzen ist so greifbar umgesetzt worden, dass ich ihren Schmerz und Verlust durchwegs nachempfinden konnte. Der von ihr gelebte Lebensweg ist der einzige, welchen sie mit sich vereinbaren kann - bis zu jenem, merkwürdigen Abend... Die erotischen Szenen sind abwechslungsreich in die Handlung integriert. Es gibt kein "Schema F" welchem die Autorin folgt, sondern sie überrascht sowohl durch Einfallsreichtum als auch den unterschiedlichen Situationen, in welche sich die Protagonistin begiebt. Fazit: "Sehnsucht" von Alexa McNight ist ein gefühlvoll geschriebenes Buch mit Tiefgang, bei welchem der Leser nicht zwischen den erotischen Szenen nach der eigentlichen Handlung suchen muss. An den Gefühlen der Protagonistin Muriel lässt die Autorin einen durch und durch teilhaben, was mir sehr gut gefallen, mich aber auch sehr mit Muriel mitleiden hat lassen.

    Mehr
  • Rezension zu "SehnSucht | Erotischer Roman" von Alexa McNight

    SehnSucht
    Melanie_J

    Melanie_J

    25. January 2013 um 00:51

    Muriel Jones ist bekannt für ihre ehrlichen und raffinierten Kolumnen im Männermagazin KINGz. Neben ihrer Arbeit als Redakteurin beherrscht jedoch noch etwas anderes ihr Leben in Chicago und das sind Sexabenteuer. Egal mit wem, solange es knistert und sie von ihrer schmerzhaften Vergangenheit ablenkt, die sie vor zwei Jahren scheinbar hinter sich gelassen hat. Doch bei einem dieser Abenteuer begegnet sie einem Mann, der ein ungeahntes Interesse in ihr weckt, obwohl sie nicht einmal weiß, wie er aussieht. Und darüber hinaus wird die Anspannung zwischen ihrem Chef Leander und ihr immer deutlicher, als er ihr anscheinend absichtlich die Leviten liest. Aber nach einer Reise nach New Orleans weiß Muriel nicht mehr, ob ihr Chef wirklich so kaltherzig ist, wie sie immer gedacht hat … Der Roman von Alexa McNight beginnt schon mit einer sehr heißen Szene im Kino und macht somit große Lust auf den Rest des Buches, der keineswegs enttäuscht. Man liest aus Muriels Sicht, deren Leben vor allem aus ihrer Arbeit als Redakteurin des Männermagazins KINGz, den Treffen ihrer Freundinnen Emma, Anne und Janis und den vielen Sexabenteuern besteht. Zuerst denkt man sich nichts dabei und nimmt hin, wie ihr Leben ist und das sie Spaß hat, aber umso mehr man von ihr liest, desto schneller merkt man, dass hinter Muriels Abenteuern etwas liegt, dass sie zu verdrängen versucht. Neben all den sehr erotischen Szenen, die überaus authentisch und nicht übertrieben beschrieben werden, um immer noch Platz für das eigenen Kopfkino zu lassen, wird man in diesem Buch auch mit einer wirklich süßen und bewegenden Liebesgeschichte konfrontiert. Ihr Chef Leander scheint auch anfangs nicht unbedingt der zu sein, der er wirklich ist. Er ist kühl und keiner, der Lob laut ausspricht. Für Muriel ist ein Monster, aber ob er es noch lange für sie bleibt, muss wohl jeder selbst herausfinden, an und für sich. Mir hat dieses Buch außerordentlich gut gefallen. Mich hat Muriels Geschichte unglaublich berührt, was man vielleicht von einem erotischen Roman nicht gerade erwartet, aber so war es hier. Die Seiten sind so dahingeglitten, dass ich nicht mehr aufhören wollte zu lesen und jedem dieses Buch wärmstens empfehlen kann, der zu dieser kalten Jahreszeit sich etwas warmhalten will und nichts gegen eine erotische Geschichte gepaart mit einer bewegenden Liebe hat. Unglaubliches Buch, ich freue mich schon sehr, mehr von Alexa McNight zu lesen. Herzen: 5 von 5 (von Mel's Bücherblog)

    Mehr
  • Rezension zu "SehnSucht | Erotischer Roman" von Alexa McNight

    SehnSucht
    LiebezuBuechern

    LiebezuBuechern

    25. December 2012 um 23:31

    Nach dem Tod ihres Mannes tröstet sich Muriel über dessen Tod mit Sexabenteuern hinweg. Ihr einziges Ziel ist Spaß und Verführung. Eine neue Beziehung kommt überhaupt nicht in Frage. So folgt ein One-Night-Stand dem nächsten, bis sie über einen Mann stolpert, der ihr nicht mehr aus dem Sinn geht... Wenn ich eines gelernt habe als Leser des Erotischen Romans, dann ist es folgendes: einen guten Erotischen Roman zu schreiben ist wohl wahre Kunst. Nicht selten trifft man in diesem Genre auf plump daher geschriebene Bücher die weder Handlung besitzen, noch sonst irgendwie ansprechend geschrieben sind. Sehnsucht von Alexa McNight dagegen ist eine kleine Ausnahme. Es sei aber auch gleich gesagt, wenn man ein Buch sucht bei dem sich eine sexuelle Handlung an die nächste reiht, dann ist man auch hier falsch. Vielmehr ist Sehnsucht ein Buch mit Handlung und Tiefgang, bei dem die Protagonisten sympathisch dargestellt werden und bei der neben einer Liebeshandlung auch auf Erotik großen Wert gelegt wurde. Muriel ist auf One-Night-Stands aus. Ihr Credo ist einfach nur keine Beziehung und keine Liebe und dann ist scheinbar alles perfekt. Nach dem Tod ihres Mannes will sie erst mal keinen Mann näher an sich heran lassen. Doch dann begegnet sie einem, der ihr nicht mehr aus dem Sinn geht. Bis sie feststellen muss, dass es sich dabei um ihren Boss handelt. Und auch wenn man das jetzt hier vielleicht ein klein wenig vermuten könnte kann ich guten Gewissens sagen, dass dieses Buch so gar nichts mit Shades of Grey zu tun hat. Die beiden Protagonisten sind hier wirklich gut getroffen. Die toughe Powerfrau Muriel, die tief drinnen doch einen weichen Kern hat und der smarte und kühle Leander, der ganz den Chef raushängen lässt. Nie Nebenprotagonisten treten weniger in Erscheinung, weil das Augenmerk hauptsächlich auf Muriel und Leander gerichtet ist. Man verfolgt als Leser also die Annäherung der beiden und erlebt wie die anfängliche Hassliebe in Verliebtheit umschlägt. Zwischendurch ist dies immer wieder mit ansprechenden erotischen Szenen gespickt. Dabei muss man betonen, dass die Autorin hier einige Fantasien bedient und eine große Vielfalt erotischer Gelüste präsentiert. Sprachlich auf einem sehr angenehmen Niveau, ist es ein Leservergnügen in diesem Buch zu schmökern. Schneller als man denkt ist man dann bereits auch am Ende angelangt und wünscht sich das es einfach so weitergehen mag. Besonders gefallen hat mir natürlich auch die Rahmenhandlung, denn die Autorin zeigt damit, dass ein erotischer Roman auch eine stimmige Rahmenhandlung haben kann bzw. vielmehr haben muss. Alexa McNight ist mit Sehnsucht also ein ansprechendes Buch gelungen, dass einige Stunden angenehmes Leservergnügen bereitet und die Fantasie sicher beflügeln wird. Fazit: Wer einen erotischen Roman mit ansprechender Rahmenhandlung und interessanten Protagonisten sucht, der ist bei diesem Buch gut aufgehoben. Wer hingegen ein Buch sucht, dass von Anfang bis Ende mit viel Sex gespickt ist, sollte hier von besser die Finger lassen.

    Mehr
  • Rezension zu "SehnSucht | Erotischer Roman" von Alexa McNight

    SehnSucht
    Griinsekatze

    Griinsekatze

    07. December 2012 um 20:13

    Muriel Jones ist eine Frau, die Weiß was sie will und das ist Sex. Sie will keine Gefühle, keine Liebe. Sie will sich an niemanden binden, will nichts von ihrem One-Night-Stand wissen, nicht einmal den Namen. Es soll einfach unverbindlich sein und sie will danach einfach verschwinden können. Kein Kuscheln, kein gemeinsam Einschlafen, keine Zärtlichkeiten. Eigentlich hält sie das auch durch, bis sie eines Abends zwei Männern begegnet, doch einer der beiden geht ihr nicht mehr aus dem Kopf. Sie weiß nicht, wie er heißt, hat nicht einmal sein Gesicht gesehen und doch spukt er ständig in ihrem Kopf herum. Ihr einziger Anhaltspunkt ist eine Kette mit einem Kreuzanhänger, in dem ein Stein eingelassen ist ... Muriel arbeitet als Redakteurin bei dem Männermagazin, KINGz, für ihren kalten, übel gelaunten und verschrobenen Boss Leander. Er lächelt nie. Ist immer eine Minute vor 9 Uhr auf, arbeit und alle haben beinahe ein bisschen Angst vor ihm. Er und Muriel zicken sich des Öfteren beinahe an, weil er sie wie es aussieht, ständig kritisiert und sie lässt es sich natürlich nicht immer gefallen. Neben der Arbeit hat sie aber noch viel Freizeit für ihre Freundinnen Janis, Anna und Emma. Sie treffen sich jeden dritten Sonntag im Monat zum Brunchen, gehen abends zusammen weg und reden über Gott und die Welt. Sie nehmen einfach kein Blatt vor den Mund und teilen jede Einzelheit ihres Lebens miteinander. Richtige Freundinnen! Als wären ein nervender Boss und ein unbekannter, der ihr nicht mehr aus dem Kopf geht nicht schon genug kämpft sie auch immer wieder mit ihrer Vergangenheit. Sie hat jeden Abend Albträume von Noah, ihrem verstorbenem Ehemann. Nach seinem Tod ist sie aus New Orleans verschwunden und jetzt soll sie mit ihrem Chef genau dorthin. Nach der Reise geht es für Muriel am liebsten weiter wie bisher aber es wird wohl nichts daraus. Sie kämpft mit ihrer Vergangenheit, ihr unbekannter ist immer noch präsent und sie lernt eine andere Seite von Leander kennen, den lächelnden und netten Leander. MUriel sank tiefer in den Drehstuhl und seufzte. Sie musste diesen verflixten Feigling in sich verbannen und Leander anrufen, den einen Rewind-Button, mit dem sie den Morgen zurückspulen und das misslungene Material löschen konnte, gab es nicht. (Seite 201) Es bleibt die ganze Zeit spannend und ich habe das Buch auch in einem Rutsch durchgelesen. Man weiß nicht immer was passiert und wird manches Mal überrascht. Etwas was ich nicht ganz positiv fand waren manches Mal die Situationen in denen Muriel einen neuen für ein One-Night-Stand. Im Kino oder in der Sauna aber naja es ist schließlich ein erotischer Roman ;) Trotzdem sind die Sexszenen nicht aufgebauscht oder nicht realisierbar. Sie sind sehr gut geschrieben, gut formuliert und man kann es sich beinahe bildlich vorstellen. Kopfkinoalarm! :D Fazit: Ein sehr schön geschriebener Roman, der einem das Herz erwärmt und man fühlt ein wenig mit Muriel mit. Die Charaktere sind auch sehr sympathisch besonders Leander hat es mir angetan. Ich mag seine Art einfach. Ich kann das Buch nur jedem empfehlen, der einen erotischen Roman mit mehr Story lesen möchte.

    Mehr
  • Rezension zu "SehnSucht | Erotischer Roman" von Alexa McNight

    SehnSucht
    Lielan

    Lielan

    04. December 2012 um 16:39

    Von mir persönlich hätte ich nie erwartet, dass erotische Literatur mich so begeistern könnte. Aber natürlich liegt das größtenteils auch an der Überzeugungskraft der einzelnen Autoren. Es gibt zwei Arten von erotischer Literatur, entweder sie ist niveauvoll und kann auch eine kreative, mitreißende Handlung aufweisen, oder die Handlung besteht tatsächlich nur aus Sex. Bei Alexa McNights Roman "SehnSucht" ist definitiv der erste Fall zutreffend und so konnte sie mich voll und ganz überzeugen. Das Cover ist sehr ansprechend, irgendwie erinnert mich dieses an eine Kosmetikwerbung. Das Model ist super hübsch und ihr Blick passt perfekt zum Titel "SehnSucht" und weist eine erotische Seite auf. Alexa McNight hat einen sehr ausführlichen Beschreibungstil, sodass der Leser sich sehr gut in bestimmte Situationen einfühlen kann. Ihr Schreibstil fasziniert mich, denn die Handlung beinhaltet eine Mischung aus Liebe, Schmerz, Freundschaft und natürlich erotischen Liebesspielen, die kreativ gestaltet worden sind. Die Autorin beschreibt so kreativ, dass ich sogar selbst schon einen Artikel für Chef von "KINGz"-Magazin schreiben wollte. Sie verschafft dem Leser ein prickelndes Leseerlebnis, dass diesen so manchmal in Extase versetzen wird. Aber der Roman handelt nicht nur von Sex, ganz im Gegenteil er hat eine wunderschöne Handlung, die noch dazu sehr mitreißend ist. Die Handlung ist durchweg spannungsvoll und fesselnd, sodass der Roman zur Droge wird und ein Kapitel nach dem anderen verschlungen wird. Die knapp 250 Seiten sind super schnell verschlungen und der Leser verlangt nach MEHR. Mit und mit lernt der Leser die Protagonistin Muriel immer besser kennen. Wir dürfen erleben, wie sie ihren Alltag beschreitet und ihre kleinen erotischen Abenteuer miterleben. So Mancher wird da wohl rot anlaufen, weil man sich fast wie ein kleiner Spanner vorkommt. Sie ist eine erfolgreiche, extrovertierte, junge Frau, die absolut weiß was sie will. Der Leser versteht nach einer Weile auch wieso Muriel so viel Sex mit verschiedenen Männern hat und ja ich konnte ihren Schmerz nachvollziehen. Da ich sehr nah am Wasser gebaut bin, hat mich diese Handlung so sehr berührt, dass mir auch die Tränen kamen. In ihren Chef Leander habe ich mich direkt verliebt. Seine scheinbar abweisende Art, wirkt irgendwie anziehend, zumindest auf mich, Muriel sieht das scheinbar anders, denn Leander wird regelmäßig als Ungeheuer bezeichnet. Aber was sich neckt das liebt sich ja bekanntlich. Ich liebe die Freundinnen von Muriel. Irgendwie erinnern mich ihre Partys, Brunches und Cocktailnächte an die Mädels aus Sex and the City. Sie haben allesamt Humor und unterstützen sich gegenseitig, sobald eine von ihnen Hilfe benötigt. Besonders angetan war ich von Emma. Sie ist sehr aufgeschlossen, unterhaltsam und sie ist die Freundin, die sich jedes Mädchen nur wünschen kann, außerdem kann sie sehr gut kochen, was natürlich der größte Pluspunkt ist. Emma hat Muriel den Job bei "KINGz" besorgt, womit sie ihr unglaublich geholfen hat, was sich aber erst im Nachhinein heraus stellt. Ich war richtig enttäuscht als ich auf der letzten Buchseite angekommen war, ich möchte noch so viel mehr von den beiden Protagonisten lesen, irgendwie habe ich mich sehr in sie verliebt und es fällt mir schwer mit der Handlung abzuschließen, so sehr hat sie mich gepackt. Mit einem wunderschönen Ende rundet die Autorin ihr gelungenes Wekt ab. Aber ein Glück gibt es für die Leser die ebenfalls wie ich traurig sind, dass der Roman schon ausgelesen ist, eine kleine Zusatzgeschichte: Die Internet-Story "ZusammenStoss". In dieser findet auch schließlich Muriels beste Freundin Emma ihre Erfüllung. Eine wirklich schöne Kurzgeschichte. Hoffentlich wird man noch ganz viel von der Autorin hören.

    Mehr
  • weitere