Alexa Thiesmeyer

(16)

Lovelybooks Bewertung

  • 14 Bibliotheken
  • 2 Follower
  • 0 Leser
  • 13 Rezensionen
(14)
(2)
(0)
(0)
(0)

Lebenslauf von Alexa Thiesmeyer

Alexa Thiesmeyer lebt mit ihrer Familie in Bonn. Studium und Ausbildung zur Juristin. Tätigkeit als freie Journalistin und als Dozentin einer Krankenpflegeschule. Seit 1987 zahlreiche Veröffentlichungen von Komödien, Sketchen und Satiren, die an vielen Orten in Deutschland, Österreich und der Schweiz aufgeführt werden (Impuls-Theater-Verlag). Nach einigen Kriminalgeschichten für Anthologien ist im Herbst 2010 der Kriminalroman „Sonnenblumen zum Selbstschneiden“ (essencia-Verlag) erschienen .

Bekannteste Bücher

Venusberg

Bei diesen Partnern bestellen:

Sonnenblumen zum Selberschneiden

Bei diesen Partnern bestellen:

Adenauerallee

Bei diesen Partnern bestellen:

Melbtal

Bei diesen Partnern bestellen:

Kottenforst

Bei diesen Partnern bestellen:

Sonnenblumen zum Selbstschneiden

Bei diesen Partnern bestellen:
  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
Tags
  • Buchverlosung
  • Buchverlosung
  • Empfehlung
  • Empfehlung
  • blog
  • blog
  • Frage
  • weitere
Beiträge von Alexa Thiesmeyer
  • Venusberg - der fünfte Kriminalroman von Alexa Thiesmeyer

    Venusberg

    ManonGarcia

    17. June 2017 um 02:01 Rezension zu "Venusberg" von Alexa Thiesmeyer

    Venusberg ist der fünfte Kriminalroman von Alexa Thiesmeyer. Die Autorin hat eine spannende Geschichte mit vielen Toten, RAF-Aktivisten, viele Verdächtige und interessante Figuren, die mehr oder weniger ungewollt ermitteln und den Fall lösen.Das Buch ist mehr ein Roman, als ein Krimi, und fängt langsam an und steigert sich zum Ende mit der Spannung. Er zeigt viel von den Figuren und deren Leben, sodass man die Figuren richtig kennenlernt.Typisch für einen Regionalkrimi erfährt man viel über Bonn, speziell über den Venusberg.Ich ...

    Mehr
  • Ein beeindruckendes Ermittler-Duo

    Venusberg

    schattenleser

    08. June 2017 um 20:33 Rezension zu "Venusberg" von Alexa Thiesmeyer

    Endlich ist er da, der neue Band der Krimi-Serie mit Pilar Álvarez-Scholz und Freddy Stieger, ich habe schon drauf gewartet! Der Stil von Alexa Thiesmeyer gefällt mir nämlich ausnehmend gut, davon wollte ich unbedingt noch mehr lesen. Und in diesem Roman läuft es wieder mal ganz anders: Pilar will partout nicht mehr in düstere Angelegenheiten hinein geraten, sie ist noch völlig erledigt vom letzten Fall. Sie fliegt zur Erholung nach Island, weil sie meint, auf der Insel am nördlichen Polarkreis am besten abschalten zu können. Was ...

    Mehr
  • Flotter Rheinlandkrimi

    Sonnenblumen zum Selberschneiden

    AndreaRhein

    09. December 2016 um 00:19 Rezension zu "Sonnenblumen zum Selberschneiden" von Alexa Thiesmeyer

    Alexa Thiesmeyer versteht es zu unterhalten. Der Journalist Björn manövriert sich von einer Falschaussage in die Nächste. Man möchte ihn am liebsten schütteln, Natürlich eingebautes rheinländisches Lokalkolorit, flotte Dialoge und plastische Figuren lassen den Leser den Roman so runterlesen.

  • ominöse Alibi-Vermittlung

    Sonnenblumen zum Selberschneiden

    schattenleser

    18. November 2016 um 16:07 Rezension zu "Sonnenblumen zum Selberschneiden" von Alexa Thiesmeyer

    Ein überaus spannend erzählter, interessanter Bonn-Krimi, der ein originelles Thema mit verblüffenden Wendungen amüsant behandelt. Bei den lebendig wirkenden Figuren verstärkt sich beim Lesen vor allem das Bedürfnis, den naiven Björn - der sich von seiner Tante Marie überreden lässt ihrem Liebhaber ein falsches Alibi zu geben -, wachzurütteln. Und das noch bevor die Katastrophe auf ihn zukommt und er sich im Netz der finsteren Machenschaften einer ominösen Alibi-Vermittlungsagentur verstrickt. Denn wer sich als Entlastungszeuge ...

    Mehr
  • Fast professionelle Lügner

    Sonnenblumen zum Selberschneiden

    schmoeker

    14. November 2016 um 17:47 Rezension zu "Sonnenblumen zum Selberschneiden" von Alexa Thiesmeyer

    Für die gute Tante zu lügen kann eigentlich gar nicht so schlimm sein. Der Onkel, der so früh verstarb, war schließlich Richter. Doch Björns Lüge dient nicht dem Schutz von Tante Marie sondern ihres seltsamen Freundes Alfred. Die beiden passen so gar nicht zusammen. Aber dem Liebesglück der Tante mag Björn auch nicht im Weg stehen… und beinahe hat er das Gefühl, Alfred wirklich dort beim Ärztekongress im Hotel Königshof nahe dem Rhein gesehen zu haben. Als dann noch seine für Gerichtsreportagen zuständige Zeitungskollegin im ...

    Mehr
  • Leserunde zu "Bücherwürmer und Leseratten" von Bettina Mähler

    Bücherwürmer und Leseratten

    ChattysBuecherblog

    zu Buchtitel "Bücherwürmer und Leseratten" von Bettina Mähler

    Wie Ihr aus dem Titel entnehmen könnt, treffen sich hier die Bücherwürmer und Leseratten. Und zwar zum gemeinsamen SUB-Abbau. Oft stehen wir vor dem Regal und fragen uns, welches Buch wir als nächstes lesen sollen.  Hier kommt die Lösung. Wir lesen einfach nach einem Monatsmotto. Das Ganze funktioniert so: Ich gebe jeweils zum Monatsanfang ein neues Motto bekannt (siehe Unterthema) und dann heißt es: ran an die Bücher...ran an den SUB. Viel Spaß!

    • 1140
  • deutschsprachige Autoren bevorzugt

    Adenauerallee

    schattenleser

    12. August 2015 um 16:50 Rezension zu "Adenauerallee" von Alexa Thiesmeyer

    Der neue Krimi von Alexa Thiesmeyer hat mich ungeheuer begeistert. Ich lese sonst nie bis drei Uhr nachts, aber diesmal konnte ich einfach nicht aufhören! Die Geschichte beginnt mit einem Vermisstenfall, der den Leser in Bonns Vergangenheit als deutsche Bundeshauptstadt führt, wozu auch das damalige Problem des Kalten Kriegs gehört, mit dem ich bisher nicht sonderlich vertraut war. Die Autorin beschreibt gerade so viel davon, wie für die Geschichte wichtig ist. Dafür entwickelt sich die spannende Story in der Jetztzeit äußerst ...

    Mehr
  • sehr spannend erzählt

    Melbtal

    schattenleser

    24. June 2014 um 14:21 Rezension zu "Melbtal" von Alexa Thiesmeyer

    Dieser Krimi hat mich  gepackt, habe ihn in einem Rutsch gelesen. Die beiden ungeklärten Fälle aus den achtziger Jahren und ihre Folgen für eine Betroffene sind geschickt in die Gegenwartsgeschichte eingewoben, bis sich alles zu einer überzeugenden Lösung vereint. Angenehm zu lesender Schreibstil und sehr spannend! Die etw3as ungewöhnlichen Hauptpersonen Pilar und Freddy sind für mich absolute Sympathieträger. Sie sind liebenswert, haben ihre Fehler und werden dann doch zu Helden. Auch die Nebenfiguren fand ich recht witzig. Eine ...

    Mehr
  • Gelungene Fortsetzung von "Kottenforst"...

    Melbtal

    Schuemel

    11. June 2014 um 09:10 Rezension zu "Melbtal" von Alexa Thiesmeyer

    Das zweite Buch der Bonner Krimi-Reihe dieser Autorin hat mir wieder gut gefallen. Sie hat hiermit eine gelungene Fortsetzung geschaffen, in deren Handlung man bekannte Personen wieder trifft und neue kennen lernt. Es hat mir Spaß gemacht, die Geschichte zu lesen, was nicht zuletzt dem überaus angenehmen Schreibstil zu verdanken ist. Leider blieben für mich am Ende einige Fragen offen, was das Verhalten der "alten Gräfin" angeht... Das finde ich sehr schade. Trotzdem kann ich das Buch durchaus weiterempfehlen - auch an Nicht-Bonner.

  • Kottenforst...

    Kottenforst

    Schuemel

    02. February 2014 um 11:42 Rezension zu "Kottenforst" von Alexa Thiesmeyer

    Das Buch hat mich von Anfang an gepackt, obwohl ich Bonn nicht kenne. Die Spannung blieb bis zum Ende. Die Hauptperson war für mich absolute Sympathieträgerin.

  • weitere
  • Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach!

    Hol dir mehr von LovelyBooks