Alexander Aciman

(23)

Lovelybooks Bewertung

  • 32 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 1 Leser
  • 6 Rezensionen
(0)
(7)
(13)
(3)
(0)

Bekannteste Bücher

Twitteratur

Bei diesen Partnern bestellen:

Twitterature

Bei diesen Partnern bestellen:
  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Für Schüler, die leichte Kost mögen.

    Twitteratur

    lauja01

    26. April 2016 um 17:25 Rezension zu "Twitteratur" von Alexander Aciman

    Über das Buch: ISBN: 9783836302821 Seiten: 201 Verlag: sanssouci Erschienen: 2011 Gelesen vom 14.12.2015-16.12.2015 Inhalt: Twitter und Weltliteratur - passt das zusammen? Den Beweis dafür treten Alexander Aciman und Emmett Rensin an, die den Versuch wagen, über 70 große Werke im Twitter-Format neu zu erzählen. Von Beowulf bis Frankenstein, von Homer bis Oscar Wilde und von Kafka bis Kerouac: Verpackt in 140-Zeichen-Tweets lässt sich Literaturgeschichte überraschend zeitsparend genießen. Und nebenbei machen die witzigen ...

    Mehr
  • Twitteratur - Literatur fürs stille Örtchen?

    Twitteratur

    mysticcat

    31. July 2015 um 08:39 Rezension zu "Twitteratur" von Alexander Aciman

    Die Grundidee der Twitteratur finde ich lustig und ansprechend: Weltliteratur modernisiert formuliert und in nicht zu vielen Tweets zusammengefasst, darum geht es in diesem Buch, das ursprünglich auf englisch erschienen ist. "Manch einer mag den neu erdachten Wortlaut unseer großen Weltliteratur ... als "trivial", ... oder als "reine Scheiße abtun"..." steht schon im Vorwort - und damit haben sie Recht! Genauso eine Leserin dieses Buches bin ich. Ich stehe nicht gegen Vereinfachungen und Modernisierungen, die verwendete Sprache ...

    Mehr
  • Weltliteratur als Schnellgericht...

    Twitteratur

    MissRose1989

    01. September 2014 um 05:57 Rezension zu "Twitteratur" von Alexander Aciman

     Weltliteratur in 140 Zeichen - geht das?  Ich war anfangs etwas skeptisch, weil ich eigentlich nicht so dafür bin, dass man Klassiker der Literatur modernisieren sollte, aber ich twittere selber auch, also dachte ich mir, ich versuche es einfach mal und schaue, ob mir das Buch gefällt. Immerhin wird es ja mit dem "Muss für alle Twitter-Fans" beworben. Und das Buch hat mich wirklich überrascht, weil es den Nagel wirklich auf den Kopf trifft. Der einzige Nachteil ist eben, dass durch die Verkürzung der Texte viel vom Sinn des ...

    Mehr
  • Rezension zu "Twitteratur" von Alexander Aciman

    Twitteratur

    gurke

    22. July 2011 um 07:20 Rezension zu "Twitteratur" von Alexander Aciman

    Liest du gerne Kurzgeschichten? Magst du gern moderne Geschichten? Schreckst du vor Klassikern eher zurück, weil dir der Schreibstil zu langatmig ist? Dann bist du hier genau richtig! Die beiden Autoren Alexander Aciman und Emmett Rensin haben meiner Meinung nach etwas total verrücktes versucht. Sie haben sich unter anderem die besten Klassiker herausgesucht und diese nicht nur gnadenlos gekürzt, sondern auch noch für junge moderne Leser so umformuliert, dass sich auch noch der langweiligste dicke Wälzer nun richtig knackig und ...

    Mehr
  • Rezension zu "Twitteratur" von Alexander Aciman

    Twitteratur

    Sophia!

    14. May 2011 um 16:50 Rezension zu "Twitteratur" von Alexander Aciman

    *Weltliteratur in 140 Zeichen ... * _ Unglaublich aber wahr! Den beiden Jungautoren Alexander Aciman und Emmett Rensin ist genau dieses Vorhaben gelungen. Sie beschreiben epochale Werke verschiedener Länder, antike Klassiker wie Homers Odysse oder Sophokles' König Ödipus, klassische Werke von Goehte, Shakespeare oder Jane Austen und auch moderne Titel wie Sakrileg, Bis(s) zum Morgengrauen oder 7 Harry Potter Bände in wenigen Sätzen und stellen damit ihre grandiosen Fähigkeiten der Reduktion unter Beweis. _ Twitter gehört ...

    Mehr
  • Rezension zu "Twitteratur" von Alexander Aciman

    Twitteratur

    Lillian

    09. April 2011 um 22:24 Rezension zu "Twitteratur" von Alexander Aciman

    Charmanter Spagat zwischen modernem und klassischem Medium: „Twitteratur. Weltliteratur in 140 Zeichen“ von Alexander Aciman und Emmett Rensin liegt eine originelle Idee zugrunde. Berühmte Werke vom Gilgamesch-Epos bis Twilight, von Autoren wie J. D. Salinger und Dan Brown werden in durchschnittlich 16 bis 20 Tweets jeweils aus der Sicht der Hauptfigur erzählt. So berichtet Robert Langdon seinen Followern „Auf nach Paris! Ein Mann ist tot, und die Polizei glaubt, nur mit meinen übermenschlichen Kenntnissen in Kryptologie sei der ...

    Mehr
  • Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach!

    Hol dir mehr von LovelyBooks