Alexander Demandt

 4 Sterne bei 63 Bewertungen
Autor von Die Kelten, Alexander der Große und weiteren Büchern.

Lebenslauf von Alexander Demandt

Alexander Demandt, geboren 1937 in Marburg, von 1974 bis 2005 Althistoriker und Kulturwissenschaftler an der Freien Universität Berlin. Zu seinem umfangreichen Werk gehören Bücher über das Römische Reich, über Wissenschafts- und Kulturgeschichte. Zuletzt erschienen bei Propyläen »Zeit«, »Über die Deutschen. Eine kleine Kulturgeschichte« und »Es hätte auch anders kommen können. Wendepunkte deutscher Geschichte«.

Quelle: Verlag / vlb

Neue Bücher

Cover des Buches Die Kelten (ISBN: 9783406769153)

Die Kelten

 (10)
Neu erschienen am 26.08.2021 als Taschenbuch bei C.H.Beck.

Alle Bücher von Alexander Demandt

Cover des Buches Die Kelten (ISBN: 9783406769153)

Die Kelten

 (10)
Erschienen am 26.08.2021
Cover des Buches Alexander der Große (ISBN: 9783406590856)

Alexander der Große

 (8)
Erschienen am 22.10.2009
Cover des Buches Kleine Weltgeschichte (ISBN: 9783596167210)

Kleine Weltgeschichte

 (7)
Erschienen am 15.02.2007
Cover des Buches Es hätte auch anders kommen können (ISBN: 9783549073681)

Es hätte auch anders kommen können

 (5)
Erschienen am 29.09.2010
Cover des Buches Das Privatleben der römischen Kaiser (ISBN: 9783406547744)

Das Privatleben der römischen Kaiser

 (4)
Erschienen am 19.01.2012
Cover des Buches Marc Aurel (ISBN: 9783406737190)

Marc Aurel

 (3)
Erschienen am 15.09.2020
Cover des Buches Geschichte der Spätantike (ISBN: 9783406700323)

Geschichte der Spätantike

 (3)
Erschienen am 17.05.2018
Cover des Buches Grenzen (ISBN: 9783549074985)

Grenzen

 (3)
Erschienen am 14.09.2020

Neue Rezensionen zu Alexander Demandt

Cover des Buches Grenzen (ISBN: 9783549074985)O

Rezension zu "Grenzen" von Alexander Demandt

Grenzen
OmaGretevor einem Jahr

Ich bin absolut begeistert von diesem Buch, obwohl ich wohl nicht  das Zielpublikum bin.
Dieses Buch führt uns einen sehr wichtigen Aspekt vor Augen.
Grenzen, wer macht sie, wer zieht sie und warum sind sie immer wieder Kriegsgrund?
Demandt zeigt die verschiedenen Grenzen auf (Mathematik, Philosophie, Psychologie etc.) Wieviele Grenzbegriffe sind in unserem Denken?

Man muss immer wieder verweilen, um sich seiner eigenen Grenzen auch im Denken bewusst zu machen.
Es ist eher ein Kompendium ein Wegbegleiter, aber ein sehr gut strukturierter, der uns an die Hand nimmt und uns Grenzen aufweist.
Grenzen, die schon lange gezogen worden sind, Grenzen, die immer noch Kriegsgrund sind. Handelsgrenzen, Sprachgrenzen, Religionsgrenzen.
Sie sind alle Bestandteil diese Buches und werden mit dem historischen Hintergrund erklärt.
#netgalley#



Kommentieren0
1
Teilen
Cover des Buches Grenzen (ISBN: 9783549074985)Bellis-Perenniss avatar

Rezension zu "Grenzen" von Alexander Demandt

Das Überschreiten von Grenzen birgt Konflikte
Bellis-Perennisvor einem Jahr

Wenn das Wort „Grenze“ fällt, denke ich als Vermesserin sofort an Grundstücksgrenzen. Diese bilden die erste administrative Einheit der Erdoberfläche. Ein wenig später kommen mir dann willkürliche Grenzen wie Verwaltungs- und/oder Staatsgrenzen in den Sinn. Allerdings können Staatsgrenzen auch natürliche Grenzen wie Hochgebirgskämme oder Flüsse sein. Aber, eine Staatsgrenze bedingt ein bilaterales Vertragswerk, andernfalls ist diese Grenze strittig und bietet viel Raum für Konflikte.     


Das Wort „Grenze“ taucht aber in anderen Bereichen auf: in der Mathematik als „Grenzwert“, in der Psychologie „Abgrenzung“, im täglichen Leben als Barriere, als Sicherheit gebende Umgebung usw..  


Der Autor beschäftigt sich vor allem mit politischen Grenzen und nimmt seine Leser auf eine sehr detailreiche Reise mit.  


Ausgehend von der Antike spannt er den Bogen bis in die Gegenwart, in der Grenzen in Europa auf der einen Seite keine Grenzen mehr spielen (sollen), wie in der EU („Freier Waren- und Personenverkehr“), die aber sofort wieder hochgezogen werden, wenn eine Gefahr droht (Stichwort Covid-19). Andererseits zeigt er Räume auf, die es zu schützen gilt (persönliche Grenzen).  


In sieben Kapiteln geht der Autor auf die verschiedenen Rollen, die Grenzen spielen, ein.  



  • Die Grenze als Grundkategorie

  • Der alte Orient

  • Die Griechen

  • Rom

  • Germanen und Mittelalter

  • Die Neuzeit

  • Krieg und die Nachkriegsjahre 


Zahlreiche Abbildungen und Karten ergänzen dieses interessante Buch. 


Meine Meinung:


 Das Buch ist keines, das man so zwischendurch lesen kann. Es bedarf Muße und Ruhe, denn manche der vielen Details müssen unter Umständen in Nachschlagewerken nachgelesen werden.  


Das Buch ist sehr gut strukturiert. Jedes Kapitel ist in mehrere Unterkapitel geteilt, sodass es möglich ist, das eine oder andere Sachgebiet einmal links liegen zu lassen und sich einem anderen zu widmen. 


Die Fülle an Informationen, die sich hin und wieder wiederholen, ist vielleicht ein kleines Manko dieses Werks. Mir persönlich hat es nichts ausgemacht. Es könnte aber sein, dass sich mancher Leser, ob der geballten Information erschrocken, zurückzieht und lieber zu einem weniger üppigen Buch greift.  


Fazit:


 Ein detailreiches Werk zum Thema „Grenzen“, das ein wenig mehr Aufmerksamkeit braucht. Trotzdem gebe ich diesem interessanten Buch 5 Sterne. 


 

Kommentare: 2
11
Teilen
Cover des Buches Grenzen (ISBN: 9783549074985)ReadingFoxys avatar

Rezension zu "Grenzen" von Alexander Demandt

Zwiegespalten
ReadingFoxyvor einem Jahr

Zwiegespalten


Es fällt mir ehrlich gesagt etwas schwer dieses Buch richtig zu bewerten.

Daher möchte ich es diesmal eher mit einer Pro und Contra Liste machen.


Pro:


sehr strukturiert und die Einteilung der Kapitel sind sehr übersichtlich

so kann man auch mal etwas auslassen, wenn es einen nicht interessiert ohne wesentliches zu verpassen



Contra:


die Masse an Informationen

man hat das Gefühl darin zu “versinken”

ich konnte es definitiv nicht hintereinander lesen und musste einige Pausen (auch Tage) einlegen

eher ein Nachschlagewerk wenn man etwas bestimmtes lesen möchte, als ein rundes Sachbuch


Kommentieren0
0
Teilen

Gespräche aus der Community

Starte mit "Neu" die erste Leserunde, Buchverlosung oder das erste Thema.

Community-Statistik

in 106 Bibliotheken

von 15 Lesern aktuell gelesen

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Hol dir mehr von LovelyBooks