Alexander F. Storz

 4.8 Sterne bei 6 Bewertungen
Autor von Die Käfer-Legende, Opel Kadett-Story und weiteren Büchern.

Neue Bücher

Die Käfer-Legende

 (1)
Neu erschienen am 30.08.2018 als Hardcover bei Motorbuch.

Alle Bücher von Alexander F. Storz

Sortieren:
Buchformat:
Opel Kadett-Story

Opel Kadett-Story

 (1)
Erschienen am 26.04.2018
Porsche 911

Porsche 911

 (1)
Erschienen am 30.11.2017
Zwei Spuren im Schnee

Zwei Spuren im Schnee

 (1)
Erschienen am 26.10.2017
VW Transporter T1

VW Transporter T1

 (1)
Erschienen am 31.08.2017
Die Käfer-Legende

Die Käfer-Legende

 (1)
Erschienen am 30.08.2018
So rollte die DDR

So rollte die DDR

 (1)
Erschienen am 26.09.2012
Mercedes G-Modell

Mercedes G-Modell

 (0)
Erschienen am 12.07.2013
Bestattungswagen

Bestattungswagen

 (0)
Erschienen am 01.04.2011

Neue Rezensionen zu Alexander F. Storz

Neu
W

Rezension zu "Die Käfer-Legende" von Alexander F. Storz

Zeitgeschichte – ohne Lug und Betrug!
wschvor 2 Monaten

Der Titel bringt es klar zum Ausdruck: in erster Linie geht es um den VW Käfer. Von den Ursprüngen als KdF-Wagen, zahlreichen Prototypen. Darunter auch für die Motorradhersteller Zündapp und NSU. Der Zündapp-Prototyp mit Glupschaugen, vollverkleideten Hinterrädern und laut Bildtext einem 1,2-Liter-Fünfzylinder-Sternmotor im Heck. Sachen gibt's, pardon gab's.

Im Kapitel 8 endet die Geschichte mit dem Mexiko-Käfer von 2003. Der meines Erachtens weniger gut gelungene Versuch, mit dem Beetle den Käfer zumindest von der Form her auferstehen zu lassen, fehlt völlig. Es war nun mal kein Käfer...

Aber nicht nur die Volkswagen-Geschichte mit allem drum und dran kommt in dem tollen Bildband zur Sprache. Einschliesslich zahlreicher Marketingmassnahmen. Wie beispielsweise die Entscheidung von Heinrich Nordhoff, möglichst die ganze Welt zumindest aber Mittel-Europa mit VW-Servicestellen und Werkstätten zuzupflastern.  Historische Schwarz/Weiß- und für die späteren Jahre dann natürlich Farbaufnahmen machen den Bild-/Textband zu einem Wandeln durch die Geschichte der Bundesrepublik. Auf den Fotos erkennt man neben dem Käfer auch mal einen Ford Taunus 12m, der mit der Weltkugel im Kühlergrill (1956), einen DKW 3=6, auch mal einen Opel Rekord mit angedeuteten Heckflossen, echte Mercedes 170S, von der Optik her mehr schlecht als recht auf Mercedes getrimmte Käfer, Zubehör von 1957, und, natürlich, immer wieder Käfer.
Unter dem Stichwort "Der Ovali im Wirtschaftswunder" gibt es so ausgefallenen Spielarten des Käfer zu bewundern. Immerhin fuhren auch Audrey Hepburn oder Gregory Peck den auf dem Käfer basierenden Rometsch Beeskow, Spitzname Rometsch-Banane. Weswegen der Wagen den Spitznamen bekam, ist auf Seite 120 zu erkennen.

Der Münchner Odeonsplatz anno 1959 mit einer einsamen weissen Maus, sprich per Arm- und Handzeichen den Verkehr regelnden Polizisten. Ja, das gab es auch mal.

Zu den vielen zeitgeschichtlichen Fotos kommen noch die von Alexander F. Storz nett und amüsant geschriebenen Texte. Die trotz des lockeren Schreibstils sehr informativ sind.

Ein Buch nicht nur für Käfer- und Weißwandreifen-Liebhaber. Es ist bundesrepublikanische Zeitgeschichte in Bild und Text.

Kommentieren0
0
Teilen
W

Rezension zu "Opel Kadett-Story" von Alexander F. Storz

Der Golf-Jäger
wschvor 6 Monaten

Die kompletten Baureihen des Kadett vom Ahnen anno 1937 bis hin zum zu Astra und als Cabrio Cascada umbenannten Kadett von 2015. Von 24 zu 195 PS. Vom Ur-Opel über den Moskvitch und den Vauxhall, dem us-amerikanischen Ableger namens Chevette, dem Aymeso Cóndor aus Ecuador und dem in Japan unter dem Firmennamen Isuzu verkauften Opel Kadett. Dazu noch die diversen Pimp-my-Kadettle-Up-Firmen wie Irmscher oder Koenig. 

Alles drin, alles dran. Zumindest in diesem Text-/Bildband. Was beim Kadett im Laufe der Zeit so alles drin und dran war, kann an Hand dieses Buches sehr schön nachvollzogen werden. Zeitgenössische Fotos, teilweise dann natürlich in Schwarz/Weiß, Reproduktionen eineger Werbematerialien, heute absurd erscheinende Stylingstudien wie den Manta mit Riesenstoßstangen, die den US-Spezifikationen geschuldet waren und dem seinerzeit in den USA hochmodernen Landau-Top. Der Kadett als Coupé, als Cabriolet, als Caravan. Eben alles, was sich aus dem Kadett so zimmern liess.

Der Sprach und Schreibstil von Alexander F. Storz ist auch in diesem Buch gewohnt locker, flüssig zu lesen und durchaus humorvoll. Nicht nur, aber auch die Opel-Fans werden zustimmen: "Opel Kadett - kurz gesagt O.K."

Kommentieren0
0
Teilen
W

Rezension zu "Porsche 911" von Alexander F. Storz

Die Geschichte des Klassikers
wschvor einem Jahr

Die Klassiker der magischen Ziffernfolge Neunelf
Nicht nur die Besitzer eines braunen 911ers werden an dem Buch ihre Freude haben und sich an manch andere schöne Ereignisse in den Jahren zwischen 1974 und 1989 erinnern. Auch alle anderen, die den Aufstieg und dauerhaften Erfolg des 911ers bis heute nachvollziehen wollen kaufen das richtige Buch. Mit dem sie sich an den Farbaufnahmen der verschiedenen Modelle (ja, es gab ihn nicht nur mit der damals ultra-in Braunlackierung, er war ab Werk auch in Rosametallic (!) zu bekommen) erfreuen können. An den amüsant geschriebenen Texten. 
Auch die technischen Daten führt der Alexander F. Storz auf. Alle nochmals zusammen gefasst in einer zweiseitigen Tabelle am Ende der 89 Seiten. Die nicht nur die Motordaten, sondern auch jeweilige Vorder- und Hinterradaufhängung, Gewicht und Spritverbrauch, selbst die Reifengrösse aufführt. Davor sind ebenfalls auf zwei Seiten die damaligen Preise der verschiedenen 911er-Modelle zu finden. Ein perfekt erhaltenes 1989er 911 Turbo 3.3 Cabrio dürfte heute einiges mehr wert sein als den damaligen Anschaffungspreis von 160.900 DM inklusive der 11% Mehrwertsteuer...
Sonderausführungen im Martini- oder Rothmans-Design, diverse Renn-Versionen und Flachbau-Turbos, Aufnahmen der Innenräume, Motoren, einige aus den damaligen Werbematerialien erhöhen der Amusement-Faktor weiter.
Ein schönes Buch über die Entwicklung eines weltweit geachteten Phänomens. Eben der Neunelfers.

Kommentieren0
1
Teilen

Gespräche aus der Community

Neu

Starte mit "Neu" die erste Leserunde, Buchverlosung oder das erste Thema.

Community-Statistik

in 2 Bibliotheken

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Buchliebe für dein Mailpostfach

Hol dir mehr von LovelyBooks