Alexander F. Storz

 4,7 Sterne bei 11 Bewertungen
Autor*in von Porsche 911, Opel Manta Story und weiteren Büchern.

Lebenslauf

Alexander F. Storz, Jahrgang 1965, hat Geschichte, Deutsche Literaturwissenschaft und Philosophie studiert. Er arbeitet als Journalist im Bereich Automobilhistorie für verschiedene Fachmagazine. Im Motorbuch Verlag hat er bereits einige Titel veröffentlicht.

Quelle: Verlag / vlb

Neue Bücher

Cover des Buches Die großen Ford (ISBN: 9783613043695)

Die großen Ford

Neu erschienen am 26.03.2024 als Gebundenes Buch bei Motorbuch Verlag.

Alle Bücher von Alexander F. Storz

Cover des Buches Beulen, Blech und Autopannen (ISBN: 9783613041448)

Beulen, Blech und Autopannen

 (1)
Erschienen am 24.04.2019
Cover des Buches Die Käfer-Legende (ISBN: 9783613041035)

Die Käfer-Legende

 (1)
Erschienen am 30.08.2018
Cover des Buches Ford LKW (ISBN: 9783613044944)

Ford LKW

 (1)
Erschienen am 30.10.2022
Cover des Buches Mercedes-Benz/8 (ISBN: 9783613044883)

Mercedes-Benz/8

 (1)
Erschienen am 30.08.2022
Cover des Buches Opel Kadett-Story (ISBN: 9783613040526)

Opel Kadett-Story

 (1)
Erschienen am 25.04.2018
Cover des Buches Opel Manta Story (ISBN: 9783613045439)

Opel Manta Story

 (1)
Erschienen am 24.04.2023
Cover des Buches Porsche 911 (ISBN: 9783613039957)

Porsche 911

 (1)
Erschienen am 30.11.2017
Cover des Buches So rollte die DDR (ISBN: 9783613034693)

So rollte die DDR

 (1)
Erschienen am 26.09.2012

Neue Rezensionen zu Alexander F. Storz

Cover des Buches Porsche 911 (ISBN: 9783613045378)
Kristall86s avatar

Rezension zu "Porsche 911" von Alexander F. Storz

3 gute Sterne
Kristall86vor 10 Monaten

Klappentext:

„Seit 60 Jahren begeistert der Porsche 911 mit seiner stromlinienförmigen Silhouette Autofans rund um die Welt. Höchste Zeit, den frühen Exemplaren des legendären Geburtstagskindes ein Buch zu widmen. 1963 auf der IAA noch als 901 vorgestellt, wurde der schließlich in 911 umbenannte Nachfolger des Typs 356 zum Inbegriff der Marke aus Zuffenhausen. Mit diesem Band setzt Alexander F. Storz der Ikone ein liebevoll bebildertes und sachgerecht kommentiertes Denkmal. Lebendig und kenntnisreich schildert er dem Leser die Evolution des Ausnahmesportwagens bis hin zum »G-Modell«, der am längsten gebauten Elfer-Generation.“


In diesem schmalen Büchlein geht es um die Bauhjahr 1963-1989 des bekannten Porsche 911. Neben Bildern werden von Autor Alexander F. Storz auch natürlich fachkundige Texte aufgezeigt. Dennoch muss ich klar sagen (ich habe in diesem Jahr doch eine große Menge Bücher über den 911er „studiert“), alles ist hier recht übersichtlich. Wenn man dem Buch mehr Seiten und ein größeres Format geschenkt hätte, dann wären hier auch wirklich alle zufrieden. Die Bilder wirken nämlich recht gestaucht und die Texte recht stumpf - vom großen Glanz sucht man hier doch etwas vergeblich. 

Egal welche Baujahre man bei Porsche beleuchtet, alle sind interessant und besonders und diese hätten hier einfach schöner und etwas opulenter gezeigt werden dürfen. 192 Seiten bei einem Format von 21.8 x 1.8 x 28.7 cm ist da halt schon etwas wenig. Ich vergebe hier 3 gute von 5 Sterne, denn fest steht, wenn man diese Jahre besser verpackt, dann ist es auch einem Porsche würdig!

Cover des Buches Opel Manta Story (ISBN: 9783613045439)
wschs avatar

Rezension zu "Opel Manta Story" von Alexander F. Storz

Manta, Manta - es geht auch ohne Schweiger!
wschvor einem Jahr

Die komplette Entwicklungsgeschichte des ultimativen "Boah eh, ist-der-fett"-Renners...

Vom Opel Kadett B Coupé über den Rekord B Coupé, Ascona A, einen der ersten Mantas, in dem Porsche die Technik des damals noch 'geheimen' 924er erprobte, der Fiat Dino, der als stilistisches Vorbild diente bis hin zum formal vergleichsweise ziemlich verunglückten 1986er Manta. Tja, wo General Motors halt immer mit gemischt hat. Frei nach dem Motto 'Wie lässt sich ein optisch ansehnliches Auto möglichst gut verhunzen...'.

Schwarze Vinyl-Lederdächer, mattschwarz lackierte Motorhaube, auf die Flanken geklebte Rennstreifen, fette 'Turbo'-Aufkleber, Sportstahlfelgen, Talbot-Außenspiegel weit vorne auf die Kotflügel geschraubt - Herz, was willst Du mehr?

Auch die Sondermodelle des Manta, die Tuning-Szene und natürlich die Manta-Witze kommen zur Sprache. Und der Motorsport, und, und, und...

Jede Menge Farbfotos, von außen, vom Innenraum, vom Motorraum, vom Armaturenbrett, teils aus den Werbebroschüren, teils aus Alltagssituationen heraus fotografiert, amüsant verfasste Texte.

Wer das echte 'Boah eh'-Manta-Feeling sucht, muss nicht unbedingt ins Kino gehen. In diesem Buch ist es ebenso zu finden. Mit länger anhaltender Wirkung.


Cover des Buches Ford LKW (ISBN: 9783613044944)
wschs avatar

Rezension zu "Ford LKW" von Alexander F. Storz

Ford? LKW? Ford und LKW? Langweilig... Ganz im Gegenteil!
wschvor einem Jahr

OK, verständlich, dass als erstes der Eindruck aufkommt "So was Langweiliges." Aber weit gefehlt. Nicht nur die zahlreichen zeitgenössischen Fotos, sowohl schwarz/weiß als auch in Farbe, wecken den Spass an dem Buch. Auch die von Alexander F. Storz, Autor von bisher zehn verschiedenen Titeln mit dem Thema 'Auto', verfassten Texte mach Spass beim Lesen. 

Einige technische Zeichnungen, Aufnahmen des Cockpits, mit Instrumenten mager bestückt, lassen erahnen, wie im Vergleich zu aktuellen Ausstattungen der LKW die Arbeit der Brummi-Fahrer war.

Der Autor kümmert sich aber nicht nur um die Fahrzeuge der LKW-Kategorie. Es geht ebenso um die ganze Geschichte der 'Geschäftswagen', wie die Lieferwagen von heute ursprünglich genannt wurden.  Dass dabei die Ford-Transit, egal, ob sie als Ford-Taunus Transit 1500 aus den 1960er Jahren oder auch als Feuerwehr-, Camping-, Bestattungswagen, als Werttransporter oder Reisebus. 

Mehr als Interessant und dem biederen Ford-Image eigentlich nicht so recht zuzutrauen sind die SuperVans, mit denen Ford Imagepflege betrieb: man nehme das Chassis und den Motor des legendären GT40, stülpe die in weiß lackierte Transit-Karosse drüber - voilà, ein SuperVan. 5-Liter-V8-Motor mit angeblich 420 PS. 1994 erschien als Imageträger dann der SuperVan3 - die aktuelle Form der Transits, etwas verkleinert, und darunter ein Rennwagen-Chassis und Fahrwerk. Angetrieben von einem 3,5-Liter-V10 "mit brutalen 650 PS, 320 km/h Topspeed" (Zitat S. 155.)

Die Untertitel vieler Fotos sind durchaus ebenso lesenswert. A. F. Storz geht häufig auch kurz auf die anderen Wagen ein, die auf den zeitgenössischen Fotos zu erkennen sind.

Ford? Öde. Ford-LKW? – aber so was von öde...

Falsch. Wirklich interessant.


Gespräche aus der Community

Bisher gibt es noch keine Gespräche aus der Community zum Buch. Starte mit "Neu" die erste Leserunde, Buchverlosung oder das erste Thema.

Community-Statistik

in 4 Bibliotheken

von 1 Leser*innen aktuell gelesen

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freund*innen und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber*innen und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Hol dir mehr von LovelyBooks