Alexander Hartung

 4.2 Sterne bei 451 Bewertungen
Autor von Bis alle Schuld beglichen, Vor deinem Grab und weiteren Büchern.
Alexander Hartung

Lebenslauf von Alexander Hartung

Alexander Hartung wurde 1970 in Mannheim geboren. Schon während seines Volkswirtschaftsstudiums begann er mit dem Schreiben und entdeckte seine Liebe zu Krimis. Mit der Jan Tommen-Serie eroberte er die Kindle-Bestsellerliste. Ende 2016 lieferte er mit »Ich werde nicht ruhen« einen Thriller außerhalb der Jan-Tommen-Reihe. Aktuell lebt Alexander Hartung mit Frau und Kind in seiner Geburtsstadt Mannheim.

Neue Bücher

Vom gleichen Blut

Erscheint am 30.04.2019 als Taschenbuch bei Edition M.

Alle Bücher von Alexander Hartung

Sortieren:
Buchformat:
Bis alle Schuld beglichen

Bis alle Schuld beglichen

 (123)
Erschienen am 13.05.2014
Vor deinem Grab

Vor deinem Grab

 (83)
Erschienen am 10.03.2017
Auf zerbrochenem Glas

Auf zerbrochenem Glas

 (79)
Erschienen am 24.04.2018
Wenn alle Hoffnung vergangen

Wenn alle Hoffnung vergangen

 (50)
Erschienen am 10.03.2017
Die Erinnerung so kalt

Die Erinnerung so kalt

 (39)
Erschienen am 22.03.2016
Was verborgen bleiben sollte

Was verborgen bleiben sollte

 (23)
Erschienen am 25.04.2017
Ich werde nicht ruhen

Ich werde nicht ruhen

 (17)
Erschienen am 27.12.2016
Die Rache des Inquisitors

Die Rache des Inquisitors

 (11)
Erschienen am 23.03.2016

Neue Rezensionen zu Alexander Hartung

Neu

Rezension zu "Bis alle Schuld beglichen" von Alexander Hartung

Pageturner
Wunderbuechervor 14 Tagen

Ein erfahrener Ermittler, der plötzlich selbst zum Verdächtigen wird. Hat Jan Tommen sich tatsächlich auf grausame Art an dem Richter gerächt, der ihn wegen Körperverletzung verurteilte? Eine Jagd auf den Mörder beginnt, bei der Jan Tommen gegen die eigenen Kollegen arbeiten muss. Wem kann er noch vertrauen? _______________________________________ 

Der Auftakt zur Reihe rund um Ermittler Jan Tommen startet sehr actionreich! "Bis alle Schuld beglichen" ist der erste Thriller von Autor Alexander Hartung, den ich gelesen habe und langweilig war es auf keinen Fall. Die Story startet sehr rasant und das Tempo bleibt so hoch. Die schnelle Entwicklung der Handlung ließ mich das Buch kaum aus der Hand legen, so dass ich es innerhalb von zwei Tagen verschlungen habe. Bei all der Action hätte ich mir allerdings ein bisschen mehr Tiefe gewünscht. Die Figuren waren mor persönlich noch etwas zu oberflächlich dargestellt, was sich aber im Verlauf der Reihe ja noch ändern kann. Der Titel passt sehr gut zur Geschichte und auch der Klappentext hat meiner Meinung nach gut in die Geschichte eingeführt. Das Cover fand ich leider nicht ganz so schön. .. 
Fazit: Insgesamt hätte ich mir vielleicht ein bisschen mehr erwartet, für kurzweilige Unterhaltung ohne viel Nachdenken ist das Buch aber gut geeignet. Meine Empfehlung daher für alle, die auf rasante Action stehen! 
🖤📚: 80%

Für weitere Rezensionen und tägliche Updates schaut auch bei Instagram vorbei:

https://www.instagram.com/wunderbuecher/

Kommentieren0
3
Teilen

Rezension zu "Auf zerbrochenem Glas (Nik Pohl 1)" von Alexander Hartung

Wiederspenstiger Ermittler trifft auf..
Jayvanhvor einem Monat

..viele ungereimtheiten und gegenwind.

Anfangs eher skeptisch habe ich das Hörbuch bis zum ende gehört und fand es zum schluss hin doch wirklich gut. Alles in allem ist die story solide aber dennoch schon oft geschrieben. 

Kommentieren0
2
Teilen

Rezension zu "Auf zerbrochenem Glas" von Alexander Hartung

Selbstjustiz rules
FrauSchafskivor 2 Monaten

Normalerweise predige ich ja immer, dass ich einen Protagonisten nicht mögen muss, damit mir ein Buch gefällt. Und bei dieser Ansicht möchte ich auch grundsätzlich bleiben, sie jedoch um folgenden Faktor erweitern: Verletzt dieser Protagonist meine ethischen Werte ohne mit der Wimper zu zucken, hat das Einfluss auf die Qualität des Buchs.

 

Kommen wir zum Kern des Problems: Nick Pohl ist ein A****loch oberster Güte. Ich weiß nicht, warum der Autor solch eine Figur zum Mittelpunkt seiner Handlung auserkoren hat. Er mag unerschrocken und nicht auf den Kopf gefallen sein, aber er ist ebenso skrupellos und hält sich an keinerlei Regeln. Sollte es in der Realität einen solchen Polizisten geben, so bete ich, ihm nie zu begegnen, denn so jemand hat nichts dort zu suchen. Scheinbar hat Nick Pohl nichts mehr zu verlieren. Andeutungen in dieser Hinsicht gibt es mehrfach, aber Andeutungen allein reichen nicht aus, um eventuell etwas Verständnis für sein Handeln aufzubringen. Denn Nick Pohl ist ein Schläger, gewalttätig, zornig, unkontrolliert. Nicht nur die wirklich bösen Jungs bekommen ihre Abreibung, auch jeder Kleinkriminelle oder gar Unschuldige, die ihm so über den Weg laufen. Passt ihm nicht, was du sagst, zack, bekommst du eins aufs Maul, du gibst ihm nicht die gewünschten Infos, zack, wird dir der Arm gebrochen. Das Hauptproblem dabei: Es wird hier so getan, als wäre es das Natürlichste von der Welt, Gewalt ist zur Erreichung von Gerechtigkeit  oder auch der eigenen Ziele völlig legitim, das wird an keiner einzigen Stelle infrage gestellt. Denn selbst wenn die Handlung an sich ordentlich aufgebaut ist, bleibt sie gewaltverherrlichend und das geht in meinen Augen gar nicht.

 

Fazit: Ich kann dem Krimi nicht mehr als einen Stern geben, zu sehr habe ich mich über diesen Protagonisten aufgeregt. Hier geht es nicht um ein zart besaitet sein, sondern darum, dass ein Autor nicht Selbstjustiz propagieren sollte, ohne dies infrage zu stellen.

 

Dieses Buch habe ich im Rahmen des Lovelybook-Adventskalenders gewonnen und ich bedanke mich natürlich dennoch für das Rezensionsexemplar.

 

Kommentare: 2
78
Teilen

Gespräche aus der Community

Neu
Advent
Der LovelyBooks Adventskalender    beschert euch eine buchige Adventszeit und verkürzt die Tage bis Weihnachten! Denn vom 01.12. bis 24.12. öffnen wir jeden Tag unser Bücherregal für euch und verlosen großartige Literatur zum Weiterschenken oder selber Lesen!     

Heute könnt ihr eines von 5 Exemplaren von "Auf zerbrochenem Glas" von Alexander Hartung gewinnen!     

Bewerbt euch heute am 13.12.2018 direkt über den blauen „Jetzt bewerben“-Button und verratet uns, warum ihr dieses Buch gewinnen möchtet!     

Unser    LovelyBooks Adventskalender ist randvoll mit Buchgeschenken für die ganze Familie. Habt ihr schon die weiteren Buchverlosungen des heutigen Tages entdeckt? Und wer noch auf der Suche nach Inspiration ist, findet im Stöberbereich ganz wunderbare Ideen für Buchgeschenke für die Liebsten!     

Aufgepasst! Unser Lesefuchs ist neugierig, was sich alles im    LovelyBooks Adventskalender verbirgt und besucht ihn deswegen immer wieder. Findest du ihn? Dann klick auf den Fuchs und sichere dir so die Chance auf eines von 5 Buchpaketen. Wenn du den frechen Lesefuchs vier Mal entdeckst, landest du im Lostopf für unser riesengroßes Weihnachtspaket mit allen (!!!) 69 Büchern aus dem Adventskalender! Augen offen halten lohnt sich!     

Mehr zum Buch: 
Der Auftakt zur neuen Thriller-Serie von Bestsellerautor Alexander Hartung.

Nach einem anfänglich steilen Aufstieg in der Kripo liest sich die Personalakte von Nik Pohl aktuell wie der Alptraum eines jeden Vorgesetzen: Ungehorsam, Verstoß gegen interne Sicherheitsrichtlinien und sogar körperliche Gewalt gegenüber anderen Staatsbeamten. Ausgerechnet er wird von einem Fremden erpresst, sich dem Fall einer verschwundenen Frau anzunehmen, der eigentlich schon abgeschlossen bei den Akten liegt.
Zunächst entdeckt Nik keine Ungereimtheiten, doch als er tiefer in seine privaten Ermittlungen einsteigt, wird er in eine brutale Falle gelockt, aus der er sich erst im letzten Moment befreien kann. Kaum genesen, wird Nik vom Dienst suspendiert. Es verdichten sich die Anzeichen, dass die Wiederaufnahme des Falls mit allen Mitteln verhindert werden soll. Nik ermittelt weiter, doch mit jeder Spur begibt er sich in größere Gefahr, denn die gesuchte Frau ist nicht die einzige Vermisste …

Bitte beachtet vor eurer Bewerbung unsere Richtlinien für Buchverlosungen
Zur Buchverlosung

Schlaflose Stunden garantiert:

Unsere Lesenacht zu "Auf zerbrochenem Glas" mit Alexander Hartung am 11.05.2018

Nik Pohls Ruf bei der Kriminalpolizei leidet, nachdem er in einige bedenkliche Vorfälle verwickelt war. Jetzt wird ihm der Fall einer verschwundenen Frau übertragen. Kann er damit seine Karriere wieder in die richtige Bahn bringen?
Am 11.05.2018 bringen wir euch spannende Leselektüre direkt auf die heimischen Bildschirme, denn zum Auftakt unsere Lesenacht zu "Auf zerbrochenem Glas" liest Alexander Hartung aus dem Auftakt zu seiner neuen Thriller-Serie!

Über das Buch
Nach einem anfänglich steilen Aufstieg in der Kripo liest sich die Personalakte von Nik Pohl aktuell wie der Alptraum eines jeden Vorgesetzen: Ungehorsam, Verstoß gegen interne Sicherheitsrichtlinien und sogar körperliche Gewalt gegenüber anderen Staatsbeamten. Ausgerechnet er wird von einem Fremden erpresst, sich dem Fall einer verschwundenen Frau anzunehmen, der eigentlich schon abgeschlossen bei den Akten liegt.
Zunächst entdeckt Nik keine Ungereimtheiten, doch als er tiefer in seine privaten Ermittlungen einsteigt, wird er in eine brutale Falle gelockt, aus der er sich erst im letzten Moment befreien kann. Kaum genesen, wird Nik vom Dienst suspendiert. Es verdichten sich die Anzeichen, dass die Wiederaufnahme des Falls mit allen Mitteln verhindert werden soll. Nik ermittelt weiter, doch mit jeder Spur begibt er sich in größere Gefahr, denn die gesuchte Frau ist nicht die einzige Vermisste …


>> Neugierig geworden? Hier geht es direkt zur Leseprobe!

Mehr zum Autor
Alexander Hartung wurde 1970 in Mannheim geboren. Schon während seines Volkswirtschaftsstudiums begann er mit dem Schreiben und entdeckte seine Liebe zu Krimis. Mit der Jan Tommen-Serie eroberte er die Kindle-Bestsellerliste. Ende 2016 lieferte er mit »Ich werde nicht ruhen« einen Thriller außerhalb der Jan-Tommen-Reihe. Aktuell lebt Alexander Hartung mit Frau und Kind in seiner Geburtsstadt Mannheim.

Gemeinsam mit Edition M vergeben wir für unsere Lesenacht am 11.05.2018 50 Exemplare von "Auf zerbrochenem Glas".

Was ihr tun müsst, um dabei zu sein? Bewerbt euch bis einschließlich 02.05.2018 über den blauen "Jetzt bewerben"-Button und beantwortet folgende Frage:

Wie würdet ihr euch bei der Lesenacht wach halten, um die spannende Lesung nicht zu verpassen?

Ich bin schon gespannt auf eure Antworten und freue mich sehr auf die gemeinsame Lesenacht!

Am 11.05.2018 liest Alexander Hartung zum Auftakt der Lesenacht ab 19:30 Uhr aus "Auf zerbrochenem Glas" und ihr könnt das ganze über unseren Livestream verfolgen!

Ihr wollt nicht nur live vorm Computer mit dabei sein, sondern den Autor hautnah kennenlernen? Dann meldet euch direkt bei mir, denn wir haben einige Plätze in unserem LovelyBooks-Hauptquartier in München zu vergeben!

Bitte beachtet vor eurer Bewerbung unsere Richtlinien für Leserunden.
Zur Leserunde

Wollen Sie mich zu einem Mord begleiten? Ich meine einen richtigen Mord. Nichts Virtuelles, keinen Rufmord oder so was. Das ist auch keine Metapher. Ich rede davon, einen Menschen zu töten.
Bitte ersparen Sie mir eine Moralpredigt. Ich weiß, was ich tue.

Nicht jeder, der tötet, ist gleich ein Wahnsinniger.

Vielleicht hat der Mann auch den Tod verdient. Möglich wäre es doch. Was sagen Sie? Wollen Sie mitkommen? Aber dann gibt es kein Zurück.
Überlegen Sie es sich gut.

 

Zur Serie

„Ich werde nicht ruhen“ ist mein erstes Buch außerhalb der Jan-Tommen-Reihe - nichtsdestotrotz ist es ein waschechter Thriller und sicher auch für Krimi-Fans einen Blick wert.

 

Zu den Büchern

Bei den 8 zu verlosenden Büchern handelt es sich um Taschenbücher. Alternativ könnte ich auch noch ein Ebook bereitstellen, wenn ein Gewinner dieses Format bevorzugt.

Zur Leserunde

Zusätzliche Informationen

Alexander Hartung im Netz:

Community-Statistik

in 396 Bibliotheken

auf 66 Wunschlisten

von 9 Lesern aktuell gelesen

von 16 Lesern gefolgt

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Buchliebe für dein Mailpostfach

Hol dir mehr von LovelyBooks