Alexander Herrmann

 4.1 Sterne bei 11 Bewertungen
Autor von Koch doch. Bd.1, Schnell mal was Gutes und weiteren Büchern.

Alle Bücher von Alexander Herrmann

Sortieren:
Buchformat:
Koch doch. Bd.1

Koch doch. Bd.1

 (3)
Erschienen am 01.11.2003
Koch doch 3

Koch doch 3

 (2)
Erschienen am 01.01.2007
Schnell mal was Gutes

Schnell mal was Gutes

 (2)
Erschienen am 30.01.2018
Koch doch 2

Koch doch 2

 (1)
Erschienen am 01.01.2006
Meine Lieblingsrezepte

Meine Lieblingsrezepte

 (1)
Erschienen am 01.01.2010
Küchen IQ

Küchen IQ

 (1)
Erschienen am 14.10.2010
Küchen-IQ. Band 3: Anlass

Küchen-IQ. Band 3: Anlass

 (1)
Erschienen am 01.05.2012

Neue Rezensionen zu Alexander Herrmann

Neu
sandra123s avatar

Rezension zu "Schnell mal was Gutes" von Alexander Herrmann

Inspirierend, aber nicht so „schnell“ wie erwartet
sandra123vor 9 Monaten

Insgesamt muss ich erst einmal anmerken, dass mich Herr Herrmann mit den Rezepten in diesem Kochbuch schon überrascht hat. Meinem Eindruck von ihm durch allerlei Fernsehsendungen entspricht das Buch nämlich so gar nicht.
Kurs noch vorweg: An der Aufmachung vom Buch gibt es nichts zu meckern. Es gibt zu jedem Gericht das dazugehörige seitengroße Bild. Dementsprechend kann man schon einmal den Preis von knapp 20€ nachvollziehen. Auch die Papierwahl ist gut gelungen. Es handelt sich ganz sicher um keine Billigherstellung.
Trotzdem möchte ich auch anmerken, dass der ein oder andere Weitsichtige vielleicht Probleme mit dem Lesen bekommen könnte, da die Schrift nicht besonders groß gewählt wurde. Meiner Meinung nach ist dies aber kein Beinbruch.

Die Zutaten und auch Mengenangaben sind klar vermerkt. Genauso wird auch der Rezeptverlauf in Schritte unterteilt, so dass man sich gut zurecht finden kann, auch wenn man während dem Kochen noch einmal schnell nachsehen möchte. Bei einigen der Rezepte sind am unteren Rand noch Tipps mit angegeben die sich etwa auf den Umgang mit den Zutaten bezieht oder sich auch allgemein auf bestimmte Zutaten bezieht.

Insgesamt handelt es sich bei den Gerichten nicht unbedingt um die normale Hausfrauenküche, die sich tagtäglich in den deutschen Küchen abspielt. Die Zutatenliste zielt auch nicht unbedingt auf das normale Discounter-Angebot ab, sondern eher auf einen gut sortierten Supermarkt mit z.B. allerlei Zusatzabteilungen mit verschiedenen Gewürzen. Somit greift man wohl nicht mal in der Eile zu diesem Kochbuch und sucht sich wahllos etwas aus, da man wahrscheinlich nie alle diese Zutaten zufällig zu Hause rumliegen hat. Es bedarf also einiger Planung. (Beispiele: Rauchmandeln, Fleur de Sel, Avocadoöl, Ras el-Hanout , fangfrischer (!) Fisch – hier im Süden bei Salzwasserfischen oft ein Problem, etc.)
Die Anzahl der jeweiligen Zutaten liegt meiner Meinung nach im mittleren Bereich. Mit rund 20+ Zutaten pro Gericht muss man schon rechnen.
Der Preisaufwand pro Gericht schwankt meiner Meinung nach sehr stark. Eine Einteilung in Saisonabschnitte hätte mir hier gut gefallen.

Da sich die Gerichte nicht nur auf wenige Zutaten beschränkt und Herr Herrmann stark mit Aromen durch allerlei Gewürze und Zusätze spielt, wird wohl nicht jeder mal „auf die Schnelle“ diese Gerichte zaubern können. Meiner Meinung nach sollte man sich hierfür eher mal am Wochenende Zeit nehmen und dann durch mehr Übung und Erfahrung mit dem Gericht dieses langsam in die knappere Zeit unter der Woche einführen. So könnte es meiner Meinung nach klappen.

Einerseits ist es toll, dass Herr Herrmann nicht die normalen Standardgerichte in seinem Buch zeigt, sondern auch ungewöhnliche Abwandlungen hiervon, so dass man seinem Repertoire wirklich neue Komponenten hinzufügt. Andererseits verstehe ich hierbei jedoch den Titel und die angeblich schnelle Herstellung des Essens nicht ganz. Meiner Meinung nach „beißt“ sich das etwas für den normalen „Alltagskoch“.
Bei einigen Rezepten muss man etwas experimentierfreudig sein und auch auf das Zusammentreffen von Süße und Salzigem stehen. Dann wird man mit diesen Rezeptideen wirklich Freude haben.

Um es kurz zusammenzufassen…ein anderer Titel muss her, ansonsten sind die Rezepte gut erklärt, die Zutaten auch meist in der Nähe zu bekommen und auch etwas innovativer. Um die Gerichte am Feierabend zaubern zu können, benötigt man meiner Meinung nach jedoch etwas Übung und auch Planung. 

Kommentieren0
0
Teilen
Lilli33s avatar

Rezension zu "Schnell mal was Gutes" von Alexander Herrmann

Vielseitige Rezepte mit schönen Fotos
Lilli33vor 9 Monaten

Gebundene Ausgabe: 192 Seiten

Verlag: Dorling Kindersley Deutschland GmbH (30. Januar 2018)

ISBN-13: 978-3831034505

Preis: 19,95€


Vielseitige Rezepte mit schönen Fotos


Dieses Kochbuch ist in 5 etwa gleich große Kategorien unterteilt:

Seelenfutter

Schmeckt wie bei Oma

Express ohne Stress

Gesund und gut

- Nach dem Sport

- Brainfood

Entspannungsküche


Im Anhang gibt es ein Register, in dem man die Hauptzutaten findet und unter dem jeweiligen Stichwort dann mit Seitenangabe alle Gerichte, die diese Zutat beinhalten. So gelangt man leicht zum gewünschten Rezept. 


Jedes Rezept nimmt eine Doppelseite ein, eine Seite mit Zutatenliste und Schritt-für-Schritt-Zubereitungsanleitung, eine Seite mit ansprechenden Fotos, wobei 2 Fotos im Buch doppelt enthalten sind. Ein Versehen oder mussten hier noch Seiten gefüllt werden?


Die Rezepte sind bunt gemischt, Fleisch- und Fischgerichte, Vegetarisches und Veganes. So sollte für jeden etwas dabei sein. Außerdem sind die Gerichte für unterschiedliche Anlässe geeignet, mal was Rusitkales, mal was Feineres, mal was Warmes, mal was Kaltes, mal was Exotisches, aber immer was Gutes. 


Die benötigten Zutaten lassen sich größtenteils im normalen Supermarkt kaufen, teilweise ist aber auch der Gang zum Asialaden notwendig. Selten werden nur geringe Mengen einer Zutat gebraucht, die man nur in größeren Mengen kaufen kann und die sich nicht aufbewahren lässt, bis man wieder dasselbe kochen will.


Alle Rezepte sind für 2 Personen berechnet. Die Arbeitsanleitungen sind gut verständlich und sinnvoll. Der Anspruch, dass alle Rezepte in max. 30 Minuten nachzukochen sind, wird allerdings nicht erreicht. Obwohl ich viel Erfahrung in der Küche habe, habe ich das nicht immer geschafft bei den Gerichten, die ich bisher ausprobiert habe.


Besonders gut gefällt mir, dass unter der Zutatenliste immer auch besondere benötigte Gerätschaften wie Backpapier oder ein Pürierstab aufgeführt werden. So hat man alles gut im Blick und kann sich entsprechend vorbereiten. Außerdem gibt es bei manchen Rezepten noch zusätzliche Tipps, was man mit den Resten machen kann oder wie man ein Gericht noch besser machen oder einfach variieren kann.


Fazit:

Ein ansprechendes Kochbuch mit vielen verschiedenen kulinarischen Köstlichkeiten, die sich ohne allzu großen Aufwand zubereiten lassen und geschmacklich für jeden etwas zu bieten haben. Leider nicht ganz so schnell wie der Titel suggeriert, dafür aber gut.


★★★★☆


Kommentieren0
3
Teilen
Mondscheins avatar

Rezension zu "Koch doch 3" von Alexander Herrmann

Rezension zu "Koch doch 3" von Alexander Herrmann
Mondscheinvor 11 Jahren

Das dritte Kochbuch zur neuen Sendung des sympathischen Fernsehkochs Alexander Herrmann bietet für ein doch relativ dünnes Kochbuch eine schöne Auswahl aus verschiedenen kulinarischen Bereichen.
Die Rezepte sind gut nachzukochen, abwechslungsreich und machen Lust aufs Kochen und Ausprobieren.
Das ganze präsentiert sich in ansprechendem Design mit zahlreichen Fotos.
Zusätzlich findet sich eine kleine Weinkunde im Anhang des Buches.

Kommentieren0
13
Teilen

Gespräche aus der Community

Neu

Starte mit "Neu" die erste Leserunde, Buchverlosung oder das erste Thema.

Community-Statistik

in 16 Bibliotheken

auf 1 Wunschlisten

von 1 Lesern gefolgt

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Buchliebe für dein Mailpostfach

Hol dir mehr von LovelyBooks