Alexander Kissler

(9)

Lovelybooks Bewertung

  • 22 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 2 Leser
  • 5 Rezensionen
(5)
(2)
(2)
(0)
(0)

Bekannteste Bücher

Papst im Widerspruch

Bei diesen Partnern bestellen:

Der Jahrhundertpapst

Bei diesen Partnern bestellen:

Deutschlandtheater.

Bei diesen Partnern bestellen:

Der geklonte Mensch

Bei diesen Partnern bestellen:

Der deutsche Papst

Bei diesen Partnern bestellen:

Schimpansenzeit

Bei diesen Partnern bestellen:

Der aufgeklärte Gott

Bei diesen Partnern bestellen:

Dummgeglotzt

Bei diesen Partnern bestellen:

"Wo bin ich denn behaust?"

Bei diesen Partnern bestellen:
  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Eine Streitschrift im besten Sinne des Wortes

    Keine Toleranz den Intoleranten: Warum der Westen seine Werte verteidigen muss
    WinfriedStanzick

    WinfriedStanzick

    02. December 2015 um 16:36 Rezension zu "Keine Toleranz den Intoleranten: Warum der Westen seine Werte verteidigen muss" von Alexander Kissler

    Dieses Buch ist eine Streitschrift im besten Sinne des Wortes. Der Publizist Alexander Kissler, der in der Vergangenheit sich schon oft mit differenzierten und pointierten Beiträgen in die politischen und kulturellen Debatten in unserem Land eingemischt hat, nimmt in seinem neuen Buch die Reaktionen der Öffentlichkeit und Politik der westlichen Gesellschaften und Kulturen nach den Pariser Anschlägen auf Charlie Hebdo und einen jüdischen Supermarkt im Januar 2015 genau unter seine kritische Lupe. Dass schon wenig später ein noch ...

    Mehr
  • Äußerst lesenswert!

    Keine Toleranz den Intoleranten: Warum der Westen seine Werte verteidigen muss
    Monika58097

    Monika58097

    01. November 2015 um 11:55 Rezension zu "Keine Toleranz den Intoleranten: Warum der Westen seine Werte verteidigen muss" von Alexander Kissler

    Äußerst lesenswert! Toleranz oder doch eher Ignoranz – diese Frage stellt der Autor in den Raum. Anfang 2015 müssen 12 Menschen in Frankreich sterben, weil religiöse Fanatiker nicht mit den Satirezeichnungen der Zeitschrift Charlie Hebdo einverstanden waren. Sie sind nicht die einzigen Opfer. Wie reagiert die Politik, die Öffentlichkeit? Gibt es tatsächlich keine Beschränkung der Presse- und Meinungsfreiheit? Immer mehr antisemitische Straftaten werden begangen – von Muslimen. Der Autor stellt die Frage, warum man Tatsachen nicht ...

    Mehr
  • Rezension zu "Alles über Patrick Süskinds Das Parfum" von Alexander Kissler

    Alles über Patrick Süskinds Das Parfum
    siebenundsiebzig

    siebenundsiebzig

    Rezension zu "Alles über Patrick Süskinds Das Parfum" von Alexander Kissler

    Nach dem ich Süskinds Buch, das Parfum vor etwa zwanzig Jahren das erste mal gelesen hatte. Danach vielleicht, in längeren Zeitabständen noch zwei- bis dreimal. Dann den Film gesehen habe, ist mir vor einiger Zeit das Buch "Alles über das Parfum"(von A. Kissler und C.S.Leimbach) in die Hände gekommen. Ich war begeistert. Hochinteressantes über den Film. das Buch und den Autor. Nehme das Buch immer wieder gerne zur Hand. Es geht über die "Kopfnote, zur Herznote und endet, wie soll es sonst sein, bei der Basisnote" Das Ganze ist ...

    Mehr
    • 2
  • Rezension zu "Dummgeglotzt" von Alexander Kissler

    Dummgeglotzt
    HeikeG

    HeikeG

    27. July 2009 um 11:01 Rezension zu "Dummgeglotzt" von Alexander Kissler

    Ordnung, Übersichtlichkeit und Zufallslosigkeit - Die Angelhaken im Bilderteich . Eine Expedition in die Untiefen deutscher Fernsehkultur . Fernsehen ist mittlerweile die unangefochten wichtigste Freizeitbeschäftigung der Deutschen. 208 Minuten, also täglich 3 Stunden und 28 Minuten verbrachte 2008 durchschnittlich jeder Bürger in Deutschland seine Zeit vor dem Fernseher. Und der Durchschnitt erfasst hierbei auch jene, die kaum oder gar nicht den Fingerdruck auf der Fernbedienung ausüben. Ergo liegt der Schnitt des Fernsehkonsums ...

    Mehr
  • Rezension zu "Dummgeglotzt" von Alexander Kissler

    Dummgeglotzt
    nickido

    nickido

    15. June 2009 um 16:06 Rezension zu "Dummgeglotzt" von Alexander Kissler

    Inhalt: Der Zorn eines alten mannes hat eine ungeahnte debatte losgetreten: Marcel Reich-Ranicki weigerte sich effektvoll, den ihm angetragenen Ehrenpreis des deutschen Fernsehens entgegen zu nehmen, und traf damit einen zentralen Nerv im Seelenhaushalt der Deutsch. Der Niedergang der Fernsehkultur. Der Autor hält dem Fernsehen einen Spiegel vor. Bissig, witzig aber auch mit tiefsinn. vorne mit dem Aufkleber: OHNE ein Vorwort von Marcel Reich-Ranicki