Alexander Lernet-Holenia Ich war Jack Mortimer

(0)

Lovelybooks Bewertung

  • 0 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 0 Rezensionen
(0)
(0)
(0)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Ich war Jack Mortimer“ von Alexander Lernet-Holenia

Wien – Westbahnhof: Ein Taxichauffeur nimmt einen Fahrgast aus dem Pariser Spätzug auf, den er ins Hotel Bristol bringen soll. Unterwegs bekommt er plötzlich auf seine Fragen keine Antwort mehr und stellt fest, daß er einen Toten durch die nächtliche Stadt fährt. Er hat keine Schüsse gehört, niemanden gesehen. Wird die Polizei ihm glauben, wenn er den Unbekannten auf dem Revier abliefert? Werden sie ihn nicht festnehmen? Was wird aus dem Chauffeur, diesem anständigen Menschen, der Ruf und Existenz in Frage gestellt sieht und der von dem grausigen Ereignis getroffen worden ist wie von einem Steinwurf? Lernet-Holenia verstrickt den Leser in einen Wirbel wilder Begebenheiten, in ein tolles Gewebe von Abenteuern, geknüpft von einer ironischen und geistreichen Phantasie. (Dieser Text bezieht sich auf eine frühere Ausgabe.)

Stöbern in Romane

Vintage

Musik wird hier nicht mit Noten sondern mit Buchstaben geschrieben!

Laurie8

Der Junge auf dem Berg

Schockierend, geht unter die Haut, Taschentuchalarm!

DaniB83

Der verbotene Liebesbrief

Lucinda meets crime

Pat82

Wer hier schlief

Ein Suchender, der das Leben noch nicht richtig kapiert hat, sich selbst ein Bein stellt.

dicketilla

QualityLand

Krass durchdachte, fesselnde und mit größeren Prisen Humor und Zynismus ausgestattete Dystopie-Satire. Definitiv empfehlenswert!

Walli_Gabs

Underground Railroad

Packendes Buch über die Sklavin Cora. Der letzte Bereich versucht alles Handlungsstränge zu einem Ende zu bringen.

Alexlaura

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen