Alexander Liegl Oben ist auch nur unten, aber halt von oben

(2)

Lovelybooks Bewertung

  • 3 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 0 Rezensionen
(2)
(0)
(0)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Oben ist auch nur unten, aber halt von oben“ von Alexander Liegl

Ist das ein Roman? Keine Ahnung. Ein Ratgeber ist es zum Glück nicht. In kleinen und größeren Katastrophen wird komisch, böse oder verzweifelt fröhlich die Lebensunfähigkeit des Max Lentner ausgebreitet. Wenn er jungen Frauen imponieren will, Arbeitsplätze belegen oder nur Straßenbahn fahren - immer wieder stößt Max wuchtig an seine Grenzen. Oder die Grenzen an ihn. Und das tut erst recht weh. Nicht weil er rebellisch sein will, sondern weil er einfach nicht anders kann. Und wenn sich ein Fettnapf bietet, dann wird der auch noch mitgenommen. An diesem Scheitern würde er nun persönlich gern und in aller Ruhe verzweifeln, aber da gibt es ja noch Karl und Melanie. Karl ist den Anforderungen des Lebens mindestens so wenig gewachsen wie unser Erzähler. Doch verhält er sich grundlegend anders: Seine Unfähigkeit ist ihm einfach egal. Mehr noch: Er hat die Fähigkeit, seine Unfähigkeit als Unfähigkeit Anderer aussehen zu lassen und damit sehr gut zu leben. Seit seiner frühesten Jugend setzt Karl auf Mitleid: Er wickelt alles um den Finger, was wickelbar ist. Wie Donald Duck und Gustav Gans begegnen sich die beiden unweigerlich immer wieder. Und genau wie in Entenhausen ist Karl erfolgreich und Max nicht. Gar nicht. Melanie ist der wunderschöne Rest des Dreiecks. Sie treibt Max immer wieder zu Höchstleistungen. Die bringen nichts, sind aber sehr spektakulär. Und nach vielen Jahren gerät Max wieder an Karl. Zum letzten Mal. Einer der beiden könnte diese Begegnung nicht überleben.

Eine tragikomische Episodenerzählung, bei der Philosophie und Humor aber wunderbar im Einklang stehen.

— Ein LovelyBooks-Nutzer

Ein tolles Buch! Der Autor hat mit Max einen unheimlich sympathischen Charakter geschaffen, mit dem man gerne in jedes Fettnäpfchen tritt.

— jennyjoa

Stöbern in Humor

Ich bin sehr hübsch, das sieht man nur nicht so

Ich bin immer wieder beeindruckt von der Weisheit und dem Witz von Sarah Bosetti. Beides beweist sie auch in diesem neuen Buch.

MissMutig

How To Be Irish

Eine humorvolle Sicht auf die Seele der Iren.

AmyJBrown

Pommes! Porno! Popstar!

Was erwartet man bei diesem Titel? Sarkasmus, Witz und schwarzer Humor begleiten den Hörer durch die skurrile Geschichte.

kassandra1010

Alles ist besser als noch ein Tag mit dir

Fehlgriff meinerseits, daher abgebrochen. Fleischhauers Stil hat was.

thursdaynext

American Woman

Nicht schlecht, aber das deutsch-amerikanische Sprachengewirr, das wohl für Authenzität sorgen soll, hat mich beim Lesen auf Dauer genervt.

ElkeMZ

Advent, Advent, der Christbaum brennt

lesenswerter bibliophilerAdventskalender, abwechslungsreiche Geschichten zur Weihnacht und einige besondere Extras

katze267

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach!

    Hol dir mehr von LovelyBooks