Alexander Lorenz Golling

 4,4 Sterne bei 153 Bewertungen
Autorenbild von Alexander Lorenz Golling (© privat)

Lebenslauf von Alexander Lorenz Golling

Alexander Lorenz Golling wurde am 10.01.1970 in Augsburg geboren. Er spielte dort in verschiedenen Rockgruppen, bis er in Schwäbisch Gmünd seine Ausbildung zum Heilerziehungspfleger absolvierte. Er lebt heute in Neuburg/Donau und begann 2012 mit dem Schreiben von Romanen und Kurzgeschichten meist düsteren und mystischen Inhalts. Bis heute wurden die Romane "Die letzte Rauhnacht", "Keltenmord", "Und es wurde finster" und "Racheengel" veröffentlicht, als auch die Kurzgeschichtensammlung "Creszentia".

Botschaft an meine Leser

Hallo liebe Leser, 

das neue Jahr hat schon mal gut begonnen - ich mache weitere Fortschritte bei meiner Kurzgeschichtensammlung und dem neuen Donaukrimi mit Kommissar Brauner. Wenn ich schnell genug bin, kann ich zumindest Erstere noch dieses Jahr veröffentlichen;)"

Alle Bücher von Alexander Lorenz Golling

Cover des Buches Und es wurde finster: Ein Donau-Krimi (ISBN: 9783958192164)

Und es wurde finster: Ein Donau-Krimi

 (31)
Erschienen am 03.09.2018
Cover des Buches Creszentia (11 Schauergeschichten) (ISBN: 9783740764944)

Creszentia (11 Schauergeschichten)

 (29)
Erschienen am 11.05.2020
Cover des Buches Und es wurde finster (ISBN: 9783740769048)

Und es wurde finster

 (25)
Erschienen am 01.03.2021
Cover des Buches Racheengel (ISBN: 9783740782078)

Racheengel

 (17)
Erschienen am 15.10.2021
Cover des Buches Und es wurde finster (ISBN: 9783958192249)

Und es wurde finster

 (16)
Erschienen am 09.11.2018
Cover des Buches Die letzte Rauhnacht (ISBN: 9783958190092)

Die letzte Rauhnacht

 (17)
Erschienen am 12.09.2014
Cover des Buches Keltenmord (ISBN: 9783958190429)

Keltenmord

 (18)
Erschienen am 10.07.2015

Neue Rezensionen zu Alexander Lorenz Golling

Cover des Buches Und es wurde finster (ISBN: 9783740769048)
hoonilis avatar

Rezension zu "Und es wurde finster" von Alexander Lorenz Golling

Spannender Donau-Krimi
hoonilivor einem Monat

Hauptkommissar Hendrik Brauner hat einen Mehrfachmord aufzuklären. Auf einem Einödhof wurden vier Menschen grausam getötet. Bei den Ermittlungen wird der Leser durch Rückblenden über die Personen infomiermiert und erfährt dadurch viele Hintergründe. Der Schreibstil ist sehr flüssig und die Personen sehr gut ausgearbeitet. Nachdem man durch die Rückblicke sehr viele Informationen erhalten hat erhöht sich die Spannung sehr. 

Es gab in Wirklichkeit ein ähnliches Verbrechen vor über  an ein Verbrechen vor 100 Jahren in Hinterkaifeck, jedoch wurde dieses nie aufgeklärt. Ich selbst wusste nichts davon, jedoch finde ich das Thema sehr interessant. 

Ich bin von diesem Donau-Krimi begeisert und es wird sicher nicht das letzte Buch des Autors für mich sein.

Kommentieren0
Teilen
Cover des Buches Und es wurde finster (ISBN: 9783740769048)
Mausimauss avatar

Rezension zu "Und es wurde finster" von Alexander Lorenz Golling

Spannend bis zu
Mausimausvor einem Monat

Im aller ersten Fall von Kommissar Brauner geht es um einen Mehrfach mord in eine Familie grausam ermordet und Zugerichtet wurde.. Die einige die überlebt hat ist die Enkelin des Hofbesitzers.  Amelie, das Mädchen hat Trisomie 21 und kann nicht sprechen. Sie hat aber eine ganz besondere Begabung ,sie kann sehr gut zeichnen. Der Hofarbeiter Paul, ist außerdem verschwunden. Brauner sieht ein gewisse Ähnlichkeit mit einem Fall in vergangener Zeit und fängt an zu recherchieren.

Am Anfang hatte ich etwas Probleme in das Buch zu kommen. Es wird aus aus mehreren Perspektiven erzählt , was das Buch noch spannender macht. 

Die Hauptpersonen wurden detailliert beschrieben und man kann sich gut in sie hineinversetzen.
Ich finde das Buch hat auch eine gute Länge. Und lässt sich flüssig lesen.


Kommentare: 1
Teilen
Cover des Buches Und es wurde finster (ISBN: 9783740769048)
Lillith54ws avatar

Rezension zu "Und es wurde finster" von Alexander Lorenz Golling

Wahrlich ein finsterer Krimi
Lillith54wvor einem Monat

Auf einem Einödhof werden vier Menschen brutal ermordet. Eine ganze Familie plus die Magd. Nein, nicht die ganze Familie...Der Hausherr ist vor einiger Zeit verschwunden. Und ein Kind hat überlebt, Amelie, doch sie kann nicht sprechen. Und wo ist der undurchsichtige Wanderarbeiter abgeblieben, der auf dem Hof lebte, und den jeder nur unter "Paul" kannte?

Kommissar Brauner und sein Team kommen nicht weiter, weder beim Motiv noch beim Täter. Doch je tiefer sie graben, desto mehr dunkle Geheimnisse der Familie kommen ans Licht.
Und dann gibt ausgerechnet die stumme Amelie den entscheidenden Hinweis...

Dies ist der erste Band der "Kommissar Brauner" Serie von Alexander Lorenz Golling. Ich hatte bereits den zweiten Band ("Racheengel") gelesen, der mir zugegebenerweise noch etwas besser gefallen hat als der Erstling.
Doch auch dieses Buch hier liest sich flüssig und ist sehr spannend.

Alexander Golling schreibt in einem sehr angenehm zu lesendem Stil. Auch seine Protagonisten - also ich spreche jetzt vom Ermittlerteam - sind sympathisch und gut gezeichnet, man kann sie sich sehr gut vorstellen.
Der Fall selbst - am Anfang war mir die detaillierte Beschreibung des Schauplatzes etwas zu blutig. Dann dachte ich - durch einige Einschübe im Buch - sehr bald den Täter zu kennen. Doch weit gefehlt. Es gibt einige Finten und ich bin dem Autor sehr gern auf den Leim gegangen, denn die Auflösung war letztendlich auch sehr schlüssig.

Das Dorf Moosbach und vor allem der Hof Finsterholz lassen schon durch die Namensgebung ein düsteres Bild entstehen...und so liest sich der ganze Krimi als eine sehr dunkle Geschichte - wohl ideenmäßig angelehnt an den ähnlichen Fall in Hinterkaifeck, welcher tatsächlich 1922 stattgefunden hat und bis heute nicht aufgeklärt wurde.

Leider haben sich einige "Holprigkeiten"eingeschlichen: Eine als Frau eingeführte Person wird zwei Sätze später zum Mann und ein bereits auf Seite 44 identifizierter mysteriöser Fleck wird über 100 Seiten später verwundert zur Kenntnis genommen. Schade, das hat mich doch ein wenig gestört, so dass ich nur 4 von 5* vergeben kann.

Aber eine Leseempfehlung bekommt der Krimi auf jeden Fall, denn wie schon erwähnt, er ist so spannend, dass man ihn nicht aus der Hand legen mag und der Schreibstil macht viel Lesefreude!

Ich freue mich schon auf Band Drei und ein Wiedersehen mit Herrn Brauner!








Kommentieren0
Teilen

Gespräche aus der Community

Hallo liebe Leute, es wird langsam wieder Herbst - und damit kommt auch die Zeit für einen gruseligen Krimi! Aus diesem Grund möchte ich eine Leserunde für meinen Thriller "Und es wurde finster" veranstalten. Zu gewinnen sind 10 Exemplare;) Liebe Grüsse, Alexander Lorenz Golling

Hallo liebe Interessenten! Freue mich euch hier in meiner Leserunde begrüßen zu dürfen!

166 BeiträgeVerlosung beendet
AlexLorenzGollings avatar
Letzter Beitrag von  AlexLorenzGollingvor einem Monat

Vielen Dank😊 Ich freue mich sehr über deine Rezension und vor allem darüber, dass es dir so gut gefallen hat! Liebe Grüsse, Alex

Hallo liebe Leser, ich möchte für meinen düsteren Thriller "Racheengel" hier auf LB eine Leserunde veranstalten! Es sind 10 Exemplare (Print) zu gewinnen. Ich freue mich auf euer Interesse! Liebe Grüsse, Alexander Lorenz Golling

Hallo liebe Leute, hiermit eröffne ich die Leserunde für "Racheengel"! Seid willkommen;)

102 BeiträgeVerlosung beendet
AlexLorenzGollings avatar
Letzter Beitrag von  AlexLorenzGollingvor 5 Monaten

Hallo Wildpony, ich freue mich sehr darüber, dass es dir mein Roman so gut gefallen hat! Wie schon gesagt, ich arbeite bereits am nächsten Fall von Kommissar Brauner und hoffe so in etwa einem Jahr fertig zu sein...;)

Hallo liebe Lesergemeinde, am 15.10.21 wurde mein neuer düsterer Thriller "Racheengel" veröffentlicht. Aus diesem Anlass möchte ich hier auf LB eine Leserunde veranstalten - ich freue mich auf rege Beteiligung!

Hallo liebe Leute, ich freue mich, euch bei meiner Leserunde begrüßen zu dürfen!

165 BeiträgeVerlosung beendet

Zusätzliche Informationen

Alexander Lorenz Golling wurde am 10. Januar 1970 in Augsburg (Deutschland) geboren.

Community-Statistik

in 150 Bibliotheken

von 79 Lesern aktuell gelesen

von 8 Lesern gefolgt

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Hol dir mehr von LovelyBooks