Alexander Lorenz Golling

 4,4 Sterne bei 176 Bewertungen
Autorenbild von Alexander Lorenz Golling (© privat)

Lebenslauf

Alexander Lorenz Golling wurde am 10.01.1970 in Augsburg geboren. Er spielte dort in verschiedenen Rockgruppen, bis er in Schwäbisch Gmünd seine Ausbildung zum Heilerziehungspfleger absolvierte. Er lebt heute in Neuburg/Donau und begann 2012 mit dem Schreiben von Romanen und Kurzgeschichten meist düsteren und mystischen Inhalts. Bis heute wurden die Romane "Die letzte Rauhnacht", "Keltenmord", "Und es wurde finster" und "Racheengel" veröffentlicht, als auch die Kurzgeschichtensammlungen "Creszentia" und "In Flammen."

Botschaft an meine Leser

Hallo meine lieben Leser, 

nun ist meine neue Kurzgeschichtensammlung "In Flammen" veröffentlicht worden und an den bekannten Verkaufsstellen erhältlich! Ich bin schon auf die ersten Reaktionen gespannt und freue mich darauf.

Neue Bücher

Cover des Buches In Flammen (ISBN: 9783758343148)

In Flammen

Neu erschienen am 15.03.2024 als Taschenbuch bei BoD – Books on Demand.

Alle Bücher von Alexander Lorenz Golling

Cover des Buches Creszentia (11 Schauergeschichten) (ISBN: 9783740764944)

Creszentia (11 Schauergeschichten)

 (35)
Erschienen am 11.05.2020
Cover des Buches Und es wurde finster (ISBN: 9783740769048)

Und es wurde finster

 (33)
Erschienen am 01.03.2021
Cover des Buches Und es wurde finster: Ein Donau-Krimi (ISBN: 9783958192164)

Und es wurde finster: Ein Donau-Krimi

 (31)
Erschienen am 03.09.2018
Cover des Buches Keltenmord (ISBN: 9783958190429)

Keltenmord

 (26)
Erschienen am 10.07.2015
Cover des Buches Racheengel (ISBN: 9783740782078)

Racheengel

 (17)
Erschienen am 15.10.2021
Cover des Buches Und es wurde finster (ISBN: 9783958192249)

Und es wurde finster

 (17)
Erschienen am 09.11.2018
Cover des Buches Die letzte Rauhnacht (ISBN: 9783958190092)

Die letzte Rauhnacht

 (17)
Erschienen am 12.09.2014
Cover des Buches In Flammen (ISBN: 9783758343148)

In Flammen

 (0)
Erschienen am 15.03.2024

Neue Rezensionen zu Alexander Lorenz Golling

Cover des Buches Und es wurde finster (ISBN: 9783740769048)
Fjoelnirs avatar

Rezension zu "Und es wurde finster" von Alexander Lorenz Golling

Und ob ich schon wanderte im finstern Tal....
Fjoelnirvor 3 Monaten

Wer einen Thriller mit Gänsehautgarantie sucht ist hier genau richtig.

Mit der Einbestellung zu einem Tatort mitten im Nirgendwo beginnt für Kommissar Brauner ein nicht nur schwieriger, sondern auch ein abgrundtief erschreckender Fall. Ein Mehrfachmord auf einem Einödhof. Eine ganze Familie wurde auf bestialische Art und Weise abgeschlachtet. Die einzige Überlebende und somit auch Zeugin ist die 14 jährige Amelie. Aber Amelie ist aufgrund ihrer Behinderung nicht fähig zu sprechen. Allerdings hat sie andere Methoden sich mitzuteilen. Aber diese zu erkennen und richtig zu deuten, das ist leider nicht einfach. Brauner und sein Team treffen im Zuge ihrer Ermittlungen auf eine verschworene und zu dem streng gläubige Dorfgemeischaft. Denn der Glaube zählt in Moosbach mehr als alles andere. Wo Licht ist, ist auch Schatten und dieser Schatten breitet sich immer mehr über Finsterholz, dem Dorf und seine Bewohner aus. Wer ist gut, wer ist böse?  Brauner zerrt die Wahrheit Stück für Stück ans Licht und sieht dabei immer tiefer in die dunklen Abgründe der Menschen in diesem Dorf.

Was soll ich sagen, dieses Buch hat mich überzeugt. Der Schreibstil ist flüssig, das Setting und die Protagonist sehr gut (an machen Stellen auch zu gut ) beschrieben.  Die Story ist überzeugend und das Ende, jedenfalls für mich, doch überraschend (was ich sehr begrüßt habe). 

Vielen Dank, dass ich mitlesen durfte. Auch wenn mir das ein oder andere mal etwas schlecht geworden ist. Aber das muss halt so, sonst wäre das Buch nicht so gut gelungen.  

Cover des Buches Und es wurde finster (ISBN: 9783958192249)
annajas avatar

Rezension zu "Und es wurde finster" von Alexander Lorenz Golling

Mehrfachmord
annajavor 3 Monaten

Kriminalhauptkommissar Brauner wird mit den Ermttlungen zu einem grauenhaften Familienmord an einer Bauernfamilie betraut. Vier Tote im Wohnzimmer, regelrecht abgeschlachtet und verstümmelt, lassen auf besondere Brutatlität und Hass schließen. Einzig die 16 jährige Enkeltochter hat überlebt, doch sie ist stumm. Sie kann zu den Nachbarn fliehen. Der Hausherr selbst wird schon seit einigen Jahren vermisst und der Hofarbeiter ist seit dem Mord spurlos verschwunden, weshalb er auch als Hauptverdächtiger gilt.


Der Krimi spielt im beschaulichen Ort Moosbach, an der Donau gelegen. Die Bewohner des Dorfes sind sehr verschwiegen und besonders die weibliche Bevölkerung ist äußerst religiös. Brauner kommt bei den Ermittlungen nur schwer voran, die überlebende Enkeltochter Amelie bringt ihm Zeichnungen, mit deren Hilfe er versucht, den oder die Mörder zu finden.


Eine spannend erzählte Kriminalgeschichte, düster und von religiösem Wahn geprägt, entführt uns hier in eine abgelgenen Gegend.



Cover des Buches Und es wurde finster (ISBN: 9783740769048)
Joerg_Thamers avatar

Rezension zu "Und es wurde finster" von Alexander Lorenz Golling

Und es wurde finster - eine düstere und packende Geschichte
Joerg_Thamervor 3 Monaten

“Und es wurde finster: Ein Donau-Krimi” von Alexander Lorenz Golling nimmt den Leser in eine düstere und geheimnisvolle Welt mit. In diesem packenden Krimi wird Hauptkommissar Hendrik Brauner mit einem brutalen Mehrfachmord auf einem abgelegenen Hof konfrontiert. Die Ermittlungen gestalten sich schwierig, da die Dorfbewohner verschwiegen sind und düstere Geheimnisse hüten. Parallelen zu einem nie gelösten ähnlichen Fall zeichnen sich ab.

Die Charaktere sind anschaulich dargestellt: von sympathisch bis abstoßend. Und die Atmosphäre des Dorfes in den Donauauen ist von unheilvoller Spannung durchzogen. Besonders beeindruckt hat mich die Figur der Zeugin Amelie, die trotz ihrer Einschränkung (Trisomie 21) in geheimnisvollen Bildern versucht, Brauner etwas mitzuteilen.

“Und es wurde finster” ist mehr als ein klassischer Krimi. Es verbindet geschickt Elemente aus dem Horror-Genre und lässt den Leser bis zur letzten Seite mitfiebern. Die Wendungen sind unerwartet, die Abgründe tief, und das Ende überraschend.

Für alle, die starke Nerven haben und düstere Geschichten lieben, ist dieser Donau-Krimi eine uneingeschränkte Leseempfehlung.

                                    


Gespräche aus der Community

Für meine neue Kurzgeschichtensammlung "In Flammen" möchte ich eine Leserunde veranstalten. Es handelt sich um Geister- und Gruselgeschichten aus dem Donaumoos und Umgebung, also alles lokal angesiedelt. Ich würde mich über zahlreiche Bewerbungen freuen! 

Liebe Grüsse, Alexander Lorenz Golling

83 BeiträgeVerlosung beendet
AlexLorenzGollings avatar
Letzter Beitrag von  AlexLorenzGollingvor 19 Stunden

So jetzt ist es soweit: Ich habe die Bücher verschickt. Sie dürften in den nächsten Tagen bei euch eintrudeln. Sorry für die Verspätung, aber ich war echt sehr angeschlagen...

Hallo meine lieben Leser, hiermit beginne ich eine Leserunde zu meinem düsteren Donaukrimi "Und es wurde finster" von 2018. Es gibt 10 Rezensionsexemplare zu gewinnen, und ich freue mich auf eine rege Teilnahme!

184 BeiträgeVerlosung beendet
AlexLorenzGollings avatar
Letzter Beitrag von  AlexLorenzGollingvor 3 Monaten

Vielen Dank! Auch für das Kompliment in Sachen Tatortautoren. Leider hat bei mir noch keiner nachgefragt. Aber es geschehen ja manchmal Zeichen und Wunder...;D

Hallo liebe Leserinnen und Leser,  ich möchte diesmal für meinen Schauerroman "Keltenmord" eine Leserunde durchführen. Es sind 12 Exemplare zu gewinnen - aber ACHTUNG: Nur als E-Book. Eine Printversion existiert leider nicht;) Ich freue mich auf rege Beteiligung! Liebe Grüsse, Alexander Lorenz Golling

117 BeiträgeVerlosung beendet
AlexLorenzGollings avatar
Letzter Beitrag von  AlexLorenzGollingvor 6 Monaten

Jo hallo! Erst mal freut es mich, dass dir mein Buch so gut gefallen hat. Du bist anscheinend ziemlich akribisch was die Logik des Ganzen betrifft, und das ist auch gut so. Was die Rezension betrifft, so freue ich mich natürlich auch gewaltig. Vielen Dank! Zu den gefundenen Fehlern:

1: Es ist hier das Auge gemeint. Auch wenn ich dies etwas umständlich geschrieben habe.

2: Ouh, das ist ein Logikfehler. Schätze, ich sollte mich deshalb mal mit dem Verlag in Verbindung setzen, damit dieser behoben werden kann. Danke für dein waches Auge!

HM rules,

A.L. Golling

Zusätzliche Informationen

Alexander Lorenz Golling wurde am 10. Januar 1970 in Augsburg (Deutschland) geboren.

Community-Statistik

in 170 Bibliotheken

auf 23 Merkzettel

von 8 Leser*innen aktuell gelesen

von 9 Leser*innen gefolgt

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freund*innen und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber*innen und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Hol dir mehr von LovelyBooks