Newtons Apfel

von Alexander Mäder 
5,0 Sterne bei1 Bewertungen
Newtons Apfel
Bestellen bei:

Zu diesem Buch gibt es noch keine Kurzmeinung. Hilf anderen Lesern, in dem du das Buch bewertest und eine Kurzmeinung oder Rezension veröffentlichst.

Auf der Suche nach deinem neuen Lieblingsbuch? Melde dich bei LovelyBooks an, entdecke neuen Lesestoff und aufregende Buchaktionen.

Inhaltsangabe zu "Newtons Apfel"

In den letzten 500 Jahren haben die Naturwissenschaften maßgeblich unser Denken und unser Weltbild geprägt. Doch der Weg dahin war lang, steinig und war ebenso von großen Triumphen und Umwälzungen wie von Umwegen und Sackgassen geprägt. Wie aber entstand wissenschaftliche Erkenntnis? Und was waren die großen Sternstunden, die die Entwicklung der modernen Wissenschaften entscheidend vorangebracht haben? An 50 Meilensteinen erzählen die Autoren die Geschichte der Naturwissenschaften der Neuzeit. Von der Entdeckung des Golfstroms, über die Revolution im astronomischen Weltbild bei Kopernikus und Galilei, von Darwins Evolutionstheorie bis zur Entschlüsselung des menschlichen Genoms und dem Siegeszug des World Wide Web decken sie alle wichtigen Entwicklungen ab und zeigen, wie wissenschaftlicher und technischer Fortschritt entstand und sich unsere heutige naturwissenschaftlich geprägte Sicht auf die Welt entwickelte.

Buchdetails

Aktuelle Ausgabe
ISBN:9783806235869
Sprache:Deutsch
Ausgabe:Fester Einband
Umfang:128 Seiten
Verlag:wbg Theiss in Wissenschaftliche Buchgesellschaft (WBG)
Erscheinungsdatum:01.10.2017

Rezensionen und Bewertungen

Neu
5 Sterne
Filtern:
  • 5 Sterne1
  • 4 Sterne0
  • 3 Sterne0
  • 2 Sterne0
  • 1 Stern0
  • Sortieren:
    Buchraettins avatar
    Buchraettinvor 5 Monaten
    50 Themen der Wissenschaft – spannend erzählt, informativ und mit vielen Farbfotos

    Die zufällige Entdeckung von Penicillin. Die Erforschung des Alls- der erste Mensch im Weltraum. Das erste Automobil oder die Entdeckungen von Alexander von Humboldt. Die Entstehung der Kontinente- A. Wegener.
    Diese kurze Aufzählung zeigt ein wenig die Themen in diesem Sachbuch. Es ist eine bunte Mischung quer durch die Wissenschaften und ich denke, es wird jeder Leser ein Thema finden, das besonders interessiert und es weckt Neugier auf weitere Themen und es vermittelt Wissen auf eine interessante und informative Weise.
    Mir gefällt es immer sehr, wenn ich zu Beginn eines Buches, besonders eines Sachbuches ein Inhaltsverzeichnis vorfinde. Da kann man als Leser gezielt Themen aussuchen, die einen besonders interessieren, sich aber auch inspirieren lassen und einfach eine Übersicht über das Buch bekommen.
    Es gibt zu Beginn des Buches eine Art Einführung in das Buch von Christoph Fasel. Es sind 50 Entdeckungen in diesem Buch, die die Menschheit verändert haben. Diese Einführung geht ein wenig auf die Entwicklung der Wissenschaft ein, im Laufe der Menschheitsgeschichte. Das Vorwort dreht sich auch um Wissensvermittlung im Internet. Der Autor beleuchtet das kritisch. Was ist Wissenschaft, auch darauf kommt er zu sprechen.
    Ich denke, dass dieses Buch auch sehr gut schon für Jugendliche geeignet ist. Der Text ist gut verständlich und auch spannend erklärt. Das ist ein wissenschaftliches Sachbuch, das die Neugier weckt, das spannende Geschichten der Forscher erzählt, die wirklich auch fesseln. Auf jeweils einer Doppelseite findet man ein ganzseitiges Foto zum Thema und daneben eine Seite Text.
    Im Buch tauchen immer wieder doppelseitige Fotos auf. Sie zeigen technische Gerätschaften, die ein wenig wie aus einem SF Roman entsprungen wirken und faszinieren und zeigen, wie die Wissenschaft sich weiterentwickelt.
    Natürlich werden auch Fachbegriffe benutzt, da hätte ich mir ein kleines Glossar gewünscht, wo man als Leser eben nachschauen hätte können, aber ich denke, der Text ist dennoch gut verständlich auch für interessierte Laien.
    Es gibt nun 50 Themen, Entdeckungen, die die Leser in diesem Buch lesen und entdecken können. An der Seite der jeweiligen Textseite finde sich eine Zeitleiste. In dieser sind diverse Entdeckungen und Erfindungen chronologisch eingeordnet und in einem farblichen Balken gekennzeichnet auch das jeweilige Thema.
    Am Ende des Buches findet man noch ein Autorenverzeichnis und ein Abbildungsverzeichnis. Ich hätte vielleicht noch ein kurzes Literaturverzeichnis gut gefunden, aber interessierte Leser, die tiefer in ein Thema eintauchen wollen, können sich auch so informieren.
    50 Themen der Wissenschaft – spannend erzählt, informativ und mit vielen Farbfotos- so macht Wissensvermittlung wirklich Spaß.

    Kommentare: 4
    20
    Teilen

    Gespräche aus der Community zum Buch

    Neu

    Starte mit "Neu" die erste Leserunde, Buchverlosung oder das erste Thema.

    Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

    Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach

    Hol dir mehr von LovelyBooks