Alexander MacKenzie

 4 Sterne bei 1 Bewertungen
Autor*in von Humbert Bär schläft so gern, Reise durch Nordwestamerika und weiteren Büchern.

Lebenslauf

Alexander MacKenzie (1764–1820), war ein Händler und Entdecker. Die MacKenzie-Familie wanderte 1774 von Schottland nach New York aus. Ab 1779 arbeitete MacKenzie für das Finley und Gregory Pelzhandelsunternehmen, bis dieses 1787 mit der North West Company fusionierte. Im Jahr 1789 unternahm er seine erste Kanuexpedition mit dem Ziel, eine Nordwestpassage zum Pazifik zu finden. In Anerkennung seiner Verdienste wurde er 1802 von Georg III. zum Ritter geschlagen.

Quelle: Verlag / vlb

Alle Bücher von Alexander MacKenzie

Cover des Buches Humbert Bär schläft so gern (ISBN: 9783947831548)

Humbert Bär schläft so gern

 (1)
Erschienen am 22.01.2021
Cover des Buches Mit Gewehr und Kanu (ISBN: 9783865030115)

Mit Gewehr und Kanu

 (0)
Erschienen am 01.07.2004
Cover des Buches Reise durch Nordwestamerika (ISBN: 9783843806435)

Reise durch Nordwestamerika

 (0)
Erschienen am 24.02.2021

Neue Rezensionen zu Alexander MacKenzie

Cover des Buches Humbert Bär schläft so gern (ISBN: 9783947831548)
Claudia_Reinländers avatar

Rezension zu "Humbert Bär schläft so gern" von Alexander MacKenzie

schwere Thematik, abstrakt und kreativ umgesetzt
Claudia_Reinländervor 9 Monaten

Klappentext / Inhalt:


Humbert Bär ist ein charmanter Charakter, der Groß und Klein einlädt, ihn auf eine abenteuerlichen Reise nach seiner »fantabulösen Insel der besonderen Überraschungen« zu begleiten. Der schottische Erzähler Alexander Mackenzie widmete diese farbenfrohe Geschichte allen lebensgefährlich erkrankten Kindern auf den stationären und ambulanten
Kinderhospizeinrichtungen. Humbert Bär schläft so gern hat bereits international Anerkennung gewonnen, da es das schwierige, mitunter mit Tabus belastete Thema »Kinder und Tod« leicht und freudvoll anspricht.


Cover:


Das Cover ist sehr abstrakt und bunt gestaltet. Man kann selbst viel hinein interpretieren. Es ist kreativ und fantasievoll umgesetzt. Das gibt ihm ein besonderes Aussehen und auch eine besondere Farbenfreude, bei einem ansonsten recht schweren Thema. 


Meinung:


Ein Buch, welches besonders für Kinderhospize oder erkrankte Kinder in besonderen Situationen gedacht ist. Es spricht ein Thema an, welches häufig mit Tabus bedacht ist und auch sehr schwer an Emotionen und Gefühlen wiegt und daher meist wenige sich an diese Thematik heran trauen. Tod, Trauer und Sterben sind hier wichtige Themen und zudem in Bezug auf das Sterben von Kindern. Die Schlappheit und Müdigkeit, das Abgleiten ins Traumreich wird hier thematisiert. 


Kein einfaches Thema, welches hier mit Fingerspitzengefühl angesprochen und umgesetzt wird. Teils recht abstrakt und dennoch verständlich. Eine Geschichte, die kreativ überleitet und die Thematik einführt. 


Die wunderschönen und farbenfrohen Zeichnungen unterstützen das ganze und setzen es sehr gut um. Auch diese sind teils sehr abstrakt und kreativ, so dass man seine eigenen Fantasien und Interpretationen mit einfließen lassen kann. Sie bieten hier viel Spielraum, was auch sehr gut passt. 


Fazit:


Eine Geschichte die berührt und charmant begleitet. Kreativ und fantasievoll umgesetzt.

Gespräche aus der Community

Bisher gibt es noch keine Gespräche aus der Community zum Buch. Starte mit "Neu" die erste Leserunde, Buchverlosung oder das erste Thema.

Community-Statistik

in 3 Bibliotheken

Worüber schreibt Alexander MacKenzie?

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freund*innen und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber*innen und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Hol dir mehr von LovelyBooks