Alexander McCall Smith Ein Fallschirm für Mma Ramotswe

(15)

Lovelybooks Bewertung

  • 17 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 2 Rezensionen
(5)
(7)
(3)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Ein Fallschirm für Mma Ramotswe“ von Alexander McCall Smith

Mma Ramotswe, die liebenswürdige Privatdetektivin aus Botswana muss ihrem langjährigen Verlobten, dem Besitzer von Tlokweng Road Speedy Motors, Mr. J.L.B. Matekoni, zur Seite stehen. Als er von der Leiterin eines Waisenhauses mit dem Vorschlag überrumpelt wird, bei einer Wohltätigkeitsveranstaltung mit einem Fallschirm abzuspringen, sind ihre Menschenkenntnis und ihr Ideenreichtum gefragt. Denn der schüchterne Mr. Matekoni will sich auf gar keinen Fall vom Himmel stürzen Jede Zeile dieses Romans ist erfüllt von Weisheit, Poesie und feinem Humor. Alexander McCall Smith wurde für dieses Buch mit dem "Saga Award for Wit" ausgezeichnet.

Stöbern in Krimi & Thriller

Die Attentäterin

Bombenanschlag auf ein jüdisches Zentrum.

Odenwaldwurm

Origin

Typischer Dan Brown - für mich das beste Robert Langdon Buch nach Sakrileg! Intelligent und spannend!

Mrslaw

Im finsteren Eis

Fängt toll an, liest sich spannend und lässt dann leider stark nach, ohne dass der merkwürdige Verlauf überhaupt aufgelöst wird.

HarIequin

Die Kinder

Gruselig, flüssig und doch nur Gut

Bucherverrueckte

Sag kein Wort

Extrem krass und abgefahren. Stalking wie es schlimmer nicht geht. Etwas brutal und menschenunwürdig

Renken

Fiona

Eine super Polizistin mit keiner, oder zu vielen, Identitäten.

Neuneuneugierig

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Rezension zu "Ein Fallschirm für Mma Ramotswe" von Alexander McCall Smith

    Ein Fallschirm für Mma Ramotswe

    Pitak

    28. December 2008 um 18:39

    Das Buch hat mir sehr gut gefallen. Ich finde die Erzählweise sehr schön und den Einblick, den man in die botswanische Lebensweise und Mentalität bekommt.

  • Rezension zu "Ein Fallschirm für Mma Ramotswe" von Alexander McCall Smith

    Ein Fallschirm für Mma Ramotswe

    Schokokeks

    25. August 2007 um 20:44

    Inhalt: Mma Ramotswe, die liebenswürdige Privatdetektivin aus Botswana, muss ihrem langjährigen Verlobten, dem Besitzer von Tlokweng Road Speedy Motors, Mr. J.L.B. Matekoni, zur Seite stehen. Als er von der Leiterin eines Waisenhauses mit dem Vorschlag überrumpelt wird, bei einer Wohltätigkeitsveranstaltung mit einem Fallschirm abzuspringen, sind ihre Menschenkenntnis und ihr Ideenreichtum gefragt. Denn der schüchterne Mr. Matekoni will sich auf gar keinen Fall vom Himmel stürzen ... Autor: Alexander McCall Smith, geboren und aufgewachsen in Simbabwe, lebt heute mit seiner Frau und seinen zwei Töchtern in Schottland. Er ist Dozent für medizinisches Recht an der Universität Edinburgh und Mitglied in nationalen und internationalen Gremien zum Thema Bioethik. Er hat lange Zeit in Botswana gelebt. Seine Liebe zu Afrika spiegelt sich in jedem seiner Romane unverkennbar wider. McCall Smiths Serie um die einzige Privatdetektivin Botswanas hat sich vom Geheimtipp zum Bestseller in einer Vielzahl von Ländern entwickelt, hat begeisterte Kritiken erhalten und wurde mit Literaturpreisen ausgezeichnet. Meinung: Ein "Fallschirm für Mma Ramotswe" ist zwar das fünfte Buch aus der Reihe über die Privatdetektivin in Botswana, allerdings ist es das erste, das ich über sie gelesen habe. Auf die Reihe aufmerksam geworden bin ich vor einiger Zeit durch die schönen Cover und nachdem ich dann im Forum gesehen hatte, wie gut die Bücher bewertet worden sind, musste ich mir gestern unbedingt eins zulegen. Dabei handelt es sich weniger um einen Krimi als um eine liebevolle Beschreibung des unspektakulären afrikanischen Alltags und wenn man das vorher weiß, wird man sicherlich nicht enttäuscht, sondern lässt sich von dem eigenen Charme gefangen nehmen. Die von traditionellen Werten geprägte Protagonistin kümmert sich zwar auch um einen "Fall", hauptsächlich ist sie aber damit beschäftigt, die kleinen Probleme der Menschen um sie herum auf ihre Art in die Hand zu nehmen und zu klären. Man bekommt auch einen kleinen Einblick in die botswanische Geschichte/Politik und Mentalität. Mir hat das Buch gut gefallen und ich werde sicherlich auch noch die restlichen Bücher aus dieser Reihe lesen.

    Mehr
  • Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach!

    Hol dir mehr von LovelyBooks