The Minor Adjustment Beauty Salon

von Alexander McCall Smith 
4,3 Sterne bei3 Bewertungen
The Minor Adjustment Beauty Salon
Bestellen bei:

Neue Kurzmeinungen

DanielaGesings avatar

Einer meiner Lieblingsautoren - wunderbar philosophisch

Alle 3 Bewertungen lesen

Auf der Suche nach deinem neuen Lieblingsbuch? Melde dich bei LovelyBooks an, entdecke neuen Lesestoff und aufregende Buchaktionen.

Inhaltsangabe zu "The Minor Adjustment Beauty Salon"

As Botswana awaits the familiar blessing of the rains and the resumption of the eternal cycle, seismic upheaval is taking place at the No. 1 Ladies' Detective Agency. Not only is Mr J. L. B. Matekoni attempting to reform himself into a modern husband, but after her marriage to Phuti Radiphuti, Mma Ramotswe's challenging but irreplaceable associate Mma Makutsi has joyful news. With the arrival of an heir to the Double Comfort furniture empire and Mma Makutsi busy with motherhood, Mma Ramotswe must tackle tea-making and detective work alone. Well-known troublemaker Violet Sephotho may or not be behind a smear campaign against the Minor Adjustment Beauty Salon, and a dispute over the will of a local dignitary points to a shocking family secret. But the No. 1 Ladies' Detective Agency is resilient and adaptable, and change brings salutary lessons: that our enemies are not always obvious, that a snake under the bed may be an ally, and that a mother's love conquers all.

Buchdetails

Aktuelle Ausgabe
ISBN:9780349139289
Sprache:Englisch
Ausgabe:Flexibler Einband
Umfang:0 Seiten
Verlag:Little, Brown Book Group
Erscheinungsdatum:01.03.2014

Rezensionen und Bewertungen

Neu
4,3 Sterne
Filtern:
  • 5 Sterne2
  • 4 Sterne0
  • 3 Sterne1
  • 2 Sterne0
  • 1 Stern0
  • Sortieren:
    rumble-bees avatar
    rumble-beevor 5 Jahren
    Warm-hearted and funny as ever

    Zugegeben, ich habe zunehmend Schwierigkeiten damit, die Bücher um die "N° 1 Ladies' Detective Agency" als Krimis zu bezeichnen. Ich fühle mich vielmehr wie im Kreis einer wohlvertrauten Familie, mit denen ich Sorgen und Nöte, aber auch Lachen teile.

    Auch dieser Band ist wieder mit viel Herzblut geschrieben. Mma Makutsi, um Band 12 herum erst glücklich verheiratet, wird in diesem Buch schwanger und bekommt ein Baby. Doch sogleich mischt sich die altbekannte, verhasste Tante ihres Ehemannes in den Haushalt ein... und auch hier trägt Mma Ramotswe, die Detektivin, wieder zur "Lösung" bei.

    Doch das ist nur einer ihrer "Fälle" in diesem Buch. Ein gerade neu eröffneter Schönheitssalon wird verleumdet; und auch bei einer zu machenden Erbschaft eines stadtbekannten Farmers scheint nicht alles mit rechten Dingen zuzugehen. Ist der Neffe Liso wirklich der Neffe des verstorbenen Rra Edgar? Wer hat sonst ein Interesse daran, die Farm zu erben? Oder gibt es gar ein düsteres Familiengeheimnis...?

    Wie immer bei Mma Ramotswe, besteht sicherlich die Hälfte des Buches einfach aus der Fortführung der Geschichten und Anekdoten rund um die teilnehmenden Figuren, und zur anderen Hälfte aus den eigentlichen "Ermittlungen". Die Mischung ist dabei genau so getroffen, dass man sich fühlt wie an einem heißen Tag mit guten Freunden beim Tee! Unerfahrene Leser könnten das beschaulich oder langweilig finden. Ich finde es zauberhaft!

    In jedem Kapitel gibt es Sätze, die ich mir unterstrichen habe. Das Buch transportiert nämlich, wie alle seine Vorgänger auch, wieder einmal bergeweise Lebensweisheiten rund um das Leben, insbesondere das Leben in Afrika. Um Männer und Frauen. Und um den Umgang mit schwierigen Mitmenschen. Man kann es also auch als "reinen Roman" mit Gewinn lesen.

    Wunderbar auch die Gabe des Autors, immer wieder Szenen mit schreiender Situationskomik zu erfinden! Zum Beispiel Mma Ramotswe nach einem Regenguss im Matsch. Oder die ungeliebte Tante auf der Flucht vor einer Schlange. Oder... oder...! Wirklich köstlich!

    Eine einzige Einschränkung: diese Bücher liest man wahrscheinlich am besten der Reihe nach. Sonst gehen einem zu viele Anspielungen aus vorherigen Bänden verloren. Insgesamt aber ist auch dieses Buch wieder wunderbar leicht, aber nicht flach, zu lesen gewesen. Alexander McCall Smith schreibt eines der schönsten "Englische", die ich überhaupt kenne. Und er liebt seine Figuren. Ein warmherziger Hochgenuss!

    Kommentieren0
    8
    Teilen
    DanielaGesings avatar
    DanielaGesingvor 4 Jahren
    Kurzmeinung: Einer meiner Lieblingsautoren - wunderbar philosophisch
    Kommentieren0
    Pelippas avatar
    Pelippavor 6 Monaten

    Gespräche aus der Community zum Buch

    Neu

    Starte mit "Neu" die erste Leserunde, Buchverlosung oder das erste Thema.

    Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

    Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach

    Hol dir mehr von LovelyBooks