Alexander Meining

 4.7 Sterne bei 17 Bewertungen
Alexander Meining

Lebenslauf von Alexander Meining

Alexander Meining wurde 1967 in München geboren. Er studierte Medizin und ist Facharzt für Magen-Darm-Erkrankungen. Derzeit arbeitet und lebt er mit seiner Familie im Baden-Württembergischen Ulm.
Die Lust am Lesen, am Schreiben und am Geschichtenerzählen war schon immer da. Jetzt gelang ihm der Einstieg in die Belletristik.
Meinings Geschichten basieren auf einer Faszination für historische Ereignisse und für naturwissenschaftliche Phänomene.

Botschaft an meine Leser

Liebe Leser,

Vielen Dank für die tollen Rezensionen, das Feedback und die netten "Unterhaltungen" im Rahmen der beiden Leserunden zu "Tardigrada" und "Die fetten Jahre". "Wiedervereinigungen", der letzte Teil der Tardigrada-Trilogie, ist nun ebenfalls erhältlich. Hier schon mal der Trailer zum "Warmlesen": https://www.youtube.com/watch?v=MmuG-OLKVCU

Neue Bücher

Tardigrada / WIedervereinigungen

 (6)
Neu erschienen am 13.12.2018 als Taschenbuch bei epubli.

Alle Bücher von Alexander Meining

Tardigrada / Die fetten Jahre

Tardigrada / Die fetten Jahre

 (6)
Erschienen am 12.10.2018
Tardigrada / WIedervereinigungen

Tardigrada / WIedervereinigungen

 (6)
Erschienen am 13.12.2018
Tardigrada

Tardigrada

 (5)
Erschienen am 11.07.2018
Tardigrada

Tardigrada

 (0)
Erschienen am 11.10.2018

Neue Rezensionen zu Alexander Meining

Neu

Rezension zu "Tardigrada / WIedervereinigungen" von Alexander Meining

Trilogie
SteffiGluecklederervor 12 Tagen

Der dritte Teil der Trilogie ist wie auch schon die beiden Vorgängerbände sehr spannend angelegt. Am besten ist es natürlich, man liest sie alle, um ein besseres Verständnis zu bekommen, aber die Geschichte des 3. Bandes ist für sie rund und kann auch einzeln gelesen werden. Es geht um Attentate, internationale Verwicklungen und machthungrige Männer, die die Fäden im Hintergrund spinnen. Der geschichtliche Hintergrund ist dabei sehr interessant, denn der Roman ist zwar fiktiv, aber die geschichtlichen Ereignisse fanden ja tatsächlich statt. Das macht das Buch noch mal ein einiges spannender und interessanter. Ich habe mich sehr gut unterhalten gefühlt und kann alle drei Bände nur wärmsten empfehlen. 

Kommentieren0
1
Teilen

Rezension zu "Tardigrada / WIedervereinigungen" von Alexander Meining

Das Ende naht.
rewarenivor 14 Tagen

Brutale Bombenattentate erschüttern in den 80er Jahren Europa. In den 90er sind es Ausschreitungen gegenüber Asylwerberzentren. Rechtsextremistische Gruppen lassen gnadenlos ihren Hass freien Lauf. Für den Münchner Anwalt Albert Mehringer ist dies kein Grund zur Sorge, im Gegenteil. Er ist der Drahtzieher der Anschläge und er scheint seinem Ziel, durch Angst die Regierung und die Gesellschaft aus dem Gleichgewicht bringen zu können, immer näher zu kommen. Nach der Wiedervereinigung ist es der ehemalige Stasi-Agent Göring, der gemeinsam mit dem früheren Skinhead Silvio die Menschen, die plötzlich arbeitslos sind und mit der neuen Freiheit nichts anfangen können, mit rassistischen Parolen auf seine Seite zu ziehen.

Inzwischen ist es der ehemaligen linksradikalen Terroristin Gudrun gelungen, Frieden mit ihrer Familie zu schließen und lebt nun mit Simon, Evas Bruder, in Israel, wo sie immer wieder für den Geheimdienst tätig ist. Als Philipp, Ludwigs Enkel, gemeinsam mit seiner Freundin Tina, plötzlich verschwindet, ahnt noch niemand, dass sich auf grausame Art und Weise Ereignisse aus der Vergangenheit sich nun mit der Gegenwart verbinden werden.

,, Tartigrada – Wiedervereinigungen´´ ist nach ,, Das Bärtierchen´´ und ,, Die fetten Jahre´´ der krönende Abschluss der Tartigrada Trilogie von Alexander Meining.

Auch hier hat es der Autor wieder geschafft tatsächliche Ereignisse wie z.B den Terroranschlag 1980 auf das Oktoberfest in München oder den Mauerfall 1989, in seine fiktive Geschichte rund um die Familie von Ludwig Hochberger, raffiniert miteinander zu verbinden. Man erlebt als Leser ein Wechselbad der Gefühle. Machen einem die feigen und brutalen Anschläge wütend, so leidet man mit Ludwigs Familie mit, die seit Jahrzehnten um ihr Familienglück kämpfen. Kaum glaubt man, dass endlich Ruhe und Frieden einkehrt, steht man schon wieder einem heimtückischen Gegner gegen über. Dem Autor gelingt es immer wieder den Leser für sich und seine Geschichte gefangen zu nehmen. Der Roman enthält alle Eigenschaften, die man sich nur wünschen kann. Spannung, die den ewigen Kampf zwischen Gut und Böse aufzeigt. Emotionen, wo man lachen und auch weinen kann. Sympathische Protagonisten, wo man mit ihnen leidet und hofft, dass alles ein gutes Ende nimmt. Unsympathische Personen, die das sprichwörtliche Salz in der Suppe ausmachen. Und eine Geschichte, die originell und anders ist.

Mir haben alle drei Bände der Tartigrada Reihe sehr gut gefallen und es war schön Ludwig und auch seinen treuen Freund Bernhardt begleiten zu dürfen. Eine besondere Freundschaft, die selbst  über den Tod hinaus noch besteht. Trotz aller Widerstände hat es immer Hoffnung gegeben, dass sich ein neuer Weg auf tut den man gehen kann.

Ich kann dem Autor Alexander Meining dazu gratulieren, dass er es geschafft hat klug, spannend und unglaublich interessant eine besondere Geschichte über drei Bände aufbauend zu schreiben. Als Leser durfte ich mit zittern, hoffen, neues kennen lernen und vor allem mich gut unterhalten.


Kommentare: 2
45
Teilen

Rezension zu "Tardigrada / WIedervereinigungen" von Alexander Meining

Ein großer Lesespaß
Minijanevor 15 Tagen

Das Buch beginnt mit Attentaten, die bei dem Ein oder Anderen sicherlich Erinnerungen wachrufen werden. Ein Bombenattentat in Bologna im August 1980, ein antisemitischer Anschlag auf eine Pariser Synagoge im Oktober 1980 und was uns ganz sicher im kollektiven Gedächnis geblieben ist, das Bombenattentat am Haupteingang des Münchener Oktoberfestes im September 1980.

Sollte all das von einem kranken Hirn gezielt geplant worden sein, um unseren Staat zu destabilisieren? Nun, laut diesem spannenden Krimi, 3. Teil der Triologie mit dem interessanten Namen "Tardigrada" ist das so. Mir gefällt es immer sehr wenn sich die Realität mit der Fantasie eines Autors mischt und fantasievoll ist dieses Buch auf jeden Fall. Schon anhand des Covers erahnt man ein bizarres Szenario und wird nicht enttäuscht.

Während die DDR ihrem Ende entgegengeht, plant der in der Schweiz lebende, alte und zunehmend kranke Anwalt Mehringer rechte Kräfte zu bündeln, um gegen den Staat vorzugehen. Er bedient sich dabei eines Stasifunktionärs, der sich wiederum mit einem Skinhead der rechten Szene zusammentut. Die Münchener Familie Rubinstein gerät zwischen die Fronten. Involviert sind nicht nur der deutsche Verfassungsschutz sondern auch der israelische Mossad.

Auch wenn man wie ich die ersten beiden Bände nicht kennt, kann man dem Buch gut folgen. Der Lesespaß ist aber sicherlich noch größer, wenn man zunächst die Vorgängerbücher gelesen hat. Der Schreibstil des Autors ist angenehm, die Spannung bleibt konstant erhalten.

Das Cover trifft jetzt nicht ganz meinen Geschmack, passt aber absolut zum Inhalt. Kleinere grammatikalische Fehler sind in der jetzigen Auflage auch noch vorhanden. Ich durfte das Buch im Rahmen einer Leserunde kennenlernen und hatte großen Spaß beim Lesen. Sicherlich werde ich mir die anderen beiden Bücher auch noch auf die Wunschliste setzen.

 

Kommentieren0
64
Teilen

Gespräche aus der Community

Neu
Ein neues Jahr, in dem wir gemeinsam deutschsprachige Debütautorinnen und -autoren und ihre Bücher entdecken können!
Ich bin es wieder, die Debüttante. ;-) und möchte wieder mit Euch gemeinsam Debütautoren entdecken, zusammen ihre Bücher lesen, rezensieren und - wenn sie uns gefallen - weiterempfehlen. Bei den vielen Neuerscheinungen in jedem Jahr haben es deutschsprachige Debütautoren schwer sich zwischen Bestsellerautoren und Übersetzungen durchzusetzen. Wir können uns ganz bewusst gemeinsam daran versuchen das zu ändern und entdecken sicher wieder besondere Buchperlen!

Ablauf der Debütautorenaktion:

Es geht darum, möglichst viele Bücher deutschsprachiger Debütautoren zu lesen, also Bücher von Autoren, die erstmalig zwischen 1. Januar 2018 und 31. Dezember 2018 ein Buch/einen Roman (in einem Verlag) veröffentlichen.
Von Seiten des lovelybooks-Teams werden wieder Leserunden und Buchverlosungen gestartet, die die Kriterien erfüllen, und auch Verlage und Autoren werden sicher wieder aktiv sein. Außerdem dürft Ihr selbst gerne Vorschläge machen.

Begriffsdefinition: 'Debütautor/in' ist, wer bisher noch kein deutschsprachiges Buch veröffentlicht hat und im Jahr 2018 nun das erste Buch erscheint, dabei zählen sowohl Verlags- als auch Eigenveröffentlichungen.
Ausnahmen bilden Romandebüts, das erste Buch in einem Verlag sowie das erste Buch unter dem eigenen Namen oder einem neuen Pseudonym, diese zählen ebenfalls. Keine Ausnahme wird gemachen, wenn der Erscheinungstermin vor 2018 lag.
Wichtig:
Alle Bücher, die im Debütjahr der Autorin/des Autors erscheinen, sind dabei. Das heißt, es können auch mehrere Bücher einer Autorin/eines Autors zählen, nicht nur das erste Buch. Es zählt also das gesamte Debütjahr der Autorin/des Autors.


Ziel ist es 15 Bücher von Debütautoren bis spätestens 25. Januar 2019 zu lesen und zu rezensieren.


Wie kann man mitmachen?

Schreibt hier im Thread "Sammelbeiträge" einen Beitrag, dass Ihr mitmachen möchtet. Ich verlinke dann Euren Sammelbeitrag unter Eurem Mitgliedsnamen in der Teilnehmerliste. Bitte nutzt dann diesen von mir verlinkten Sammelbeitrag, um Euren Lesefortschritt mit allen Rezensionen von gelesenen Debüts festzuhalten, haltet diesen aktuell, denn nur anhand dessen aktualisiere ich wiederum die Liste. Die Teilnehmer- und die Punkteübersicht werde ich in unregelmäßigen Abständen aktualisiert. Wenn ich eine Aktualisierung durchgeführt habe, weise ich mit einem neuen Beitrag darauf hin.

Informationen/Regelungen:

  • Ihr könnt Euch ab sofort hier für die Aktion anmelden, aber auch ein späterer Einstieg ist jederzeit möglich.
  • Es wird über das Jahr verteilt Leserunden und Buchverlosungen geben, bei denen Ihr Bücher gewinnen könnt, die hier zur Debütautorenaktion zählen. Somit kann sich ein Einstieg jederzeit noch lohnen. Natürlich könnt Ihr Euch die Bücher aber auch selbst kaufen oder anderweitig beschaffen, die Teilnahme an Leserunden/Buchverlosungen o. ä. ist nicht verpflichtend.
  • Eine Leserunde/ Buchverlosung o. ä. mit Beteiligung der Autorin/des Autors ist keine Bedingung, das heißt alle deutschsprachigen Debütbücher bzw. alle Bücher im Debütjahr der Autorin/des Autors, die in einem Verlag erschienen sind, zählen
  • Auch Debüts von 'Selfpublishern' zählen dazu. Das heißt, dass auch Debütautoren mit ihren Büchern zählen, die nicht in einem Verlag veröffentlichen. Für mich heißt das in der Organisation mehr Aufwand, da mehr Autoren und Bücher zu berücksichtigen sind, aber ausschließen ist doofer! ;-)
  • Hörbücherversionen der Bücher zählen ebenfalls.
  • Es ist nicht schlimm, solltet Ihr Euch für die Aktion anmelden und am Ende keine 15 Bücher schaffen. Ziel ist es doch vor allem tolle neue Autoren und Bücher kennen zu lernen.
  • Unter allen, die es schaffen 15 Bücher deutschsprachiger Debütautoren im Jahr zu lesen/zu hören und zu rezensieren, wird am Ende eine kleine Überraschung verlost, gesponsert von lovelybooks.
  • Bitte listet wirklich nur Rezensionen zu den an diesen Beitrag angehängten Büchern auf. Wenn Ihr eine/n Debütautor/in entdeckt, der/die hier noch nicht gelistet ist, aber zu den Bedingungen passt, schreibt mir bitte eine Nachricht und ich überprüfe das. Die Rezensionslinks aber bitte erst auflisten, wenn meine Zusage gemacht ist bzw. der/die Autor/in und die entsprechenden Bücher im Startbeitrag angehängt sind.
  • Habt bitte Verständnis dafür, wenn meine Antwort auf eine Anfrage mal etwas länger dauert. Ich betreue diese Aktion in meiner Freizeit und habe dementsprechend nicht jeden Tag ausreichend Zeit, um sofort zu reagieren. Aber ich gebe mir Mühe, versprochen!
  • Und noch einmal: Sollte ich Debütautoren, ihre Bücher, Leserunden oder Buchverlosungen übersehen, die hier eigentlich zählen müssten, dann habt bitte Nachsicht und weist mich einfach im passenden Bereich darauf hin. Wenn es passt, werde ich sie an den Starbeitrag anhängen bzw. die Aktion verlinken. Jede Unterstützung dahingehend ist mir sehr willkomen!
Ich wünsche uns allen wieder viel Spaß & Freude beim Entdecken neuer Autoren und ihren Büchern, sowie beim gemeinsamen Plaudern & Weiterempfehlen! :-)
__________________________________________________________________  

Aktuelle Leserunden & Buchverlosungen:

- Buchverlosung zu "Und wo ist dein Herz zuhause?" von Anne Kröber (Bewerbung bis 21. Dezember)
- Leserunde zu "Miep & Moppe" von Stine Oliver (Bewerbung bis 26. Dezember)

( HINWEISE: Zur besseren Übersicht lösche ich ältere Links nach und nach, alle Bücher bleiben aber unten angehängt, so dass man mit einem Klick auf ein Buch auch leicht die dazugehörige Lese-/Fragerunde/Verlosung finden kann. Die Angaben zur Bewerbungsfrist sind ohne Gewähr.)
__________________________________________________________________

Es zählen ausschließlich Bücher, die an diesen Beitrag angehängt sind bzw. im Laufe des Jahres angehängt werden, sowie die jeweiligen Hörbuchversionen davon, soweit vorhanden
.
 
__________________________________________________________________   

Für Autorinnen & Autoren:

Du bist Autorin/Autor und veröffentlichst in diesem Jahr dein erstes Buch? Du möchtest dich an der Debütautorenaktion beteiligen?
Dann schreib bitte eine Mail an Daniela.Moehrke@aboutbooks.de für weitere Informationen!
__________________________________________________________________ 

PS: Natürlich darf hier im Thread munter geplaudert werden, dazu sind alle Leserinnen, Leser und (Debüt-)Autoren herzlich eingeladen.    
A
Letzter Beitrag von  AngelinaNinavor einem Tag
Jedes Buch ist ein Stück weit autobiographisch. So auch "Atramentum". Ich schrieb es im Jahr 2012, als ich in Barcelona studierte. Hin- und hergerissen zwischen dem Gefühl der Enge in der Stadt und der Faszination dieser kulturreichen Megacity entstand mein erster Roman, der nun 2018 veröffentlicht wurde.

Gerne möchte ich noch die Chance nutzen und an der Debütautorenaktion 2018 teilnehmen und stelle dafür 5 Leseexemplare zur Verfügung.(
https://www.lovelybooks.de/autor/Angelina-Dixken/Atramentum-1547569239-w/buchverlosung/1960597378/ )

Hier eine kleine Zusammenfassung:

Farao lebt in einer Stadt der Finsternis. Nur ein einziger Tunnel führt hinaus in die Außenwelt ...
Einst war die Silberfestung eine Stadt im Licht. Doch dann begannen die Bewohner um ihren Reichtum zu fürchten und errichteten eine Mauer um ihre Stadt, so hoch, dass niemand je ihre Zinnen sah. Nur einer war in der Lage diese zu überwinden: Der dunkle Drache Atramentum. Fortan erklärte er die Silberfestung zu seinem Reich und versklavte das Volk in ewiger Finsternis.
Ihre einzige Rettung scheint ausgerechnet der verhasste Wildling Farao zu sein. Aber ist er bereit für diejenigen zu kämpfen, die ihn all die Jahre geknechtet haben?


Eine Leseprobe gibt es hier: https://www.noel-verlag.de/bücher/dixken-angelina/

Ich freue mich über interessantes Feedback.

Eure Angelina Dixken
Zur Leserunde
Liebe Lesefreunde,

Die Tardigrada-Trilogie ist komplett! Glücklich und auch etwas stolz darf ich Euch zur Leserunde zu "Wiedervereinigungen" einladen.
Es gibt insgesamt 7 signierte Bücher zu gewinnen, die hoffentlich auch noch rechtzeitig vor Weihnachten bei den Gewinnern ankommen.
Als Zugangskriterium in den Lostopf müssen die Titel der beiden Vorgängerbücher genannt werden. Von den Gewinnern würde ich mir eine Rezension bei Amazon, Weltbild, Hugendubel, ... erhoffen.

Nun zum Buch:

Es ist der dritte Teil und somit der Abschluss der Tardigrada-Trilogie. Die Handlung ist jedoch in sich abgeschlossen, d.h. auch Neueinsteiger sind willkommen.

Zum "Warmlesen" hier der Link zum Buch-Trailer: https://www.youtube.com/watch?time_continue=3&v=MmuG-OLKVCU

... und hier der Klappentext:

Eine Anschlagsserie zieht sich Anfang der achtziger Jahre durch Europa. Verantwortlich ist eine rechtsradikale Organisation unter Leitung von Albert Mehringer, ein Münchner Anwalt, der bestens in politische Kreise vernetzt ist. Mit den Ermittlungen betraut ist Herbert Rubinstein, ein Staatsanwalt, der in den sechziger Jahren Altnazis jagte. Mehringer kennt Herbert, dessen Vater Ludwig Hochberger sowie seine Halbschwester Gudrun, eine ehemals linksradikale Terroristin, die in der DDR untergetaucht ist.

Bis zur deutschen Wiedervereinigung gerät die Familie Hochberger-Rubenstein in ein Spannungsfeld unterschiedlicher Geheimdienste. Doch dann bringt ein fast schon vergessen geglaubtes Ereignis aus der Vergangenheit die gesamte Familie in große Gefahr. Silvio, ein ehemaliger Skinhead, der nach der Wiedervereinigung gemeinsam mit dem ehemaligen Stasi-Agenten Göring das Werk Mehringers weiterführt, erfährt das Familiengeheimnis. Das wohl bizarrste Verbrechen der Kriminalgeschichte nimmt seinen Lauf.

Ich wünsche Euch viel Glück und freue mich auf die hoffentlich "intensive" Leserunde.

Herzlicher Gruß

Alexander
Zur Leserunde
Hallo, liebe Lesefreunde!

Nach der durchweg positiven Erfahrung mit meinem Debütroman "Tardigrada", möchte ich euch gerne zur nächsten Leserunde einladen.

"Die fetten Jahre" ist der zweite Band der Tardigrada-Trilogie. Aufbauend auf den aus dem ersten Band bekannten Figuren ist es in gewisser Weise die Fortsetzung. Das Buch ist jedoch in sich selbst abgeschlossen, so dass ich nicht denke, dass das Lesen des ersten Bandes Voraussetzung sein muss.

Und hier der kurze Klappentext:

Das Wirtschaftswunder ist im Nachkriegsdeutschland angekommen! Der Preis: Gier, Rücksichtslosigkeit und Schumeleien. Dann droht eine neue Form des Terrors.
Die Freundschaft zwischen dem Arzt und Forscher Ludwig und dem tolpatschigen Bernhardt wird auf eine harte Probe gestellt.

Ich verlose 5 signierte Taschenbücher und 5 weitere PDFs

Also meldet euch!! Ich freue mich sehr auf eure Kommentare.

Bitte an die üblichen Rezensionen denken.


Zur Leserunde

Zusätzliche Informationen

Alexander Meining wurde am 05. Dezember 1967 in München (Deutschland) geboren.

Alexander Meining im Netz:

Community-Statistik

in 17 Bibliotheken

auf 7 Wunschlisten

von 1 Lesern gefolgt

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Buchliebe für dein Mailpostfach

Hol dir mehr von LovelyBooks