Alexander Merow Das aureanische Zeitalter I

(3)

Lovelybooks Bewertung

  • 2 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 1 Rezensionen
(1)
(1)
(1)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Das aureanische Zeitalter I“ von Alexander Merow

In einer fernen Zukunft herrscht das Goldene Reich, das älteste und mächtigste Imperium der Menschheit, über die Erde und ihre Kolonieplaneten. Flavius Princeps, ein junger Mann aus gutem Hause, lebt ein sorgloses Leben in Wohlstand und Überfluss. Doch mit dem Amtsantritt eines neuen Imperators, welcher umfassende Reformen im Goldenen Reich durchführen will, ändert sich die Situation dramatisch. Der ehrgeizige Herrscher trifft bei seinen Vorhaben auf den erbitterten Widerstand der reichen Senatoren und schon bald wird das Imperium von politischen Intrigen erschüttert. Unerwartete Ereignisse nehmen ihren Lauf und es dauert nicht lange, da bekommt auch die heile Welt von Flavius Risse und er wird in einen Machtkampf gewaltigen Ausmaßes hineingezogen…

Stöbern in Fantasy

Die maskierte Stadt

Wegen dem Kliffhänger am Ende gibt es nur 4 Sterne! Aber ansonstenwirklich ein sehr gelungener Fantasyroman ^^

Sunni14

Karma Girl

Super!

kirschtraum

Fireman

Und die Welt geht in Flammen unter...Auch wenn ihn viele langweilig fanden, ich mochte Hills Wälzer...

Virginy

Fallen Queen

Für mich leider eine eher langweilige Geschichte mit nervigen Charakteren, die mich nicht begeistern konnte. Schade :(.

Buecherwunderland

Die Chroniken der Verbliebenen - Der Kuss der Lüge

Unglaublich gut geschrieben, total fesselnd! Geniale Wendung...

fantasylover00

Der Schwarze Thron - Die Schwestern

Innovative High-Fantasy für Mädels mit fabelhaften Plottwists

wunder_buch

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Rezension zu "Das aureanische Zeitalter I" von Alexander Merow

    Das aureanische Zeitalter I
    Marduk44

    Marduk44

    06. September 2012 um 22:38

    "Das aureanische Zeitalter" gewährt einen Blick in eine weit entfernte Zukunft der Menschheit und diese Zukunft ist nur auf den ersten Blick rosig. Die Menschheit ist in Kasten aufgeteilt und während die Aureaner, die Angehörigen der obersten Kaste, über ein mächtiges Sternenreich herrschen, hausen die Anaureaner als unterste Kastenangehörige in Slums und Ruinen. Doch zu der Machtfülle der Aureaner gesellen sich nach Jahrhunderten des Wohlstands und der Alleinherrschaft bald Dekadenz und Korruption. Der Hauptheld des Romans, Flavius Princeps, wird mitten in einen Machtkampf der verschiedenen politischen Gruppen im Imperium hineingezogen als er unfreiwillig zur Armee einberufen wird. Ein toller SF-Roman, der fesselt und außerdem tiefgehend und gut durchdacht ist. Viele Dinge, die das Imperium quälen, sind auch ein Teil unserer heutigen Welt, was die Geschichte nur noch glaubhafter werden lässt. Im Bezug auf die Kampf- und Actionszenen im Buch kann ich nur sagen, dass hier bester Military-SF geboten wird. Es geht auch in der Zukunft hart und heftig zur Sache und es machte mir Spaß, das AZ zu lesen. Bin auf den zweiten Teil gespannt.

    Mehr