Alexander Nastasi

 4 Sterne bei 4 Bewertungen
Autor von Hitler zwei null, New Beginning und weiteren Büchern.

Alle Bücher von Alexander Nastasi

Sortieren:
Buchformat:

Neue Rezensionen zu Alexander Nastasi

Neu
Tamileins avatar

Rezension zu "New Beginning" von Alexander Nastasi

Ein Leben. Immer wieder. 261 Mal.
Tamileinvor 3 Jahren

Nachdem ich die Rezension zu Hitler zwei null veröffentlich hatte, teilte ich Alexander gleich den Link mit. Er fragte mich kurz danach, ob ich auch "New Beginning" lesen und rezensieren möchte. Aufgrund vieler verschiedener Faktoren hat das nun viel länger gedauert, als ich es mir vorgenommen hatte. Aber hier ist sie nun endlich: Meine Rezi.

Die Story

Peter Sundermann, der Hauptprotagonist, stirbt schon auf den ersten Seitens des Romans. Eine Fischgräte macht ihm den Garaus. Und dann taucht da plötzlich noch dieser Fremde auf. Es stellt sich raus, dass dieser ein Reisender ist, der ihm mitteilt, dass er es mal wieder verschissen hat und ja gar nichts gebacken bekommt. Er eröffnet Peter, dass er schon 260 Mal gelebt hat. Mal als Mann, mal als Frau, arm, reich. Und jedes Mal hat er versagt. Jedes Mal ist er auf die Erde zurückgekehrt. Der Reisende lädt in ein auf eine Reise zu all den Todestagen, die Peter Sundermann erlebt hat. Nun soll Peter am Ende dieser Reise entscheiden, ob er noch ein weiters Mal auf der Erde leben möchte.

Meine Meinung

Das Buch gibt es in einer "normalen" und in einer FSK-18-Fassung. Ich habe mich entschlossen nur die normale Fassung zu lesen. In der FSK-18-Fassung geht es wohl um einiges brutaler mit krassen Vergewaltigungsszenen zu. Das habe ich mir nicht "antun" wollen und habe mich dagegen entschieden. Aber auch die normale Fassung hatte es in sich.
Aber die Fassung, die ich gelesen habe, war wirklich sehr lesenswert. Allein auf so eine Idee muss man erstmal kommen. Ich finde, dass Alexander wirklich eine ganze Menge aus der Sache herausgeholt hat. Das Buch ist so vielseitig und greift sehr viele Themen auf. Es geht um religiöse Fragen und mal ehrlich, wer würde nicht gerne wissen, ob und wann und wie er gelebt hat? Also, wenn man an sowas wie Reinkarnation glaubt. Durch die vielen verschiedenen Szenen wirkt Peter sehr facettenreich. Peter durchlebt jeden Moment seiner vielen Leben mit dem Wesen nochmal. Besonders das Wesen fand ich sehr interessant. Es ist so geheimnisvoll und einfach einzigartig. Ein geheimnisvolles Wesen geht auf eine Reise in die unbekannte Vergangenheit... Der Schreibstil ist sehr angenehm, nicht zu schwer und nicht zu leicht. Man kommt gut durch das Buch und durch die Spannung und das Unbekannte hatte ich das Buch sehr schnell durchgelesen.

Kommentieren0
6
Teilen
Tamileins avatar

Rezension zu "Hitler zwei null" von Alexander Nastasi

Hitler Zwei Null
Tamileinvor 3 Jahren

Über die Rezi-suche bin ich auf Alexander gestoßen. Gleich sympatisch, er kommt aus BaWü. Das macht die Menschen für mich immer sofort sympatisch ;) Aber kommen wir zurück zum Buch. Ich habe Alexander angeschrieben und erhielt prompt am nächsten Tag eine Antwort. Und das Ebook. Ich muss mich hier also sofort mal bedanken. Danke, lieber Alexander, dass alles von deiner Seite so schnell geklappt hat. Und sorry (!), dass es bei mir so lange gedauert hat.
Das Ebook kam, ich las es und es siegte! Auf voller Linie. Ich bin begeistert und möchte euch das Buch nun etwas näher bringen.

Die Story
Er ist wieder da. Nur irgendwie anders. Hitler. Ein beeindruckender Mensch. Wie das zu sehen ist, möchte ich hier absolut nicht in Frage stellen oder hervorheben. Ein leidbringender Mensch. Deutschland, viele Jahre nach dem Krieg, viele Jahre nach dem Führer. Vollkommen irre, geschichtsignorierende Unternehmer kommen zu dem Schluss, dass Hitler ja so viel besser war, als die heutigen Politiker. Gerne hätten sie die Vorteile und positivien Charakterzüge des einst so mächtigen Mannes wieder in der Realität. Die ganzen negativen Charaktereigenschaften wollen sie natürlich nicht. Somit wurde eine absolut irrsinnige Idee geboren: Sie wollen Hitler klonen.

Meine Meinung
Ich weiß nicht, ob ich mich als Geschichtsmenschen bezeichnen kann. Ich lerne gerne etwas über Geschichte, auch über die Deutsche. Ich habe Bücher um und über Hitler verschlungen. Nicht, weil ich rassistisch bin, oder ihn toll finde! Das möchte ich nochmal klar stellen. Ich bin fasziniert davon, was ein Mensch bewegen kann. Sei es nun positiv oder negativ. Hinter Hitler stand damals nur Grausamkeit. Aber von vorne sah man zuerst nur all die positiven Dinge, die er brachte: Arbeit, Autobahnen, Familienzuwachs. In Hitler Zwei Null lerne ich einen Gutmensch kennen. Gutmensch Hitler. Klingt komisch. Ich finde, dass das Buch sehr interessant geschrieben ist. Man darf nicht vergessen, dass es sich um einen rein fiktiven Roman handelt. Er kommt nicht wieder. Er hat keine Gelegenheit die Welt neu zu ordnen. Leider habe ich im Laufe meiner zusätzlichen Recherchen viele negative Rezensionen gelesen. Man konnte man dort immer wieder herauslesen, dass Hitler nicht verherrlicht werden soll. Daher die negativen Rezensionen, denke ich. Hitler wird hier nicht verherrlicht. Er ist eine volkommen neue (fiktive!) Person, der mit rein guten Eigenschaften geklont wurde. Samit engster Gefolgschaft, versteht sich. Einige Ansätze sind mir ein wenig zu flapsig aufgegriffen. Weltverändernde Ankündigungen werden mal eben verkündigt und unsere heutige Regierung ist auf einmal ausgetauscht. Trotzdem hat mich das Buch auf voller Länge überzeugt und ich muss sagen, dass es sich gelohnt hat!

Kommentieren0
4
Teilen
Manuzios avatar

Rezension zu "Hitler zwei null" von Alexander Nastasi

Alexander Nastasi - 'Hitler zwei null'
Manuziovor 3 Jahren

Die Weltherrschaft - nicht nur Ziel der Bösewichte in Agenten filmen, sondern nun auch im Politthriller zu finden, wenn auch mit friedlicher Basis, trotz dem, dass Adolf Hitler für die Spitze vorgesehen ist. 

Die Welt verbessern - das soll das Ziel des Anführers der Welt sein. Alles global betrachten und lösen ohne auf die Interesse einzelner oder - Gott bewahre! - auf die eigenen bedacht zu sein. Ein Traum, wie ihn wohl jeder kennt und von dem man doch so überzeugt ist, dass er nicht durchführbar ist.

Hier schon. Mehr oder minder zumindest. Man hat globale, politische Entscheidungen, die unter anderem den Hunger auf der Welt besiegen und dafür sorgen, dass jeder Mensch ein Grundeinkommen hat, von dem er leben kann. Wie das Ganze funktioniert wird angedeutet, und manchmal auch genauer erklärt - zumindest soweit man es erklären kann. [...]


Weiterlesen auf meinem Blog unter:


http://manuzio.jimdo.com/2015/05/28/hitler-zwei-null/

Kommentieren0
1
Teilen

Gespräche aus der Community

Neu

Starte mit "Neu" die erste Leserunde, Buchverlosung oder das erste Thema.

Community-Statistik

in 6 Bibliotheken

Worüber schreibt Alexander Nastasi?

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Buchliebe für dein Mailpostfach

Hol dir mehr von LovelyBooks