Alexander Naumann

 3 Sterne bei 1 Bewertungen

Alle Bücher von Alexander Naumann

Götterdunkel: Der Pakt des Toten Gottes

Götterdunkel: Der Pakt des Toten Gottes

 (1)
Erschienen am 17.06.2016

Neue Rezensionen zu Alexander Naumann

Neu
Stephanie_Vonwillers avatar

Rezension zu "Götterdunkel: Der Pakt des Toten Gottes" von Alexander Naumann

Eine lesenswerte und spannende Geschichte
Stephanie_Vonwillervor 2 Monaten

Titel/Cover:

Der Titel hat mich sofort angesprochen und verspricht eine spannende Fantasielektüre. In Kombination mit dem mystischen Cover sehr gelungen.

Klappentext:

Der Klappentext ist sehr spannend geschrieben. Der Autor gibt gerade so viele Informationen, dass sich beim Leser die Neugierde einstellt. Gut überlegt.

Allerdings wirken die beiden Sätze am Ende etwas unprofessionell (vor allem der letzte „Ich“-Satz):

Der Autor zum Buch: „Antike und Mythen, Spiritualität, Dämonen und etwas Steampunk. Ich wollte Fantasy schreiben, statt Genrekonventionen.“

Story:

Ein Bauernsohn (Arcturus) beweist sich bei einem Angriff der Hopliten auf seine Heimat Akythons. Er selbst schreibt es der Hilfe durch den Gott Cherus zu. In Folge gelangt er zu den Streitkräften des Tempels. Hier durchläuft er eine umfangreiche Ausbildung und trifft auf Orks, Elfen und Menschen mit übernatürlichen Gaben. Arcturus kämpft mit sich, seinen Zweifeln und gegen zahlreiche Feinde.

Fazit:

Eine wirklich lesenswerte und sehr spannend geschriebene Geschichte für Fantasie Fans. Wer nicht zu festgefahren ist, in seinem Denken über Antike, Mythen oder auch Steampunk, kommt hier auf seine Kosten und kann in eine andere Welt tauchen.

Charaktere und Schreibstil:

Die Charaktere sind gut gezeichnet und bleiben in ihren zugedachten Rollen, entwickeln sich teilweise zum Ende der Geschichte hin weiter.

Der Roman ist nicht perfekt, aber das kann man über die meisten Selfpublisher Bücher sagen. Das liegt in der Natur der Sache, und am Geld.

Der Prolog liest sich entgegen dem Rest, wie eine Aneinanderreihung von Informationen, von denen der Autor meint, der Leser bräuchte sie. Daneben führen „Unsauberkeiten“ aufmerksamen Leser mehrmals zum Stirn runzeln, wie zum Beispiel:

„Somokles war ein merkwürdiger Mann. Er besaß einen Hof auf einer Insel in der Agros-Bucht und ein paar Bedienstete. Diese bauten Wein an, bearbeiteten die Felder und fischten in der Bucht.“ -> Deswegen ist jemand merkwürdig?

„So konnte sich Somokles ganz seiner Leidenschaft widmen. Er schickte seine Bediensteten los, um aus der Stadt die neuesten mathematischen und technischen Schriften zu holen.“ -> Fragte mich, wer baut jetzt Wein an, bewirtschaftet die Felder und fischt, wenn er die Bediensteten in die Stadt schickt?

„Von der Bewirtschaftung seiner Insel wollte er nichts wissen, lieber verbrachte er Stunden damit, diese Schriften zu studieren.“ -> War mir als Leser auch so schon klar (Doppelung).

Das geht im Prinzip den gesamten Prolog über. Ich habe zum Glück trotzdem weitergelesen. Im Nachhinein stelle ich fest, dass er überflüssig ist. Es würde reichen, den Mathematiker während der Geschichte zu erwähnen. Dafür würde es mir als Leser mehr helfen, den Einstieg in die Geschichte zu finden, wenn der Prolog über die Gegebenheiten, Umstände usw. des Romans erzählen würde.

Die Kapitel selbst haben meist einen guten Spannungsbogen, der am Ende gekonnt etwas abflacht – gerade so viel, dass ich dringend weiterlesen will. Es liest sich meist flüssig und ich kann gut in die Geschichte eintauchen.

Fluchende Aussprüche, wie „Scheiße“, wurden hier gut dosiert und passend angewendet. Allerdings wäre es noch besser, jedem Protagonisten seinen eigenen Ausspruch zuzugestehen – es gibt bekanntlich genug Alternativbegriffe.

Mir fielen einige Phrasen und wenig durchdachte Formulierungen auf. Z.B.: nahmen die Beine in die Hand, spießte ihn mit seinen dunklen Augenringen auf, einige gerieten in Panik und während der Verstand kapitulierte, flohen die Beine aus der Höhle,  

„Wahrsagen“ des Erzählers: Auch wenn er es sich im Moment nicht vorstellen konnte, sie sollten später Freunde werden. -> Das ist schade, denn es wäre spannender es nicht schon zu wissen. Allerdings wird das später dann auch nur vom Erzähler „festgelegt“ und es gibt keine spannende Szene dazu – Bedauerlich.

Einige Widersprüchlichkeiten, die mich beim Lesen „stolpern“ lassen, z.B.:

„Erz-Kleriker! Etwas nähert sich uns“, sagte plötzlich Dames. „Intelligente Wesen. Ich kann ihre Intention noch nicht ausmachen.“

„Dumme Wilde?“, fragte Svasson.

„Womöglich. Was sollen wir machen? Sie sind nahe.“

-> Sind sie nun dumm oder intelligent?

Einige, für den Umfang des Buches wenige, Rechtschreib- und Grammatikfehler fielen mir auf. Z.B.: Sie fasste ihn am Kraken an und drehte ihn um.

Zu Beginn des Kap. 18 verwirrte mich ein unerwarteter Rückblick. Könnte, meines Erachtens, wesentlich weiter vorne eingebaut werden.

Kommentieren0
4
Teilen

Gespräche aus der Community

Neu
elane_eodains avatar
Ein neues Jahr, in dem wir gemeinsam deutschsprachige Debütautorinnen und -autoren und ihre Bücher entdecken können!
Ich bin es wieder, die Debüttante. ;-) und möchte wieder mit Euch gemeinsam Debütautoren entdecken, zusammen ihre Bücher lesen, rezensieren und - wenn sie uns gefallen - weiterempfehlen. Bei den vielen Neuerscheinungen in jedem Jahr haben es deutschsprachige Debütautoren schwer sich zwischen Bestsellerautoren und Übersetzungen durchzusetzen. Wir können uns ganz bewusst gemeinsam daran versuchen das zu ändern und entdecken sicher wieder besondere Buchperlen!

Ablauf der Debütautorenaktion:

Es geht darum, möglichst viele Bücher deutschsprachiger Debütautoren zu lesen, also Bücher von Autoren, die erstmalig zwischen 1. Januar 2018 und 31. Dezember 2018 ein Buch/einen Roman (in einem Verlag) veröffentlichen.
Von Seiten des lovelybooks-Teams werden wieder Leserunden und Buchverlosungen gestartet, die die Kriterien erfüllen, und auch Verlage und Autoren werden sicher wieder aktiv sein. Außerdem dürft Ihr selbst gerne Vorschläge machen.

Begriffsdefinition: 'Debütautor/in' ist, wer bisher noch kein deutschsprachiges Buch veröffentlicht hat und im Jahr 2018 nun das erste Buch erscheint, dabei zählen sowohl Verlags- als auch Eigenveröffentlichungen.
Ausnahmen bilden Romandebüts, das erste Buch in einem Verlag sowie das erste Buch unter dem eigenen Namen oder einem neuen Pseudonym, diese zählen ebenfalls. Keine Ausnahme wird gemachen, wenn der Erscheinungstermin vor 2018 lag.
Wichtig:
Alle Bücher, die im Debütjahr der Autorin/des Autors erscheinen, sind dabei. Das heißt, es können auch mehrere Bücher einer Autorin/eines Autors zählen, nicht nur das erste Buch. Es zählt also das gesamte Debütjahr der Autorin/des Autors.


Ziel ist es 15 Bücher von Debütautoren bis spätestens 25. Januar 2019 zu lesen und zu rezensieren.


Wie kann man mitmachen?

Schreibt hier im Thread "Sammelbeiträge" einen Beitrag, dass Ihr mitmachen möchtet. Ich verlinke dann Euren Sammelbeitrag unter Eurem Mitgliedsnamen in der Teilnehmerliste. Bitte nutzt dann diesen von mir verlinkten Sammelbeitrag, um Euren Lesefortschritt mit allen Rezensionen von gelesenen Debüts festzuhalten, haltet diesen aktuell, denn nur anhand dessen aktualisiere ich wiederum die Liste. Die Teilnehmer- und die Punkteübersicht werde ich in unregelmäßigen Abständen aktualisiert. Wenn ich eine Aktualisierung durchgeführt habe, weise ich mit einem neuen Beitrag darauf hin.

Informationen/Regelungen:

  • Ihr könnt Euch ab sofort hier für die Aktion anmelden, aber auch ein späterer Einstieg ist jederzeit möglich.
  • Es wird über das Jahr verteilt Leserunden und Buchverlosungen geben, bei denen Ihr Bücher gewinnen könnt, die hier zur Debütautorenaktion zählen. Somit kann sich ein Einstieg jederzeit noch lohnen. Natürlich könnt Ihr Euch die Bücher aber auch selbst kaufen oder anderweitig beschaffen, die Teilnahme an Leserunden/Buchverlosungen o. ä. ist nicht verpflichtend.
  • Eine Leserunde/ Buchverlosung o. ä. mit Beteiligung der Autorin/des Autors ist keine Bedingung, das heißt alle deutschsprachigen Debütbücher bzw. alle Bücher im Debütjahr der Autorin/des Autors, die in einem Verlag erschienen sind, zählen
  • Auch Debüts von 'Selfpublishern' zählen dazu. Das heißt, dass auch Debütautoren mit ihren Büchern zählen, die nicht in einem Verlag veröffentlichen. Für mich heißt das in der Organisation mehr Aufwand, da mehr Autoren und Bücher zu berücksichtigen sind, aber ausschließen ist doofer! ;-)
  • Hörbücherversionen der Bücher zählen ebenfalls.
  • Es ist nicht schlimm, solltet Ihr Euch für die Aktion anmelden und am Ende keine 15 Bücher schaffen. Ziel ist es doch vor allem tolle neue Autoren und Bücher kennen zu lernen.
  • Unter allen, die es schaffen 15 Bücher deutschsprachiger Debütautoren im Jahr zu lesen/zu hören und zu rezensieren, wird am Ende eine kleine Überraschung verlost, gesponsert von lovelybooks.
  • Bitte listet wirklich nur Rezensionen zu den an diesen Beitrag angehängten Büchern auf. Wenn Ihr eine/n Debütautor/in entdeckt, der/die hier noch nicht gelistet ist, aber zu den Bedingungen passt, schreibt mir bitte eine Nachricht und ich überprüfe das. Die Rezensionslinks aber bitte erst auflisten, wenn meine Zusage gemacht ist bzw. der/die Autor/in und die entsprechenden Bücher im Startbeitrag angehängt sind.
  • Habt bitte Verständnis dafür, wenn meine Antwort auf eine Anfrage mal etwas länger dauert. Ich betreue diese Aktion in meiner Freizeit und habe dementsprechend nicht jeden Tag ausreichend Zeit, um sofort zu reagieren. Aber ich gebe mir Mühe, versprochen!
  • Und noch einmal: Sollte ich Debütautoren, ihre Bücher, Leserunden oder Buchverlosungen übersehen, die hier eigentlich zählen müssten, dann habt bitte Nachsicht und weist mich einfach im passenden Bereich darauf hin. Wenn es passt, werde ich sie an den Starbeitrag anhängen bzw. die Aktion verlinken. Jede Unterstützung dahingehend ist mir sehr willkomen!
Ich wünsche uns allen wieder viel Spaß & Freude beim Entdecken neuer Autoren und ihren Büchern, sowie beim gemeinsamen Plaudern & Weiterempfehlen! :-)
__________________________________________________________________  

Aktuelle Leserunden & Buchverlosungen:


( HINWEISE: Zur besseren Übersicht lösche ich ältere Links nach und nach, alle Bücher bleiben aber unten angehängt, so dass man mit einem Klick auf ein Buch auch leicht die dazugehörige Lese-/Fragerunde/Verlosung finden kann. Die Angaben zur Bewerbungsfrist sind ohne Gewähr.)
__________________________________________________________________

Es zählen ausschließlich Bücher, die an diesen Beitrag angehängt sind bzw. im Laufe des Jahres angehängt werden, sowie die jeweiligen Hörbuchversionen davon, soweit vorhanden
.
 
__________________________________________________________________   

Für Autorinnen & Autoren:

Du bist Autorin/Autor und veröffentlichst in diesem Jahr dein erstes Buch? Du möchtest dich an der Debütautorenaktion beteiligen?
Dann schreib bitte eine Mail an Daniela.Moehrke@aboutbooks.de für weitere Informationen!
__________________________________________________________________ 

PS: Natürlich darf hier im Thread munter geplaudert werden, dazu sind alle Leserinnen, Leser und (Debüt-)Autoren herzlich eingeladen.   

6dik
Zur Leserunde
Sikanders avatar

Ihr seid herzlich eingeladen, zu den ersten Lesern zu gehören, die in die Welt von „Götterdunkel“ abtauchen. Einer Fantasy-Welt, die ihr so noch nicht erlebt habt!


Zum Inhalt: „Wie ein Wunder rettet der Knabe Arcturus seinen Heimatstadtstaat vor den Hopliten und Dampfkanonen des Feindes. Für ihn ist es Fügung, die er dem Gott Cherus zuschreibt. Von Glauben ergriffen schließt er sich dem Tempel an, welcher die wahren Götter vertritt. Durch seine ungeheure Hingabe erlangt er die Fähigkeit, Cherus selber in seinen Körper fahren zu lassen, auf dass heilige Wut das Böse trifft.


Als großer Heiliger hätte er in die Geschichte des Tempels eingehen können. Doch das Geheimnis um den Toten Gott wirft ihn aus der Bahn. Sein Glauben und sein Verhältnis zu Cherus wanken. Freunde werden zu Feinden und das Böse regt sich bereits.“


Eine Leseprobe gibt es hier.


Wer Interesse hat, der sollte an der Leserunde teilnehmen. Ich verlose 15 eBooks für diejenigen, die mir folgende, nicht ganz einfache Frage beantworten können: Was kann das eigene Weltbild erschüttern?


Auch alle anderen lade ich herzlich dazu ein, an der Leserunde teilzunehmen. Ich freue mich auf eine offene Diskussion und Kritik, besonders in Form von Rezensionen und Bewertungen auf Amazon oder deinem persönlichen Blog!

Zur Leserunde
Sikanders avatar

Ihr seid herzlich eingeladen, zu den ersten Lesern zu gehören, die in die Welt von „Götterdunkel“ abtauchen. Einer Fantasy-Welt, die ihr so noch nicht erlebt habt! Wo Steampunk-Elemente in eine antike-Fantasy-Welt Einzug halten, die Götter über die Köpfe der Sterblichen hinweg ihre Ränke schmieden und das Böse überall zu lauern scheint.


Zum Inhalt: „Wie ein Wunder rettet der Knabe Arcturus seinen Heimatstadtstaat vor den Hopliten und Dampfkanonen des Feindes. Für ihn ist es Fügung, die er dem Gott Cherus zuschreibt. Von Glauben ergriffen schließt er sich dem Tempel an, welcher die wahren Götter vertritt. Durch seine ungeheure Hingabe erlangt er die Fähigkeit, Cherus selber in seinen Körper fahren zu lassen, auf dass heilige Wut das Böse trifft.


Als großer Heiliger hätte er in die Geschichte des Tempels eingehen können. Doch das Geheimnis um den Toten Gott wirft ihn aus der Bahn. Sein Glauben und sein Verhältnis zu Cherus wanken. Freunde werden zu Feinden und das Böse regt sich bereits.“


Eine Leseprobe gibt es hier.


Wer Interesse hat, der sollte an der Leserunde teilnehmen. Ich verlose 15 eBooks für diejenigen, die mir folgende, nicht ganz einfache Frage beantworten können: Was kann das eigene Weltbild erschüttern?


Auch alle anderen lade ich herzlich dazu ein, an der Leserunde teilzunehmen. Ich freue mich auf eine offene Diskussion und Kritik, besonders in Form von Rezensionen und Bewertungen auf Amazon oder deinem persönlichen Blog!

Zur Leserunde

Zusätzliche Informationen

Alexander Naumann wurde am 21. Juni 1989 in Magdeburg (Deutschland) geboren.

Alexander Naumann im Netz:

Community-Statistik

in 3 Bibliotheken

auf 1 Wunschlisten

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Buchliebe für dein Mailpostfach

Hol dir mehr von LovelyBooks