Alexander Neubacher

(13)

Lovelybooks Bewertung

  • 22 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 2 Leser
  • 7 Rezensionen
(3)
(3)
(3)
(3)
(1)

Bekannteste Bücher

Total beschränkt

Bei diesen Partnern bestellen:

Ökofimmel

Bei diesen Partnern bestellen:
  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Einseitig

    Ökofimmel
    zukunftskind

    zukunftskind

    27. August 2015 um 20:25 Rezension zu "Ökofimmel" von Alexander Neubacher

    Ich versprach mit von diesem Buch ein Blick hinter den Kulissen von unserem nachhaltigen Verhalten. Stattdessen bekam ich ein aggressiv geschrieben Buch, von dem Zorn und Wut rausgehen. Der Autor stellt die Tatsachen so dar, als ob jemand (vor allem die Politiker) ihn höchstpersönlich über den Tisch gezogen hätten. Verschiedene Tatsachen (wie z.B. dass Energiesparlampen Quecksilber beinhalten oder der Gelbe Sack nicht zu 100% recycelt wird) stellt er wie die Aufdeckung der grössten Verschwörungen dar. Ich persönlich denke, dass ...

    Mehr
  • Schwach

    Ökofimmel
    Ein LovelyBooks-Nutzer

    Ein LovelyBooks-Nutzer

    27. August 2015 um 19:49 Rezension zu "Ökofimmel" von Alexander Neubacher

    Schade, der Ansatz dieses Buches ist wirklich gut, und in manchen Punkten (Einwegpfand, Energiesparlampen, ...) hat der Autor ja auch völlig recht. Leider ist das Lesen durch den durchgängig spöttischen Unterton und die Aneinanderreihung von Themen ohne Verbesserungsvorschläge sehr, sehr mühsam. Ich habe etwa nach der Hälfte aufgegeben und ans Ende geblättert in der Hoffnung, dort ein paar nützliche Anregungen zu finden. Doch bei den gerade einmal 10 Punkten (die noch nicht mal wirklich 10 unterschiedliche sind) finden sich nur ...

    Mehr
  • Wider den „mündigen Bürger“

    Total beschränkt
    michael_lehmann-pape

    michael_lehmann-pape

    14. November 2014 um 12:38 Rezension zu "Total beschränkt" von Alexander Neubacher

    Wider den „mündigen Bürger“ Der „mündige Bürger“ ist offiziell und theoretisch zumindest jenes Wesen, welches die Politik immer wieder als Zentrum ihres Denkens und notwendige Entwicklungsstufe für den Erhalt der Demokratie beschwört und zu fördern behauptet. Andererseits, nicht erst durch die Lektüre dieses Buches, aber durchaus bestätigt durch die Gedanken und Fakten, die Neubacherer präsentiert, scheint die faktische Realität eher einem strengen Elternhaus oder einem rigide geführten Internat zu entsprechen. Von allen Seiten ...

    Mehr
  • Abrechnung mit konstruktiven Ansätzen

    Ökofimmel
    Wimpernschlag

    Wimpernschlag

    19. June 2014 um 13:11 Rezension zu "Ökofimmel" von Alexander Neubacher

    Brauchen wir ein Buch mit dem provokativen Titel „Öko-Fimmel“? Was soll denn an Ökologie und insbesondere Klimaschutz falsch sein? Nachdem ich das Buch gelesen habe, liegt der Schluss nahe, dass da so manches im Argen liegt, gerade in Deutschland, das an sich eine Vorreiterrolle einnimmt (als Schweizer kann ich das freilich nicht selber beurteilen). Einiges ist gut gemeint, aber schlecht durchdacht, wie das „Erneuerbare-Energien-Gesetz“ oder das Dosenpfand. Anderes ist dann schon höherer Blödsinn, wie die Förderung von Biosprit, ...

    Mehr
  • Anfangs gut, dann unnötig polemisch

    Ökofimmel
    JuliaB

    JuliaB

    12. April 2013 um 17:10 Rezension zu "Ökofimmel" von Alexander Neubacher

    Alexander Neubacher und seine Familie sorgen sich um die Umwelt. Sie kaufen Bioprodukte und trennen brav ihren Müll, auch wenn die immer unüberschaubareren Regeln der Mülltrennung schon mal für heiße Diskussionen sorgen. Aber können Energiesparlampen, die giftige Gase verströmen, wenn sie kaputt gehen, und anschließend als Sondermüll entsorgt werden müssen, wirklich gut für die Umwelt sein? Ist die Energiebilanz einer in regionalen Gewächshäusern angebauten Tomate wirklich besser als der sonnengereifte Import aus Spanien? Und ...

    Mehr
  • Rezension zu "Ökofimmel" von Alexander Neubacher

    Ökofimmel
    ChaosQueen13

    ChaosQueen13

    24. January 2013 um 21:16 Rezension zu "Ökofimmel" von Alexander Neubacher

    »Ökofimmel: Wie wir versuchen, die Welt zu retten - und was wir damit anrichten« Der Autor, Alexander Neubacher, schildert die vielen gut gemeinten Maßnahmen der Umweltpolitik der letzten Jahre zum Umweltschutz und ihre tatsächlichen Folgen. Dabei wird deutlich gemacht, wie viele Handlungen der Umwelt überhaupt nichts nützen. Humorvoll und ohne erhobenen Zeigefinger wird hier über Umwelt- und Klimaschutz geschrieben. Das letzte Kapitel macht Hoffnung und denn es beschreibt anschauliche Schritte, mit denen jeder Einzelne ...

    Mehr
  • Rezension zu "Ökofimmel" von Alexander Neubacher

    Ökofimmel
    michael_lehmann-pape

    michael_lehmann-pape

    25. May 2012 um 14:13 Rezension zu "Ökofimmel" von Alexander Neubacher

    Weltrettung? Seit Jahrzehnten ließ man es sich einbläuen. Energiesparen, Umweltschutz, Wasser abschalten beim Zähneputzen, Fahrrad statt Auto.... und das alles nicht in erster Linie, um den eigenen Geldbeutel zu schonen, sondern quasi „um die Welt zu retten“. Unbestritten, bei aller Auseinandersetzung der Fachleute, Veränderungen sind beobachtbar, der Planet ächzt unter der Last der Menschen, Handlungsänderungen wären nötig in fast jeder Hinsicht, von Monokulturen über Ölabhängigkeit, vom C02 Ausstoß bis zum hemmungslosen Roden ...

    Mehr