Alexander Osang

(97)

Lovelybooks Bewertung

  • 129 Bibliotheken
  • 3 Follower
  • 4 Leser
  • 12 Rezensionen
(32)
(41)
(19)
(4)
(1)

Lebenslauf von Alexander Osang

Alexander Osang wurde im April 1962 in Ost-Berlin geboren. Er machte zunächst eine Ausbildung zum Instandhaltungsmechaniker und begann anschließend, Umwelttechnik zu studieren. Dies gab er jedoch bald wieder zugunsten eines Volontariats auf und entschied sich hinterher für ein Journalistik-Studium in Leipzig. Später war er zunächst bei der Berliner Zeitung, dann für den Spiegel in New York tätig. Sein erstes Buch "Die Nachrichten" wurde im Jahr 2000 veröffentlicht und wenig später unter dem gleichnamigen Titel verfilmt.

Bekannteste Bücher

Winterschwimmer

Bei diesen Partnern bestellen:

Comeback

Bei diesen Partnern bestellen:

Im nächsten Leben

Bei diesen Partnern bestellen:

Königstorkinder

Bei diesen Partnern bestellen:

Tamara Danz

Bei diesen Partnern bestellen:

Die stumpfe Ecke

Bei diesen Partnern bestellen:

Den Damen muss man Guten Tag sagen

Bei diesen Partnern bestellen:

Lennon ist tot

Bei diesen Partnern bestellen:

Ankunft in der neuen Mitte

Bei diesen Partnern bestellen:

Schöne neue Welt

Bei diesen Partnern bestellen:

Lunkebergs Fest

Bei diesen Partnern bestellen:

Neunundachtzig

Bei diesen Partnern bestellen:

Berlin - New York

Bei diesen Partnern bestellen:

die nachrichten

Bei diesen Partnern bestellen:

Das Jahr Eins

Bei diesen Partnern bestellen:

Das Buch der Versuchungen

Bei diesen Partnern bestellen:

89

Bei diesen Partnern bestellen:

Aufsteiger, Absteiger

Bei diesen Partnern bestellen:

Hannelore auf Kaffeefahrt

Bei diesen Partnern bestellen:
  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Resümee ziehen, Neuanfang wagen, oder nicht?

    Winterschwimmer

    Antek

    30. September 2017 um 14:48 Rezension zu "Winterschwimmer" von Alexander Osang

    Winterschwimmer ist eine Sammlung von vierzehn Weihnachtsgeschichten, die der Autor Alexander Osang zum großen Teil bereits in der BERLINER ZEITUNG veröffentlicht hat. Als Leser bekommt man hier keine Weihnachtsgeschichten, die von einem tollen, besinnlichen Fest, dem Festtagsbraten oder schönen Familientreffen berichten. Wenn von Geschenken die Rede ist, dann eher von den falschen. Alexander Osang stellt in jeder seiner Geschichten einen Menschen in den Mittelpunkt, den man inmitten unserer Gesellschaft finden könnte. Er blickt ...

    Mehr
  • Steine

    Comeback

    walli007

    Rezension zu "Comeback" von Alexander Osang

    Die Steine waren eine Rockband in der ehemaligen DDR, natürlich als sie noch nicht ehemalig war. In den 80ern hatten sie einige Hits. Allerdings wurden sie von der Wende überrollt und dann nicht mehr gebraucht. Die Band war auch innerlich zerrissen, Streitereien, Unstimmigkeiten, Machtspiele. Die ganzen Querelen führen schließlich zur Trennung. So wie sie miteinander nicht können, so können sie auch nicht ohne einander. Im Jahr 1994 stirbt ihr Manager Conny bei einem Autounfall und möglicherweise könnte dies als der Anfang ...

    Mehr
    • 2
  • Die LovelyBooks Themenchallenge 2015

    Das Schloss der Träumenden Bücher

    Daniliesing

    zu Buchtitel "Das Schloss der Träumenden Bücher" von Walter Moers

    Ihr lest gern Bücher aus den verschiedensten Genres? Ihr sucht nach einer Leseherausforderung für 2015? Dann seid ihr hier genau richtig! Der Ablauf ist ganz einfach: Bei der Themen-Challenge geht es darum, passend zu 40 vorgegebenen Themen mindestens 20, 30 oder 40 Bücher aus 20, 30 oder 40 unterschiedlichen Themen zu lesen. Ihr könnt euch selbst als Ziel stecken, ob es 20, 30 oder 40 Bücher werden sollen. Bitte gebt dieses Ziel bei der Anmeldung mit an. Bitte sammelt alle eure gelesenen Bücher mit den passenden Themen in einem ...

    Mehr
    • 8480
  • Es sollte ein schöner Tag werden…

    Wo warst Du?

    Igelmanu66

    04. September 2015 um 14:07 Rezension zu "Wo warst Du?" von Anja Reich

    »Es soll ein schöner Tag werden, sagt die Wetterseite der Times, nicht mehr so schwül wie gestern, 79 Degree Fahrenheit und sonnig. Die Küche ist bereits in dieses wundervolle New Yorker Spätsommerlicht getaucht, klar und kühl und scharf wie ein Pfefferminzbonbon. Crisp, nennen sie das. Ein Skilicht, ein Winteralpenlicht.« Alexander Osang, Spiegel-Korrespondent, lebt seinen Traum: Er wohnt und arbeitet in New York, in der Stadt, zu der es ihn schon immer hinzog. Anja Reich, seine Frau, ist eigentlich auch Journalistin, derzeit ...

    Mehr
    • 11
  • (N)ostalgie

    Comeback

    hasirasi2

    Rezension zu "Comeback" von Alexander Osang

    Ich bin wieder mitten drin in der DDR. Das Gefühl, der Geruch, der Geschmack, die Farblosigkeit. Wobei einem das damals gar nicht so schlimm vorkam. Man kannte es ja nicht anders und man kann nur vermissen, was man kennt. Aufgefallen ist mir das alles erst nach „der Wende“. Das Warenangebot, die Farben und Gerüche, die Freiheit. Und wenn wir mal ehrlich sind, lag es wohl auch hauptsächlich an den überwiegend grauen Häuserfassaden und das es nur wenige Autotypen (Trabbi und Wartburg) in nicht gerade vielen Farben gab.   Comeback ...

    Mehr
    • 5

    hasirasi2

    30. June 2015 um 15:23
  • Musik „in der Wende“

    Comeback

    michael_lehmann-pape

    16. April 2015 um 13:51 Rezension zu "Comeback" von Alexander Osang

    Musik „in der Wende“ Auch wenn Alexander Osang am Ende des Buches deutlich macht, dass im Buch nicht die Geschichte von „Silly“ oder einer anderen konkreten „Ost-Rock Band“ verarbeitet wird, die Ähnlichkeiten sind doch groß. Vor allem, was das „Binnenverhältnis“ zwischen Tamara Danz und zweien Ihrer Musiker damals anging. Ein Binnenverhältnis, was auch bei den „Steinen“, der fiktiven Ost-Band im Zentrum dieses Buches, für „Leben“ sorgen wird. Allerdings eher im Vorbeigehen, denn Osang bindet zwar die fiktive Musik und vor allem ...

    Mehr
  • Na, bei dem Sprecher ... ;)

    Die Nachrichten

    engineerwife

    11. February 2015 um 10:10 Rezension zu "Die Nachrichten" von Alexander Osang

    Dieses Buch ist mein zweiter Roman von Alexander Osang, ein Schriftsteller mit einem eigenwilligen Schreibstil, der mir persönlich sehr liegt. Jan Landers, der erfolgreiche Nachrichtensprecher, scheint es geschafft zu haben. Er hat es auf der Karriereleiter im Reich der Nachrichten ganz nach oben geschafft, höher als jeder andere „Ossi“. Ja, es scheint sogar gar nicht aufzufallen, dass er überhaupt einer ist. Doch schlagartig ändert sich das. Seine vermeintliche Stasi Vergangenheit scheint ihn einzuholen. Man bezichtigt ihn als ...

    Mehr
  • Unfassbar

    Wo warst Du?

    Phina

    18. August 2013 um 02:41 Rezension zu "Wo warst Du?" von Anja Reich

    Die Geschichte einer deutschen Journalisten-Familie, die zum Zeitpunkt des 11. September in New York wohnt. Abwechselnd beschreiben beide Ehepartner den Tag, aus ihren jeweiligen Sichtweisen. Eine sehr interessante Form ein solches Ereignis zu beschreiben. Es gibt natürlich ein Davor und ein Danach, aber im wesentlichen geht es nur um diesen einen Tag. Den Tag, der das Leben wohl der meisten Menschen dieser Erde in irgendeiner Art und Weise berührt und verändert hat. Es geht natürlich auch, aber eher weniger um Fakten des ...

    Mehr
  • Rezension zu "Lennon ist tot" von Alexander Osang

    Lennon ist tot

    Beagle

    10. February 2013 um 20:23 Rezension zu "Lennon ist tot" von Alexander Osang

    Eigentlich wollte Robert in New York ein Jahr lang studieren, aber dieses Vorhaben brach er bereits nach wenigen Wochen ab, ohne es irgendjemandem mitzuteilen. Statt dessen arbeitet er für eine Agentur, die illegale Untermieter in den teils jahrzehntelang vermieteten Häusern aufspüren soll. Dabei beobachtet er einen kleinen Mann mit Baseball-Cap, der in den nächsten Wochen noch eine große Rolle in seinem leben spielen sollte. Doch zuvor vergnügt er sich auf Partys, raucht ab und an einen Joint und wohnt bei einer ganz normalen ...

    Mehr
  • Rezension zu "Wo warst Du ?: Ein Septembertag in New York" von Alexander Osang

    Wo warst Du?

    lovely_ann

    14. May 2012 um 11:30 Rezension zu "Wo warst Du?" von Anja Reich

    Wer eine ganz sachliche Abhandlung über die Vorkommnisse am 11. September erwartet, eine Aufzählung der Fakten oder gar ein kritischer Umgang mit der offiziellen Version - der wird sicher enttäuscht sein. Bei dem Buch handelt es sich nämlich nicht um ein Sachbuch sondern um ein ganz subjektive, persönliche Darstellung der Ereignisse dieses Tages. Als solches ist es sehr lebendig beschrieben und hat mich sehr berührt.

  • weitere
  • Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach!

    Hol dir mehr von LovelyBooks