Alexander Rou Väterchen Frost, 1 DVD

(2)

Lovelybooks Bewertung

  • 1 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 1 Rezensionen
(1)
(1)
(0)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Väterchen Frost, 1 DVD“ von Alexander Rou

"Nach einem russischen Volksmärchen Als Iwan eine Bärenmutter töten will, verwandelt ihn ein Waldmännlein selbst in einen Bären. Nur mit einer guten Tat bekommt er seine menschliche Gestalt wieder zurück."

Ein Klassiker durch und durch

— Yoyomaus
Yoyomaus

Stöbern in Kinderbücher

Henry Smart. Im Auftrag des Götterchefs

Absolut gelungene Geschichte mit diesem ersten Band, der einfach nur Klasse ist und super umgesetzt wurde!!! 💖💖💖

Solara300

Die Pfefferkörner und der Fluch des Schwarzen Königs

Ein spannendes neues Abenteuer um einen unheimlichen Fluch und einen schwarzen König

Kinderbuchkiste

Penny Pepper auf Klassenfahrt

Diesmal wird es für Penny gruselig - hat mir sehr gefallen. Tolle Geschichte wieder einmal

lesebiene27

Evil Hero

Lustige Geschichte über das Verhältnis von Schurken und Helden, die in vielerlei Hinsicht überrascht. Begeistert jung und alt!

SabrinaSch

Das Sams feiert Weihnachten Jubi

Ein tolles Sams 😃

anke3006

Scary Harry - Hals- und Knochenbruch

Diese Reihe ist echt genial! Auch der sechste Band ist wieder richtig witzig, sehr spannend und herrlich schräg. Absolute Leseempfehlung!

CorniHolmes

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Ein Klassiker durch und durch

    Väterchen Frost, 1 DVD
    Yoyomaus

    Yoyomaus

    07. August 2015 um 10:45

    Wer kennt sie nicht, die Geschichte vom Väterchen Frost? Ich habe dieses Märchen schon als Kind geliebt und habe es wieder für mich neu entdeckt. Wer darüber hinweg sehen kann, dass die Special Effects nicht dem Standard von heute entsprechen, kann sich noch immer gut an dem Märchen erfreuen. Die Vertonung und Bildqualität sind auch entsprechend des Alters des Märchens zu sehen, auch wenn dort bereits versucht wurde zu verbessern. Die DVD wurde zwar noch einmal bearbeitet, aber man merkt, dass es sich um ein altes Märchen handelt! Wen also so etwas stört, sollte die Finger davon lassen. Lasst euch aber gesagt sein, dass die Qualität im öffentlichen TV auch nicht anders ist ;-) Kommen wir noch kurz zum Inhalt (Achtung Spoiler ^^): Die Story beginnt mit dem Mädchen Nastja, welche von ihrer Stiefmutter immer gedemütigt wird, weil sie schöner ist, als deren eigene Tochter. Der Vater hat gegenüber der Stiefmutter nichts zu sagen und so muss Nastja (schreibt man das eigentlich so?) immer wieder undankbare Arbeiten erledigen. Zur gleichen Zeit bricht der schöne und eitle Iwan auf, um sein Glück in der Ferne zu finden. Nachdem er ohne Probleme die Räuber des Waldes bezwungen hat, trifft er auf ein kleines Waldmännchen, mit dem er Fange spielt. Als Iwan schließlich von dem Männchen etwas erhält, sich jedoch nicht dafür bedankt, verflucht ihn das kleine Männchen. Iwan jedoch läuft frohen Mutes weiter und trifft auf Nastja. Weil er so eitel ist und angeben will, möchte Iwan einen Bären für Nastja erlegen. Diese hat jedoch Mitleid udn stülpt Iwan einen Eimer über den Kopf. In diesem Moment taucht das Männlein auf und verwandelt ihn in einen Bären. Iwan denkt, dass Nastja ihn verhext hat und lässt sie allein zurück, während er sie zum Teufel wünscht. Iwan muss nun eine gute Tat vollbringen, damit der Fluch von ihm abfällt. Nachdem er dies geschafft hat, beginnt er mit der Suche nach seiner Nastja. Nastja indess musste bei ihrer Stiefmutter unter dreckigen Lumpen leben, damit die eigene Tochter einem Mann versprochen werden kann. Als die Stiefschwester jedoch fast in einem Teich ertrinkt und Nastja sie rettet, will der junge Mann lieber Nastja zur Frau haben, weil sie viel hübscher ist. Aus Rache für diese Schmach zwingt die Stiefmutter den Vater Nastja im Wald auszusetzen. Als der Alte mit ihr durch den Wald fährt und beschließt, seiner Frau die Stirn zu bieten, steigt Nastja heimlich von der Kutsche ab, damit ihr Vater in Frieden leben kann. Sie setzt sich unter einen Baum und erfriert fast, bis das Väterchen Frost auftaucht und sie mit bei sich aufnimmt. Er warnt sie vor seinem Eiszepter, denn wenn sie es beruhigt, dann wacht sie nie wieder auf. Während dieser Zeit gelangt Iwan nach der Suche nach Nastja zur Hexe Babajaga, welche ihm jedoch nicht helfen möchte, dafür aber kochen. Nachdem er die Hexe überlistet hat, soll sie ihm helfen. Sie schickt Iwan mit einem Schlitten los, der ihn zu Nastja bringen soll, nicht aber, ohne noch einen zweiten ihrer Handlanger loszuschicken, damit dieser Nastja tötet. Die schwarze Katze gelangt noch vor Iwan zu Nastja und bringt sie dazu das Eiszepter vom Väterchen Frost zu berühren, da dieser es zu Hause vergessen hat. Sie fällt in einen Schlaf und Väterchen Frost ist untröstlich, als er das Mädchen findet. Auch Iwan findet seinen Weg zu dem alten Herren und ist betrübt. Als er sich jedoch für seine Taten entschuldigt, wacht Nastja wie durch ein wunder wieder auf und Väterchen Frost verspricht die beiden einander.

    Mehr