Alexander Ruth

 3.7 Sterne bei 110 Bewertungen
Autorenbild von Alexander Ruth (©Alexander Ruth)

Lebenslauf von Alexander Ruth

Alexander Ruth stammt aus der Stadt im Grünen (Meerbusch) und ist seit Jahren als Journalist/Redakteur tätig. Er studierte Geschichte, Anglistik sowie Germanistik an der Heinrich-Heine-Universität Düsseldorf. In seinen Fantasy-SciFi-Romanen Schmetterlingsgeschichten sowie in weiteren Abenteuern vermischt er Realität mit Phantastik, Mittelalter und Neuzeit mit Zukunft - und entführt die Leser damit in einzigartige Welten.

Alle Bücher von Alexander Ruth

Sortieren:
Buchformat:

Neue Rezensionen zu Alexander Ruth

Neu

Rezension zu "Das Bee-Team" von Alexander Ruth

Das Bee Team übernimmt!
Buecherseele79vor 9 Tagen

Der Frühling hält Einzug im Tumbawunda – Tal, doch die Bienen, Vögel, Insekten andere Wildtiere wollen sich nicht zeigen was den sechsjährigen Oskar und seine vierjährige Schwester Romy traurig stimmt. Gemeinsam wünschen sie sich dass sie jetzt das „Bee Team“ für die Rettung sind. Und über Nacht wird ihr Wunsch fantastisch war! Nicht nur mit ihren Freunden, nein, auch mit vielen Tieren aus dem Feld und Flur, Wald und See versuchen sie das Tumbawunda – Tal sowie die ganze Welt aufzurütteln….

Alleine das Cover ist quietschig bunt und fällt gerade den jungen Lesern sofort ins Auge. Auch mir gefällt es persönlich sehr gut, es passt perfekt zur Thematik und wie wichtig Bienen und Co. für die Natur, aber und gerade, für uns sind.

Das Thema Bienen, Insektensterben, Waldsterben, Wildtiere werden lieber geschossen als geschützt, die Artenvielfalt die unter den „Betonstädten“ und Steingärten leidet interessiert nicht nur mich, sondern viele mehr und gerade die Kinder und Jugendliche gehen für diese Themen auf die Strasse. Hier trifft das Buch nicht nur meinen Nerv der Zeit sondern sicherlich auch den von vielen anderen, jungen wie älteren Lesern und Interessierten.

Durch verschiedene Tiere erhalten nicht nur die Kinder im Tumbawunda – Tal einen tiefen Einblick was in der Welt so falsch läuft, nein, auch die Leser erfahren was nicht mehr stimmt. Und dass es nicht nur die Tier und Pflanzenwelt verringert sondern auch starke Auswirkungen auf unsere Welt, unsere Ernährung, unser weiteres Leben hat. Das zu erklären, gerade „Kind gerecht“, gelingt dem Autor sehr gut. Er legt den Blickpunkt nicht auf viele Themen sondern spricht die Landwirtschaft, die Politik aber auch jeden Einzelnen an der einen Garten, einen Balkon hat und sich keine Gedanken macht wie er ihn gestalten könnte um „bienenfreundlich“ zu unterstützen.

Doch auch wenn die Geschichte mir, weitgehend, gefallen hat, so sind es doch auch einige Punkte die mir nicht so zugesagt haben.

Erst mal die Frage – für wen sollte die Geschichte sein? Für Kinder in dem Alter von Oskar und Romy, das Vorlesen wären zu lange, die Kapitel zu ausschweifend und für diese Altersgruppe fehlen Bilder die den Text und das Thema unterstützen.

Für ältere Leser sehe ich die Problematik dass die zwei Hauptprotagonisten zu „jung“ sind und sie mit dieser Altersgruppe nichts anfangen können.

Dann die Wortwahl – natürlich fluchen wir alle mal, aber bei Kinderbüchern würde ich mir schon wünschen dass nicht „verdammt“ so viel Raum erhält, oder es „nette“ Umschreibungen für „L*** mich am A****“ gibt, es wird hier und da geflucht und ja, ich denke wenn Kinder sich das merken (und als Eltern weiss man wie gut das geht…) hat man schnell mal einen Anruf vom Kindergarten/Schule im Haus.

Leider ist die Geschichte, zeitweise, auch sehr angehäuft mit Fantasy, natürlich ist das für die einen Kids super, die anderen wünschen sich aber womöglich mehr Realität, auch was sie selbst machen können. Denn nicht jedem steht ein Regenbogen „Bee Team“ zur Verfügung mit Pandabär und Pinken Einhorn. Ich für meinen Teil denke dass die Kinder sehr genau wissen was aktuell Sache ist und mehr Mitmach – Aktionen von den Protagonisten gewünscht hätten.

Da es viele Kinder sind die mitmachen, die Freunde von Oskar, sowie die Freunde von Romy, die dann als Ninjas und Eisprinzessinnen durch die Wälder und Flure streichen, dass der Autor alle Namen sehr oft aufzählt, wiederholt… grosses Minus. Irgendwann war es mir zu anstrengend alle Namen und in zig neuen Ausführungen wieder und wieder lesen zu müssen, das wird sich auf den Leserfluss der jüngeren Leser womöglich auch nicht positiv auswirken und sie verlieren die Lust an der Geschichte.

Von der Thematik her ein sehr wichtiges und doch gut umgesetztes Buch, aber mit der Gesamtumsetzung ist es dann doch etwas schwieriger zum genießen geworden.

Ich danke dem Autor und Lovelybooks für das Rezensionsexemplar.

Kommentare: 1
4
Teilen
S

Rezension zu "Das Bee-Team" von Alexander Ruth

Eine tolle Idee, um Kindern die Natur näher zu bringen
Samira_Hovor 11 Tagen

Zusammen mit #lovelybooks durfte ich das Buch "Das Bee-Team" von Alexander Ruth als #rezensionsexemplar lesen. 

Das Kinderbuch behandelt ein ernst zu nehmendes Thema: den Schutz der Bienen. Verpackt in eine kindgerechte Geschichte ist das Buch sowohl für Kinder als auch für Erwachsene sehr lesenswert. Dabei wird das Thema kindgerecht aufgearbeitet, so dass es sich förmlich anbietet, dass man  in der Familienrunde oder in der Schule  im Anschluss an die Lektüre mit den Kindern über das Thema sprechen kann. Das Buch regt ferner dazu an, selbst aktiv zu werden und etwas für die kleinen, aber überaus wichtigen Lebewesen zu tun. 

Der Schreibstil des Buches ist flüssig und in jedem Fall für Grundschulkinder gut geeignet. Es ist aber ratsam, im Anschluss daran nochmals mit den Kindern darüber zu sprechen, da es doch ein sehr ernstes Thema ist. Durch die Zwischenkapitel kann man gut eine Pause einlegen, allgemein liest sich das Buch aber schnell.

Man wird in das Tumbawunda-Tal entführt und kann sich gut mit den beiden Protagonisten Oskar (6) und Romy (4) identifizieren. Die Fantasie wird geweckt und man startet zu einer Entdeckungsreise. Dabei ist es durchaus spannend und immer wieder gibt es Überraschungen. 

Die Beschreibungen sind detailliert und regen ebenfalls zum Selbsterkunden ein. Die Kinder werden animiert, aufmerksamer durch die Natur zu gehen und sich Gedanken um ihre Umwelt zu machen.

Sowohl Erwachsene als auch Kinder werden zum Nachdenken und Handeln animiert, das finde ich sehr gut und wichtig. 

Das Cover ist sehr liebevoll und kindgerecht gestaltet. Dieses Buch eignet sich auch wunderbar als Geschenk. 


Von mir gibt e eine klare Leseempfehlung!


ISBN: 9783982152004, 11,90€

Kommentieren0
1
Teilen

Rezension zu "Das Bee-Team" von Alexander Ruth

Gute Grundidee!
lion1381vor 17 Tagen

Die Idee hinter dem Buch finde ich sehr gut, denn so kann man Kindern von klein auf bei bringen wie man Tieren helfen kann und im kleinen etwas für Natur und Tiere tun kann.


Oskar (6) und seine Schwester Romy (4) machen eine schrechliche Entdeckung. Kein Brummen, kein einziges Summen im Garten. Irgendetwas stimmt nicht. Sie sprechen den magischen Code aus und rufen damit das Bee-Team. Sie drehen das gesamte Tumbawunba-Tal um. Doch wird es reichen? Nicht nur das Tumbawunba-Tal steht Kopf,... sondern auch die ganze Welt


Ich vergebe 3 von 5 Sternen, da das Buch mich nicht komplett vom Hocker hauen konnte, denn für Kleinkinder finde ich die Ausdrucksweise teilweise zu derbe. Es konnte mich nicht so sehr überzeugen, aber ich denke das ist Geschmackssache. Für mich war es teilweise zu weithergeholt und etwas cringe.

Kommentieren0
0
Teilen

Gespräche aus der Community

Neu
Cover des Buches Das Bee-Teamundefined

Egal ob Jung oder Alt, "Das Bee-Team" ist für alle da. Nichts anderes als die Rettung der Tiere im Wald, auf dem Feld und den Stadtgärten steht auf dem Spiel. Und die Zeit drängt, das weiß mittlerweile jeder. Macht bei dieser Buchverlosung einfach mit ... und lasst Euch verzaubern!

Sie haben sie gerufen und jetzt sind sie da: "Honeyball", "Bee-Eye", "Murbutt" und "Butterface". Die Schmetterlinge Sonja, Johnny, Martha und Darfo sind samt Einhorn Pinki wieder im Einsatz! Diesmal kämpfen sie für Wildbienen, Vögel, Igel und Co. - für die Tiere auf dem Feld, im Wald und in den Stadtgärten.

Daher würde das "Bee-Team" Euch gerne auf sein fantastisches Abenteuer einladen. "Wir verlosen 20 Exemplare", winken Euch die Kids aus dem Tumbawunda-Tal, Wildbienenkönigin Majesta, der Panda und die Schmetterlinge zu.

Beantwortet bei Eurer Teilnahme lediglich eine Frage: Wenn Ihr Wildbienen, Vögel und alle anderen Tieren retten könntet, wie würdet Ihr das machen?


Der Inhalt des Buches: 

Der sechsjährige Oskar und seine vierjährige Schwester Romy aus dem Tumbawunda-Tal machen im Frühjahr eine schreckliche Entdeckung: Nirgends summt es, nirgends brummt es. Sind die Wildbienen im Garten etwa nicht mehr da? Und auch sonst stimmt irgendetwas nicht. Es sind viel weniger Vögel im Garten, weniger Hasen auf dem Feld. Was ist denn da los in der Natur? Nachdenklich gehen sie abends zu Bett. Doch die Wildbienen und die Tiere gehen ihnen nicht mehr aus dem Kopf. Kurz vor dem Einschlafen passiert es: Im Halbschlaf sprechen sie in Angst um Hummeln, Eichhörnchen, Igel und Co. den magischen Code aus … und rufen das »Bee-Team«! Ruckzuck sind Oskar und Romy mittendrin: Gemeinsam mit den Ninjas der »Fantastic Ten« und der pinken Eisprinzessinnen-Gang dreht das »Bee-Team« das gesamte Tumbawunda-Tal einmal um. Doch wird es reichen, um alle zu retten? Am Ende steht nicht nur das Tumbawunda-Tal Kopf, … sondern die gesamte Welt.


Das Buch ist für Leser ab einem Alter von 10  bis 99 Jahre geeignet.

38 BeiträgeVerlosung beendet
Cover des Buches Das Bee-Teamundefined

Egal ob Jung oder Alt, "Das Bee-Team" ist für alle da. Nichts anderes als die Rettung der Tiere im Wald, auf dem Feld und den Stadtgärten steht auf dem Spiel. Und die Zeit drängt, das weiß mittlerweile jeder. Macht bei dieser Buchverlosung einfach mit ... und lasst Euch verzaubern!

Sie haben sie gerufen und jetzt sind sie da: "Honeyball", "Bee-Eye", "Murbutt" und "Butterface". Die Schmetterlinge Sonja, Johnny, Martha und Darfo sind samt Einhorn Pinki wieder im Einsatz! Diesmal kämpfen sie für Wildbienen, Vögel, Igel und Co. - für die Tiere auf dem Feld, im Wald und in den Stadtgärten.

Daher würde das "Bee-Team" Euch gerne auf sein fantastisches Abenteuer einladen. "Wir verlosen 20 Exemplare", winken Euch die Kids aus dem Tumbawunda-Tal, Wildbienenkönigin Majesta, der Panda und die Schmetterlinge zu.

Beantwortet bei Eurer Teilnahme lediglich eine Frage: Wenn Ihr Wildbienen, Vögel und alle anderen Tieren retten könntet, wie würdet Ihr das machen?


Der Inhalt des Buches: 

Der sechsjährige Oskar und seine vierjährige Schwester Romy aus dem Tumbawunda-Tal machen im Frühjahr eine schreckliche Entdeckung: Nirgends summt es, nirgends brummt es. Sind die Wildbienen im Garten etwa nicht mehr da? Und auch sonst stimmt irgendetwas nicht. Es sind viel weniger Vögel im Garten, weniger Hasen auf dem Feld. Was ist denn da los in der Natur? Nachdenklich gehen sie abends zu Bett. Doch die Wildbienen und die Tiere gehen ihnen nicht mehr aus dem Kopf. Kurz vor dem Einschlafen passiert es: Im Halbschlaf sprechen sie in Angst um Hummeln, Eichhörnchen, Igel und Co. den magischen Code aus … und rufen das »Bee-Team«! Ruckzuck sind Oskar und Romy mittendrin: Gemeinsam mit den Ninjas der »Fantastic Ten« und der pinken Eisprinzessinnen-Gang dreht das »Bee-Team« das gesamte Tumbawunda-Tal einmal um. Doch wird es reichen, um alle zu retten? Am Ende steht nicht nur das Tumbawunda-Tal Kopf, … sondern die gesamte Welt.


Das Buch ist für Leser ab einem Alter von 10  bis 99 Jahre geeignet.

68 BeiträgeVerlosung beendet
Letzter Beitrag von  Buecherseele79vor 9 Tagen

Hier nun meine Rezension: 

https://www.lovelybooks.de/autor/Alexander-Ruth/Das-Bee-Team-2379610894-w/rezension/2633655257/ ;

Von Thema konnte mich Dein Buch vollkommen überzeugen und packen. Nur mit der ein oder anderen Umsetzung bezüglich Aussprache, Kaptiellänge und zuviel Namen und Fantasy klappte es nicht ganz. Vielleicht ja doch eine kleine Anregung.

Aber Kids werden bestimmt hier erfahren was sie selbst tun können.

Danke dass ich Dein Buch kennenlernen durfte.

 

Cover des Buches Das Bee-Teamundefined

Egal ob Jung oder Alt, "Das Bee-Team" ist für alle da. Nichts anderes als die Rettung der Tiere im Wald, auf dem Feld und den Stadtgärten steht auf dem Spiel. Und die Zeit drängt, das weiß mittlerweile jeder. Macht bei dieser Buchverlosung einfach mit ... und lasst Euch verzaubern!

Sie haben sie gerufen und jetzt sind sie da: "Honeyball", "Bee-Eye", "Murbutt" und "Butterface". Die Schmetterlinge Sonja, Johnny, Martha und Darfo sind samt Einhorn Pinki wieder im Einsatz! Diesmal kämpfen sie für Wildbienen, Vögel, Igel und Co. - für die Tiere auf dem Feld, im Wald und in den Stadtgärten.

Daher würde das "Bee-Team" Euch gerne auf sein fantastisches Abenteuer einladen. "Wir verlosen 20 Exemplare", winken Euch die Kids aus dem Tumbawunda-Tal, Wildbienenkönigin Majesta, der Panda und die Schmetterlinge zu.

Beantwortet bei Eurer Teilnahme lediglich eine Frage: Wenn Ihr Wildbienen, Vögel und alle anderen Tieren retten könntet, wie würdet Ihr das machen?


Der Inhalt des Buches: 

Der sechsjährige Oskar und seine vierjährige Schwester Romy aus dem Tumbawunda-Tal machen im Frühjahr eine schreckliche Entdeckung: Nirgends summt es, nirgends brummt es. Sind die Wildbienen im Garten etwa nicht mehr da? Und auch sonst stimmt irgendetwas nicht. Es sind viel weniger Vögel im Garten, weniger Hasen auf dem Feld. Was ist denn da los in der Natur? Nachdenklich gehen sie abends zu Bett. Doch die Wildbienen und die Tiere gehen ihnen nicht mehr aus dem Kopf. Kurz vor dem Einschlafen passiert es: Im Halbschlaf sprechen sie in Angst um Hummeln, Eichhörnchen, Igel und Co. den magischen Code aus … und rufen das »Bee-Team«! Ruckzuck sind Oskar und Romy mittendrin: Gemeinsam mit den Ninjas der »Fantastic Ten« und der pinken Eisprinzessinnen-Gang dreht das »Bee-Team« das gesamte Tumbawunda-Tal einmal um. Doch wird es reichen, um alle zu retten? Am Ende steht nicht nur das Tumbawunda-Tal Kopf, … sondern die gesamte Welt.


Das Buch (im Selbstverlag) ist für Leser ab einem Alter von 10  bis 99 Jahre geeignet.

63 BeiträgeVerlosung beendet
Letzter Beitrag von  AlexRuthvor einem Monat

Vielen lieben Dank! Freut mich, dass es Euch gefallen hat! LG Alex

Zusätzliche Informationen

Alexander Ruth wurde am 14. Juni 1978 in Mönchengladbach (Deutschland) geboren.

Alexander Ruth im Netz:

Community-Statistik

in 118 Bibliotheken

auf 4 Wunschlisten

von 1 Lesern aktuell gelesen

von 4 Lesern gefolgt

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Buchliebe für dein Mailpostfach

Hol dir mehr von LovelyBooks