Alexander S. Puschkin Märchen

(3)

Lovelybooks Bewertung

  • 4 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 1 Leser
  • 1 Rezensionen
(2)
(1)
(0)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Märchen“ von Alexander S. Puschkin

Alexander Sergejewitsch Puschkin ist ohne Vorbehalt der größte Dichter Russlands. Er wird oft, und nicht ohne Grund, als der Begründer der modernen russischen Literatur bezeichnet.§Diese Ausgabe enthält zwei gedichtete Erzählungen: "Märchen vom Fischer und dem Fischlein" (1833) und "Märchen vom Zaren Saltan, von seinem Sohn, dem berühmten, mächtigen Recken Fürst Gwidon Saltanowitsch und von der wunderschönen Schwanenprinzessin" (1831). Die Fabel der ersten Geschichte hat Puschkin aus dem russischen Volksmärchen "Die gierige Alte" entnommen, die gleichzeitig dem deutschen Märchen "Von dem Fischer und seiner Frau" von den Gebrüder Grimm sehr ähnlich ist. Die zweite Geschichte beruht auch auf einem russischen Volksmärchen "Die Beine bis zum Knie im Gold, die Arme bis zum Ellbogen im Silber".
  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Nur für Schwindelfreie

    Märchen
    sKnaerzle

    sKnaerzle

    17. May 2015 um 16:03

    Märchen anderer Länder lese ich ab und zu ganz gerne, weil der Vergleich einfach Spaß macht. In meiner Ausgabe waren das "Schneewittchen" und "Vom Fischer und seiner Frau". Alles sehr ähnlich und doch ganz anders. Ein besonderer Effekt entsteht aber, weil Puschkin diese Märchen als kleine Versepen abgefasst hat und die vielen Wiederholungen in gereimter Form führen dazu, dass man plötzlich laut mitliest, lachen muss und am Ende dreht sich alles - ich schwör's.

    Mehr