Der Schatten des Engelmachers

(1)

Lovelybooks Bewertung

  • 0 Bibliotheken
  • 1 Follower
  • 0 Leser
  • 1 Rezensionen
(1)
(0)
(0)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Der Schatten des Engelmachers“ von Alexander Schaub

Es scheint ein normaler Fall zu werden. Thomas Martini soll einen vermissten Banker suchen, doch die Kripo findet ihn tot auf, praktisch vor Martinis Haustür. Einen Tag später taucht die zweite Leiche auf, vor dem Haus von Martinis bestem Freund Kommissar Carstens. Beide Leichen sind identisch gekleidet und haben einen Zettel in der Tasche mit dem Wort „KOMM!“ Ist das Wort eine Nachricht, ein Hinweis des Killers? Die Ereignisse spitzen sich zu, als an einem alten Tatort des Engelmachers zwei weitere Opfer gefunden werden. Alle Spuren führen zu einer Gemeinde am Sachsenhäuser Berg. Der Fall wird immer nebulöser. Jede Spur, die Martini und die Kommissare finden, wirft weitere Fragen auf wie die abgeschlagenen Köpfe einer Hydra. Zusätzlich kämpft Martini mit den Dämonen, die ihn seit dem Engelmacher-Fall verfolgen. Warum werden nur Banker getötet? Was hat die Sankt Bonifatius-Gemeinde mit dem Fall zu tun? Und warum schaltet sich der BND in die Ermittlungen ein? Um dieses Rätsel zu lösen, erhält der Detektiv Hilfe von einer Psychologin, die nicht nur seine Ermittlungen beeinflusst ...

Stöbern in Krimi & Thriller

Ragdoll - Dein letzter Tag

Böses ruft Böses hervor (Zitat Seite 383). Mein persönliches Thriller-Highlight. Absolute Empfehlung! WOW!!!!!!

Floh

Rabenaas

Fesselnd und spannend mit Thrillerelementen. Hochspannung vom Feinsten.

Ladybella911

Es klingelte an der Tür

Eine wunderbare Neuauflage.

Newspaperjunkie

Wassersarg

Sehr spannend

nellsche

Der Knochensammler - Die Ernte

Ungewöhnlich und spannend. Ich hätte gerne mehr davon.

allegra

Die letzte Farbe des Todes

Hat mir sehr gut gefallen

brauneye29

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Ist der Engelmacher noch am leben?

    Der Schatten des Engelmachers
    anja_bauer

    anja_bauer

    06. March 2017 um 11:02

      Thomas Martini ist wieder Action. Er soll einen vermissten Banker suchen, doch dieser liegt praktisch tot vor seiner Haustüre. Und bald darauf findet man eine zweite Leiche auf. Was als normaler Fall für die Kommissare Carstens und Ressmann erscheint, erweist sich dann doch als weitaus mysteriöser. Und immer wieder gibt es Hinweise auf den Engelmacher. Aber der ist doch tot, oder? Als sich schließlich noch der BND einschaltet. Ist der Fall total komplex. Und wieder gerät Martini in Bedrängnis. Schafft er es mithilfe seiner Freunde den Fall aufzuklären? Am Anfang wird hier abwechselnd in der Gegenwart geschrieben und dann in der Vergangenheit. Das ändert sich jedoch im zweiten Drittel und findet hier den roten Faden zwischen Vergangenheit und Gegenwart. Der Schreibstil ist gut und der Spannungsbogen wird hier kontinuierlich aufgebaut.  Ich habe das Buch teilweise gar nicht aus der Hand legen können. Auch die Weg bzw. Ortbeschreibungen sind hier wieder gut gelungen und regen die Vorstellungskraft an (zumindest, wenn man Frankfujrt nicht so kennt). Wie beim ersten Teil endet dieser Krimi mit einem Cliffhanger, was aber nicht weiter schlimm ist.  Da kann man sich wenigstens auf den dritten Teil freuen Und sich schon mal Gedanken machen, wer überhaupt der Engelmacher ist. Das ist ja der zweite Teil vom Autor und ich muss sagen, da hat sich einer gesteigert.  Selbst die Tiefe in den einzelnen Charakteren der Protagonisten ist hier besser vorhanden. Sie sind irgendwie „menschlicher“ geworden. Mir sind sie jedenfalls inzwischen ans Herz gewachsen. Das Cover hat jedenfalls wiedererkennungswert. Es zeigt einen Turm von Frankfurt  und wieder ist bis auf den blutroten Titel alles in grau gehalten. Im Hintergrund wieder die Engelsflügel.

    Mehr