Alexander Schuller Julie

(8)

Lovelybooks Bewertung

  • 11 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 2 Rezensionen
(1)
(1)
(1)
(3)
(2)

Inhaltsangabe zu „Julie“ von Alexander Schuller

Frankreich, Ende des 17. Jahrhunderts. Als ihr Vater von einem Unbekannten ermordet wird, ahnt die 20-jährige Julie, dass in ihrer Vergangenheit ein Geheimnis liegt. Ihre Suche nach der Wahrheit führt sie an den königlichen Hof nach Paris, doch damit kreuzt sie die Pläne dunkler Mächte.§Ein historischer Roman übe Liebe und Verrat, Intrigen und dunkle Magie.

Ein gutes Buch zum Film.

— pizzur2000

Stöbern in Romane

Die Lichter von Paris

konnte mich überhaupt nicht mit anfreunden

Rebecca1120

Das saphirblaue Zimmer

Ein spanneder Roman über eine Familiengeschichte voller Geheimnisse, der bittersüß und dennoch hoffnungslos romantisch ist.

RaccoonBooks

Kleine Fluchten

Für jeden Fan ein Muss und ein super ''Lückenfüller'' bis zum nächsten Buch :)

Faltine

Die Tänzerin von Paris

Mitreißend - Niederschmetternd- Großartig! (Leider sind Coverdesign & Titel der deutschen Ausgabe ein vollkommener Fehlgriff)

Absentha

Die Schlange von Essex

Außen hui und innen ... ? Der Einband hält im Inhalt leider nicht ganz, was er verspricht ... schade ..

engineerwife

Außer sich

2-5 Sterne, jederzeit. Kein "gefälliges" Buch. Russland, Deutschland, Türkei, Auswanderung, (sexuelle) Identität, ...zu viel???

StefanieFreigericht

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Rezension zu "Julie" von Alexander Schuller

    Julie

    Keksisbaby

    24. December 2009 um 22:40

    Julie wurde als Säugling von einer tapferen Magd aus der Gewalt skrupelloser Satanisten befreit. Seither wächst sie getarnt als Junge in der französischen Provinz auf. Bis eines Tages eine Welle der Hexen- und Satanistenverfolgung über Frankreich hinwegrollt und die Vergangenheit widerauferstehen läßt. Die mutige junge Frau macht sich auf den Weg das Geheimnis ihrer Herkunft zu entschlüsseln und gerät dabei immer tiefer in ein Netz von Intrigen, die das Ziel haben König Louis XIV zu töten. Dieses Buch ist die Romanfassung zu einer zweiteiligen ZDF-Verfilmung unter anderem mit Sarah Biasini und Jürgen Prochnow. Und meiner Meinung nach hätte man es bei dem Fernseh- Zweiteiler fürs Abendprogramm belassen sollen. Der Plot enttäuscht und kommt eher unmotiviert daher. Kausale Zusammenhänge wirken zu erzwungen und gekünstelt, um Glaubhaftigkeit zu vermitteln. Der Versuch des Autors auf die letzten hundert Seiten ein Spannungsmoment zu erschaffen scheitern, anhand der Fülle von Ereignissen. Hätte Alexander Schuller, die Story der letzten Seiten aufgegriffen und darauf basierend den Plot entwickelt, wäre die Geschichte um einiges spannender ausgefallen. Ich finde er sollte weiterhin lieber für das Fernsehen schreiben, da seinen Erzählungen die Komplexität eines Romanes fehlen, aber sich wunderbar in einen 120 minütigen Film unterbringen lassen.

    Mehr
  • Rezension zu "Julie - Agentin des Königs" von Alexander Schuller

    Julie

    Ein LovelyBooks-Nutzer

    02. December 2007 um 10:36

    Das Buch wurde verfilmt mit der Tochter von Romy Schneider. Sarah Baisni. Meinung: Film war besser als das Buch!

  • Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach!

    Hol dir mehr von LovelyBooks