Alexander Schuller Shalom Tel Aviv

(1)

Lovelybooks Bewertung

  • 0 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 1 Rezensionen
(1)
(0)
(0)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Shalom Tel Aviv“ von Alexander Schuller

Einer der profiliertesten israelischen Kriminalbeamten, der sechzigjährige Noam Shavit, wird von seinem arabischen Ziehsohn tot in seiner Küche aufgefunden – erstickt mit einer Plastiktüte. Am Tatort gibt es keine Spuren von Gewalt. Sara Stein, die inzwischen ihren Lebensmittelpunkt nach Tel Aviv verlegt hat, wird auf den mysteriösen Fall angesetzt. Sechs Wochen früher als geplant tritt sie damit ihren Dienst bei der israelischen Polizei als Chief Inspector in der Mordkommission an. Eigentlich soll sie gemeinsam mit dem äußerst eigenwilligen Inspector Jakoov Blok ermitteln, aber Sara stellt rasch fest, dass Blok offenbar selbst tief in den Fall verwickelt ist. Neben Blok gibt es jedoch gleich mehrere Tatverdächtige, die alle einen guten Grund hatten, Noam Shavit umzubringen. Der Mörder könnte aus den Reihen der Mordkommission stammen …

Ungewöhnlich und packend ist dieser krimi wegen seines Handlungsortes Tel Aviv und der Einbindung der jüdischer Religion zur Aufklärung.

— Sigismund
Sigismund

Stöbern in Krimi & Thriller

Wildeule

Wieder unterhaltsam, aber für mich etwas schwächer als Kaninchenherz und Fuchskind

lenisvea

Die Mädchen von der Englandfähre

Guter Plot, schwaches Ende, Übersetzungsfehler.

Juliane84

SOG

Eine beispiellose Verkettung von Verantwortungslosigkeit, Machtmißbrauch u. a. führte zur Katastrophe. Fesselnder sozialkritischer Thriller!

Hennie

AchtNacht

Dieser Thriller ist zwar nicht besonders innovativ, aber trotzdem so spannend, wie man es von Fitzek gewohnt ist

ShellyBooklove

Geständnisse

Welch grandioses und doch verstörendes Bucg über Rache und Schuld!

Kleines91

Ermordung des Glücks

Ein wirklich schön geschriebenes Buch, das einen in mit in das große Unglück zieht.

sabsisonne

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Ungewöhnlich und packend

    Shalom Tel Aviv
    Sigismund

    Sigismund

    12. June 2017 um 10:07

    UNGEWÖHNLICH und PACKEND war der im April 2017 in der Amazon-Edition M veröffentlichte Krimi "Shalom Tel Aviv" von Alexander Schuller (56), Band 2 der für die ARD verfilmten zweiteiligen Krimireihe um Kommissarin Sara Stein. Nach Band 1 "Shalom Berlin" beginnt die kürzlich mit einem Israeli verheiratete Stein eine neue Karriere als Chief Inspector bei der Mordkommission in Tel Aviv. Ungewöhnlich empfand ich nicht nur den Handlungsort Tel Aviv, sondern auch die Verquickung einer spannenden Handlung mit der (gesellschafts-)politischen Situation in Israel, dem Konflikt zwischen Arabern/Palästinensern und Israelis sowie die Einbindung der jüdischen Religion in den Fall, mit deren Grundsätzen die liberal aufgewachsene Deutsch-Jüdin Sara Stein sich erst einmal vertraut machen muss. Zuletzt hilft ihr sogar ein Hinweis aus der Thora zur Aufklärung eines ungewöhnlichen Falles. Während üblicherweise das Buch vor dessen Verfilmung erscheint, ist dies ein Kriminalroman nach einer 2015 gedrehten zweiteiligen ARD-Serie. Den Roman "Shalom Tel Aviv" fand ich durchaus EMPFEHLENSWERT.

    Mehr