Im ersten Kreis

von Alexander Solschenizyn 
4,5 Sterne bei15 Bewertungen
Im ersten Kreis
Bestellen bei:

Neue Kurzmeinungen

Beusts avatar

Ein Jahrhundertroman

Alle 15 Bewertungen lesen

Auf der Suche nach deinem neuen Lieblingsbuch? Melde dich bei LovelyBooks an, entdecke neuen Lesestoff und aufregende Buchaktionen.

Inhaltsangabe zu "Im ersten Kreis"

Solschenizyns großer Roman – eine literarische Abrechnung mit der Stalin-Ära – erschien 1968 unter dem Dantes 'Göttlicher Komödie' entliehenen Titel 'Der erste Kreis der Hölle' und erregte auf Anhieb weltweites Aufsehen. Kaum jemand ahnte damals, daß dieser Erstveröffentlichung ein gekürztes Originalmanuskript zugrunde lag: Um sein Buch bei den sowjetischen Behörden durchzubringen, hatte Solschenizyn im Winter 1964 eine massive Selbstzensur geübt, indem er den fertigen Text nicht nur um 9 Kapitel kürzte und an zahlreichen Stellen 'entschärfte', sondern ihn auch – durch Verlagerung der psychologischen Konflikte auf die abstrakte Ebene ideologischer Auseinandersetzung – in künstlerischer und philosophischer Hinsicht in seiner Brisanz abmilderte. Erst 1978 gab der Autor die wiederhergestellte Urfassung frei. In der Übersetzung von Swetlana Geier liegt nun erstmals der Originaltext eines der erschütterndsten politischen Romane dieses Jahrhunderts im Taschenbuch vor.

Buchdetails

Aktuelle Ausgabe
ISBN:9783596258734
Sprache:Deutsch
Ausgabe:Flexibler Einband
Umfang:800 Seiten
Verlag:FISCHER Taschenbuch
Erscheinungsdatum:01.04.1985

Rezensionen und Bewertungen

Neu
4,5 Sterne
Filtern:
  • 5 Sterne9
  • 4 Sterne5
  • 3 Sterne1
  • 2 Sterne0
  • 1 Stern0
  • Sortieren:
    Ein LovelyBooks-Nutzervor 8 Jahren
    Rezension zu "Der erste Kreis der Hölle" von Alexander Solschenizyn

    In „Der erste Kreis der Hölle“ verarbeitete Alexander Solschenizyn seinen Gefängnisaufenthalt in einem sowjetischen Sonderlager für Wissenschaftler, in das er gesteckt wurde, weil er Stalin in einem Brief an seinen Schwager kritisierte . Eindringlich beschreibt das Buch den Schrecken der Stalinzeit. In Schnipseln wird das von Schikanen durchtränkte Leben im Gefängnis genauso skizziert wie das durch ständige Angst vor willkürlicher Denunziation durch Spitzel eingeschränkte Leben außerhalb. Die Charaktere sind mit großer Lebendigkeit gezeichnet, die russischen Namen und der Variationen machen es aber nicht immer ganz leicht, der Story zu folgen. Das Buch verlangt doch etwas Durchhaltevermögen, belohnt dafür aber mit Einblicken in die russische Seele und Geschichte.
    Die Urversion „Der erste Kreis der Hölle“ ist um einige Kapitel gekürzt, da Solschenizyn nicht erwarten konnte, das vollständige Buch in der Sowjetunion verlegen zu können. Auch die gekürzte Version erschien erst 3 Jahre später, als Chruschtschow die Stalinzeit in der UdSSR kritisch aufarbeiten ließ. Die vollständige Version, „Im ersten Kreis“ erschien erstmals 1978.

    Kommentieren0
    8
    Teilen
    BigDis avatar
    BigDivor 9 Jahren
    Rezension zu "Im ersten Kreis" von Alexander Solschenizyn

    Ein gnadenlos realistischer Querschnitt durch die damalige sowejtische Gesellschaft, vom einfachen Arbeiter bis hin zu Stalin selbst, ein Buch von derart riesigen Ausmaßen, dass es einem glatt den Atem raubt, ein Buch welches durch seine unglaublich Präzision fasziniert und gleichzeitig durch die schonungslose Ehrlichkeit verstört, ein Buch, welches einem die Augen öffnet auf die wahre, hässliche Fratze des Sowjetregimes, ein Buch wie ein Schlag mitten in den Magen, der einen verstört zurücklässt, aber mit Erkenntnissen von unschätzbarem Wert. Meiner Meinung nach eines der besten Bücher aller Zeiten, welches einen noch lange nach dem Lesen beschäftigt, ein historisches Meisterwerk, dessen Schluss noch einmal deutlich die Fassade vor den damaligen Schrecken aufzeigt. Hiernach kann man weder die Sowjetunion noch die DDR als positiv betrachten, denn diese Vergwaltigung der menschlichen Denk-, Rede- und Handlungsfreiheit schürt einem wahrlich die Kehle zu.

    Kommentieren0
    13
    Teilen
    Beusts avatar
    Beustvor 2 Jahren
    Kurzmeinung: Ein Jahrhundertroman
    Kommentieren0
    Leserauschs avatar
    Leserausch
    spiridons avatar
    spiridon
    Ein LovelyBooks-Nutzer
    Ein LovelyBooks-Nutzer
    M
    MrSpecialvor 5 Jahren
    thomasjosefwehlims avatar
    thomasjosefwehlimvor 6 Jahren
    O
    Omamavor 6 Jahren

    Gespräche aus der Community zum Buch

    Neu

    Starte mit "Neu" die erste Leserunde, Buchverlosung oder das erste Thema.

    Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

    Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach

    Hol dir mehr von LovelyBooks