Alexander Strasny Der kleine Heilpraktiker

(1)

Lovelybooks Bewertung

  • 1 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 1 Rezensionen
(0)
(0)
(1)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Der kleine Heilpraktiker“ von Alexander Strasny

Dieses Buch spart Zeit, Geld und Nerven Kaum jemand kann den Dschungel alternativer Heilmethoden durchdringen, ohne dabei viel Zeit, Geld und Nerven zu verlieren. Dieses Buch bietet dem Leser auf humorvolle Art und Weise eine allgemein verständliche und praktische Einführung in die alternativen Diagnose- und Behandlungsmethoden. Es öffnet die Tür in das Behandlungszimmer eines Arztes bzw. wirft einen kessen Blick hinter die Kulissen einer Heilpraxis. Patienten können Beschwerden loswerden, Heilpraktiker erfahren, wie sie ihren Patienten besser behandeln können. Der kleine Heilpraktiker hilft dem Leser dabei, einen guten und kostengünstigen Fachmann (das kann manchmal durchaus man selbst sein) zu finden. Und er offenbart, was Mediziner und Naturheilkundige lieber verschweigen.

Stöbern in Sachbuch

Hygge! Das neue Wohnglück

Zuhause einfach glücklich sein: das Buch bietet mehr als Einrichtungstipps, es vermittelt das Hygge-Gefühl in Wort & Bild...

Kamima

Sex Story

Witziges und informatives Comicbuch, welches die sexuelle Entwicklung der Menschheit nachzeichnet.

Jazebel

Gehen, um zu bleiben

Ein wirklich tolles Buch, das mir das ein oder andere Reiseziel echt schmackhaft gemacht hat. Hat mir sehr gefallen :)

missricki

Gemüseliebe

Tolle neue Ideen für vegetarische Gerichte, die einfach und für jedermann nachkochbar sind.

niknak

Die Entdeckung des Glücks

interessanter Überblick zum Thema Glück - nicht nur im Job

Sylwester

55 Jahre Bundesliga - das Jubiläumsalbum

Der Meister der Fußballanekdoten hat wieder zugeschlagen

ech

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Rezension zu "Der kleine Heilpraktiker" von Alexander Strasny

    Der kleine Heilpraktiker

    chaosbaerchen

    01. November 2009 um 11:35

    Der Autor Dr. Alexandre Strasny ist Psychotherapeut und leitet die Abteilung für Naturheilkunde an einer ungarischen Uniklinik. Das Buch ist in erster Linie an Laien gerichtet, ist aber auch für Heilpraktiker(-Anwärter) und Medizinstudenten sicher ganz nett zu lesen. Auf jeden Fall bekommt man einen Einblick in verschiedene Ansätze der Alternativmedizin und weiß am Ende, was man sich unter Akupunktur, Akupressur, Yoga, Bioenergetik, Chiropraktik, Homöopathie, Heilmassage, Irisdiagnostik etc. vorzustellen hat. Ich selbst war anfangs sehr skeptisch, aber jetzt, wo ich das Buch komplett gelesen habe, denke ich, dass es einen Platz in meinem Regal verdient hat. Man darf es nur nicht zu ernst nehmen und als Lehrbuch taugt es auch nicht. Man sollte die einzelnen Methoden und Teerezepte einfach als Meinungen und Möglichkeiten sehen, nicht mehr und nicht weniger.

    Mehr
  • Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach!

    Hol dir mehr von LovelyBooks