Alexander Wolkow

 4.5 Sterne bei 653 Bewertungen

Alle Bücher von Alexander Wolkow

Sortieren:
Buchformat:
Der Zauberer der Smaragdenstadt

Der Zauberer der Smaragdenstadt

 (183)
Erschienen am 01.12.2010
Der schlaue Urfin und seine Holzsoldaten

Der schlaue Urfin und seine Holzsoldaten

 (108)
Erschienen am 01.12.2010
Die sieben unterirdischen Könige

Die sieben unterirdischen Könige

 (101)
Erschienen am 12.04.2011
Der Feuergott Der Marranen

Der Feuergott Der Marranen

 (80)
Erschienen am 15.01.2013
Der Gelbe Nebel

Der Gelbe Nebel

 (80)
Erschienen am 11.11.2011
Das Geheimnis des verlassenen Schlosses

Das Geheimnis des verlassenen Schlosses

 (58)
Erschienen am 11.11.2011
Die Reise nach Smaragdenstadt

Die Reise nach Smaragdenstadt

 (11)
Erschienen am 01.10.2005

Neue Rezensionen zu Alexander Wolkow

Neu
K

Rezension zu "Die sieben unterirdischen Könige" von Alexander Wolkow

wunderschön und detailreich erzählt, sehr schön illustriert
katze102vor 3 Monaten

Alexander Wolkow hat nach Motiven des 'Zauberers von Oz' vom L. F. Baum das Märchen 'Der Zauberer der Smaragdstadt' geschrieben und diese dann in mehreren Büchern weitererzählt. Ich kannte aus Kinderzeiten nur die Verfilmung des Zauberers von Oz und war nach dem Lesen der ersten beiden Bücher ganz gespannt auf weitere Erzählungen.

In diesem dritten Buch wird vom dem verbannten Volk erzählt, das unterirdisch in einer grossen Höhle lebt, von sieben Königen regiert wird und Nöte hat, diese samt jeweiligem Hofstaat durchzufüttern.
Elli besucht mit Totoschka die Familie ihres Cousins Fred, mit dem sie einen Ausflug unternimmt, bei die Drei samt Kofferboot durch unterirdische Höhlen reisen....

Sehr gut gefallen hat mir, dass im ersten der drei Teile des Buches das Wichtigste der beiden ersten Bände kurz und knapp zusammengefaßt wurde. Es war schon ein wenig her, dass ich diese beiden Bücher gelesen habe und so war dies der perfekte Einstieg für mich. Auch dieses neue Abenteuer wurde ausgesprochen detailreich erzählt; immer wieder wurden Zusammenhänge und Verknüpfungen hergestellt, wodurch die Geschichte viel komplexer und bis ins Detail durchdacht wirkt. Besonders gut gefällt mir auch, wie wunderschön und reichlich das Buch illustriert wurde. Etwas überrascht war ich über die dargestellten politischen Aktionen, wie Volksentscheid, Umerziehung und Umsiedlung; ich muss gestehen, dass ich diese doch sehr direkten Darstellungen gar nicht in einem Kinderbuch, das es zu meiner Kinderzeit auch schon gab, ( mit der Empfehlung 8 – 11 Jahre) erwartet hätte. Vielleicht liegt es aber auch genau daran, dass ich dieses Buch als ganz besonders reizvoll und interessant empfinde und für die heutige Zeit die Altersempfehlung auch eher verstehe, das Buch aber dennoch auch für Erwachsene empfehle.

Kommentieren0
1
Teilen
K

Rezension zu "Der schlaue Urfin und seine Holzsoldaten" von Alexander Wolkow

wunderschöne und detailreiche Erzählung weiterer Abenteuer
katze102vor einem Jahr

Alexander Wolkow hat nach Motiven des 'Zauberers von Oz' vom L. F. Baum das Märchen 'Der Zauberer der Smaragdstadt' geschrieben und diese dann in mehreren Büchern weitererzählt. Ich kannte aus Kinderzeiten nur die Verfilmung des Zauberers von Oz und war nach dem Lesen des „Zauberers der Smaragdstadt“ ganz gespannt auf weitere Erzählungen.

In diesem Buch wird vom Tischler Urfin erzählt, der durch ein entdecktes Zauberkraut Holzsoldaten zum Leben erwecken kann und mit diesen die Smaragdstadt unterwerfen und regieren will. Elli wird aus Kansas zur Hilfe gerufen und ein neues Abenteuer beginnt, das sehr detailreich erzählt wird und auf mich ganz liebevoll durchdacht wirkt. Besonders gut gefällt mir auch, wie wunderschön und reichlich das Buch illustriert wurde.

Mir hat diese Geschichte ausgesprochen gut gefallen und ich bin schon ganz gespannt auf die weiteren Folgen dieser zauberhaften Reihe.

Kommentieren0
2
Teilen

Rezension zu "Der Zauberer der Smaragdenstadt" von Alexander Wolkow

Eine zauberhafte Geschichte über Freundschaft und Werte
louella2209vor 2 Jahren

Im Anfang war ein Sturm, ein „gewöhnlicher Zaubersturm“ wie ihn das Mädchen Elli, eine der Hauptgestalten der Zauberlandreihe, nannte. Dem von einer bösen Fee heraufbeschworenen Sturm ging die Puste zwar schon nach drei Stunden aus. Er stellte aber so viele Dinge auf den Kopf, dass eine ganze Serie von Zauberlandbüchern davon berichtet, wie sie wieder auf die Füße gestellt wurden." (Zitat Klappentext)

Die Zauberlandreihe von Alexander Wolkow ist stark an „Der Zauberer von Oz“ angelehnt, jedoch eigenständig erzählt und mit seinem ganz eigenen Charme. „Der Zauberer der Smaragdenstadt“ ist ein echter Klassiker der Kinderbuchliteratur, aber für mich und meine Tochter einer der besten, die ich in der jüngsten Zeit in den Händen halten durfte.

Die kleine Heldin Elli, die ganz allein, nur mit ihrem treuen Hund Totoschka in eine ihr fremde Welt geschleudert wurde, hegt nur einen sehnlichen Wunsch. Endlich wieder in ihre Heimat Kansas zurückzukehren. Dieses Anliegen möchte sie dem großen Zauberer Godwin vortragen, nur er scheint in der Lage ihr diesen Herzenswunsch zu erfüllen. Auf ihrem Weg dorthin trifft sie auf neue Gefährten, die ebenfalls ihre sehnlichsten Träume verwirklichen möchten. Der Scheuch, eine ausgestopfte Vogelscheuche, wünscht sich ein Gehirn, damit er denken kann, wie ein Mensch, dann der eiserne Holzfäller, der sich nach einem Herz seht, um endlich Liebe empfinden zu können und nicht zuletzt der feige Löwe, dem es an Mut fehlt und der endlich ein tapferer König werden möchte. Diese drei begeben sich auf eine beschwerliche Odyssee auf der sie jede Menge Abenteuer erleben. Diese Reise macht aus den fünf ungleichen Gefährten, Freunde fürs Leben, die unerschütterlich füreinander einstehen und sich niemals im Stich lassen.

In seinem Buch versteckt der Autor viele wertvolle Botschaften, die es zu entdecken gilt und vermittelt, das man mit dem Glauben an sich selbst alles erreichen kann. Die Figuren und die Handlung sind so erfrischend lebendig geschrieben und daneben gibt es auf fast jeder Seite liebevolle und bunte Illustrationen der jeweiligen Situation. Man taucht in diese Welt ein und ist sofort gefangen. Selten habe ich bei meiner Tochter erlebt, das sie die Schlafenszeit und somit die Gutenachtgeschichte derart herbei gesehnt hat und als dieses Buch dann leider zuende war musste sofort der Nachfolgeband „Der schlaue Urfin und seine Holzsoldaten“ her.

Ein Kinderbuch für jung und alt, das sich hervorragend zum Vorlesen und Angucken eignet. Wolkow konnte mich und meine Tochter mit seiner virtuosen Erzählkunst voll und ganz überzeugen.

5 Sterne und eine uneingeschränkte Empfehlung

Kommentieren0
69
Teilen

Gespräche aus der Community

Neu

Starte mit "Neu" die erste Leserunde, Buchverlosung oder das erste Thema.

Community-Statistik

in 305 Bibliotheken

auf 55 Wunschlisten

von 4 Lesern aktuell gelesen

von 5 Lesern gefolgt

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Buchliebe für dein Mailpostfach

Hol dir mehr von LovelyBooks