Alexander von Humboldt

 4.4 Sterne bei 45 Bewertungen
Autor von Das Buch der Begegnungen (3 MP3-CDs), Kosmos und weiteren Büchern.

Neue Bücher

Mit Alexander von Humboldt nach Teneriffa

Neu erschienen am 30.09.2018 als Hörbuch bei Audiolino.

Tierleben

Erscheint am 08.03.2019 als Taschenbuch bei Friedenauer Presse.

Alle Bücher von Alexander von Humboldt

Sortieren:
Buchformat:
Kosmos

Kosmos

 (6)
Erschienen am 01.09.2004
Die Reise nach Südamerika

Die Reise nach Südamerika

 (4)
Erschienen am 01.01.2002
Das große Lesebuch

Das große Lesebuch

 (2)
Erschienen am 01.05.2009
Alexander von Humboldt

Alexander von Humboldt

 (2)
Erschienen am 20.10.2008
Ansichten der Kordilleren

Ansichten der Kordilleren

 (1)
Erschienen am 06.09.2004

Neue Rezensionen zu Alexander von Humboldt

Neu
frenx1s avatar

Rezension zu "Das Buch der Begegnungen (3 MP3-CDs)" von Alexander von Humboldt

Humboldts kunterbunte Gedankenwelt
frenx1vor 2 Monaten

Alexander von Humboldts „Buch der Begegnungen“ ist keine einfache Kost. Es handelt sich vielmehr um Humboldts Aufzeichnungen, die hier wiedergegeben werden.

So verwundert es nicht, dass man in dem „Buch der Begegnungen“ einen roten Faden vergeblich sucht. Zudem fehlt dem Hörbuch die erklärende Einleitung des Buches, sodass man sich als Leser immer stärker hineingeworfen fühlt in die losen Gedanken eines Entdeckers des ausgehenden 18. Jahrhunderts.

Fünf Jahre lang bereiste Humboldt Südamerika. Auf tausenden Seiten hat Humboldt seine Eindrücke in den „amerikanischen Reisetagebüchern“ notiert. Eine logische Ordnung sucht man dort vergebens. Im Gegenteil: Humboldt wechselt permanent das Thema – von der Beschreibung der Fauna über Begegnungen mit einzelnen Menschen, dann wird die Landschaft vermessen, schließlich finden sich Ausführungen über Missionare und die Sklaverei. Auch in dem „Buch der Begegnungen„, das Auszüge aus den Reisetagebüchern präsentiert, ist diese Unordnung durchgehend spürbar.

Humboldt bestimmt die Dichte von Gneis, die Höhe von Bergen und keine Minute später kann er sich grundlegende Gedanken über die Sklaverei machen. Ich gebe zu: so sehr mir viele Überlegungen von Humboldt gefallen haben und ich mit Interesse zuhörte, so sehr bin ich auch immer wieder aus dem Hörbuch „rausgeflogen“, weil die Themen so schnell wechseln. Dass Humboldt als „Universalgelehrter“ wirklich alles für beobachtens- und untersuchenswert hält, macht das Zuhören bei diesem Hörbuch alles andere als leicht.

Dabei gibt es in dem „Buch der Begegnungen“ viel Spannendes zu entdecken. So macht sich Humboldt über die Missionare lustig, die Schaudergeschichten von Löwen und Krokodilen in ihre Heimat schicken, wo sie doch sicher und komfortabel leben, ohne allzu viel arbeiten zu müssen.

Einen zutiefst kritischen Blick hat der Aufklärer Humboldt auf die Sklaverei. Wer darüber rede, wo Schwarze menschlicher behandelt werden, der verhöhne den Begriff der Menschlichkeit, schreibt Humboldt. Dass Schwarze und Indianer unter den richtigen Bedingungen genauso fleißig sein könnten wie die Weißen, dessen ist sich Humboldt sicher. Wie alle Aufklärer seiner Zeit sieht er den Fehler in der fehlenden Erziehung und in den fehlenden Möglichkeiten der Entfaltung. Dennoch kommt uns auch bei Humboldt heute manches gelinde gesagt veraltet vor, wenn er zum Beispiel den „Negergeruch“ wissenschaftlich analysiert.

Das Nachwort, das am Schluss des Hörbuchs folgt, ist für das Verständnis kaum hilfreich, es beschränkt sich vielmehr auf die Würdigung Humboldts.

Fazit: Wer sich für Humboldt oder für die Aufklärung interessiert, wird an dem „Buch der Begegnungen“ seine Freude und seinen Hörgenuss haben. Eine leichte Kost ist es nicht.

 

Kommentieren0
0
Teilen
Phil09s avatar

Rezension zu "Das Buch der Begegnungen (3 MP3-CDs)" von Alexander von Humboldt

Interessante Einblicke in Humboldt´s Reisen
Phil09vor 2 Monaten

Der Name Alexander von Humboldt steht per se für Entdecker- und Foschungsdrang. Diese und viele weitere Attribute machten Humboldt zu einer der bedeutensten Persönlichkeiten der deutschen Geschichte, dessen Wirken weit über unsere Landesgrenzen hinausgeht.

Das vorliegende Hörbuch bietet nun die Möglichkeit einen Blick bzw. ein Ohr auf Humboldts Reisen, dessen Begegnungen, Erlebnisse und Entdeckungen zu haben.

Für alle interessierten Hörer ist "Das Buch der Begegnungen" eine schier endlose Quelle an Informationen und voller interessanter Einblicke in Humboldts Reiseaktivitäten. Da es sich hier um ein Sachbuch handelt und keine "Geschichte" erzählt wird, sollte das bereis erwähnte Interesse zumindest vorhanden sein, da es sich hier um sehr anspruchsvolle Lektüre handelt, die sicherlich nicht nebenher aufgenommen werden kann.

Positiv aufgefallen ist mir die sehr angenehme Vertonung des Hörbuchs und die hochwertige Verpackung, in der das Hörbuch seinen Hörer erreicht.

Fazit: Wer sich auf dieser Hörbuch einlässt, der wird sicherlich nicht enttäuscht werden. Wer jedoch reine Unterhaltung sucht, sollte wohl besser einen Bogen um dieses Hörbuch machen.


Kommentieren0
4
Teilen
Suszis avatar

Rezension zu "Das Buch der Begegnungen (3 MP3-CDs)" von Alexander von Humboldt

Anspruchsvolles Hörbuch mit Einblicken in Humboldts Reisen und Entdeckungen
Suszivor 2 Monaten

Eins vorab: dies ist kein Hörbuch für „nebenbei“. Man sollte sich Zeit und Muße nehmen, wenn man dieses Hörbuch genießen möchte: dann wird man mit sachlichen Informationen und Erlebnissen von Humboldts Reisen, seinen Eindrücken und Beschreibungen belohnt. Fast fühlte ich mich als Teilnehmer der Expedition, als würde ich alles selbst erleben und mit eigenen Augen sehen. Die Wahl Frank Arnolds als Sprecher finde ich sehr gut, ihm gelingt es mit angenehmer Stimme den tagebuchartigen Vortrag interessant zu übermitteln.

Die Gestaltung der CD-Box ist hochwertig und vermittelt bereits einen ersten Eindruck, was den Hörer hier erwartet: eine Bildungsreise mit Humboldt.

Mir hat dieses anspruchsvolle Hörbuch sehr gut gefallen – jedoch ist dies nichts für Leser/Hörer, die „nur“ eine Unterhaltung erwarten. Hierzu sollte man sich voll und ganz einlassen um die ganze Fülle der Informationen auch (be)greifen zu können

Kommentieren0
2
Teilen

Gespräche aus der Community

Neu
Audiobuch_Verlags avatar
Jetzt auch als Hörbuch: Das Buch der Begegnungen von Alexander von Humboldt

Historische Flaschenpost zur rechten Zeit

Mit Wagemut und Wissbegier dem Fremden begegnen

Fünf Jahre dauerte die berühmte Amerika-Reise von Alexander von Humboldt. Als er 1799 in Spanien in See stach, war er voller Neugier auf das Fremde, aber auch geprägt von den »Berichten« seiner Zeitgenossen über die „Neue Welt“. Diese schrieben meist unbesehen über deren unterlegene Wildheit, herabblickend vom hohen Thron zivilisatorisch-europäischen Herrendenkens.

Bereits im zweiten Jahr seiner Reise, noch bevor er ins Innere Südamerikas aufbrach, notiert Humboldt in sein Tagebuch: »Das Menschengeschlecht ist einfach, gut und herzlich in diesem Lande, und ich verlasse die Küste, als schiede ich von väterlichem Boden.«

Während seiner Reise, die ihn durch die späteren Staaten Venezuela, Kuba, Kolumbien, Ecuador, Peru, Mexiko und auch in die jungen vereinigten Staaten führt, lernen Humboldt uns sein Begleiter Aimé Bonplant zahlreiche indigene Völker kennen. Sie geben sich dabei stets zurückhaltend und freundlich. Dadurch kommen sie den Menschen und Kulturen auf eine Weise näher, wie niemand vor ihnen. In Humboldts Aufzeichnungen wird die universelle Humanität des großen Forschers greifbar.

»Das Buch der Begegnungen«, das der Audiobuch Verlag nun als ungekürzte Lesung veröffentlicht hat, ist ein wunderbares Zeugnis davon, wie wichtig und gewinnbringend es ist, dem Fremden mit Offenheit zu begegnen. Als Sprecher haben die Freiburger den renommierten Hörbuchpreisträger Frank Arnold gewinnen können. Neben der herausragenden Umsetzung verdient auch die Ausstattung eine Erwähnung. Eine leinenbezogene Klappbox, 3 MP3-CDs in Kartontaschen und ein 16-seitiges Booklet mit Humboldt-Biografie, kartografierter Reiseroute und ausführlichem Inhaltsverzeichnis veredeln den Inhalt.

Mit Alexander von Humboldt und euch möchten wir in eine abenteuerlustige Hörrunde aufbrechen! Für diese Hörrunde vergeben wir 20 Hörbuchexemplare. Ihr könnt euch bewerben, wenn ihr uns die folgende Frage beantwortet:

Mit welcher berühmten Person würdet ihr gerne mal auf eine Abenteuerreise gehen?

Wir freuen uns auf viele Bewerbungen und eine lebhafte Hörrunde mit euch. Wir drücken euch allen fest die Daumen!
EvelynMs avatar
Letzter Beitrag von  EvelynMvor 2 Monaten
Zur Leserunde

Zusätzliche Informationen

Alexander von Humboldt wurde am 01. Januar 1769 in Berlin (Deutschland) geboren.

Community-Statistik

in 101 Bibliotheken

auf 8 Wunschlisten

von 8 Lesern aktuell gelesen

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Buchliebe für dein Mailpostfach

Hol dir mehr von LovelyBooks