Alexander von Schönburg

 3.6 Sterne bei 140 Bewertungen

Lebenslauf von Alexander von Schönburg

Alexander von Schönburg wurde im August 1969 in Mogadischu als Sohn einer Adelsfamilie geboren. Er ist seit vielen Jahren als Journalist und Kolumnist bei diversen Zeitungen und Zeitschriften tätig und war unter anderem der Chefredakteur der "Park Avenue". Mit seinem Debüt "Die Kunst des stilvollen Verarmens", das 2005 veröffentlicht wurde, feierte er große Erfolge. Dieser und nachfolgende Romane von Schönburg avancierten zum Bestseller. Heute lebt der Autor mit seiner Familie in Berlin.

Neue Bücher

Die Kunst des lässigen Anstands

 (2)
Erscheint am 05.10.2020 als Taschenbuch bei Piper.

Alle Bücher von Alexander von Schönburg

Sortieren:
Buchformat:
Cover des Buches Weltgeschichte to go (ISBN: 9783499634048)

Weltgeschichte to go

 (31)
Erschienen am 15.05.2018
Cover des Buches Lexikon der überflüssigen Dinge (ISBN: 9783644101210)

Lexikon der überflüssigen Dinge

 (11)
Erschienen am 05.10.2009
Cover des Buches Smalltalk (ISBN: 9783871347870)

Smalltalk

 (6)
Erschienen am 19.12.2014
Cover des Buches In bester Gesellschaft (ISBN: 9783499624728)

In bester Gesellschaft

 (6)
Erschienen am 01.12.2008
Cover des Buches Der fröhliche Nichtraucher (ISBN: 9783644101012)

Der fröhliche Nichtraucher

 (5)
Erschienen am 05.10.2009
Cover des Buches Der grüne Hedonist (ISBN: 9783492070317)

Der grüne Hedonist

 (3)
Erschienen am 06.04.2020
Cover des Buches Die Kunst des lässigen Anstands (ISBN: 9783492316323)

Die Kunst des lässigen Anstands

 (2)
Erscheint am 05.10.2020

Neue Rezensionen zu Alexander von Schönburg

Neu

Rezension zu "Der grüne Hedonist" von Alexander von Schönburg

Umweltretten
Pappbechervor 2 Monaten

  • Buchtitel: Der grüne Hedonist: Wie man stilvoll den Planeten rettet
  • Autor: Alexander von Schönburg
  • Verlag: Piper 
  • ISBN: 9783492996235 
  • Ausgabe: E-Book
  • Erscheinungsdatum: 06.04.2020


Inhalt:

Weltretter? Das wollen wir doch eigentlich alle sein! So ziemlich jeder weiß auch, wie das denn eigentlich ungefähr gehen sollte, von Lebensmittel bis zum Reisen. Doch ganz so einfach ist es für den durchschnittlichen Menschen dann doch nicht. In diesem Buch beschreibt der Autor selbstironisch, aber auch sehr wahr, welche Dinge zu beachten sind, um die Welt zu retten. In jedem Kapitel gibt es verschiedenste Tipps, um sein Leben doch etwas zum Besseren zu ändern.


Meinung:

Das Thema hat mich quasi magisch angezogen, weswegen ich das Buch unbedingt lesen musste. Bereits bei der Einführung in das Buch hat es mich unglaublich gepackt und mein Interesse nur noch mehr geweckt. Der Schreibstil ist nämlich ziemlich selbstironisch und lässt es auch nicht aus, wenn der Autor auf so manch eine Hürde getroffen ist. Die Untergliederung in die verschiedenen Bereiche, in denen man etwas ändern kann, finde ich auch super. So kann man sich immer wieder in eine Sparte des gesamten Themas Umwelt rein lesen. Wenn man zum Beispiel gerade etwas über ein gutes und umweltschonendes Essverhalten lesen möchte, schlägt man eben dieses Kapitel auf. Der Schreibstil war außerdem zwar sachlich mit reichlich Fakten, doch zugleich ist es leicht zu lesen.


Fazit:

Alles in allem bin ich richtig von dem Buch angetan und werde vermutlich öfter mal wieder reinblättern. Für Anfänger, die sich für das Thema Umwelt interessieren, ist das Buch einfach nur zu empfehlen.

Kommentieren0
2
Teilen

Rezension zu "Der grüne Hedonist" von Alexander von Schönburg

Genial, auch für Zweifler geeignet ...
angi_stumpfvor 3 Monaten

Besonders in der momentanen schwierigen Zeit (Corona lässt grüßen), haben doch viele Menschen endlich mal die nötige Zeit, sich mit ihrer eigenen Lebensweise auseinanderzusetzen. Vieles steht gerade auf dem Prüfstand, worüber wir uns in der Vergangenheit nicht mal ansatzweise Gedanken gemacht haben. Mal schnell in die Stadt fahren zum Bummeln und Shoppen, die nächste Urlaubsreise planen, mit Freunden spontan zum Grillen verabreden und noch schnell ein paar Steaks aus dem Supermarkt holen ... Was können wir aus der aktuellen Krise lernen? Was kann jeder Einzelne bewirken, um solche Szenarien künftig vielleicht sogar zu vermeiden?

Antworten darauf kann dieses Buch liefern, dessen Veröffentlichung wirklich in eine Zeit fällt, in der sie besser nicht aufgehoben sein könnte. Wir sehen gerade live auf der gesamten Erde, wie sich plötzlich Smog verzieht, die Natur wieder aufatmen kann und Wasser klarer wird ... nur, weil wir Menschen endlich mal in unsere Schranken gewiesen wurden. Muss dazu erst ein kleines Virus kommen oder schaffen wir das nicht vielleicht auch freiwillig in Eigenverantwortung?
Alexander von Schönburg geht der Frage auf den Grund, "wie man stilvoll den Planeten rettet". Er geht dabei extrem behutsam vor und vor allem mit einer gehörigen Portion Humor. Man hat an keiner Stelle das Gefühl, dass einem jemand mit erhobenem Zeigefinger gegenübersteht, eher im Gegenteil.
Der Autor gibt offen seine eigenen Vorbehalte und Defizite zu und stellt sich damit oft auf die Seite des (vielleicht noch kritischen) Lesers, der langsam an die Dinge herangeführt werden möchte.
Er geht auf die wichtigsten Themenbereiche ein, angefangen beim Essen über Autofahren, Reisen, Wohnen bis hin zu Sport und Tierliebe.
Dabei deckt er auch so manche Vorbehalte auf, die bei näherem Hinterfragen vielleicht gar nicht so haltbar sind, wie zum Beispiel gegen die Kleidungsindustrie in Bangladesch. Er geht vielen Dingen auf den Grund und kommt dabei zuweilen zu Ergebnissen, die keine üblichen Klischees bedienen, sondern die wirklich fundiert und logisch erscheinen.
Mir hat diese prima Mischung einfach gut gefallen und dass er stets skeptisch an die Sachen herangeht, aber mit einer Intelligenz und Aufgeschlossenheit, die bewundernswert ist.

Das Buch ist damit nicht nur sehr unterhaltsam, sondern auch gleichzeitig extrem informativ und auch für Zweifler an der "grünen Lebensweise" ein prima Einstieg in die Materie. Denn hier schreibt jemand, der selbst kein Fanatiker ist und auch nicht von heute auf morgen das ganze Leben umkrempeln will, sondern der sinnvolle (für jeden mögliche) Wege aufzeigt, wie jeder Mensch ein bisschen dazu beitragen kann, dass es unserer Welt wieder besser gehen könnte.
Absolute Kauf- und Leseempfehlung!

Kommentieren0
2
Teilen

Rezension zu "Der fröhliche Nichtraucher" von Alexander von Schönburg

Von wegen "Auf eine Zigarette..."
Holdenvor 6 Monaten

Der Graf legt ein (auch für Nichtraucher) interessantes Buch vor, wie mit dem Rauchen aufgehört werden kann und was man dabei über sich und seinen Körper lehrt,  und greift dabei zunächst auf eigene Erfahrungen zurück. Wie einfach es doch mit dem Aufhören ist, wenn man es wirklich MACHT und es nicht nur versucht. Akutes Rauchverlangen sei schon nach 2 Tagen überwunden, und man habe den "Suchtaffen" dann an sich überlistet. In der Wiederholung des lustvollen Lebens nach der Fluppe mit gewachsener Agilität und Vitalität (was oft genug wiederholt wird), vermag Graf von und zu ein verlockendes Ziel dem Qualmer vor Augen zu halten, so daß dieser beschämt auf seine gelben Finger schaut. Ich kann naturgemäß nicht sagen, ob der Leitfaden wirklich hilfreich ist, habe schon vor Jahren aufgehört und vermutlich auch nicht richtig inhaliert, sonst wärs mir wahrscheinlich nicht so leicht gefallen.

Kommentieren0
2
Teilen

Gespräche aus der Community

Neu

Starte mit "Neu" die erste Leserunde, Buchverlosung oder das erste Thema.

Zusätzliche Informationen

Alexander von Schönburg wurde am 15. August 1969 in Mogadischu geboren.

Community-Statistik

in 239 Bibliotheken

auf 21 Wunschzettel

von 8 Lesern aktuell gelesen

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Buchliebe für dein Mailpostfach

Hol dir mehr von LovelyBooks