Alexandra Amber Wir beide und Er

(69)

Lovelybooks Bewertung

  • 60 Bibliotheken
  • 6 Follower
  • 0 Leser
  • 41 Rezensionen
(41)
(15)
(9)
(4)
(0)

Inhaltsangabe zu „Wir beide und Er“ von Alexandra Amber

Mia und Ben sind seit sieben Jahren glücklich, auch wenn der Alltag die Schmetterlinge im Bauch inzwischen gezähmt hat. Als Mias erste große Liebe, Jay Stern, wieder auftaucht, bringt er ihr ruhiges Leben gehörig durcheinander. Obwohl es gute Gründe gibt, ihm aus dem Weg zu gehen, kann Mia seiner Anziehungskraft nicht widerstehen. Doch nachdem sie herausgefunden hat, warum Jay in ihr Leben zurückgekehrt ist begreift Mia, dass Sternschnuppen nun mal eben erst dann leuchten, wenn sie bereits verglühen.

Mich hat die Geschichte berührt...würde ich mir auch als Film angucken.

— marshi_2013
marshi_2013

Eines der berührensden Bücher die ich je gelesen habe. Tränen garantiert. Wundervolle ungewöhnliche Liebesgeschichte, zum Träumen.

— 0Lisa0
0Lisa0

Eigentlich eine traurigschöne Geschichte, aber es hat mich einfach nicht mitgenommen.

— SaSu13
SaSu13

Ein ganz anderer Liebesroman

— mj303
mj303

Eine Dreiecksbeziehung mit viel Tiefgang, aber auch nicht immer nachvollziehbar. Das Ende jedoch ist super.

— DaniRoe
DaniRoe

Ein Lesenswerter Roman mit tiefen Gefühlen

— Katzyja
Katzyja

ich bin der Geschichte total verfallen ... und suche nun jeden Abend den Himmel nach Sternschnuppen ab

— Inge78
Inge78

Taschentuchalarm!

— RebekkaMand
RebekkaMand

Sehr berührendes Buch über das, was wichtig ist im Leben

— lenisvea
lenisvea

Eine außergewöhnliche Liebesgeschichte

— Sonne1960
Sonne1960

Stöbern in Liebesromane

The One

Der Anfang war gut. Doch am Ende mochte ich Werder Alex, noch lizzy.

Bookofsunshine

Eine Prise Liebe

Schöner Roman!

YH110BY

Beautiful Funeral

Dieses Buch hat mich mit einem gebrochenem Herzen & einer traurigen , leeren Seele zurückgelassen :(

NinaGrey

Wildblumensommer

Unglaublich schön und lesenswert!

Madamefuchs

Vermählung

Nicht für jeden Austenfan etwas!

xine48

Alles, was du suchst

Was ne Schmonzette, wunderbar ...

alkitabbi

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Man muss dafür offen sein

    Wir beide und Er
    Kueken13

    Kueken13

    25. January 2017 um 21:29

    WOW.. meine Gefühle sind bei diesem Buch Achterbahn gefahren. Ich habe in diesen 2 Tagen (ja, wenn mir etwas gefällt lese ich schnell) gelacht, geweint, hatte super Laune und war deprimiert. Ich habe einfach komplett mitgelitten. Danach brauchte ich noch 2 Tage um mit meinen Gefühlen und Gedanken wieder ins Reine zu kommen. Ich danke Alexandra Amber für "die Schnulze 2015 :-)" Jedoch sollte man nicht "verklemmt" sein, denn dann wird man mit dieser Art von Buch nichts anfangen können.

    Mehr
  • Wundervolle Liebesgeschichte mit schwierigem Thema

    Wir beide und Er
    0Lisa0

    0Lisa0

    26. November 2015 um 06:32

    Eines der berührensden Bücher die ich je gelesen habe. Tränen garantiert. Wundervolle ungewöhnliche Liebesgeschichte, zum Träumen, trotz dem schwierigen Thema. Alles wunderbar umgesetzt,  schöner und leichter Schreibstil. 

  • Ein ganz anderer Liebesroman...

    Wir beide und Er
    mj303

    mj303

    28. October 2015 um 13:31

    Mia und Ben - ein Paar wie wahrscheinlich viele andere. Eine Liebe die auf Vertrauen und Zuverlässigkeit aufgebaut ist... Diese beiden treffen auf Jay - Mia's andere große Liebe... Eine ganz andere Bindung - viel aufregender und explosiver aber auch viel enttäuschender und ohne die nötige Ruhe zum glücklich sein... Zwischen den 3en entwickelt sich eine Dreiecksbeziehung die doch so anders ist, als man sie in vielen anderen Büchern kennt und bei mir manchmal etwas Unverständnis hevorgerufen hat. Die Wendung und auch das Ende im Buch haben mich aber so in ihren Bann gerissen, dass ich es dennoch kaum aus der Hand legen konnte!

    Mehr
  • Wir beide und Er

    Wir beide und Er
    Katzyja

    Katzyja

    27. September 2015 um 11:17

    Mia und Ben sind glücklich verheiratet und planen nun eine Familie was leider ein bisschen auf sich warten lässt. Sie führen ein einfaches Zusammenleben mit Wochenenden Zuhause verbringen und die Badezimmertür nicht abschließend ;-) Im großen und ganzen also wie ein normales Paar. Doch dann taucht auf Mia´s Weihnachtsfeier plötzlich ihr Exfreund Jay auf der ihr Leben völlig durcheinander bringt. Mia kann die Gefühle für ihn nicht verleugnen und trifft sich mit ihm. Als ihr Mann Ben davon erfährt möchte er Jay zu ihnen Nachhause einladen, weil er weiß was er Mia bedeutet hat. Sie verstehen sich alle ganz gut aber Mia möchte eigentlich keinen Kontakt mehr zu Jay. Doch immer wieder taucht er auf, und als Ben auf Geschäftsreise ist, landen Mia und Jay schließlich im Bett. Dann taucht Ben plötzlich auch noch früher wieder Zuhause auf und "erwischt" die beiden....doch es stört ihn überhaupt nicht...Als wäre das alles nicht schon verwirrend genug, erfährt Mia später noch das Jay ein tödliches Geheimnis mit sich rumträgt, dieses soll das Leben der drei komplett verändern!  Dieses Buch beginnt wie ein erotischer Roman und endet in einem etwas traurigerem. Es ist gut geschrieben und lässt einen über vieles Nachdenken.Es ist wirklich interessant zu erleben wie sehr sich sogar der Ehemann für das Schicksal des Exfreundes interessiert und sogar mit ihm seine Frau teilt. Diese beiden Männer die unterschiedlicher und gleicher nicht sein könnten. Das Schicksal von Jay ist echt hart und man versucht sich in seine Situation einzufühlen, aber es geht nicht, ich denke niemand der annähernd sowas durchmachen muss oder musste kann sich da hinein versetzen! Es gibt viele Lustige aber auch traurige abschnitte in diesem Roman was ihn sehr lesenswert macht.

    Mehr
  • Manchmal gibt es Bücher die hauen einen einfach um

    Wir beide und Er
    Inge78

    Inge78

    16. September 2015 um 10:37

    ... und dieses Buch ist so eins Ich muss zugeben, ich bin mit relativ niedrigen Erwartungen an das Buch ran gegangen weil ich dachte es handle sich um eine nette kleine kitschige Lovestory zum "mal eben zwischendurch lesen" ... und dann packt mich dieser Lese-Sog und ich kann nicht aufhören zu lesen und verschlinge das Buch förmlich! Eine wunderschöne Geschichte zum lachen und weinen, zum mit hoffen und bangen , für Freude und Leid! Ich konnte so sehr mit Mia mitfühlen , auch wenn ich Ben und auch Jay nicht immer komplett verstanden habe. Aber wer versteht schon die Männer! Ein Buch das nachwirkt ... und das mich den Sternenhimmel mit anderen Augen sehen lässt

    Mehr
  • Eine ungewöhnliche Liebesgeschichte

    Wir beide und Er
    schafswolke

    schafswolke

    Mia und Ben sind glücklich verheiratet, doch als eines Tages Jay auftaucht, wird das Leben der beiden völlig auf den Kopf gestellt, denn Jay ist Mias erste große Liebe, Und bei Mia kommen wieder alte Gefühle hoch, denen sie nur schwer widerstehen kann. Ich war mir nicht sicher, wie mir dieses Buch gefallen würde, aber ich war so neugierig, dass ich es unbedingt lesen wollte. In diesem Buch geht es um eine ungewöhnliche Liebe zu dritt, ein Thema, das nicht jedem zusagt. Wer aber ein wenig offen ist, der sollte hier vielleicht mal einen Blick drauf werfen. Das Buch ist zwar erotisch, dabei aber sehr gefühlvoll und es gibt keine ausufernden Sexszenen - mir hat diese Art sehr gut gefallen. Mich hat die Geschichte um Mia, Ben und Jay sehr begeistert und ich habe mich schwer damit getan das Buch auch mal zur Seite zu legen. Den Schreibstil fand ich sehr angenehm und flüssig, trotz der Thematik, denn hier geht es um viele Gefühle, Verlustängste und Vertrauen. Hinter "Wir beide & Er" verbirgt sich eine Liebesgeschichte mit Tiefgang. Ich vergebe für dieses außergewöhnliche Buch 5 Sterne und kann es nur jedem empfehlen, der eine etwas andere Liebesgeschichte fürs und mit Herz sucht.

    Mehr
    • 3
    Ein LovelyBooks-Nutzer

    Ein LovelyBooks-Nutzer

    30. August 2015 um 11:54
  • Mia & Ben ... und er...

    Wir beide und Er
    Annealmighty

    Annealmighty

    16. July 2015 um 11:05

    Mia und Ben sind seit sieben Jahren glücklich, auch wenn der Alltag die Schmetterlinge im Bauch inzwischen gezähmt hat. Als Mias erste große Liebe, Jay Stern, wieder auftaucht, bringt er ihr ruhiges Leben gehörig durcheinander. Obwohl es gute Gründe gibt, ihm aus dem Weg zu gehen, kann Mia seiner Anziehungskraft nicht widerstehen. Doch nachdem sie herausgefunden hat, warum Jay in ihr Leben zurückgekehrt ist begreift Mia, dass Sternschnuppen nun mal eben erst dann leuchten, wenn sie bereits verglühen. Das Buch "Wir beide und er" hat knappe 400 Seiten. Die Länge der Kapitel sind angenehm zu lesen und auch die Absätze enden an den richtigen Stellen - dadurch wurde mir ein angenehmer Lesefluss ermöglicht. Ich muss aber zugeben, dass dieses Buch nicht meiner Altersklasse entspricht und ich somit manchmal ein wenig schleppend an die Sache ran ging. Dennoch hat sich das Lesen gelohnt - mir wurde eine interessante und schöne Liebesgeschichte geboten. Es ging um so viel mehr als in diesen typischen Liebesromanen - diese Story hatte Tiefsinn und einen Hintergrund, was authentisch vermittelt wurde. Besonders schön finde ich die Aufmachung des Buches - alle Kapitelanfänge sind mit Sternschnuppen gekenntzeichnet.  Der Schreibstil der Autorin hat mich insgesamt fesseln können. Man hat die Leidenschaft für's Schreiben gespürt. Auch wie sie die Charaktere beschrieben hat, war wirklich schön zu lesen.  Die Protagonisten waren allesamt sympatisch - man konnte deren Handlungen nachvollziehen. Es war schwer für mich Partei für jemanden zu ergreifen. Dieses ganze Durcheinander der Gefühle hat mich total mitfiebern lassen - ein absolutes Liebeschaos! Dennoch musste ich viel lachen - aber auch weinen. Insgesamt geht es um eine Dreiecks-Beziehung. Ein wirklich merkwürdiges Thema, was mich sofort interessiert hat. So etwas habe ich bisher noch nie gelesen. Ich persönlich könnte das nicht und fand es am Anfang unverständlich von der Seite des Ehemannes - aber nach und nach gewöhnt man sich daran. Wenn man sich auf die Geschichte einlässt hat man wirklich Spaß am lesen. Mich konnten die Mitte und das Ende 100% überzeugen. Einer meiner Lesehighlights diesen Monat! :) Fazit : Eine chaotische Liebesgeschichte über Umwegen mit interessanten Aspekten über die man sonst nicht nachdenkt. Lesefreude ist versprochen! :)

    Mehr
  • Leserunde zu "Wir beide und er" von Alexandra Amber

    Wir beide und Er
    Katelyn

    Katelyn

    Ihr Lieben, ich möchte Euch herzlich zu einer Leserunde meines Herzblutprojektes "Wir beide und Er" mit mir einladen.  Ab dem vierten Mai kann es losgehen, und ich verlose dazu 10 Taschenbücher und 15 eBooks (epub oder mobi).  Ich würde mich freuen, wenn Ihr diesem eher ungewöhnlichen, dramatischen Liebesroman eine Chance gebt. Worum geht es in dem Buch? Mia und Ben sind seit sieben Jahren glücklich, auch wenn der Alltag die Schmetterlinge im Bauch inzwischen gezähmt hat. Als Mias erste große Liebe, Jay Stern, wieder auftaucht, bringt er ihr ruhiges Leben gehörig durcheinander. Obwohl es gute Gründe gibt, ihm aus dem Weg zu gehen, kann Mia seiner Anziehungskraft nicht widerstehen.  Doch nachdem sie herausgefunden hat, warum Jay in ihr Leben zurückgekehrt ist begreift Mia, dass Sternschnuppen nun mal eben erst dann leuchten, wenn sie bereits verglühen.  Ein bittersüßer Roman über eine ungewöhnliche Liebe zu dritt und die Frage, was im Leben wirklich wichtig ist.  Das Buch hat derzeit 63 5-Sterne-Rezensionen bei Amazon und ist geeignet für LeserInnen "anderer" Liebesromane.  Was dürft Ihr erwarten? Eine ungewöhnliche Liebesgeschichte. Eine emotionale Achterbahnfahrt. Drama, aber auch ein wenig Humor. Keine Erotikszenen ;)   Das Buch ist meiner Meinung nach geeignet für Leserinnen ab 25 (nach oben - offen?), die gern Bücher von Jojo Moyes, Amy Silver oder Anna McPartlin lesen. Alles Liebe Alexandra

    Mehr
    • 470
    divergent

    divergent

    26. June 2015 um 15:17
  • Wir beide und Er

    Wir beide und Er
    lenisvea

    lenisvea

    25. June 2015 um 21:08

    Wir beide und Er Mia und Ben sind seit sieben Jahren glücklich, auch wenn der Alltag die Schmetterlinge im Bauch inzwischen gezähmt hat. Als Mias erste große Liebe Jay Stern wieder auftaucht, bringt er ihr ruhiges Leben gehörig durcheinander. Obwohl es gute Gründe gibt, ihm aus dem Weg zu gehen, kann Mia seiner Anziehungskraft nicht lange widerstehen. Doch nachdem sie herausgefunden hat, warum Jay wirklich in ihr Leben zurückgekehrt ist begreift Mia, dass Sternschnuppen nun mal eben erst dann leuchten, wenn sie bereits verglühen. Ein bittersüßer Roman über eine ungewöhnliche Liebe zu dritt und die Frage, was am Ende wirklich wichtig ist.  Meine Meinung:Ich bin an das Buch etwas skeptisch herangegangen, da es um eine Dreiecksbeziehung gehen sollte. Ehrlich gesagt war ich auch drauf und dran, das Buch, als es mit damit anfing, abzubrechen, aber ich bin total froh, dass ich weitergelesen habe. Sonst hätte ich wirklich etwas verpasst.  Der Schreibstil hat mir sehr gut gefallen, ich war sofort in der Geschichte drin, es ist sehr flüssig zu lesen gewesen. Ich habe am Anfang immer nur gedacht, gehe bitte nicht fremd, da ich da total gegen bin, aber als es dann weiterging, war es ja in dem Sinne für alle Beteiligten okay und ich habe schon relativ früh gemerkt, in welche Richtung es zum Ende gehen würde und fand es aber gleichzeitig sehr berührend, wie Ben mit der ganzen Situation umgegangen ist.  Was mich nur ein wenig gestört hat, ist die sehr kleine Schrift, dadurch empfand ich es wesentlich länger als 400 Seiten. Da hätte ich mir ein anderes Schriftbild gewünscht.  Alles in allem gibt es eine klare Leseempfehlung von mir, es ist einfach ein tolles, sehr berührendes Buch, welches man unbedingt lesen sollte! Ich kann hier ganz klar 4,5 Sterne vergeben, der Abzug ist nur geschehen, da ich Dreiecksbeziehungen halt nicht nachvollziehen kann, aber das ist ja eher ein Problem von mir.  Das Buch zeigt aber sehr eindrucksvoll, was wirklich wichtig im Leben ist.

    Mehr
  • Eine außergewöhnliche Liebesgeschichte

    Wir beide und Er
    Sonne1960

    Sonne1960

    17. June 2015 um 02:35

    Als ich das Buch aufschlug und die ersten Seiten las, dachte ich, es handelt sich um eine normale Liebesgeschichte bis zu dem Zeitpunkt auf der Weihnachtsfeier. Dort trifft Mia ihren alten Jugendfreund Jay, den sie wohl nie richtig vergessen, sondern nur aus ihrem Leben gestrichen hat. Und ab diesem Zeitpunkt beginnt in diesem Buch eine ganz andere Liebesgeschichte – wie schon der Titel sagt: „Wir beide (Mia und Ben) und Er (Jay)“. Und ich finde diese Liebesgeschichte schon sehr ungewöhnlich. Eine Liebe zu Dritt? Für mich undenkbar? Ich weiß es nicht und kann es nicht bestätigen. In diesem Buch gelingt es auch. Es spielen sehr große Gefühle eine Rolle: Leidenschaft, Hass, Liebe, Verzweiflung, Trauer. Man kann bei diesem Buch wirklich spüren, dass es mit Herzblut geschrieben wurde. Aber man muss auch Verständnis aufbringen für alle drei Hauptprotagonisten, weil ja alle drei ihre bis dato unausgesprochenen sexuellen Sehnsüchte und Leidenschaften zu dritt ausleben und Ben und Mia ja beide zulassen, dass Jay sich in ihre Beziehung hineindrängt. Am Ende wird die Geschichte natürlich auch noch traurig, da Jay krank wird und stirbt. Happy End gibt es aber trotzdem. Mehr möchte ich hier jetzt nicht ausführen. Es ist wirklich eine emotionale, berührende, einfach atemberaubende, ganz andere Liebesgeschichte. Der Schreibstil der Autorin ist sehr fesselnd und authentisch. Man möchte das Buch gar nicht aus der Hand legen, da man eigentlich mit den Protagonisten „mit lebt“, obwohl für mich selbst so eine Beziehung sicher undenkbar wäre. Hier hat diese mich schon sehr berührt. Ich gebe eine klare Kaufempfehlung und 5 Sterne für dieses Buch, da es einfach nur wunderschön geschrieben ist. Und vielen Dank an Alexandra Amber für die handschriftliche Widmung „Sternschnuppen leuchten halt erst, wenn sie verglühen“

    Mehr
  • Eine ungewöhnliche, aber durchaus berührende Liebesgeschichte

    Wir beide und Er
    silvandy

    silvandy

    13. June 2015 um 14:09

    Inhalt: Mia und Ben sind seit sieben Jahren glücklich, auch wenn der Alltag die Schmetterlinge im Bauch inzwischen gezähmt hat. Als Mias erste große Liebe, Jay Stern, wieder auftaucht, bringt er ihr ruhiges Leben gehörig durcheinander. Obwohl es gute Gründe gibt, ihm aus dem Weg zu gehen, kann Mia seiner Anziehungskraft nicht widerstehen. Doch nachdem sie herausgefunden hat, warum Jay in ihr Leben zurückgekehrt ist begreift Mia, dass Sternschnuppen nun mal eben erst dann leuchten, wenn sie bereits verglühen. Ein bittersüßer Roman über eine ungewöhnliche Liebe zu dritt und die Frage, was im Leben wirklich wichtig ist.   Meine Meinung: Der Schreibstil der Autorin Alexandra Amber ist recht flüssig und die Geschichte liest sich leicht, so dass beim Lesen die Seiten nur so dahinfliegen. Das Buch ist in Kapiteln unterteilt, die allesamt eine angenehme Länge haben. Über jedem Kapitel findet der Leser drei kleine Sternschnuppen, was mich immer an den Satz erinnerte, „dass Sternschnuppen nun mal eben erst leuchten, wenn sie bereits verglühen“. Dieser Satz passt für mich perfekt zum Inhalt dieses Buches. Die drei Charaktere, um die es sich in diesem Buch hauptsächlich dreht, hat die Autorin wunderbar beschrieben und sie sind alle sehr sympathisch. Die Beschreibungen sind ebenfalls sehr gelungen, so dass man sich als Leser sehr gut sowohl in die Handlung der Geschichte als auch in die Gedankengänge hineinversetzen kann. Hat man erst einmal angefangen, so ist es tatsächlich schwer, das Buch auch wieder aus der Hand zu legen. Ab der Hälfte des Buches ahnt man, dass die Geschichte vielleicht ein trauriges Ende nehmen könnte. Ich fand die Geschichte von Jay mit seiner nicht immer einfachen Kindheit sehr einfühlsam erzählt und habe Jay dann direkt ins Herz geschlossen. Von Ben war ich auch sehr angetan, obwohl ich ihn anfangs wohl eher für einen Langweiler gehalten habe. Aber er hat Mia und Jay immer geholfen und dabei seine eigenen Bedürfnisse ein ums andere Mal zurückgestellt. Zwischen den Protagonisten knistert es gewaltig, auch wenn die Autorin dabei nicht ins kleinste Detail geht, so dass dem Leser Freiraum für eigenen Fantasien bleibt. Hier hat sich der Satz „weniger ist manchmal mehr“ durchaus bewährt. Das Ende hat mich emotional sehr berührt und ich muss tatsächlich gestehen, dass ich sogar die ein oder andere Träne vergossen habe. Am meisten angetan war ich von dem Abschiedsvideo beim Anwalt. Das war einerseits superschön, weil man ihn noch einmal gesehen hat – aber andererseits zugleich supertraurig und aufwühlend. Man merkt, dass dieses Buch mit viel Herzblut geschrieben wurde. Fazit: Eine Liebesgeschichte mit Herzschmerz, die einen an manchen Stellen schmunzeln lässt, aber zugleich auch bittersüß ist und mich doch emotional sehr berührt hat. Von mir gibt es eine absolute Leseempfehlung!

    Mehr
  • Wir beide und Er

    Wir beide und Er
    laraundluca

    laraundluca

    02. June 2015 um 16:59

    Inhalt: Mia und Ben sind seit sieben Jahren glücklich, auch wenn der Alltag die Schmetterlinge im Bauch inzwischen gezähmt hat. Als Mias erste große Liebe, Jay Stern, wieder auftaucht, bringt er ihr ruhiges Leben gehörig durcheinander. Obwohl es gute Gründe gibt, ihm aus dem Weg zu gehen, kann Mia seiner Anziehungskraft nicht widerstehen. Doch nachdem sie herausgefunden hat, warum Jay in ihr Leben zurückgekehrt ist begreift Mia, dass Sternschnuppen nun mal eben erst dann leuchten, wenn sie bereits verglühen. Meine Meinung: Der Schreibstil ist sehr angenehm, leicht und flüssig zu lesen, so dass man richtiggehend durch die Seiten fliegt. Die Charaktere waren liebevoll gezeichnet und beschrieben. Ich konnte sie bildlich vor Augen sehen. Zwei Männer wie Tag und Nacht. Eine Kombination, die ihre Reize hat! Trotzdem hat mich die Geschichte nicht völlig abgeholt. Ich konnte Bens Haltung nicht immer nachvollziehen. Auch Mia war für mich manchmal schwer zu verstehen. Ich kann besser in Geschichten eintauchen, in denen ich die Protagonisten verstehen und ihre Verhalten nachvollziehen oder akzeptieren kann. Trotzdem hat mich die Geschichte auf der anderen Seite auch wieder fasziniert. Ich bin wirklich zwiegespalten. Man muss sich im Klaren sein, dass hier eine Beziehung zu Dritt geführt wird. Die Autorin baut hier viel auf Gefühl. Taschentuchalarm! Die erotischen Szenen sind nicht ausführlich beschrieben, sondern nur angedeutet. Dies hat mir gut gefallen. Eine Geschichte voller Wendungen und Dramatik, aber auch mit einigen vorhersehbaren Ereignissen. Das Ende konnte mich leider nicht so überzeugen. Fazit: Eine ungewöhnliche und zu Herzen gehende Liebesgeschichte, die mich aber leider nicht vollkommen abgeholt hat.

    Mehr
  • Die LovelyBooks Themenchallenge 2015

    Das Schloss der Träumenden Bücher
    Daniliesing

    Daniliesing

    Ihr lest gern Bücher aus den verschiedensten Genres? Ihr sucht nach einer Leseherausforderung für 2015? Dann seid ihr hier genau richtig! Der Ablauf ist ganz einfach: Bei der Themen-Challenge geht es darum, passend zu 40 vorgegebenen Themen mindestens 20, 30 oder 40 Bücher aus 20, 30 oder 40 unterschiedlichen Themen zu lesen. Ihr könnt euch selbst als Ziel stecken, ob es 20, 30 oder 40 Bücher werden sollen. Bitte gebt dieses Ziel bei der Anmeldung mit an. Bitte sammelt alle eure gelesenen Bücher mit den passenden Themen in einem einzelnen Beitrag, den ich oben in einer Teilnehmerliste bei eurem Namen verlinken werde. Schickt mir dazu eine Nachricht mit dem Link zu eurem Sammelbeitrag! Wenn ihr ein Thema erfüllt habt, schreibt in diesem Sammelbeitrag, mit welchem Buch ihr das geschafft habt und postet einen Link zu eurer Rezension oder aber verfasst eine Kurzmeinung auf der Buchseite und teilt dann den Link zur Lesestatus-Seite, auf der auch die Kurzmeinung zu finden ist, mit uns. Diese Challenge läuft vom 1.1.2015 bis 31.12.2015. Alle Bücher, die in diesem Zeitraum und passend zu den Themen gelesen wurden, zählen. Es zählen Bücher aus allen Genres und mit allen Erscheinungsjahren, sofern sie die Themen erfüllen. Sie dürfen gern vom SuB (= Stapel ungelesener Bücher) oder neu gekauft, geschenkt bekommen oder geliehen sein. Man kann jederzeit noch in die Challenge einsteigen und auch passende Bücher zählen, die man zuvor im Jahr 2015 gelesen hat. Zu diesen Themen wollen wir passende Bücher lesen: Für jedes Thema gibt es ein extra Unterthema, in dem ihr euch über eure gelesenen oder eventuell dazu geplanten Bücher austauschen könnt. Ein Buch, in dem es um Bücher, Literatur und / oder das Lesen geht. Ein Buch, dessen Cover hauptsächlich (am besten ausschließlich) Schwarz und Weiß ist. Ein Buch, dessen Titel aus genau 2 Wörtern besteht. Ein Buch mit einer durchschnittlichen Bewertung von 3 oder weniger Sternen auf LovelyBooks. (Das Buch muss mindestens 3 Bewertungen haben, es gilt der Zeitpunkt, zu dem du zu lesen beginnst.) Ein Buch von einem Bestsellerautor, von dem du selbst noch nie etwas gelesen hast. Ein Buch, das gedruckt bisher ausschließlich als Hardcover erschienen ist. Ein Buch, das in Asien, Südamerika oder Afrika spielt. Ein Buch mit mehr als 650 Seiten. Ein Buch mit einer jungen und einer älteren Hauptfigur, mindestens 40 Jahre Altersunterschied. Ein Buch, zu dem es auf LovelyBooks noch keine Rezension sowie keine Kurzmeinung gibt. (Es zählt der Zeitpunkt des Lesebeginns.) Ein Buch mit einen elektrischen Gegenstand auf dem Cover. Ein Buch, in dessen Buchtitel gegenteilige Wörter / Dinge genannt werden. Ein Buch von einem Autor, der bisher ausschließlich dieses eine Buch veröffentlicht hat. Ein Buch, das durch seinen Titel & sein Cover auf eine ganz bestimmte Jahreszeit hindeutet. Ein Buch, in dem mindestens 3 unterschiedliche fantastische Wesen vorkommen. Ein Buch das, egal ob im Original oder in der Übersetzung, einen Literaturpreis gewonnen hat. (Bitte den Namen des Preises mit angeben.) Ein kunterbuntes Buch. Ein Buch, dessen Buchtitel eine Aufforderung ist. Ein Buch, bei dem die Initialen des Autors 2 aufeinanderfolgenden Buchstaben im Alphabet entsprechen. Ein Buch, das erstmalig 2015 in dieser Sprache erschienen ist. Ein Buch, das du geschenkt bekommen hast. (Bitte verrate auch von wem und zu welchem Anlass.) Ein Buch, in dem ein Tier von großer Bedeutung ist. Ein Buch mit Streifen auf dem Cover. Ein Buch, das eine Buchreihe abschließt. Ein Buch, das kein Roman ist. Ein Buch, das in einem Verlag erschienen ist, dessen Verlagsname mit dem selben Buchstaben beginnt oder endet wie dein Vor- oder Nickname. Bitte den Vornamen ggf. mit angeben ;) Ein Buch, in dessen Titel das Wort "Liebe" vorkommt. Eines der 5 Bücher, die schon am längsten ungelesen in deinem Regal stehen. (Falls du es weißt, verrate doch, wie lange du es schon besitzt.) Ein Buch, das für dich ein außergewöhnlich schönes Buchcover hat. Ein Buch, das verfilmt wurde oder sicher verfilmt wird. Ein illustriertes Buch. Es sollten richtige Zeichnungen und nicht nur Verzierungen am Seitenrand sein. Ein Buch, das zuerst auf Deutsch erschienen ist und ins Englische übersetzt wurde. Ein Buch, dessen Autor bereits verstorben ist. Ein Buch, das einen Monat im Buchtitel hat. Bitte lies das Buch auch in dem Monat, der im Titel vorkommt. Ein Buch, in dem es um Musik geht. Ein Buch, von dem du dachtest, du würdest es niemals lesen, weil es z.B. nicht deinen Lieblingsgenres entspricht. Ein Buch mit Blumen / Blüten auf dem Cover. Ein Buch, das eine Krankheit oder Behinderung thematisiert. (Bitte gab auch an welche!) Ein blutiges Buch. Ein Buch, in dessen Titel mindestens ein Wort aus einer anderen Sprache vorkommt. (Es darf nicht im deutschen Duden stehen.) Ich wünsche uns allen ganz viel Spaß & ich bin gespannt, welche Themen sich am leichtesten und welche als am schwierigsten heraustellen! Wer ist dabei? Ein paar zusätzliche Informationen: * Bezieht euch bei der Zuordnung des Buches zu einem der Themen immer auf die Ausgabe des Buches, die ihr selbst besitzt! * Sprache, Format etc. sind egal - auch Hörbücher gelten, außer es ist für das Thema von Bedeutung * Man kann diese Challenge mit anderen kombinieren, also auch Bücher hierfür und gleichzeitig für andere Challenges zählen. * Die Zuordnung der Bücher zu bestimmten Themen kann auch nachträglich noch geändert werden. * Wichtig ist, dass man das Buch 2015 beendet. Wann man es angefangen hat, ist egal. * Falls Bücher, die eine ISBN haben, noch bei LovelyBooks fehlen, geht in eure Bibliothek und sucht es oben unter "Bücher hinzufügen". Dort wählt ihr für deutschsprachige Bücher die Suche bei Amazon.de aus, für fremdsprachige alternativ Amazon.co.uk oder .com Die Challenge wird im Januar 2016 ausgewertet! Wer vorher sein Jahresziel erreicht hat, kann mir eine kurze Nachricht schreiben. Teilnehmer: 0VELVETVOICE0 19angelika63 (1/40) 78sunny (40 / 40) AberRush (30 / 30) Aduja 1(2/20) Aglaya (40 / 40) Agnes13 (40/40) Ajana (14/20) Alchemilla (1/40) Aleida (30 / 30) allegra (20 / 20) Alondria (22 / 20) Amaryllion (13/20) Amelien (19/20) ANATAL (31/30) andymichihelli (40/40) angi_stumpf (40 / 40) Aniday (36 / 30) Annilane (0/30) Anniu (16/30) anra1993 (33/40) Anruba (33/40) anybody (13/40) apfel94 (0/40) Arachn0phobiA (40 / 40) Aria_Buecher (15/40) Arizona (22/20) Ascheflocken (12/40) AuroraBorealis (14/20) Ayda (3/20) baans (8/30) Backfish (7/20) Bambi-Nini (25/20) ban-aislingeach Belicha (2/20) Bella233 (40 / 40) Bellis-Perennis (40 / 40) BethDolores (0/40) BiancaWoe (8/20) Bibliomania (32 / 30) Birgit1985 (20 / 20) black_horse (40 / 40) blauerklaus (24/20) Bluebell2004 (35/20) BlueSunset (36/30) bookgirl (30/40) Bookling (0/20) bookscout (33/30) Bookwormy (3/20) Bosni (21/20) buchfeemelanie (18/30) Buchgeborene (1/40) Buchgespenst (30 / 30) Buchhandlung_am_Schaefersee (36/30) Buchrättin (31 / 30)  Buecherschmaus (0/40) Buecherwurm1973 (16/40) Cadiya (20/20) Caillean79 (30 / 30) Calypso49 (17/20) Caroas (16/30) Ceciliasophie (7/20) Chiara-Suki (7/20) ChrischiD (29 / 20) Coconelle (6/20) Code-between-lines (36/30) creativeartless (11/20) crimarestri (3/20) Cuchilla_Pitimini  Cuileuni (1/20) CupcakeCat (18/30) Curin (4/30) czytelniczka73 (34 / 30) daneegold (27/40) DaniB83 (14/40) Daniliesing (21/40) Danni89 (24/20) danzlmoidl (2/20) darigla (5/20) DarkChocolateCookie (12/20) Darkshine (3/20) DaschaKakascha  Deengla (25/40) Deli (21/40) dieFlo (4/40) digra (30 / 30) disadeli (20 / 20) divergent (36 / 30)  Donata (24/20) Donauland (5/20) DonnaVivi (23 / 20) Dorina0409 (12/20) Dreamworx (40 / 40) Dunkelblau (15/40) eifels  eldora151 (10/40) Elektronikerin (14/20) Elke (21/20) el_lorene (32/40) EmilyThorne (0/40) EmmaBlake (4/30) Eternity (30/30) Evan (20 / 20) fairybooks (20/20) Finesty22 (4/20) Fornika (40/30) Fraenzi (0/20) franzzi (21/20) fredhel (33 / 30) FritzTheCat (1/20) Gela_HK (1/30) Ginevra (40 / 40) glanzente (34 / 30) Glanzleistung (31 / 30) Gloeckchen_15 (29/20) gra (10/20) GrOtEsQuE (31/30) Gruenente (31 / 30) gst (40 / 40) Gulan (23/30) gusaca (30 / 30) Gwendolina (34/40) hannelore259 (25/40) hexe2408 (20/20) hexepanki (30 / 30) Hikari (27/40) histeriker (24 / 20) Honeygirl96 (0/20) Icelegs (40 / 40) Igela (32/30) Igelmanu66 (39/40) ImYours (15/20) Insider2199 (32 / 30) IraWira (31 / 30) jacky2801 (5/20) Jadra (20 / 20) jala68 (20 / 20) Jamii (7/40) janaka (31 / 30) Jarima (34 / 30) jasbr (40 / 40) Jeami (15/20) Jecke (39/20) joel1 (0/20) JulesWhethether (9/20) JuliB (40 / 40) Kaiaiai (7/20) Karin_Kehrer (27 / 20) katha_strophe (38 / 30) kathiduck (20/30) kattii (34/40) Kerstin-Scheuer  Ketty (20 / 20) Kidakatash (21/30) Kiki2707 (6/20) kingofmusic (20 / 20) KirschLilli (5/20) KitKat88 (5/40) Kiwi_93 (10/20) Kleine1984 (31/30) kleinechaotin (3/40) Klene123 (36/40) Knorke (21/20) Koromie (0/20) Krinkelkroken (23/20) krissiii (0/20) Kuhni77 (24 / 20) Kurousagi (6/20) kvel (3/30) LaDragonia (2/20) LadySamira091062 (33/20) LaLeLu26 (1/20) Lara9 (0/40) Laralarry (20 / 20) laraundluca (24/20)  LaTraviata (30/30) Lena205 (38/40) LenaausDD (33/30) Leni02 (3/30) LeonoraVonToffiefee (39/40) lesebiene27 (35/40) LeseJette (16/40) Lese-Krissi (20 / 20) LeseMaus (3/20) Leseratz_8 (20/20) Lesewutz (14/20) Lesezirkel (20 / 20) leucoryx (30 / 30) LibriHolly (21/40) Lienne (6/30) lilaRose1309 (18/30) Lilawandel (30 / 30) Lilith79 (12/20) lille12 (1/40) Lilli33  (38/30) LillianMcCarthy (37/40) LimitLess (30 / 30) Lisbeth0412 (15/40) Lissy (40 / 40) Literatur (18/30) Littlebitcrazy (40 / 40) Loony_Lovegood (21/40) Looony (6/20) Los_Angeles (0/20) love_reading (10/20) LubaBo (22/20) Lucretia (17/30) lunaclamor (4/30) mabuerele (34/30) Maggi90 (3/20) MaggieGreene (18/20) maggiterrine (30 / 30) Maikime (8/20) mareike91 (30 / 30) martina400 (30 / 30) -Marley- (4/20) M-ary (15/20) MeinhildS  MelE (38/30) merlin78 (2/20) Mexistes (0/40) mieken (23/30) Mika2003 (2/20) Milena94 (4/20) MiniBonsai (0/30) minori (7/20) MissErfolg (15/20) miss_mesmerized (38/40) MissTalchen (34/30) mistellor (30 / 30) Mizuiro (18/30) mona0386 (0/20) mona_lisas_laecheln (30/30) Mondregenbogen (0/20) Mone80 (13/40) monerl (0/30) MrsFoxx (4/20) Mrs_Nanny_Ogg (40 / 40) N9erz (30/30) Naala (0/40) naddelpup (0/20) naninka (34/30) Narr (20/40) nemo91 (20 / 20) Nessi984 (0/20) Niob (28/30) Nisnis (35/20) nonamed_girl (20 / 20) Nuddl (7/30) Oncato (6/20) paevalill (16/20) pamN (1/20) Pelippa (21/20) Phini  (20/20) PMelittaM (33/30) PollyMaundrell (26/30) Pony3 (1/30) Queenelyza (40 / 40) Queen_of_darkness (0/40) QueenSize (5/20) rainbowly (29/20) readandmore (0/20) Ritja (30 / 30) Rockyrockt (2/30) rumble-bee (22/40) SagMal (2/20) SarahRomy (6/40) Salzstaengel (0/40) samea (24/20) sarlan (15/20) Saskia512 (0/30) scarlett59 (13/20) schabe (0/20) schafswolke (40 / 40) Schlehenfee (40 / 40) Schnien87 (27/20) Schnuffelchen (0/20) Schnutsche (28 / 20) SchwarzeRose (7/40) Seelensplitter (37 / 30) Sick (39/30) Sikal (40 / 40) Si-Ne (37/20) Smberge (7/30) Snordbruch (20/20) solveig (40 / 40) Somaya (28/30) SomeBody (8/30)  sommerlese (40 / 40) Sommerleser (35/20) Sophiiie (40 / 40) spandaukarin (0/20) spozal89 (31/30) Starlet (4/40) stebec (40/40) stefanie_sky (40 / 40) steffi290 (23/30) SteffiR30 (11/20) Steffis-Buecherkiste (2/20) SteffiWausL (40/40) sternblut (11/30) sternchennagel (40 / 40) Stjama (12/20) stoffelchen (7/20) Sulevia (21 / 20) sunlight (30 / 30) sursulapitschi (39/30) Suse*MUC (2/20) SweetCandy (4/20) sweetcupcake14 (7/20) sweetyente (3/20) Synapse11 (8/20) Taku (0/20) Talathiel (32/30) Talie (20 / 20) Taluzi (37/20) Tatsu (40 / 40) Thaliomee (20 / 20) TheBookWorm (20/20) The iron butterfly (31 / 30) Tiana_Loreen (24/20) tigger (0/20) Tinkers (6/20) Traeumeline (4/20) uli123 (30 / 30) unfabulous (40 / 40) vb90 (8/30) Verena-Julia (9/30) vielleser18 (30/40) VroniMars (33 / 30) WarmwasserSophie (2/20) Watseka (26/40) weinlachgummi (33/40) Weltverbesserer (16/20) werderaner (3/20) widder1987 (10/20) Willia (20 / 20) Winterzauber (35/30) Wolfhound (14/30) Wolly (38 / 30) Wortwelten (0/30) xbutterblume (15/20) Xirxe (32/40) xxYoloSwagMoneyxx (11/20) YasminBuecherwurm (1/30) Yrttitee (1/20) YvesShakur (2/20) YvetteH (40 / 40) Yvonnes-Lesewelt (22/30) zazzles (40 / 40) Zwerghuhn (26/30)

    Mehr
    • 8480
  • Wunderschöne Geschichte und sehr empfehlenswert

    Wir beide und Er
    chrikri

    chrikri

    23. May 2015 um 21:27

    Ben und Mia sind verheiratet, leider kinderlos und die Gewohnheit hat sich eingeschlichen. Zufällig trifft sie ihre große Liebe Jay wieder, der sie sehr verletzt hat. Trozdem fühlt sie sich sofort zu ihm hingezogen. Für Jay war es aber kein zufälliges treffen. Er weiht Ben in ein großes Geheimnis ein und eine Zukunft zu dritt beginnt. In diesem Buch geht es nicht nur um Liebe, Sex und Leidenschaft. Ein weiteres Thema wird sehr einfühlsam behandelt. Die Hauptpersonen waren alle sofort sympatisch,  jeder auf seine Art. Lebenslustig- Interessant -Liebevoll - Egoistisch  - Verrückt.  Für mich sind die Themen: 3er Beziehung und schwere Krankheit, absolutes Neuland. Umso mehr wollte ich darüber wissen. Es war nicht leicht das Buch aus der hand zu legen. Es ist eine emotionale,  traurige und trozdem schöne Geschichte. Ich habe gelacht, geweint, mit gelitten, und viel nachgedacht.  

    Mehr
  • Sternschuppen leuchten erst, wenn sie verglühen

    Wir beide und Er
    Zimtwolke

    Zimtwolke

    In dem Roman „Wir beide & Er“ geht es um Ben und Mia. Die Beiden! Ein Paar wie sie, das kennt jeder von uns. Vielleicht handelt es sich bei ihnen um das Pärchen, das bei uns im Nachbarhaus wohnt, das man zum Freundes- und Bekanntenkreis zählt oder am Ende sind bzw. waren wir es einmal selbst? Ende zwanzig, Anfang dreißig, verheiratet mit dem besten Freund, sitzt man fest im Sattel des Berufslebens, verzichtet auf unnötigen Luxus, um alles für ein eigenes kleines Reich zu sparen, dass man so bald wie möglich mit Kindergeschrei und Trubel füllen will. Kommt einem alles bekannt vor oder? Ja, wir beide! So normal, so durchschnittlich, so monoton vertraut, so vorbestimmt und festgelegt. Was passiert aber, wenn diese Gleichung aus zwei bekannten Größen mit einer weiteren Größe addiert wird. Einer Größe aus der Vergangenheit, die irgendwann mal ausradiert und wegsubtrahiert wurde. Wenn „Er“, Jay, der ehemalige Ex-Freund und die große Liebe, plötzlich wieder vor der Haustür steht. Was wenn „Er“ all das gewohnte Normale durcheinander bringt und eine neue Gleichung aufstellt, die 1+1+1=3 lautet?! In dieser Geschichte spielt ein ganzes Orchester ein Konzert der Gefühle. Man muss sich nur hinsetzen und genießen, was die Dirigentin Alexandra Amber spielen lässt. Die Streicher lässt sie eine leise, zarte und kostbare Melodie der Liebe spielen. Die Blechinstrumente tönen fröhlich ausgelassen von der puren Lebensfreude und der Lust am Leben. Die Schlaginstrumente treffen mit ihren Schlägen von Verlust und Traurigkeit direkt ins Mark. Und wenn das Klavier erklingt, dann klingen Töne voller Leidenschaft, Begierde und Anziehung durch die Luft. Dieses Lied der Gefühle nimmt einen mit, lässt einen jeden Ton intensiv spüren und summt leise im Inneren nach. Ben und Jay sind wie schwarz und weiß, wie heiß und kalt, wie Sommer und Winter, wie Salz und Zucker, wie Fastfood und Haute Cuisine! Gegensätzlich! Aber die Form von Gegensätzen die man braucht, damit man ein Ganzes hat! Man könnte nie ohne das andere leben. Nur mit Beiden zusammen gibt es Graubereiche, lauwarmes Badewasser, die richtige Würzung! Auf Dauer das Eine produziert irgendwann einen Überdruss. Mir hat es unglaublich gut gefallen das die zwei Charaktere wie Nord- und Südpol waren, wie zwei Enden einer Batterie, die sich zwar abstoßen, aber dennoch wirken zwischen ihnen Kräfte. Ben steht für Beständigkeit, Zuverlässigkeit, Sicherheit, Geborgenheit, Auffangen, Dasein. Bei Ben kann man an- und zur Ruhe kommen. Bei ihm muss man sich selber und ihm nichts beweisen! Man kann einfach seine Wollsocken und seine Jogginghose anziehen! Und dann gibt es da Jay, der einen träumen lässt, der für diese aufregende Unsicherheit steht, bei dem man mutig sein muss, bei dem man impulsiv ist und springt ohne Sicherheitsnetz und ohne doppelten Boden, bei dem alles so viel intensiver ist, weil man nicht weiß wie lange es dauert. Der einen daran erinnert wer in einem schlummert, vergraben unter all dem Alltags- und Einerleibrei. Der genau weiß welche Knöpfe man drücken muss. Sternschnuppen leuchten erst, wenn sie verglühen! Und wie Mia, Ben und Jay geleuchtet und der Welt ihr Licht gezeigt haben. Wie sie im Schein der anderen noch heller gestrahlt haben. Sie haben mich staunen lassen während ich sie betrachtet habe. Von Zeit zu Zeit war ich über ihre Konstellation verwundert. Manchmal wirkten sie unglaublich nah und dann wieder ganz weit entfernt. Aber genau diese Mischung hatte eine fesselnde Anziehungskraft, die über die gesellschaftlich verbreiteten Vorstellungen hinweg, Verständnis entlockt hat. Eine Geschichte, die zeigt, dass die Liebe der atemberaubendste Gestaltenwandler von allen ist. Das sie keinen Gesetzen folgt und nicht in einem Lexikon „katalogisiert“ werden kann, sondern das sie die unterschiedlichsten Formen und Farben annimmt, ohne etwas von ihrem Glanz und ihrer Intensität zu verlieren. So unterschiedlich und vielschichtig die Menschen sind, so wundervoll unterschiedlich und vielschichtig ist auch die Liebe, die sie in sich tragen und leben.

    Mehr
    • 3
  • weitere