Alexandra Balzer Roen Orm - Töchter der Dunkelheit

(13)

Lovelybooks Bewertung

  • 18 Bibliotheken
  • 2 Follower
  • 0 Leser
  • 9 Rezensionen
(10)
(3)
(0)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Roen Orm - Töchter der Dunkelheit“ von Alexandra Balzer

Roen Orm - das Zentrum der Macht.
Der höchste Priester der Sonne versucht die Herrschaft über die ewige Stadt zu übernehmen, denn wer Roen Orm hält, beherrscht die Welt. Zu lange schon verbergen sich die Hexen vor der Priesterschaft im Zwielicht, als Inani geboren wird. Sie soll das Machtgefüge zugunsten der Töchter der Dunkelheit wandeln. Doch ist sie stark genug, sich ihrer Bestimmung zu stellen?
Zudem verliebt sich die Traumseherin der Elfen in einen Prinz von Roen Orm und das Schicksal zweier Welten gerät in Gefahr …

Fantasy zum Abtauchen. Spannend, zauberhaft, brutal und poetisch, voller Überraschungen. Unbedingt lesen!

— sursulapitschi

Eine sehr spannende Geschichte über Hexen, Zauberei und viele andere neue Rassen die man gelesen haben muss.

— Buecherfee82

Stöbern in Fantasy

Bird and Sword

Ich würde liebend gern mehr als 5 Sterne geben. <3 Eine Liebe auf den ersten Leseproben Blick. Freue mich sehr auf den 2. Teil der ...

Buch_Versum

Löwentochter

Hat den Erwartungen mehr als entsprochen

Arianes-Fantasy-Buecher

Spur des Feuers

Absolut gelungene Fortsetzung

Brivulet

Die Blutkönigin

Ein Auftakt, der einfach gelesen werden muss! Ich bin immer noch hin und weg!

MellieJo

Rosen & Knochen

Ein netter, kleiner Zeitvertreib mit einer interessanten Interpretation des Märchens Schneeweißchen und Rosenrot.

LittleMissCloudy

Tochter des dunklen Waldes

Eine märchenhafte Geschichte

Aramara

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Leserunde zu "Roen Orm - Töchter der Dunkelheit" von Alexandra Balzer

    Roen Orm - Töchter der Dunkelheit

    Alexandra__Balzer

    Die Gewinner stehen fest, die Auslosung ist beendet! Aus technischen Schwierigkeitsgründen konnte ich bis jetzt noch kein neues Unterthema für die Gewinnerinnen erstellen, darum die Namen hier oben: bookmarble mienebaja74 shunya stefanie82 franzi293 Herzlichen Glückwunsch! Und weil es sagenhafte 58 Bewerbinnen gab, gibt es für alle, die sich dafür unten eintragen, einen 2. Lostopf. Springt in den folgenden 3 Tagen hinein, um eines von 3 eBooks zu gewinnen. Ich kann jedes gängige Format liefern, und man kann auch ohne einen Reader via PDF am PC lesen. :) Liebe LovelyBooks-Gemeinde, wer liebt Fantasy? Wer ist fasziniert von Magie? Wer ist bereit für eine Geschichte, die mehr zu bieten hat als endloses Schlachtengetümmel? Interessiert? Nun, dann schaut weiter: Roen Orm - das Zentrum der Macht. Der höchste Priester der Sonne versucht die Herrschaft über die ewige Stadt zu übernehmen, denn wer Roen Orm hält, beherrscht die Welt. Zu lange schon verbergen sich die Hexen vor der Priesterschaft im Zwielicht, als Inani geboren wird. Sie soll das Machtgefüge zugunsten der Töchter der Dunkelheit wandeln. Doch ist sie stark genug, sich ihrer Bestimmung zu stellen? Zudem verliebt sich die Traumseherin der Elfen in einen Prinz von Roen Orm und das Schicksal zweier Welten gerät in Gefahr … Dies ist der erste Teil meiner Fantasy-Saga über Magie, Macht, Schicksal und Liebe und ich möchte ihn euch in einer Leserunde näher bringen. Leseprobe:  „Ist sie lebensfähig, Shora?“ „Ja, sie ist gesund und stark. Sieh ihre Augen, die Gabe ist stark in ihr.“ „Du hast Recht. Ja, wir werden sie als eine der unseren aufnehmen. Folge der Alten, du kennst das Gesetz!“ Shora nickte stumm. Es gab kein Gesetz, das sie mehr liebte: Wird ein Kind der Menschen als Hexe in den Bund der Dunklen Schwestern aufgenommen, müssen zwei Menschenleben gerettet werden. Eines, um die Geburt des Kindes zu feiern, eines, um Ti, dem Gott der Sonne zu huldigen, der um ein Leben betrogen wird. „Ich werde beide Frauen retten. Und, Alanée: Ich will das Mädchen für mich. Es soll meine Tochter sein.“ Eine Weile stand Alanée still. Dann erwiderte sie: „Das ist verboten, Shora. Der Rat muss darüber abstimmen, wem sie zugeteilt wird!“ „Ich will sie für mich, egal, ob der Rat damit einverstanden ist oder nicht.“ Ein Windstoß blies Shora das lange blonde Haar ins Gesicht. Sie strich es ungeduldig über die Schulter und sah zu Alanée auf, die sie forschend musterte. „Du weißt, was geschehen könnte, wenn dies als Bruch des Gesetzes ausgelegt wird? Du hast zwar viele Freundinnen im Rat, sie müssen dich allerdings nicht schützen.“ „Dies ist meine Tochter“, sagte Shora schlicht und presste das Mädchen an sich. Ihre Freundin senkte seufzend den Blick. Dann streckte sie die Arme aus, um das Kind an sich zu nehmen und sagte: „So soll es sein. Ich werde deine Tochter beschützen, bis du zurückkehrst. Nun eile dich, sonst ist es für Kelina zu spät.“ „Inani. Der Name meiner Tochter ist Inani.“ >>> Die Bewerbung läuft bis zum 24.3. Am 25. wird ausgelost, danach versende ich die Bücher, und am Montag, 8.4. soll die Leserunde losgehen.

    Mehr
    • 333
  • Ein Fantasy-Lesevergnügen der besonderen Art

    Roen Orm - Töchter der Dunkelheit

    Franzi293

    06. May 2013 um 21:21

    Als Inani mit gerade einmal 12 Jahren ihre Bestimmung offenbahrt bekommt, scheint diese kaum erfüllbar. Die Junghexe ist dazu auserkoren, den "Töchter der Dunkelheit" zu ermöglichen, der Unterdrückung durch die Priesterschaft zu entkommen und neue Macht zu erlangen. Das kleine Mädchen hat es nicht einfach, aber sie ist standhaft und hat zahlreiche Wesen hinter sich, die ihr bereit sind beizustehen... "Roen Orm - Töchter der Dunkelheit" ist der erste von vier Bänden eines sehr komplexen Buches, das den Leser in eine völlig fremde und spannende Fantasywelt einläd. Die Fremdartigkeit dieser Welt wurde sprachlich sehr gut umgesetzt, denn die ungewöhnlichen Namen und Wörter machen das Geschehen noch mystischer. Sehr gut hat mir außerdem gefallen, dass neben bekannten Fantasywesen auch ganz neue Kreaturen auftreten und der Fantasie großen Spielraum lassen. Man lernt sehr viele unterschiedliche Charaktere kennen, die mit Liebe fürs Detail ausgearbeitet wurden und mir sehr schnell as Herz gewachsen sind. Nach anfänglichem "stolpern" über neue Bezeichnungen liest sich das Buch absolut klasse. Die Geschichte hat mich sehr schnell in ihren Bann gezogen und der erste Teil hat mich so sehr überzeugt, dass ich unbedingt wissen möchte, wie die Geschichte weiter geht.

    Mehr
  • Mein neues Lieblingsbuch

    Roen Orm - Töchter der Dunkelheit

    sursulapitschi

    04. May 2013 um 13:27

    Dies ist der erste Teil eines Buches - nicht einer Buchreihe - und ich glaube, es wird zu meinen Lieblingsbüchern gehören. Die Hauptperson ist die Hexenschülerin Inani, 12 Jahre alt, impulsiv und liebenswert. Die Hexen sind eine Gruppe von Magierinnen, die hinter einer Nebelwand verborgen wohnen, und deren Aufgabe es ist, die Welt im Gleichklang von Gut und Böse zu halten. Inani hat ganz außergewöhnliche Fähigkeiten und bekommt eine nahezu aussichtslose Aufgabe gestellt. Gleichzeitig hat die seherisch begabte Elfe Maondny den Lauf der Zeit verändert, indem sie Tamar, dem Prinzen von Roen Orm , zur Flucht aus seiner Gefangenschaft verhilft. Die Elfen wurden durch ein grauenhaftes Wesen aus ihrer Heimat vertrieben, und suchen einen Rückweg. Tamar möchte seinen grausamen Bruder vom Thron von Roen Orm stürzen... Das sind die Grundprobleme in einer höchst komplexen Welt, die wir kennenlernen. Es gibt noch die Orn, menschenähnliche Wesen, die aus Stein geschaffen wurden, die Famar - Wasserwesen mit blauer Haut, die Sonnenpriester - magisch begabte Menschen, die die Hexen ausrotten wollen, die Loy, die Noni, ... hier leben viele geheimnisvolle Wesen, von denen selbst eingefleischte Fantasyleser noch nie gehört haben. Anfangs hat man als Leser etwas zu kämpfen, bis man in dieser Welt zu Hause ist. Aber dann nimmt einen das Buch gefangen. Es ist spannend, poetisch, brutal, philosophisch und witzig gleichzeitig. Ein Buch, das man anfängt, und nicht mehr weglegen kann.

    Mehr
  • Rezension zu "Roen Orm 1: Töchter der Dunkelheit" von Alexandra Balzer

    Roen Orm - Töchter der Dunkelheit

    Shunya

    04. May 2013 um 00:09

    In der Hexennacht wird ein Kind geboren, die Mutter selbst noch eines, steht kurz davor zu sterben und nur in letzter Sekunde können beide von einer Hexe gerettet werden. Das Frischgeborene wächst fortan in der Welt der Hexen unter dem Namen Inani auf. An ihrem 12. Geburtstag wird entschieden, ob sie im Licht oder in der Dunkelheit leben wird. Inani und ein weiteres Mädchen müssen sich einigen Prüfungen unterziehen. Es stellt sich heraus, dass Inani Dinge kann, die schon lange niemand vor ihr geschafft hat, zudem hat sie anstatt dem einen üblichen Seelengefährten gleich drei Tiere: eine Kyphra, einen Panther und einen Drachen. Von den Hexen wegen ihrer Andersartigkeit geächtet wächst Inani heran. Doch nicht nur Inani steht noch Großes bevor. Die Elfe P'Maondny kann Dinge sehen, die andere nicht sehen. So erkennt sie auch, dass die Zukunft düster und hoffnungslos aussieht und obwohl es ihr nicht erlaubt ist, greift sie in das Geschehen ein und ändert das Schicksal vieler Personen... Viele Personen ist ein gutes Stichwort, denn an Personen und Völkern mangelt es in dieser Geschichte mitnichten, was sie sich bei vier Bänden auch erlauben kann. In diesem Buch wird nicht nur die Geschichte von Inani erzählt, sondern auch von vielen anderen Charakteren, die mit der Zeit während der Handlung auftauchen. Es gibt mehrere Handlungsstränge, was die Geschichte sehr abwechslungsreich macht. Anfangs hatte ich zwar so meine Schwierigkeiten alles zuzuordnen, aber wenn man am Ball bleibt, blickt man auch durch. Einzig ein Kapitel hat mich dann doch nicht so recht überzeugen können. Jemanden mithilfe von Magie durch Sex zu heilen fand ich dann doch nicht so schlüssig und von Hexen hatte ich mir da eigentlich etwas mehr erhofft. Wenn man davon mal absieht, ist die Geschichte aber doch sehr unterhaltsam und spannend. Auch an Kämpfen mangelt es nicht, vor allem aber hat es mir gefallen, dass man nicht immer wusste, ob jemand nun zu den Guten oder den Bösen gehört. Beim Ende des ersten Bandes hätte ich mir einen spannenderen Cliffhanger gewünscht, aber so war es auch gut zu lesen. Die Romantik steht in diesem Buch noch etwas im Hintergrund, es gibt zwar einige Charaktere die ich gerne zusammen sehen würde, aber wie es mit ihnen weitergeht, wird man wohl erst in den nächsten Bänden erfahren. Das Buch kommt in einem etwas größerem Format daher, aber daran gewöhnt man sich schnell. Der Schreibstil von Alexandra Balzer ist traumhaft! Für einen Fantasyroman passt es hevorragend und sie ist sehr geschickt mit ihrer Wortwahl umgegangen, so dass ich immer wieder am Staunen war. Vor allem die kurzen Einleitungen der einzelnen Kapitel fand ich sehr schön und sie regen auch ein wenig zum Nachdenken an. Die Schrift variiert desöfteren, wird mal von Blockbuchstaben oder kursiver Schrift unterbrochen, meistens wenn Gespräche durch die Gedanken der Charaktere stattfinden, auch eine sehr schöne Idee. Dies ist der erste Band einer spannenden und komplexen Fantasysaga, die bereits in vier Bänden veröffentlicht wurde. Fans von Fantasy, Hexen und Magie sind hier genau richtig!

    Mehr
  • Lesemarathon zum Welttag des Buches! (27.&28.04.)

    litschi

    Hallo ihr Lieben! Der Welttag des Buches ist der Feiertag für alle Bücherfreunde und solche, die es werden wollen. Um die Welt mit ihrer Begeisterung für Bücher anzustecken, haben sich die Bloggerinnen Dagmar und Christina eine ganz besondere Aktion überlegt: „Blogger schenken Lesefreude!“. Sie haben etliche Blogger zusammengetrommelt, die am Welttag des Buches (23.04.) Bücher verschenken wollen. Mehr Informationen gibts im passenden Streamthema. Wir finden: eine tolle Idee! Und die perfekte Möglichkeit sich noch einmal mit Büchern zu versorgen vor unserem großen Lesemarathon, den wir am Wochende nach dem Welttag des Buches starten!  Was ist ein Lesemarathon? Beim Lesemarathon versuchen wir eine bestimmte Zeit lang so viel wie möglich zu lesen, ohne dabei den Spaß zu verlieren. Jeder kann in seinem eigenen Tempo und mit dem Buch/den Büchern seiner Wahl teilnehmen. Dazwischen treffen wir uns hier und tauschen uns über Bücher aus, quatschen einfach ein bisschen und, weil wir neugierig sind was ihr so lest, haben wir uns auch ein paar Aufgaben ausgedacht, die ihr lösen könnt. Wir starten am Samstag, dem 27.04. um 09 Uhr und posten hier alle 2 Stunden eine neue Aufgabe. Reinschauen lohnt sich also :) Enden wird der Lesemarathon nach 24 Stunden, also am Sonntag, dem 28.04. um 09 Uhr.  Unter allen Teilnehmern, verlosen wir ein tolles Buchpaket! Natürlich könnt ihr auch über Twitter (Hashtag #lblm) oder auf euren Blogs eure Lesefortschritte und Aufgaben posten. Und damit uns das Warten auf den Startschuss nicht so lang wird, können wir die Zeit gleich nutzen und schon ein wenig planen. Also: Was werdet ihr so lesen? Habt ihr euch ein Leseziel für den aktuellen Marathon gesetzt? Warum nehmt ihr teil und wart ihr bereits dabei? :) Aufgabenübersicht: 1. Aufgabe - 9 Uhr: Welches Buch liest du denn gerade und wie gefällt dir das Cover?  2. Aufgabe - 11 Uhr: Aus welchem Genre stammt das Buch, das du gerade liest? Liest du öfter Bücher aus diesem Genre? Wenn ja, was reizt dich besonders daran? Hast du vielleicht sogar besondere Empfehlungen aus diesem Genre für uns?  3. Aufgabe - 13 Uhr: Wir sind unheimlich neugierig… verrate uns doch bitte den 3. Satz auf deiner aktuellen Seite. 4. Aufgabe -15 Uhr: Hast du dich schon mal gefragt wie viele Leute eigentlich gerade das Gleiche lesen wie du? Schau gleich mal auf LovelyBooks nach und berichte uns!  5. Aufgabe - 17 Uhr:  Wo befindest du dich? An welchem Ort spielt das Buch, das du gerade liest? 6. Aufgabe - 19 Uhr:  Schreibe eine Kurzmeinung zu dem Buch, das du gerade liest oder zuletzt gelesen hast. Wir sind gespannt, wie du dein aktuelles Buch findest! 7. Aufgabe - 21 Uhr: Beschreibe den Protagonisten/die Protagonistin deines Buches in drei Worten. 8. Aufgabe - 23 Uhr: Wir lieben gute Rezensionen! Belohne eine gute Rezension zu dem Buch das zu gerade liest oder zuletzt gelesen hast. Das kannst du tun, indem du auf die Rezension und dann rechts auf das ♥ klickst. 9. Aufgabe - 01 Uhr: An alle Nachtleseeulen: verratet uns doch die besten Tipps und Tricks zum Wachbleiben. Wie haltet ihr euch wach, wenn euch die Augen schon zu fallen, ihr aber unbedingt weiterlesen wollt? 10. Aufgabe - 3 Uhr: Hast du eigentlich Gemeinsamkeiten mit einer Person aus dem Buch? Gibt es eine Figur mit der du dich identifizieren kannst? Welche ist das und wieso? 11. Aufgabe - 5 Uhr: Stell dir vor das Buch würde verfilmt werden. Wie müsste die Person sein, die die Hauptrolle spielt? Hast du einen konkreten Schauspieler vor Augen? Was hältst du generell von Buchverfilmungen? 12. Aufgabe - 7 Uhr: Es ist doch immer wieder toll Leser mit einem ähnlichem Buchgeschmack zu finden und sich auszutauschen. Auf LovelyBooks werden dir auf der eingeloggten Startseite in der rechten Leiste etwas weiter unten User mit ähnlichem Buchgeschmack angezeigt. Wie wäre es, wenn du einem von ihnen eine Buchempfehlung oder einfach nur einen netten Gruß an die Pinnwand postest? 13. Aufgabe - 9 Uhr: Wie viele Seiten hast du insgesamt gelesen? Wie hat dir der Lesemarathon gefallen? -- FAQs: a) Muss man wirklich 24h durchlesen?  Nein, natürlich nicht, jeder beteiligt sich in dem für ihn möglichen Rahmen. Das können auch nur 3-4 Stunden am Samstag sein, jeder liest eben wann, wie und wo er Zeit hat. Es geht hierbei um den Austausch und das Lesen zu zelebrieren. b) Braucht man einen Blog, um mitmachen zu können?  Anfangs war das so, dies wollen wir aber ändern. Darum kann man sich nun auch über LovelyBooks und Twitter beteiligen. Selbstverständlich kann man auf einem Blog in größeren Beiträgen länger berichten, Bilder von den Büchern etc. einbauen, aber wir wollen soviele Teilnehmer wie möglich erreichen bzw. zum Lesen bringen - egal auf welcher Website. c) Wie kann ich mich beteiligen?  Grundsätzlich kann jeder mitmachen, spontan einsteigen & kommentieren. Einfach mit der Kommentarfunktion hier posten und los geht's!

    Mehr
    • 1046
  • Roen Orm – Töchter der Dunkelheit - Alexandra Balzer

    Roen Orm - Töchter der Dunkelheit

    mienebaja-74

    19. April 2013 um 12:51

    Inhaltsangabe: Roen Orm - das Zentrum der Macht. Der höchste Priester der Sonne versucht die Herrschaft über die ewige Stadt zu übernehmen, denn wer Roen Orm hält, beherrscht die Welt. Zu lange schon verbergen sich die Hexen vor der Priesterschaft im Zwielicht, als Inani geboren wird. Sie soll das Machtgefüge zugunsten der Töchter der Dunkelheit wandeln. Doch ist sie stark genug, sich ihrer Bestimmung zu stellen? Zudem verliebt sich die Traumseherin der Elfen in einen Prinz von Roen Orm und das Schicksal zweier Welten gerät in Gefahr … Erster Band der vierteiligen Fantasy-Saga über Magie, Macht, Schicksal und Liebe… Zur Autorin: Alexandra Balzer lebt mit ihrer Familie am Niederrhein. Die ehemalige Krankenschwester ist heute als freiberufliche Autorin, Lektorin, Übersetzerin und Rezensentin tätig, mit Schwerpunkt auf Belletristik. Meine Rezension: Dies ist der erste Teil eines 4-teiligen Fantasy Buches. Am Anfang hatte ich ein bisschen Schwierigkeiten mich in die Geschichte einzufinden. Viele ungewöhnliche Namen, Wesen und Orte haben mich etwas verwirrt. Wenn man diese erste Verwirrung überwunden hat, liest es sich sehr gut. Man möchte gar nicht mehr aufhören, so spannend ist die Geschichte um die Hauptperson Inani, die in der Hexennacht zur Welt kommt. Geboren von einer normal sterblichen und „adoptiert„ von der Hexe Shora. Die Junghexe hat so außergewöhnliche Fähigkeiten und muss eine große Aufgabe bewältigen. Um nicht zu viel über die Geschichte zu verraten möchte ich nur kurz einige Protagonisten erwähnen. Da ist z.B. das Elfenwesen P´Maondny mit seherischen Fähigkeiten, die große Hexenkönigin Kythara, die Famár das zauberhafte Land-und Wasserwesen von zierlicher Gestalt mit einem menschlichen Adoptivsohn. Außerdem gibt es noch den grausamen und alles zerstörenden Osmege. Alexandra Balzer hat einen wundervollen, bildgewaltigen und humorvollen Schreibstil. Man kann voll und ganz in die Welt der Hexen, Elfen, Famár, Orns und vielen anderen Wesen eintauchen. Ich freue mich schon riesig auf den 2. Teil. Wer Fantasy mag wird dieses Buch lieben. 

    Mehr
  • Seiten voller Magie, Intrigen und Liebe!

    Roen Orm - Töchter der Dunkelheit

    Ein LovelyBooks-Nutzer

    15. April 2013 um 21:14

    Roen Orm 1: Töchter der Dunkelheit ist der erste Teil einer vier teiligen Fantasy Sage, rund um Hexen, Elfen, Sonenpriester, dem Königreich Roen Orm und einigen anderen fantastischen Völkern. Wir folgen in der Geschichte, der Junghexe Inani wie sie in die Geminschaft der dunklen Töchter aufgenommen wird. Einer Elfe und Traumseherin, die sich mehr in den lauf der Geschichte einmischt als es ihr vielleicht gut tut. Außerdem dem Schicksal des Prinzen Thamar von Roen Orm, der halb tot auf unerwartete Verbündete trifft. Wie fügen sich nun die Schicksaale dieser Drei zusammen? Ist Inani bereit für die große Aufgabe die Ihr vorbestimmt ist? Schafft es die Traumseherin alle zur richtigen Zeit an den richtigen Ort zu führen? Alexandra Balzer entführt uns hier in eine Welt die fantastischer nicht sein könnte. Sie nimmt uns, mit Ihrerm flüssig zu lesenden Schreibstil mit in eine Welt voller vielschichtiger Charaktere die man einfach gern haben muss. Anfangs bekommt der Leser sehr viele Informationen über die neue Welt und deren Rassen, die sich aber nach kurzer Zeit zu einem logischen Bild zusammenfügen und enem das eintauchen in die Geschichte leicht machen. Mir hat sehr gut gefallen wie neue Charaktere und Rassen nach und nach in die Geschichte einglochten werden, so das man ein Gefühl für ihre Rolle in der Geschichte bekommt. Man hat sozusagen immer eine kleine "Eingewöhnungszeit" mit der jeweiligen Person/Situaton. Wobei man nicht vergessen darf, das dies der erste Teil der Saga ist, das heisst das nicht alles erwähnte schon hier weiter erläutert wird, macht aber große Lust auf die weiteren Teile der Saga. Es fällt mir schwer meine Eindrücke in Worte zu fassen ohne zu viel zu verraten. Die Geschichte ist einfach sehr komplex und dadurch auch sehr spannend, da man immer wieder neue Aspekte bekommt die die Zukunft der Protagonisten beeinflussen können. Mir hat die Geschichte sehr sehr gut gefallen und es ist schade das dieses tolle Werk so unbekannt ist, die Geschichte sowie die Autorin hätten weit mehr Aufmerksamkeit verdient! Fazit: Der Einstieg in eine beindruckende Fantasy-Saga, die ich jedem der sich für Hexen und Magie interessiert ans Herz legen möchte!

    Mehr
  • schöner Auftakt mit absoluten Leseempfehlung

    Roen Orm - Töchter der Dunkelheit

    littlemhytica

    11. April 2013 um 17:21

    Inani, geboren als Mensch und von Hexen aufgezogen steht Großes bevor! Ihr Name steht für die große Kriegerin, was ihr auch vorherprophezeit wird! Mit 12 Jahren wird sie der Hexenkönigin Kythara vorgestellt, da die Prüfung als Hexe bevorsteht. Hier entscheidet sich, ob Ilina eine wahre Hexe ist und als Diese hinter den Nebeln für Ihre Prophezeiung ausgebildet werden kann. Oder ob Sie dessen nicht würdig, als Mensch in deren Welt wieder zurück kehren wird. Da Sie auf gar keinen Fall Ihre Hexenmutter Shora aufgeben wird, sieht sie sich der Aufgabe mehr als gewachsen und stellt sich ihr mit Bravur. Seit sehr langer Zeit gab es niemanden, der diese Aufgabe auf jene Art gelöst hat wie Ilina. Und spätestens jetzt ist auch Königin Kythara von der Größe der Magie überzeugt, die in Ilina schlummert. Um diese Magie zu beherrschen und ihre Seelenpartner zu finden, wird Sie ausgebildet. P´Maondny, des Elfenkönigs Tochter, ist eine Traumelfe die in der Zukunft als auch in der Vergangenheit in des Menschen/ Hexen und alle Anderwesen, träumen reist. Ausschließlich hierzu wurde sie geboren, um Ihrer Art zu helfen wieder zurück können. Vor langer Zeit sind die Elfen vor Osmege, einer Seelenfresserin geflohen. Durch den Zeitenstrom gereist und letztendlich hier, in der Nähe von Roen Orm gelandet. Roen Orm ist nicht nur das was es zu sein scheint, sondern es ist auch ein Ort des Zeitenstroms. Hier soll es tief in der Stadt verborgen einen Splitter der Trommel/ Flöte der Götter Pya & Ti geben der diesen Welten/ Zeitenwandel möglich macht. Hier kann man in andere Zeiten und Welten wechseln. Und auf diesem Wege versucht das geflohene Ellfenvolk wieder Ihre Reise zurück antreten zu können. Thamar, der zweitgeborene Sohn des Königs von Roen Orm wird von seinem eigenen Bruder gekerkert und schwerst misshandelt. Eine uraltes Gesetzt besagt, dass dies rechtens ist, das die Söhne um Ihr Erbe duellieren dürfen. Sie sollen hiermit beweisen, wem der Thron wirklich vorher bestimmt ist und es sind alle Mittel erlaubt. P´Maondny trifft auf einer Ihrer Traumreisen auf ihn und verhilft ihm zur Flucht! Der Zeitenstrom ist gebrochen und somit verändert! Thamar ist von Ihr zu den Töchtern der Dunkelheit gebracht worden. Erst mal in Sicherheit und auch, da sie nun den geänderten Zeitenstrom wieder richten muss! Hier trifft Thamar auf Inani und sie ist geschockt über seine Folter von seinem eigenen Bruder und dessen Gehilfen. Als Sie in berührt und somit nicht nur die äußerlichen Gebrechen wahrnehmen kann, sieht sie ein Gesicht! Ein Gesicht, dem Sie schwört es zu töten um Thamar zu rächen! Doch dieses Gesicht gehört einem Sonnenpriester. Dem großen Garnith. Kythara ist davon überzeugt das Inani daran nur wachsen und lernen kann und hilft ihr, diese Tat zu planen. Sie reist selbst mir ihr durch den Nebel um Garnith die erste Warnung zu kommen zu lassen. In Roen Orm müssen sie vorsichtig sein, da die Töchter der Dunkelheit dort eher weniger gesehen sein, aber sie bekommen Hilfe von einem Loy. Niyam ist ein Krieger der Lüfte und hilft den Beiden sich sicher und ungesehen in Roen Orms zu bewegen. Die Geschichte ist sehr verstrickt und vielschichtig. Meine kurze Inhaltsangabe zeigt euch nur ein geringer Bruchteil der eigentlichen Geschichte. Diesen Weg habe ich bewusst so gewählt um Euch dieses Buch näher zu bringen, da wir hier ja erst von dem ersten viertel des Vierteilers reden! Die Autorin schafft eine Welt, wie sie bisher die wenigsten gesehen haben. Aufgrund der Zeitenströme, der vielen Wesen die in diesem Buch mit wirken und der Geschichte der Prophezeiung, denke ich das es derzeit kaum möglich sein kann, das alles in „nur“ 4 Bücher zu packen. Aber ich denke auch, dass wir in den weiteren Bänden bestimmt nicht nur von der Umsetzung der Prophezeiung gespickt mit einer Liebesgeschichte lesen werden! Bestimmt werden wir noch Verluste hin nehmen müssen, von Protagonisten die uns schon länger begleiten. Ich bin wahnsinnig gespannt wie es weiter geht ....

    Mehr
  • Inani, die Tochter der Dunkelheit

    Roen Orm - Töchter der Dunkelheit

    Buecherfee82

    11. April 2013 um 00:42

    Inhalt: Inani ist ein junges Mädchen das in der Hexennacht zur Welt kommt. In der Stadt Roen Orm, dem Zentrum der Macht sind viele Intrigen im Gange die auch Inani schon bald betreffen werden. Die Hexen leben schon viel zu lange versteckt vor den Sonnenpriestern und kümmern sich darum, dass das Gleichgewicht bestehen bleibt, doch es ist die Zeit gekommen aus dem Schatten hervorzutreten. Dafür schliessen sie einige Allianzen. Die Elfenprinzessin P´Maondny verliebt sich in einen Prinzen von Roen Orm und bringt so die Zukunft in andere, gefährlichere Bahnen. Meine Meinung: Was mich am Cover etwas gestört hat, ist der Klappentext da dieser sich wie ich denke eher auf alle vier Teile bezieht und nicht viel über den ersten Teil verrät. Die Geschichte ist sehr komplex und die Autorin verlangt viel vom Leser ab, da den Überblick zu behalten. Viele Geschichtsstränge die sich in zwei Welten abspielen und sehr spannend erzählt sind. Was mir sehr gut gefallen hat sind die Weisheiten und Sprichwörter einiger Rassen des Buches die an jedem Kapitelanfang stehen. Über die Charaktere könnte man sehr viel schreiben, da viele sympathische in der Geschichte auftauchen, aber das wären zuviele. Daher erwähne ich nur die wichtigsten. Inani ist eine der wichtigsten aus dem Buch. Sie wird in der sogenannten Hexennacht geboren und ist somit eine Tochter der Dunkelheit. Sie wird als Hexe aufgenommen und auch erzogen von ihrer Adoptivmutter Shora, die auch eine wichtige Rolle in dem Buch spielt. Inani ist ihre Lebensaufgabe. Inani selbst ist etwas ganz besonderes und wird von den anderen Hexen als Aussenseiterin behandelt. Thamar ist der "überzählige" Prinz von Roen Orm und wird von seinem Bruder Ilat fast zu Tode gefoltert. P´Maondny ist eine Elfenprinzessin die ständig Visionen über sich ergehen lassen muss. Viele tolle Charaktere in einer sehr phantastischen Welt, spannend aber sehr komplex erzählt. Fazit: Eine sehr spannende Geschichte über Hexen, Zauberei und viele andere neue Rassen die man gelesen haben muss.

    Mehr
  • Mein neues Lieblingsbuch!

    Roen Orm - Töchter der Dunkelheit

    sursulapitschi

    09. April 2013 um 09:38

    Dies ist der erste Teil eines Buches - nicht einer Buchreihe - und ich glaube, es wird zu meinen Lieblingsbüchern gehören. Die Hauptperson ist die Hexenschülerin Inani, 12 Jahre alt, impulsiv und liebenswert. Die Hexen sind eine Gruppe von Magierinnen, die hinter einer Nebelwand verborgen wohnen, und deren Aufgabe es ist, die Welt im Gleichklang von Gut und Böse zu halten. Inani hat ganz außergewöhnliche Fähigkeiten und bekommt eine nahezu aussichtslose Aufgabe gestellt. Gleichzeitig hat die seherisch begabte Elfe Maondny den Lauf der Zeit verändert, indem sie Tamar, dem Prinzen von Roen Orm , zur Flucht aus seiner Gefangenschaft verhilft. Die Elfen wurden durch ein grauenhaftes Wesen aus ihrer Heimat vertrieben, und suchen einen Rückweg. Tamar möchte seinen grausamen Bruder vom Thron von Roen Orm stürzen... Das sind die Grundprobleme in einer höchst komplexen Welt, die wir kennenlernen. Es gibt noch die Orn, menschenähnliche Wesen, die aus Stein geschaffen wurden, die Famar - Wasserwesen mit blauer Haut, die Sonnenpriester - magisch begabte Menschen, die die Hexen ausrotten wollen, die Loy, die Noni, ... hier leben viele geheimnisvolle Wesen, von denen selbst eingefleischte Fantasyleser noch nie gehört haben. Anfangs hat man als Leser etwas zu kämpfen, bis man in dieser Welt zu Hause ist. Aber dann nimmt einen das Buch gefangen. Es ist spannend, poetisch, brutal, philosophisch und witzig gleichzeitig. Ein Buch, das man anfängt, und nicht mehr weglegen kann.

    Mehr
  • Rezension zu "Roen Orm - Töchter der Dunkelheit" von Alexandra Balzer

    Roen Orm - Töchter der Dunkelheit

    Manja82

    19. November 2012 um 17:25

    Kurzbeschreibung: Inani scheint von Geburt an Großes vorbestimmt zu sein. Ihre Aufgabe besteht darin, das Gleichgewicht von Schatten und Licht auf dem Kontinent Leanjra zu verändern. Zwei Seelenvertraute stehen ihr dafür zur Seite: ein Pantherweibchen und eine Schlange. Die junge Traumseherin P'Maondny, eine Elfe, rettet dem Prinzen Thamar das Leben, und bricht damit alle Gesetze ihres Volkes. Er wird zu den Hexen gebracht und er schließt mit Inani Freundschaft. Die Hexen wollen Thamar helfen, den Thron von Roen Orm zu besteigen, doch sie haben mit vielen Widrigkeiten zu kämpfen... (Quelle: Oldigor Verlag) Meine Meinung: Inani ist seit ihrer Geburt Großes vorbestimmt. Die junge Hexe soll für die Göttin Pya das Gleichgewicht zwischen Licht und Schatten wieder herstellen. Dieses wird von den Sonnenpriestern ihres Bruders Ti massiv gestört. Für diese Aufgabe werden Inani eine Schlange und ein Panther, ihre Seelenvertrauten, zur Seite gestellt. Als der Prinz Thamar in Gefahr gerät wird er von einer Traumseherin, der Elfe P´Maondny gerettet. Doch mit der Rettung hat die Elfe die Gesetze ihres Volkes gebrochen. Thamar wird nun zu den Hexen gebracht, wo er Inani über den Weg läuft und sich mit ihr anfreundet. Die Hexen, die Thamar mögen, nehmen sich vor ihm bei der Besteigung des Thron von Roen Orm behilflich zu sein. Doch dieses Vorhaben erweist sich schwieriger als gedacht. Wird es trotzdem gelingen? „Roen Orm: Töchter der Dunkelheit“ ist der erste Teil einer 4-teiligen Reihe. Geschrieben wurde der Roman von Alexandra Balzer. In diesem Teil führt die Autorin die Protagonisten ein und als Leser findet man sich in einer eher mittelalterlichen Fantasywelt wieder. Die Protagonistin Inani ist eine junge Hexe. Sie soll das Gleichgewicht in ihrer Welt wieder herstellen, im Auftrag der Göttin Pya. Hierfür wird Inani ausgebildet und muss allerlei Gefahren bestehen. Sie ist eine wirklich tolle Persönlichkeit, stark, emotional und sie lernt sich ausschließlich auf sich und ihre Seelenvertrauten zu verlassen. Neben Inani lernt der Leser noch weitere unterschiedliche Charaktere und Wesen, wie beispielsweise Hexen, Elfen aber auch Menschen kennen. Sie alle sind sehr vielfältig und passen hervorragend in die Geschichte. Der Schreibstil der Autorin ist flüssig und sehr lebendig. Sie beschreibt Orte und Charaktere recht bildhaft, da ist Kopfkino garantiert. Die Handlung ist spannend und sehr komplex. Sie wird aus verschiedenen Perspektiven geschildert, die alle sehr eindringlich geschrieben sind. Der Roman endet mit der Ankunft Inanis in Roen Orm. Nun kann sie mit ihrer Lebensaufgabe beginnen. Fazit: „Roen Orm: Töchter der Dunkelheit“ von Alexandra Balzer ist ein sehr guter Auftakt der 4.teiligen Reihe. Die Autorin überzeugt vollends mit einer starken Protagonistin und einer wirklich tollen Fantasywelt. Der Roman macht definitiv Lust auf mehr. Von mir gibt es eine klare Leseempfehlung.

    Mehr
  • Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach!

    Hol dir mehr von LovelyBooks