Eltern werden ist nicht schwer....

von Alexandra Bleyer 
5,0 Sterne bei1 Bewertungen
Eltern werden ist nicht schwer....
Bestellen bei:

Neue Kurzmeinungen

Bellis-Perenniss avatar

Ein humoristischer und historisch belegter Streifzug durch Jahrhunderte lange Freuden und Sorgen von Eltern.

Alle 1 Bewertungen lesen

Auf der Suche nach deinem neuen Lieblingsbuch? Melde dich bei LovelyBooks an, entdecke neuen Lesestoff und aufregende Buchaktionen.

Inhaltsangabe zu "Eltern werden ist nicht schwer...."

Ein kleiner Trost für Eltern des 21. Jahrhunderts. Seit Anbeginn der Zeiten waren Mütter
und Väter herausgefordert. Augenzwinkernd spürt dieses Buch dem Elterndasein in früheren Epochen nach. Die Ansprüche an „gute Eltern“ waren hoch: Ratschläge zu Empfängnis und Schwangerschaft sollten bereits vor der Geburt die besten Voraussetzungen schaffen. Säuglingspflege und Erziehungsstrategien unterlagen einem Wandel der Zeit. Zeitlos hingegen ist die Liebe der Eltern zu ihren Kindern. Allerdings wussten schon unsere Vorfahren: Die Pubertät ist eine kritische Phase und so mancher väterliche Plan wird von jugendlichen Rebellen durchkreuzt. Und die Moral von der Geschichte? Die meisten Mütter und Väter haben es geschafft und die Menschheit ist nicht ausgestorben. In diesem Sinn, liebe Eltern: Kopf hoch, Augen zu und durch!

Buchdetails

Aktuelle Ausgabe
ISBN:9783701733781
Sprache:Deutsch
Ausgabe:Fester Einband
Umfang:228 Seiten
Verlag:Residenz
Erscheinungsdatum:05.07.2016

Rezensionen und Bewertungen

Neu
5 Sterne
Filtern:
  • 5 Sterne1
  • 4 Sterne0
  • 3 Sterne0
  • 2 Sterne0
  • 1 Stern0
  • Sortieren:
    Bellis-Perenniss avatar
    Bellis-Perennisvor 2 Jahren
    Kurzmeinung: Ein humoristischer und historisch belegter Streifzug durch Jahrhunderte lange Freuden und Sorgen von Eltern.
    Ein Streifzug durch die Jahrhunderte der Elternschaft ...

    Alexandra Bleyer, Autorin mehrerer Sachbücher und eines hinreißenden Krimis, schenkt uns diesmal humoristische Gedanken zum Thema „Elternschaft“. Als Mutter von zwei quirligen Töchtern, weiß die Autorin, worüber sie schreibt.

    Die gelernte Historikerin nimmt uns auf einen interessanten Streifzug durch die Geschichte mit. Anhand von vielen Zitaten zeigt sie uns, dass man sich schon in der Antike Gedanken über die richtige Kindererziehung gemacht hat. Doch auch kritische Gedanken sind hier zu finden, wie z. B. aus Erziehungsratgebern aus der NS-Zeit oder das strenge Einwickeln von Säuglingen im Wickelpolster (Steckkissen). Beides wissenschaftlich längst überholt, doch manche von uns kennen die eine oder andere Geschichte noch von unseren Großmüttern.

    Allen jenen Eltern, die gerade mitten in der Pubertät ihrer Kinder stecken, sei gesagt: es dauert nicht mehr lange und auch diese Durststrecke geht vorüber.
    Freut euch auf eure zukünftige Rolle als Großeltern – da könnt‘ ihr die Enkel hemmungslos verwöhnen!

    Das Buch ist als Hardcover und Leinenrücken hochwertig verarbeitet. Auch das Lesebändchen fehlt nicht.

    Das mit viel Witz und historisch fundierten Geschichten aufbereitete Büchlein ist ein hervorragendes Mitbringsel für alle jene, die gerade Eltern werden oder geworden sind.

    Kommentare: 4
    16
    Teilen

    Gespräche aus der Community zum Buch

    Neu

    Starte mit "Neu" die erste Leserunde, Buchverlosung oder das erste Thema.

    Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

    Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach

    Hol dir mehr von LovelyBooks