Neuer Beitrag

alexandrableyer

vor 2 Jahren

Alle Bewerbungen

Liebe Leserinnen und Leser,

es freut mich ungemein, zu meiner ersten Leserunde bei Lovelybooks einladen zu dürfen. Das ist fast so aufregend, wie einen Krimi zu schreiben. ;-)

"Der Huber konnte was erleben! Niemand stieg ungestraft auf Sepp Flattachers nagelneuen geheimen Hochsitz. Und niemand schoss ihm ein zweites Mal eine Trophäe vor der Nase weg, ohne es zu bereuen. Das war sein Einserhirsch!
Nur war er tot.
Nicht der Hirsch.
Der Huber."


Waidmannsdank ...
ist, wie es der Titel schon verrät, ein deftiger, witziger Jägerkrimi und im Kärntner Mölltal angesiedelt. Da es im Wald nicht nur den Hirschen an den Kragen geht und ein umfangreiches Glossar Mundart wie auch Jagdausdrücke erklärt, können sich auch Nicht-Jäger getrost daran wagen.

Ein spannender und schwarzhumoriger Kriminalroman
Freiwillig ins Mölltal zurückzukehren wäre Polizist Martin Schober
nie in den Sinn gekommen: Zu viele schwierige Gestalten warten
dort auf ihn. Als jedoch zur Jagdsaison nicht nur Vierbeiner ihr Leben
lassen, muss er gemeinsam mit dem kauzigen Aufsichtsjäger
Sepp Flattacher ermitteln, der für seine höchst eigenwilligen Methoden bekannt ist. Das ungleiche Duo wird in ein mörderisches Wettrennen verwickelt – doch wer ist hier Jäger und wer Gejagter?

Wie kommst du an ein Freiexemplar?
Mit einer Portion Glück und einer aussagekräftigen Antwort auf die Frage: Warum interessierst du dich für einen Jägerkrimi?
(Einen Bonus gibt es für einen zusätzlichen guten Jägerwitz ... *gg*)

Warnung: In diesem Buch sterben (rein literarisch) sowohl ausgewachsene Zwei- wie auch knuddelig-süße Vierbeiner. Es wäre vielleicht ratsam, vor der Bewerbung die Leseprobe zu lesen, um unliebsame Überraschungen zu vermeiden. Zur Leseprobe geht es hier

Der Emons Verlag stellt 15 Exemplare zur Verfügung (Versand nur innerhalb Europas möglich). Selbstverständlich sind auch alle anderen Interessierten herzlich eingeladen, an der Leserunde teilzunehmen.

Bewerbungen bitte bis zum 30. März - am 31. März findet die Auslosung statt.


Ich freue mich auf euch und eine spannende Leserunde!

Herzliche Grüße aus Kärnten,

Alexandra


PS: Ich werde versuchen, mich so aktiv wie möglich an der Leserunde zu beteiligen, ersuche aber um Verständnis, wenn ich nicht täglich online sein kann, da nach der Premierenlesung bei Leipzig liest/Buchmesse Leipzig in der nächsten Zeit noch weitere Lesungstermine anstehen.


Mehr zur Autorin auf www.alexandrableyer.at

* Die Gewinner verpflichten sich zur zeitnahen und aktiven Teilnahme an der Leserunde und zum Schreiben einer Rezension auf LovelyBooks.de und bevorzugt auch auf Amazon.


Autor: Alexandra Bleyer
Buch: Waidmannsdank

Ein LovelyBooks-Nutzer

vor 2 Jahren

Alle Bewerbungen

Ich würde diesen Kriminalroman gerne lesen, weil ich noch nie einen Jägerkrimi gelesen habe. In Hamburg lebend, wird hier nicht wirklich viel gejagt... Deshalb kann ich auch leider nicht mit einem Jägerwitz dienen.

Aber ich würde zu gerne erfahren, was Martin Schober im Mölltal alles erlebt, wer alles gejagt wird (nicht der Hirsch ist tot, sondern der Huber ☺) und was sonst noch alles aufregendes passiert. Und was der Sepp Flattacher für ein Mensch ist interessiert mich natürlich auch.

Ich würde mich riesig freuen, diesen toll, lustig und spannend klingenden Krimi mitlesen und rege an der Leserunde teilnehmen zu dürfen.

Steph86

vor 2 Jahren

Alle Bewerbungen

Dann versuche ich mal mein Glück und springe in den Lostopf. Ich liebe Krimis und würde mich sehr freuen hier mitlesen zu können.

Beiträge danach
711 weitere Beiträge (Klassische Ansicht)
Beiträge davor

Archimedes

vor 1 Jahr

Gesamteindruck
Beitrag einblenden

„Waidmannsdank“ von Alexandra Bleyer, ein Kriminalroman aus dem Hause Emons. Ein Taschenbuch auf 224 Seiten.
Wer ist Jäger und wer Wilderer. Im beschaulichen Dörfchen wird gejagt, was die Flinte hergibt. Ein Toter beim Flattacher seinem persönlichen Hochsitz, Unfall oder Mord? Lange tappt die hiesige Polizei im Dunkeln, aber als dann ein zweiter Mord gemeldet wird, gibt es keinen Halt mehr, es wird ermittelt was das Zeug hält, wenn auch in die falsche Richtung. Das ganze Dorf ist sich sicher, denn Mörder zu kennen und auch der Bürgermeister stimmt mit in. Als dann auch noch die SOKO mit einbezogen wird, ist das Chaos perfekt. In all dem Schlamassel beginnt eine zaghafte Liebesromanze, die schon vor Jahren ihren Anfang beim Fensterln genommen hatte. Ist ein Steinbock ein Mordmotiv? Wer ist der größte Gauner, der Senior oder der Junior?
Fazit:
Am Ende überschlagen sich leider die Ereignisse. Nett zu lesender Krimi, aber ich habe schon Bessere, aus dem Hause Emons gelesen. Da ich aus Bayern stamme und nahe der österreichischen Grenze wohne, sind mit die Begriff geläufig. Am Ende des Buches werden sie dem, nicht österreichischem Dialekt, Mächtigen aber genau erklärt. Lachtränen sind bei mir nicht geflossen. Als Einsteigerkrimi jedoch zu empfehlen.

_Hekate_

vor 1 Jahr

Gesamteindruck
Beitrag einblenden

Hier der Link zu meiner Rezension:

http://www.lovelybooks.de/autor/Alexandra-Bleyer/Waidmannsdank-1208698609-w/rezension/1238408680/

Mein Fazit: ich habe das Buch mit einem zufriedenem Gefühl aus der Hand legen können, nachdem ich mich ganz am Anfang etwas schwer tat. Es kann sein, dass ich die Rezension nach 2 oder 3 Wochen nochmal verändere (passiert bei mir öfter, wenn "sich das ganze etwas gesetzt hat") - in diesem Fall würde ich das Buch höchstwahrscheinlich dann nur noch nach oben korrigieren.
Vielen Dank für einen wirklich charmanten, einzigarigen und humorvollen Jägerkrimi!

_Hekate_

vor 1 Jahr

Allgemeine Fragen und Small Talk zu Buch und Autorin

Hallo Frau Bleyer,

was mich jetzt noch interessieren würd: Wie sind Sie auf das Thema Jagd gekommen, bzw woher kennen Sie sich so gut damit aus?

LG _Hekate_

alexandrableyer

vor 1 Jahr

Allgemeine Fragen und Small Talk zu Buch und Autorin

_Hekate_ schreibt:
Hallo Frau Bleyer, was mich jetzt noch interessieren würd: Wie sind Sie auf das Thema Jagd gekommen, bzw woher kennen Sie sich so gut damit aus? LG _Hekate_

Hallo _Hekate_,

zuerst einmal vielen herzlichen Dank für die Rezension und das aufschlussreiche Feedback. Von solch konstruktiver Kritik kann man sich als Autorin einiges mitnehmen. :-)))

Ja, mei, wie soll ich sagen: Ich = Stadtmensch, mein Mann = Jäger und Sammler. Ergibt: Kulturschock sondergleichen.
Da lernt man in vielen, vielen Jahren viel, viel mehr über die Jagd, als man jemals wissen wollte. Obwohl ich selbst vermutlich nie zur Jägerin werde, finde ich das Thema unglaublich spannend - irgendwie ist es eine eigene Welt, die mich fasziniert.

Liebe Grüße, Alexandra Bleyer

alexandrableyer

vor 1 Jahr

Liebe Leserundenteilnehmerinnen und -teilnehmer!

Wie es aussieht, ist die Leserunde abgeschlossen und ich freue mich sehr über die engagierten, launigen und spritzigen Diskussionsbeiträge und die ausführlichen Rezensionen! Herzlichen Dank dafür!

Ein Wiedersehen(lesen) mit unserem "lieben" Aufsichtsjäger gibt es im nächsten Jahr. :-)))

Liebe Grüße aus Kärnten, Alexandra Bleyer

Antek

vor 1 Jahr

@alexandrableyer

Da grüße ich auch noch ein letztes Mal in die Runde

Freue mich jetzt schon aufs nächste Jahr!

Liebe Grüße
Elke

eulenmama

vor 1 Jahr

Antek schreibt:
Da grüße ich auch noch ein letztes Mal in die Runde Freue mich jetzt schon aufs nächste Jahr! Liebe Grüße Elke

da schließe ich mich auch an,eine tolle runde,bin schon gespannt auf den nächsten jägerkrimi.
liebe grüße nach kärnten
doris

Neuer Beitrag

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

Buchliebe für dein Mailpostfach!

Hol dir mehr von LovelyBooks