Alexandra Bracken In the Afterlight

(8)

Lovelybooks Bewertung

  • 14 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 1 Leser
  • 2 Rezensionen
(5)
(1)
(1)
(1)
(0)

Inhaltsangabe zu „In the Afterlight“ von Alexandra Bracken

Trotz einiger Längen am Anfang, ein wundervoller und emotionaler Abschluss der Reihe

— Blintschik
  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • The darkest minds never fade in the afterlight

    In the Afterlight

    Blintschik

    14. June 2017 um 22:26

    Dies ist der dritte und der letzte Teil der Reihe um Ruby und die Kinder, die wegen ihrer Fähigkeiten aus der Gesellschaft ausgestoßen werden. Im krönenden Finale werden Pläne geschmiedet um die Kinder zu retten und aus den Camps zu befreien, doch alles scheint sich viel schwerer zu entwickeln als gedacht. Ob sie es wohl schaffen werden wieder ein normales Leben führen zu können?Der Schreibstil in diesem Buch ist, genau wie bei den Vorgängern, wirklich sehr schön. Sowohl actionreiche Szenen als auch emotionale und berührende Szenen werden so beschrieben, dass man die ganze Zeit über einen Film im Kopf hat und die Handlung ist meistens wirklich sehr filmreich.Jedoch muss ich sagen, dass der Anfang etwas langweilig war, da sich die Handlung im Kreis gedreht hat und nicht wirklich viel passiert ist, doch ab der Mitte wird es spannender und das Ende raubt einem einfach nur den Atem.Was mir an dieser Dystopie so gefällt ist, dass auch wenn Menschen mit besonderen Fähigkeiten, wie z.B. die X-Men, reine Fantasie sind, so ist die Geschichte doch richtig realistisch. Alles ist so gut durchdacht und erklärt, es hätte auch alle echt sein können, wenn ich es nicht besser wüsste. Am Ende bleiben auch keine Fragen offen, sondern es wird mit viel Spannung und ohne etwas zu früh vorwegzunehmen alles offenbart, sodass man versteht wie es zu dieser Situation in der Geschichte gekommen ist.Auch wenn in den Teilen davor schon viel über die Personen erzählt wurde und man jeden Einzelnen gut kennenlernen konnte, so erfährt man in dem Teil noch mehr über die Charaktere und es ist schon so als ob man alte Freunde trifft.Aber die Charaktere sind, im Gegensatz zum Anfang der Reihe, nicht gleich geblieben, sondern haben sich weiterentwickelt, verändert und sind erwachsen geworden. Was man besonders an der Hauptperson Ruby merkt, die von einem ängstlichen Mädchen zu einer Anführerin wird.Ich kann wirklich nur sagen, dass ich diese Bücherreihe liebe und jeden Moment genoßen habe, trotz mancher Längen. Diese Reihe ist durch ihre düstere und realistische Stimmung sehr ergreifend und spannend. Die Umsetzung könnte, meiner Meinung nach, kaum besser sein und ich bin schon irgendwie traurig, dass es zuende ist, auch wenn das Ende im Hinblick auf die ganze Reihe mich sehr zufrieden und glücklich zurückgelassen hat.

    Mehr
  • Toller Abschluss!

    In the Afterlight

    April

    31. October 2015 um 21:01

    Inhalt Ruby kann nicht über den Tod von Jude hinwegkommen. Sie weiß, dass sie auf ihn hätte aufpassen müssen und ihn vor allem Bösen beschützen sollte. Aber jetzt ist er tot und Ruby gibt sich selbst die Schuld daran. In diesem Teil befindet sie sich mit Liam, Vida, Zu, Chubs, Cole und vielen anderen Psi Kids in einem geheimen Zusammenschluss. Sie verstecken sich unterirdisch und schmieden einen Plan, die anderen Psi's aus den Camps zu befreien. Dabei muss Ruby immer mehr mit Cole zusammenarbeiten und merkt kaum, wie die Freundschaft zu Chubs, Vida und Zu dadurch immer mehr zerbricht. Und auch ihre Beziehung mit Liam läuft nicht mehr gut. Beide haben Geheimnisse voreinander und sind nicht ehrlich. Doch als der Plan steht, wie sie Thurmond stürzen, wird Ruby in alte Zeiten zurückgeworfen. Denn sie ist diejenige, die zurück ins Camp muss, um von innen anzugreifen. Das Cover Wenn ich ehrlich bin, konnte ich noch nicht herausfinden, was das Cover darstellen soll. Ich bin mir nicht sicher, ob es ein Halbmond, ein Stück Papier oder sonst was sein soll. Auf jeden Fall konnte ich mit diesem Cover kein Bezug zur Geschichte herstellen, wie es jedoch in bei den beiden vorigen der Fall war. Dennoch finde ich die äußere Erscheinung sehr schön und einladend zum Lesen. Der Schreibstil Ich hab es schon beim vorigen Buch geschrieben, aber ich muss mich einfach wiederholen. Der Schreibstil ist wirklich großartig. Immer wieder schafft es Alexandra Bracken, mich mit ihren Worten zu berühren. Treffender kann man sich einfach nicht ausdrücken, als sie es tut. Obwohl ich in diesem Teil oftmals nicht Rubys Meinung war, konnte ich durch die vielen Beschreibungen ihrer Gedanken und Gefühle letztendlich doch nachvollziehen, warum sie so handelt, wie sie es tut. Das Buch ist wirklich wunderschön geschrieben! Die Personen Ruby, meine liebe Ruby... was ist nur aus dir geworden? In diesem Teil hätte ich sie manchmal am liebsten geschüttelt. Ich bin ein großer Fan von Ruby und ihrem Charakter, aber in diesem Band trifft sie Entscheidungen, die mir das Herz zerreißen. Im Vordergrund steht für sie immer, die anderen Psi's zu befreien, weshalb ich ihre Gedanken sehr wohl nachvollziehen kann. Auch, dass sie mit Cole die Führung übernimmt, kann ich verstehen... aber was ich überhaupt nicht nachvollziehen kann, ist, wie sie mit Liam umgeht! Ruby hat Geheimnisse vor ihm, die es Liam verhindern, sie und ihre Handlungen zu verstehen. Immer wieder stößt sie Liam vor den Kopf, obwohl dieser nur eine andere Meinung als Cole hat. Ich hatte teilweise das Gefühl, dass Ruby Liam nicht mehr so wie früher liebt. Ich glaube aber, ein Grund, warum sie sich so verhält, ist, dass sie selbst total überfordert ist. Seit Jude tot ist, kann sie kaum einen klaren Gedanken fassen. Immer wieder wird sie damit konfrontiert und redet sich ein, sie hätte besser auf ihn aufpassen müssen. Desweiteren steht zwischen ihr und Liam, dass sie ihm Ende des ersten Bandes die Erinnerungen an sie genommen hat. Sie selbst glaubt, dass sie das Richtige getan hat, weiß aber, dass Liam ihr deswegen nicht mehr vertrauen kann. Liam muss immer mit der Angst leben, dass Ruby es wieder tun könnte, weshalb das Vertrauen in dieser Hinsicht die ganze Zeit über gebrochen ist. Dennoch mag ich Ruby immer noch sehr, weil sie einfach ein sehr menschlicher Charakter ist, der eben auch Fehler macht. Besonders schön finde ich es deshalb, dass sie doch immer wieder zu Liam geht, wenn sie sich schlecht fühlt. Sie liebt und braucht ihn und in den Moment, wo sie zusammenbricht unter all der Last, die sie zu tragen hat, ist er immer bei ihr, obwohl sie sich fast nur streiten. Das macht Liam eben aus. Auch wenn Ruby sich schrecklich ihm gegenüber verhält, liebt er sie und leidet selbst auch, wenn sie leidet. Er ist nicht gnadenlos und auch wenn er wütend auf sie ist, ist er doch immer für sie da. Er fürchtet sich weder vor Ruby, noch davor, was sie ihm antun könnte. Neben Ruby und Liam taucht aber auch endlich wieder Zu auf! Ich hab Zu so gerne, sie ist so ein wundervolles Mädchen. Auch wenn sie nicht spricht, merkt man schnell, dass sie sehr clever ist. Sie versteht genau, was los ist und schreibt immer die passenden Worte auf. Sie ist für Ruby da und stellt sich nicht gegen sie. Zu betont mehrfach, dass Liam, Ruby, Chubs und Vida ihre Familie sind. Die vier sind einfach unglaublich wichtig für sie. Und Vida!!!! Vida ist so toll, ich liebe sie so sehr!!!! Auch wenn sie arrogant wirkt und andere beleidigt, ist sie so cool! Ich will ja nicht spoilern, aber ich kann es immer noch nicht glauben, dass sie mit JEMANDEN zusammenkommt. Und Chubs habe ich mir natürlich bis zum Ende aufgehoben. Chubs ist nämlich mein absoluter Lieblingscharakter. Von all den Büchern, die schon gelesen habe, ist mir noch nie jemand so sehr ans Herz gewachsen, wie er! Er ist so ein toller Freund, man kann es gar nicht beschreiben. Die Story Ich habe immer etwas Angst, den letzten Band einer Reihe zu lesen. Was, wenn das Ende anders ist, als man es sich vorstellt? Aber bei diesem Buch braucht man sich keine Sorgen zu machen. Das Ende ist so großartig! Ich bin irgendwie traurig, dass die Reihe nun zuende ist, freue mich aber gleichzeitig, dass nun für Ruby, Liam, Zu, Chubs und Vida ein neues Leben anfängt. Es gibt unglaublich viel Spannung, Glücksgefühle und auch Trauer! Oft hätte ich fast selbst geweint, einfach nur, weil ich so mit Ruby mitgefühlt habe! Aber ich liebe die Geschichte so sehr und bin echt froh, dass ich noch den Zusatzband habe. Lieblingszitate From the moment I'd met him, he'd known me better than I'd known myself. -Seite 113 He was the hundreds of wild feelings exploding inside my chest. -Seite 114 "Sometimes I can't believe that this happened to us, and I wonder when it became so natural to pick up a gun and act like it's nothing. I have to teach the other kids how to shoot, and I have no idea how I'm going to do it. I don't know how to show them how absurd and terrible it is that they even have to learn." -Seite 198 "Days, weeks, years from now... when you're ready, so am I. Okay?" -Liam, Seite 200

    Mehr
  • Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach!

    Hol dir mehr von LovelyBooks