Alexandra Carol

 4,1 Sterne bei 105 Bewertungen
Autorenbild von Alexandra Carol (©Privat)

Lebenslauf von Alexandra Carol

Alexandra Carol lebt mit ihrer Familie (dazu gehören auch die Vierbeiner) in einer kleinen Gemeinde im Sauerland. Schon seit der Schulzeit ist die Leidenschaft zur Schreiberei stets ein Teil von ihr gewesen, auch wenn es lange Zeit nur bei dem Traum vom Autorendasein blieb. Die Geschichten, die sie gern mit ihren Lesern teilen möchte, handeln von Romantik und der großen Liebe.

Quelle: Verlag / vlb

Alle Bücher von Alexandra Carol

Cover des Buches Mit dir verloren (ISBN: 9783646602777)

Mit dir verloren

 (36)
Erschienen am 07.07.2016
Cover des Buches Shadow of Light 1: Verschollene Prinzessin (ISBN: B07W2XY42R)

Shadow of Light 1: Verschollene Prinzessin

 (15)
Erschienen am 05.09.2019
Cover des Buches Shadow of Light 3: Gefährliche Krone (ISBN: 9783551302489)

Shadow of Light 3: Gefährliche Krone

 (14)
Erschienen am 31.03.2020
Cover des Buches Shadow of Light 2: Königliche Bedrohung (ISBN: 9783551302311)

Shadow of Light 2: Königliche Bedrohung

 (13)
Erschienen am 02.03.2020
Cover des Buches Remember me (ISBN: 9783945786413)

Remember me

 (6)
Erschienen am 01.06.2015
Cover des Buches Shadow of Light 1: Verschollene Prinzessin (ISBN: 9783551302304)

Shadow of Light 1: Verschollene Prinzessin

 (6)
Erschienen am 28.01.2020
Cover des Buches Trust Me (ISBN: 9783946484578)

Trust Me

 (3)
Erschienen am 04.05.2016

Neue Rezensionen zu Alexandra Carol

Meinung

So passiert es mir, dass ich ein Buch lese es toll finde und zwischendrin aber immer denke: irgendwie kommt mir das ganze bekannt vor. Aber egal, ich wollte mich erst danach schlauer machen denn selbst mit dem Hintergedanken hat es einfach Spaß Gemacht zu Lesen. Nach der letzten Seite dann mal die Recherche und ich musste feststellen, dass das Buch bereits beim Carlsen Verlag 2016 erschienen ist und ich bereits eine Rezension dazu geschrieben hab. Also gelesen, etwas abgeändert aber doch immer noch derselben Meinung.

Das Cover hat sich definitiv zum Positiven verändert. Hat es mir damals gefallen, hielt es allerdings für einfach gehalten, gefällt es mir nun umso besser. Auch hat mich natürlich aber hauptsächlich wieder der Klappentext angesprochen… ein zweites mal eben.

Ich kann wider behaupten, dass die Autorin einen wirklich tollen Schreibsiel hat, schließlich konnte sie mich auch bei Runde zwei begeistern. Man findet schnell in die Geschichte und kann dieser auch einfach folgen. Geschrieben wird das ganze aus der Perspektive von Larissa und Angel.

Der Wechsel der Perspektiven ist toll, denn so erhält man Einblicke in beide Welten und hat eben auch doppeltes Gefühlschaos, kann Entscheidungen und Handlungen besser nachvollziehen.

Was ich hier sehr mag ist einfach der ganze Zusammenhang der Geschichte, wie sie sich entwickelt und das viel Gefühl darin steckt. Dieser Aufprall von Reich und Arm, diese Gegensätze und doch gibt es keinen Unterschied :D… herrlich.

Die Romanze der beiden ist wirklich gelungen. Ich mag es, dass beide sich langsam näher kommen und sich langsam ihren Gefühlen klar werden. So lässt sich das ganze einfach wirklich gut nachvollziehen und lässt das Herz schneller schlagen.

Auch mochte ich es sehr, dass die Geschichte einfach ein ganzes ergibt! So sieht man, dass die Autorin hier viel Liebe zum Detail wiedergibt, den kleinste Dialoge sind im Nachhinein schon so informativ gewesen um wieder ein Stück mehr über die Charaktere heraus zu finden,  so dass es am Ende eben ein ganzes ergibt.

So etwas gefällt mir immer sehr, da man dadurch der Geschichte auch noch einmal mehr Aufmerksamkeit schenkt ;). Natürlich sorgt auch die Spannung darin, dass man aufmerksam liest und das Buch eben einfach nicht aus der Hand legen kann.

Erwähnenswert finde ich allerdings auch die Schöne Thematik. Ängste lassen sich finden, schlimme Schicksalsschläge und viele weitere Dinge die gut und realistisch behandelt werden. Das Ende der Geschichte ist ganz nach meinem Geschmack und hat mir wieder einmal  wahnsinnig gut gefallen.

 

Fazit

Wer es noch nicht weiß – es aber übrigens überall zu lesen bekommt – das Buch ist 2016 bereits schon einmal beim Carlsen/Impress Verlag erschienen. Ich hab das Buch also erst einmal nichtsahnend ge-re-readed. Mir kam die Geschichte bekannt vor, doch lies ich mich nicht davon abbringen, es eben einfach noch einmal zu verschlingen. Mit hat die Geschichte also ein zweites mal  wahnsinnig gut gefallen. Tolle Thematik, tolle Gefühle, tolle Charaktere und eben eine wunderschöne Romanze, daher – weiterhin- 5 Sterne von mir mit einer klaren Leseempfehlung.

Kommentieren0
Teilen
Cover des Buches Shadow of Light 3: Gefährliche Krone (ISBN: 9783551302489)viktoria162003s avatar

Rezension zu "Shadow of Light 3: Gefährliche Krone" von Alexandra Carol

Toll
viktoria162003vor einem Jahr

Meinung

 

Endlich geht es weiter mit der Geschichte und ich bin unglaublich gespannt wie die Reihe wohl nun zu seinem Höhepunkt kommt und uns ein hoffentlich schönes Ende beschert.

Die Autorin hat auch weiterhin einen schönen Schreibstiel und so ließ sich die Geschichte wie die davor auch schon von mir verschlingen. Geschrieben wird es auch weiterhin aus der Perspektive von Anna-Lunaja und Marco-Domino.

Die Sicht ändert sich meist Kapitelweise ansonsten steht sie gut sichtbar vor jedem Wechsel, so kommt es zu keiner Verwirrung.

Auch wenn die Geschichte erst recht harmonisch beginnt ist klar, dass dies nicht so bleibt und ehe man sich versieht kommen wieder neue Hindernisse auf die beiden zu, die eine Beziehung der beiden so gut wie unmöglich macht. Denn der Schatten ist noch lange nicht besiegt.

Durch den Wechsel der Welten gibt es wieder viele unterschiedliche und spannende Momente. Auch die Kulissen ändern sich dadurch und sorgen dafür, dass es nie langweilig wird. Ich mag einfach diese mittelalter Kulisse, mit all den Kleidern, den Waffen, das Reisen mit Pferd oder Kutsche  und blöd gesagt auch diese Art von Männern ;).

Die Romanze ist auch hier sehr präsent und macht zum Großteil den roten Faden in der Geschichte aus. Der Schatten macht es unmöglich in einer der zwei Welten zusammen zu sein und so hat man dadurch wieder dieses hin und her… auf der einen der Trennungsschmerz, dazu die andere Welt wo alles möglich ist und doch auch wieder nicht.

Anders wie in den anderen Büchern gibt es hier nun einen größeren Zeitabschnitt im Buch und so werden aus den jungen Charakteren auch schon erwachsene. Zum einen Teil fand ich dies gut, da es eben für eine neue Situationen sorgte, zum anderen treibt es schnell zum Ende des Buches und man kann die Entwicklung der Charaktere nicht ganz nachvollziehen. So erging es mir besonders bei Anna.

Sie hat im Buch wohl eine der größten Wandlungen gemacht die sie leider ein wenig Sympathie- Punkte gekostet hat. Auch wenn die Autorin hier versucht durch Annas Gefühlswelt das Ganze zu erklären, fand ich es doch ein wenig drastisch. Denn aus der Lieben und fröhlichen Anna wird eine etwas egoistische Person, die auch etwas gemein zu anderen ist. Herzschmerz bietet für mich dabei keine ausrede.

Die Charaktere sind zum größten Teil eben erwachsen geworden. In diesem Teil sind sie allerdings nicht ganz so dimensional oder greifbar wie in den Vorgänger Büchern.

Das Ende hat mir sehr gut gefallen und wurde auch toll gelöst von der Autorin. Ganz nach meinem Geschmack eben.

 

Fazit

Eine wirklich tolle Geschichte die mir schon vom ersten Buch richtig gut gefallen hat. Auch wenn die Geschichte spannend weiter geht und die Romanze wieder für viel Herzklopfen sorgt, muss ich gestehen ist dies gefühlsmäßig doch einer der schwächsten. Das Ende reist trotzdem noch einmal einiges raus und so bekommt das Buch 4 Sterne von mir und ich bin gespannt in welche neue Welt uns die Autorin in Zukunft noch entführen wird.

Kommentieren0
Teilen
Cover des Buches Shadow of Light 1: Verschollene Prinzessin (ISBN: B07W2XY42R)viktoria162003s avatar

Rezension zu "Shadow of Light 1: Verschollene Prinzessin" von Alexandra Carol

Mega
viktoria162003vor einem Jahr

Meinung

Der Klappentext und das tolle Cover haben mich hier gelockt  und ich wurde nicht enttäuscht. Die Autorin hat einen wirklich schönen Schreibstiel und so ist der Geschichte sehr gut zu folgen. Geschrieben wird das Buch aus zwei Perspektiven und zwar einmal der von Ann und der von Lunaja. Beide Perspektiven sind sehr gut zu unterscheiden, selbst wenn sie nicht gut gekennzeichnet wären durch die einzelnen Kapitel und der Überschrift.

Anna die nun in Ihren Träumen in einer anderen Welt ein Abenteuer erlebt, kann es kaum glauben als sich diese geglaubte Traumwelt plötzlich mit ihrer echten Welt überschneidet. Ich mag die Geschichte daher so gerne, da mir bisher nichts Vergleichbares untergekommen ist. Klar anfangs war ich etwas skeptisch und ich musste mich ehrlich gesagt erst daran gewöhnen das man hier zwischen zwei Welten sozusagen Switcht und beide irgendwie doch die gleiche Person sind.

Doch einmal hineingefunden war es einfach nur klasse. Ich mag diesen Kontrast der zwei Welten und auch durch das Erlebnis darin wird es einfach nie langweilig. Ist es in der einen Welt gerade sehr romantisch und sorgt für viel Herzklopfen, sorgt die andere für genügend Spannung und Intrigen. So wirkt die Geschichte nicht aufgesetzt, erzwungen oder überladen.

Selbst die Romanze sagt mir sehr zu, auch wenn es etwas schnell geht. Doch irgendwie ist hier eine Verbindung zwischen den beiden Charakteren, so das selbst diese Liebe auf den ersten Blick doch überzeugend wirkt. Durch die „Traumwelt“ ist hier auch noch einmal ein ganz besonderer Nervenkitzel da man wirklich nicht vorausahnen kann was mit den beiden geschieht. Klappt es in der einen Welt und dann in der anderen nicht. Oder sind die Hindernisse auf der einen so groß, dass es auf der anderen Seite ebenfalls nicht gelingen möchte. So viele spannende Momente die einfach für Herzklopfen sorgen.

Die Charaktere sind schön geworden, auch wenn man jetzt nicht so viel um sie herum weis. Aber in der Geschichte lernt man sie einfach nach und nach kennen. Die Nebencharakter sind ebenfalls schön, hier würde ich mir für den nächsten Teil aber wünschen das sie vielleicht einen kleinen ticken mehr aufgebaut werden. So sind sie zwar da, doch man weiß eigentlich so gut wie nichts über sie.

Das Ende vom ersten Band ist an sich zufrieden stellend, Auch wenn es gewissermaßen doch ein klein wenig gemein endet. Ebenso gemein das man als Leser natürlich sehnlichst auf die Fortsetzung wartet.


Fazit

Eine tolle Geschichte die mehr wirklich sehr gut gefallen hat. Mir gefällt die Romanze hier sehr gut die einen großen Teil des Buches einnimmt. Dazu die unglaubliche Fantasievolle Welt die für Spannung sorgt, wird es einfach nie langweilig. Von mir bekommt das Buch 5 Sterne und ich freue mich schon sehr auf die Fortsetzung.

Kommentieren0
Teilen

Gespräche aus der Community

Hallo Ihr Lieben!

Ich würde wirklich sehr gerne bei der Debütautorenaktion mitmachen. Nur ist dafür ja eine Leserunde von Nöten. Und nun meine Frage:

Wer hätte denn überhaupt Interesse an einer solchen? Schließlich will ich ja nicht mit mir selbst über das Buch reden ;-)

Nächstes Problem: Ich hab zwar schon mal bei Leserunden mitgemacht, allerdings bisher bei Facebook und das wurde dann auch von anderen organisiert. Na ja, okay ... ich denke, das kriege ich schon irgendwie hin.

Okay, also!, besteht bei irgendwem Interesse an einer Leserunde? Und wenn, wann?

Viele Grüße

Eure Alexandra Carol

5 Beiträge
Selests avatar
Letzter Beitrag von  Selestvor 7 Jahren
**winke**habs im Auge und wen nicht weist ja wo du mich findest
Zum Thema

Zusätzliche Informationen

Alexandra Carol wurde am 26. März 1971 in Deutschland geboren.

Community-Statistik

in 130 Bibliotheken

von 38 Lesern aktuell gelesen

von 6 Lesern gefolgt

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Hol dir mehr von LovelyBooks