Beziehungstat

Beziehungstat
Bestellen bei:

Zu diesem Buch gibt es noch keine Kurzmeinung. Hilf anderen Lesern, in dem du das Buch bewertest und eine Kurzmeinung oder Rezension veröffentlichst.

Auf der Suche nach deinem neuen Lieblingsbuch? Melde dich bei LovelyBooks an, entdecke neuen Lesestoff und aufregende Buchaktionen.

Inhaltsangabe zu "Beziehungstat"

»Sag, bist du glücklich?«
»So ähnlich, ja.«
Im Herbst 2006 lernten Alexandra und Georg Dichtler sich kennen, wurden enge Freunde und später ein Paar.
Im Herbst 2012 riefen sie zusammen einen Blog ins Leben: »Beziehungstat« dreht sich um ihre Ehe, ihren Alltag mit Krankheit und Behinderung sowie ihre gemeinsame Liebe zum Schreiben, aus der sowohl Prosa als auch Lyrik erwächst, und die mehrere Veröffentlichungen hervorgebracht hat.
Im Herbst 2016 gibt es daher gleich zwei Jubiläen für die Autoren: Ihr gemeinsamer Lebensweg dauert nun seit zehn Jahren an und ihr Blog, der inzwischen weit über 100.000 Aufrufe verzeichnen kann, feiert seinen vierten Geburtstag.
Dies nehmen sie zum Anlass, ihre gesammelten Gedichte aus den letzten zehn Jahren, die teils auch auf »Beziehungstat« erschienen sind, in einen gleichnamigen Gedichtband zu verwandeln - für sich und für alle, die sie seit Jahren treu begleiten.

Buchdetails

Aktuelle Ausgabe
ISBN:9783741275982
Sprache:Deutsch
Ausgabe:Flexibler Einband
Umfang:108 Seiten
Verlag:Books on Demand
Erscheinungsdatum:29.09.2016

Rezensionen und Bewertungen

Neu
5 Sterne
Filtern:
  • 5 Sterne1
  • 4 Sterne0
  • 3 Sterne0
  • 2 Sterne0
  • 1 Stern0
  • Sortieren:
    Moepchenswelts avatar
    Moepchensweltvor 2 Jahren
    Emotional, berührend und wunderschön!

    Ich möchte euch hiermit den Gedichtband „Beziehungstat – Gedichte aus zehn gemeinsamen Jahren“ von Alexandra und Georg Dichtler vorstellen. Erstmals vielen Dank an die beiden Autoren, dass ich dieses Buch zu geschickt bekommen habe und es rezensieren darf! Ich bin kein Lyrikexperte, sondern berichte euch einfach, wie ich die Gedichte wahrgenommen habe und so auch lieben lernte. Ich habe schon mehrere Bücher von Alexandra Dichtler gelesen und war mehr als gespannt auf die Gedichte von ihr und ihrem Mann. Die beiden feiern gleich zwei Jubiläen diesen Herbst 2016, nämlich die zehn gemeinsamen Jahre ihres Lebensweges und das vierjährige Jubiläum ihres Blogs Beziehungstat und nahmen dies zum Anlass, ihre gesammelten Werke aus zehn Jahren Beziehung in diesem Gedichtband zu verewigen. In 3 Abschnitten ( „Im Keller brennt noch Licht, 2006-2012 Alexandra Dichtler“, „Im Zeichen der Sanduhr, 2006-2016 Georg Dichtler“, „Unter dem Geisterkleid, 2013-2016 Alexandra Dichtler“) werden die Gedichte jeweils unter verschiedenen Titeln präsentiert. Es ist eine vielfältige und beeindruckende Sammlung an Gedichten, von denen ich restlos begeistert bin. Alexandra und Georg Dichtler haben beide einen etwas unterschiedlichen Schreibstil, somit sind auch ihre Gedichte unterschiedlich, aber eines haben beide gemeinsam: Sie verfassen wunderschöne, tief berührende und emotionale Gedichte! Die Themen sind vielfältig, wie die Beiden auch. Jedes einzelne Gedicht spricht für sich und man merkt auch die Liebe der Beiden, zu ihren eigenen Worten und auch, dass sie wissen, von was sie erzählen und schreiben. Meiner Meinung nach, ist für Jeden etwas dabei. Sei es nun naturverbundene Gedichte, wie zum Beispiel „Wenn wir nach den Schatten greifen (AD)“ und „Gold für Eis (GD)“ , melancholische Zeilen wie „Am Ende (AD)“ und „Gebrannte Existenz (GD)" , berührende Worte wie „Der Tänzer im Schatten (AD)" und „Nichts am Firmament (AD)“, auch Gedichte, die von dem Tod und Krankheiten handeln, wie „Reality Show (AD)“ und „Nahtod (GD)", kleine Lebensweisheiten, die zum Nachdenken anregen wie „Hamsterrad (AD)", aber auch Zeilen, die von der Liebe zueinander geprägt sind wie zum Beispiel „Tumor (GD)“. Das sind nur einige der wunderschönen und gefühlvollen Texte, die es in diesem Gedichtband zu bestaunen gibt. Meine beiden absoluten Lieblingsgedichte sind „Phönix, gescheitert" von Alexandra und „Uns allein“ von Georg. Lange und kurze , „schwere und leichte“ Gedichte geben sich die Hand und wechseln sich ab, sodass es nie zu langatmig wird. Die Gedichte nehmen einen mit auf eine kleine Reise und bringen einen auch mal zum nachdenken. Beim Lesen kamen in mir Gefühle hoch und das macht für mich ein gutes Gedicht aus, oder hier in dem Fall, einen wirklich großartigen Gedichtband zweier tollen Autoren! Ich konnte lachen, träumen und auch mal weinen, weil es wirklich tiefgreifende, emotionale und auch hoffnungsvolle Zeilen sind. Alexandra und Georg Dichtler haben ein kleines, besonderes Meisterwerk kreiert, das formvollendet, wunderschön, wohlgestaltet, traumhaft, vollkommen, wohltuend, unvergleichlich, geschmackvoll, passend, wundervoll, empfehlenswert, bereichernd, berührend und emotional ist. Ich kann „Beziehungstat – Gedichte aus zehn gemeinsamen Jahren“ wirklich nur empfehlen!

    Kommentieren0
    1
    Teilen

    Gespräche aus der Community zum Buch

    Neu

    Starte mit "Neu" die erste Leserunde, Buchverlosung oder das erste Thema.

    Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

    Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach

    Hol dir mehr von LovelyBooks