Alexandra Dichtler Die Einhornrakete

(2)

Lovelybooks Bewertung

  • 2 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 1 Rezensionen
(1)
(1)
(0)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Die Einhornrakete“ von Alexandra Dichtler

Nina und Tonio staunen nicht schlecht, als in ihrem Gartenzaun ein rosafarbenes Einhorn steckenbleibt. Mit vereinten Kräften versuchen sie, ihrem ungewöhnlichen Besucher zu helfen.

auch der erste Teil der Buchreihe ist toll, und Laura liebt die Geschichte

— abraxa

War ganz unterhaltsam, hat mir Spaß gemacht zu lesen!

— Buechergeplauder

Stöbern in Kinderbücher

Petronella Apfelmus - Hexenbuch und Schnüffelnase

Wieder ein gelungenes Petronella-Abenteuer: spannend, lustig, toll illustriert - meine Mädels lieben Petronella!

black_horse

Animox. Die Stadt der Haie

auch dieser Teil war wieder spannend. Ich mag Simon und seine Freunde und freue mich schon auf eine Fortsetzung.

QueenSize

Die kleine Hummel Bommel und die Liebe

Total niedliche Geschichte

Leylascrap

Phantastische Tierwesen und wo sie zu finden sind

Qualitativ hochwertig mit wunderschönen, filigranen und einzigartigen Illustrationen

Skyline-Of-Books

Willy Puchners Fabelhaftes Meer

Zauberhaft Illustrationen aus der Wunderwelt des Meeres - nicht nur für Kinder sondern alle Tiefseetaucher und Hobbynautologen.

sarah_elise

Eine Insel zwischen Himmel und Meer

Wunderbar geschrieben - Erwachsenwerden, Identität finden und etwas Abenteuer. Ein bisschen sentimental, aber wirklich schön.

lex-books

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Die Einhornrakete

    Die Einhornrakete

    Buechergeplauder

    24. April 2016 um 18:27

    Nina findet in ihrem Garten ein Einhorn und dieses steckt im Zaun fest. Sie versucht es herrauszuziehen, doch egal wie sehr Nina sich auch bemüht, das Einhorn kommt nicht aus dem Zaun herraus. Nina rennt zu ihrem Bruder Tonio und bittet ihn um Hilfe. Er staunt nicht schlecht, als er das Einhorn im Zaun sieht. Doch Tonio fällt sofort eine Idee ein. Er schmiert das Einhorn mit Öl ein und versucht es dann mit kräftigem Ziehen herauszubekommen. Leider hat der Versuch nicht geklappt, das Einhorn steckt immer noch im Zaun fest. Doch die Kinder sind sehr kreativ. Sie besorgen Bohnen und füttern das Einhorn damit. Wenn es genug Bohnen ist, muss das Einhorn pupsen und dann hat es genug Druck um herrauszukommen. Die Idee klappt, doch plötzlich steht Frau Tietze, Ninas und Tonios Aufpasserin, vor ihnen und das Einhorn fliegt wie eine Rakete auf sie zu. "Die Einhornrakete" von Alexandra Dichtler hat mir wirklich gut gefallen. Es war lustig und unterhaltsam und die Idee mit dem Pups war einfach genial. Trotzdem habe ich das ein oder andere zu bemängeln. Es hat mir leider nicht gefallen, dass das Einhorn nur Einhorn genannt wurde, bzw. einen Namen hatte, denn man unmöglich aussprechen konnte. Ein schöner Name hätte mir und auch den Kindern, denen ich das Buch vorgelesen habe, sehr gut gefallen, denn es kam immer wieder die Frage auf "Wieso hat das Einhorn keinen Name, bzw. wie heißt das Einhorn". Auch das Frau Tietze Bayrisch redet, hat mir nicht gefallen. Die Kinder haben kein Wort von dem verstanden, was Frau Tietze gesagt hat und sogar ich als Erwachsene musste das ein oder andere Wort zweimal lesen um zu begreifen, was gemeint ist. Ansonsten hat mich und auch die Kinder die Geschichte sehr gut unterhalten können und das ein oder andere Schmunzeln, bzw. Gelächter, wird nicht ausbleiben.

    Mehr
  • Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach!

    Hol dir mehr von LovelyBooks