Alexandra Fischer-Hunold , Almud Kunert Messerlillis wilde Töchter - Piratenalarm in Santocruz

(1)

Lovelybooks Bewertung

  • 1 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 1 Rezensionen
(1)
(0)
(0)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Messerlillis wilde Töchter - Piratenalarm in Santocruz“ von Alexandra Fischer-Hunold

Ein geheimer Goldschatz lockt Pine, Elli und Wanda auf die Karibikinsel Santocruz. In feine Kleider gehüllt statten die Piratenmädchen ihrem angeblichen "Onkel", dem Gouverneur, einen Besuch ab. Doch leider haben auch Kapitän Antonio und seine Jungs das Gold gerochen. Der gefährliche Pirat hat sich als spanischer Edelmann in den Palast geschmuggelt, seinen Sohn Fuchs stellt er als Don Carlos vor. Verflixte Krakenkacke - der Schuss ging nach hinten los. Elli erwischt es am Schlimmsten, sie wird mit Fuchs verlobt - die beiden müssen sich sogar küssen! Messerlillis Töchter sind sich einig: Sie müssen unbedingt weg hier: aber nicht ohne Schatz! Nur, sollen sie dazu in den sauren Hering beißen und gemeinsame Sache mit den Jungs machen?

Stöbern in Kinderbücher

Die Händlerin der Worte

Sehr tolles Buch! Eignet sich auch super für den Sprachunterricht!

Vucha

Evil Hero

Das Buch ist spannend, witzig und einfach eine fantastische Lektüre für junge Leser ab 10 Jahren, aber auch für Erwachsene.

Tanzmaus

Henriette und der Traumdieb

Zwei Geschwister reisen durch düstere Traumwelten und ein Ende zum Schmunzeln bleiben eingängig hängen.

susiuni

Antonia rettet die Welt - Schildkrötenküsse

Eine interessante Geschichte, die aber leider nicht an den 1. Band heran kommt.

Uwes-Leselounge

Kalle Komet

All-Fred, Kalle Komet, Paulchen Panda, Marsmallows und vieles mehr werden Kinderherzen höher schlagen lassen!

Mrs. Dalloway

Beatrice die Furchtlose

Lustig und spannend mit einer ungewöhnlichen Heldin.

Jashrin

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Wilde Jagd nach einem Schatz

    Messerlillis wilde Töchter - Piratenalarm in Santocruz
    R_Manthey

    R_Manthey

    24. July 2015 um 14:43

    Während man im ersten Band von Messerlillis wilden Töchtern noch den Eindruck gewinnen konnte, dass es ganz so wild dann doch nicht zugeht, weil es sich um ein typisches Mädchenbuch handelt, überrascht der zweite Teil mit deutlich mehr Spannung und Action. Diesmal geht es um einen Goldschatz, den nicht nur Messerlillis wilde Töchter in Santocruz suchen, sondern auch die männliche Konkurrenz und der einheimische Gouverneur des Königs. Die Mädchen müssen, ob sie es nun wollen oder nicht, mit den Söhnen von Piratenkapitän Antonio zusammenarbeiten, denn sonst fliegen sie auf. Ganz nebenbei erfährt Wanda etwas über ihre wahre Herkunft. Und auch die Vergangenheit von Messerlilli und Kapitän Antonio kommt ans Licht. Wenigstens in ersten Ansätzen. Das heißt dann wohl, dass es noch weitere Geschichten zu erzählen gibt. Mir hat dieser Band noch besser gefallen als der erste. Selbstleser können mit diesem Buch Punkte bei antolin.de sammeln.

    Mehr