Lügen haben blaue Augen

von Alexandra Fuchs 
4,3 Sterne bei42 Bewertungen
Lügen haben blaue Augen
Bestellen bei:

Neue Kurzmeinungen

Positiv (34):
Lesesumms avatar

Eine schöne kleine, in sich runde und abgeschlossene Geschichte.

Kritisch (2):
Leseeule96s avatar

Süße Idee, leider haben mir die Charaktere absolut nicht gefallen und es war für meinen Geschmack auch zu klischeehaft.

Alle 42 Bewertungen lesen

Auf der Suche nach deinem neuen Lieblingsbuch? Melde dich bei LovelyBooks an, entdecke neuen Lesestoff und aufregende Buchaktionen.

Inhaltsangabe zu "Lügen haben blaue Augen"

Kurzschlussideen – Gummibärchenkrieg – Superheldsuche … Mit 17 noch ungeküsst? Das geht gar nicht. Panisch erfindet Lena einen supersüßen und total in sie verliebten Freund: Markus. Den jetzt aber alle kennenlernen wollen. Ein Glück, dass ihr Nachbar sowohl gut aussieht, als auch Markus heißt. Jetzt muss er nur noch mitspielen.

Buchdetails

Aktuelle Ausgabe
ISBN:9783646601220
Sprache:
Ausgabe:E-Buch Text
Umfang:0 Seiten
Verlag:bittersweet
Erscheinungsdatum:18.03.2015

Rezensionen und Bewertungen

Neu
4,3 Sterne
Filtern:
  • 5 Sterne22
  • 4 Sterne12
  • 3 Sterne6
  • 2 Sterne2
  • 1 Stern0
  • Sortieren:
    AprilsBuechers avatar
    AprilsBuechervor 9 Monaten
    Zuckersüßer Sarkasmus

    Zitat: „Und sowieso, wo waren die Manieren des 18. Jahrhunderts hin? Seit wann bitte musste eine Lady einen Gentleman um ein Date bitten? Ich wollte erobert werden, war das wirklich so schwer zu verstehen?“

    Dem kann ich nur zustimmen. 20. Jahrhundert hin oder her – irgendwie finden wir es doch alle toll, erobert zu werden.

    Lena ist ein wunderbarer Charakter. Trotz dem immer größer werdenden Lügengebilde, dass sie sich aufbaut, ist sie ehrlich, was ihre Ängste betrifft. Sie sitzt in diesem Netz und versucht sich mit Sarkasmus und allerlei anderem wieder daraus zu befreien. Und wenn die Erkenntnis dann plötzlich auf einen niederprasselt, kann es manchmal zu spät sein, doch vor allem auch weh tun.

    Zitat: „Ich will mutig, großherzig und intelligent sein. Mir ist es egal, was andere davon halten. Leute, die das komisch finden, sind keine Menschen, mit denen ich mich umgeben möchte.“

    Markus ist für sein Alter sehr erwachsen. Was mir gut gefällt, wenn man bedenkt, dass die Jungs doch sonst immer etwas hinterherhinken. Trotz allem, zeigt er Loyalität.

    Ich darf gar nicht so viel sagen, immerhin ist es nur eine Shortstory und ich will nicht spoilern. Der Schreibstil hat mir gut gefallen, er ist flüssig und ich war (leider) viel zu schnell fertig, obwohl ich die Geschichte wirklich zuckersüß fand. Typisch Teenies einfach. Man lernt aus seinen Fehlern erst, wenn man sie gemacht hat.

    Kommentieren0
    2
    Teilen
    Simona1277s avatar
    Simona1277vor 3 Jahren
    Kurzmeinung: schöne Kurzgeschichte
    Lügen haben blaue Augen

    BitterSweets: Große Gefühle in kleinen Portionen so lautet der Slogan aus dem Hause Carlsen und genauso ist es auch.

    Lügen haben blaue Augen umfasst etwa 70 Seiten. Ich fühlte mich bei dieser Geschichte in meine eigene Schulzeit zurückversetzt. Die meisten von uns waren doch schon in einer ähnlichen Situation. Entweder waren es die Freundinnen, die ständig einen Freund hatten oder Oma fragte bei jeden Besuch "Na, haste endlich einen Freund?". Deswegen kann ich unsere Protagonistin so gut verstehen.
    Lena ist 17 Jahre alt. Um endlich einmal dazu zu gehören, erfindet Lena ihren festen Freund.
    Ihre Freundinnen sind natürlich neugierig wie Bossens Zicke und wollen den tollen Typen nun auch endlich kennen lernen. Aus lauter Verzweiflung schießt Lena von ihrem Nachbarn Markus ein Foto und damit nimmt das Drama seinen Lauf.

    Die Geschichte ist witzig erzählt, und der Leser wird ohne lange Umschweife direkt in die Story hineinkatapultiert. Lena ist mit ihren 17 Jahren noch sehr unschuldig und begeht dumme Fehler, die sie sehr liebenswert machen. Ich habe ihre Verzweiflung regelrecht gespürt.
    Markus scheint ein netter Kerl zu sein und hat sich auch während der Story in mein Herz geschlichen.

    Kurz um, die Geschichte ist ein schöner Schmöker für zwischendurch für junge und junggebliebene Erwachsene.

    Kommentieren0
    0
    Teilen
    F
    fablanvor 3 Jahren
    Zum Vernaschen gut!

    Ich finde die BitterSweets einfach klasse und freue mich schon auf die nächsten, die ich verschlingen kann.

    Auch Lügen haben blaue Augen von Alexandra Fuchs konnte ich nicht mehr aus der Hand legen. Die Protagonistin hat einen tollen Humor und die Seiten flogen nur so dahin. Was ich auch sehr genial fand, waren die Kapitelüberschriften. Echt gut gewählt und haben das Ganze wunderbar abgerundet.
    Es ist wirklicch eine süsse Liebesgeschichte und man ist so gespannt, wie es mit Lena (und ihrer Notlüge) weitergeht, dass ich es in einem Rutsch vernascht habe.

    Eine schöne, amüsante und unterhaltsame BitterSweet-Praline zum Vernaschen.

    Kommentieren0
    4
    Teilen
    Anni-chans avatar
    Anni-chanvor 3 Jahren
    Lügen haben blaue Augen

    Titel: Lügen haben blaue Augen

    OT: /

    Autor: Alexandra Fuchs

    Verlag: Carlsen Impress

    Seiten: 70

    Preis: 1,49 €

    ISBN: 978-3-646-60122-0

    Erscheinungstag: 18. März 2015

     

    Kurzbeschreibung

     

    Kurzschlussideen – Gummibärchenkrieg – Superheldsuche …

    Mit 17 noch ungeküsst? Das geht gar nicht. Panisch erfindet Lena einen supersüßen und total in sie verliebten Freund: Markus. Den jetzt aber alle kennenlernen wollen. Ein Glück, dass ihr Nachbar sowohl gut aussieht, als auch Markus heißt. Jetzt muss er nur noch mitspielen. (Quelle: Carlsen)

     

     

    Äußere Erscheinung

     

    Wie alle anderen Bittersweets ist das Cover von Lügen haben blaue Augen rund gestaltet. Es ist blau und lila und die Farbe sieht mir nach Wasserfarbe aus. Ich liebe es. Von den neuen Bittersweets definitiv das schönste Cover, aber vielleicht bin ich auch nur voreingenommen, weil blau meine Lieblingsfarbe ist.

     

    Erster Eindruck

     

    Das ist jetzt der achte Bittersweet, den ich lese und ich würde lügen, wenn ich sage, dass ich gar keinen Eindruck vor dem Lesen hatte. Natürlich habe ich mit einer Liebesgeschichte und einem Lügennetz gerechnet und joa, viel Romantik eben.

     

    Meine Meinung nach dem Lesen

     

    Ich habe ein neues Bittersweet-OTP. Sophia und Tobias wurden soeben von Lena und Markus abgelöst.

    Als eingefleischte Romantik-Leserin habe ich natürlich schon damit gerechnet, dass aus der Lügengeschichte, die Lena um ihren ominösen Freund erfindet, schnell mehr wird und Markus war ja mal mega süß, wie er sich um die verkaterte Lena gekümmert hat *schwärm*

     

    Fazit

     

    Ich glaube, ich habe jetzt Karies, weil der Bittersweet so unglaublich süß war und ich zu viel auf einmal davon gelesen habe. Eine Stunde habe ich im Zug dafür gebraucht und wenn ich nicht kurz darauf angekommen wäre, hätte ich bestimmt einen Book-Hangover bekommen, der sich mit Lenas richtigen Hangover hätte aufnehmen können. Einer der besten Bittersweets für Romantik-Fans.

     

    Bewertung

     

    5/5

     

    http://anni-chans-fantastic-books.blogspot.com/2015/06/lugen-haben-blaue-augen-bittersweet-von.html

    Kommentieren0
    0
    Teilen
    Anni-chans avatar
    Anni-chanvor 3 Jahren
    Lügen haben blaue Augen

    Titel: Lügen haben blaue Augen

    OT: /

    Autor: Alexandra Fuchs

    Verlag: Carlsen Impress

    Seiten: 70

    Preis: 1,49 €

    ISBN: 978-3-646-60122-0

    Erscheinungstag: 18. März 2015

     

    Kurzbeschreibung

     

    Kurzschlussideen – Gummibärchenkrieg – Superheldsuche …

    Mit 17 noch ungeküsst? Das geht gar nicht. Panisch erfindet Lena einen supersüßen und total in sie verliebten Freund: Markus. Den jetzt aber alle kennenlernen wollen. Ein Glück, dass ihr Nachbar sowohl gut aussieht, als auch Markus heißt. Jetzt muss er nur noch mitspielen. (Quelle: Carlsen)

     

     

    Äußere Erscheinung

     

    Wie alle anderen Bittersweets ist das Cover von Lügen haben blaue Augen rund gestaltet. Es ist blau und lila und die Farbe sieht mir nach Wasserfarbe aus. Ich liebe es. Von den neuen Bittersweets definitiv das schönste Cover, aber vielleicht bin ich auch nur voreingenommen, weil blau meine Lieblingsfarbe ist.

     

    Erster Eindruck

     

    Das ist jetzt der achte Bittersweet, den ich lese und ich würde lügen, wenn ich sage, dass ich gar keinen Eindruck vor dem Lesen hatte. Natürlich habe ich mit einer Liebesgeschichte und einem Lügennetz gerechnet und joa, viel Romantik eben.

     

    Meine Meinung nach dem Lesen

     

    Ich habe ein neues Bittersweet-OTP. Sophia und Tobias wurden soeben von Lena und Markus abgelöst.

    Als eingefleischte Romantik-Leserin habe ich natürlich schon damit gerechnet, dass aus der Lügengeschichte, die Lena um ihren ominösen Freund erfindet, schnell mehr wird und Markus war ja mal mega süß, wie er sich um die verkaterte Lena gekümmert hat *schwärm*

     

    Fazit

     

    Ich glaube, ich habe jetzt Karies, weil der Bittersweet so unglaublich süß war und ich zu viel auf einmal davon gelesen habe. Eine Stunde habe ich im Zug dafür gebraucht und wenn ich nicht kurz darauf angekommen wäre, hätte ich bestimmt einen Book-Hangover bekommen, der sich mit Lenas richtigen Hangover hätte aufnehmen können. Einer der besten Bittersweets für Romantik-Fans.

     

    Bewertung

     

    5/5

     

    http://anni-chans-fantastic-books.blogspot.com/2015/06/lugen-haben-blaue-augen-bittersweet-von.html

    Kommentieren0
    0
    Teilen
    ZauberhafteBuecherwelts avatar
    ZauberhafteBuecherweltvor 3 Jahren
    Kurzmeinung: kurzweilig, süß und frech ♥
    kurzweilig, süß und frech ♥ eine kleines Liebesgeschichte für zwischendurch

    Lena hat ein Problem. Sie ist mit ihren siebzehn Jahren noch ungeküsst und es ist kein Freund in Sicht. Um bei ihrer Clique gut dazustehen, erfindet sie auf die schnelle einen Freund - Markus. Ein Glück das ihr Nachbar Markus heißt, doch haben sie sich vor Jahren gestritten und den Kontakt zueinander verloren. Immer mehr verzettelt sich Lena in ein Netz aus Lügen und bemerkt, das sie ihren ehemaligen besten Freund ganz schön vermisst...


    Mit Lena hatte ich zu Anfang leichte Schwierigkeiten, denn ich konnte nur schwer nachvollziehen, wieso sie so viele Lügen erzählt. Doch mit der Zeit habe ich das schüchterne Mädchen immer besser verstanden - schließlich möchte sie einfach nur dazugehören und nicht ausgelacht werden. Ob Lügen da die richtige Lösung ist, sei mal so dahin gestellt...

    Markus empfand ich als einen sehr sympathischen, witzigen jungen Mann. Er sieht super aus und hat strahlend blaue Augen - perfekt also, um Lenas Freund zu spielen. Das einzige Problem besteht darin, das die beiden seit Jahren nicht mehr miteinander gesprochen haben. Dabei waren sie einmal beste Freunde und dazu verbindet sie eine gemeinsame Leidenschaft, die in diesem E-Short auch öfters zu Wort kommt: Comics.

    Die anderen Personen aus Lenas Clique werden nur nebenbei erwähnt, was aber absolut nicht schlimm ist. Denn dies ist Lenas Geschichte und ich denke nicht, das in einem E-Short noch allzu viele Charakterbeschreibungen Platz finden...


    Der Einstieg in die Geschichte fiel mir sehr leicht. Ich war sofort mittendrin im Geschehen und konnte direkt Lenas erste Lüge und somit den Start des Dilemmas mitverfolgen.

    Natürlich ist das E-Short aus der Sicht von Lena in der Ich-Perspektive geschrieben. So erlebt man alles hautnah und fiebert zusammen mit der Protagonistin der ersten Begegnung mit Markus entgegen.

    Der Schreibstil von Alexandra Fuchs ist sehr flüssig, locker und vor allem witzig. Mehrere Male hat sie mich zum schmunzeln gebracht. Auch die Kapitelüberschriften sind super gelungen - hier hat die Autorin viel Kreativität bewiesen.


    Dieses E-Short konnte ich einfach nicht mehr aus der Hand legen und habe es an einem Stück durchgelesen. Eine kleine, humorvolle Liebesgeschichte für zwischendurch, die ich nur empfehlen kann!

    Kommentieren0
    16
    Teilen
    Ein LovelyBooks-Nutzervor 3 Jahren
    Kurzmeinung: Tolle Idee, aber nicht gut umgesetzt und eine Hauptfigur, die gar nicht naiver sein könnte : /
    Hollywood lässt grüßen.....

    Wieso Hollywood ? Daran hat mich der "Klappentext" auf jeden Fall erinnert...
    Ich habe mich schon richtig auf diese Geschichte gefreut....

    Aber zuerst zum Inhalt/"Klappentext":


    Kurzschlussideen – Gummibärchenkrieg – Superheldsuche … Mit 17 noch ungeküsst? Das geht gar nicht. Panisch erfindet Lena einen supersüßen und total in sie verliebten Freund: Markus. Den jetzt aber alle kennenlernen wollen. Ein Glück, dass ihr Nachbar sowohl gut aussieht, als auch Markus heißt. Jetzt muss er nur noch mitspielen.

    Meine Meinung/sonstige Anmerkungen:


    Wie schon geschrieben habe ich mich echt auf diese Geschichte gefreut und wurde im Nachhinein enttäuscht.
    Die Idee ist echt klasse. Hat man bestimmt schon tausendmal in Filmen gesehen und auch schon tausendmal gelesen, aber ich stehe total auf soetwas. Es kommt eben nur auf eine gute Handlung und vernünftige Charaktere an...
    Was in diesem Fall leider nicht ganz geglückt ist.
    Lena fand ich anfangs noch ganz sympathisch, aber nach und nach habe ich meine Meinung über sie geändert. Schlussfazit:
    Sie ist eine Megazicke, die es gerne übertreibt und ganz schön unreif und naiv ist. Selbst mit 17 sollte man schon einen gewissen Reifegrad zeigen...das gilt auch für Jungfrauen...
    Markus war ganz in Ordnung. Ich fand ihn süß und er ist die beste Figur in der Geschichte.
    Kim war echt klischeehaft. Natürlich ist man als das beliebteste Mödchen der Schule IMMER mies, hinterhältig, manipulativ und sonstige schlechte Eigenschaften.
    Manchmal mag ich dieses klischeehafte, in diesem Fall aber nicht.
    Aber super waren die Comicanspielungen. Da konnte soch wirklcih jeder irgendwie wieder finden...sei es Irion Man oder doch eher Sprider Man :)

    Bewertung:


    Mir war die Geschichte ein ticken zu langweilig, trotz der geilen Idee. Ist einfach nicht schön umgesetzt worden. Für zwischendurch kann es gelesen werden...aber das war´s auch schon.... daher folgende Bewertung:

    2 von 5 Sternen

    Kommentieren0
    78
    Teilen
    Natalie77s avatar
    Natalie77vor 4 Jahren
    Humorvolle Liebesgeschichte

    Inhalt:
    Lena ist 17 und hatte bisher noch keinen Freund. Als nun auch ihre beste Freundin endlich zu denjenigen gehört die geküsst haben erfindet sie einen Freund. Markus ist total in sie verliebt, doch dann muss sie Tatsachen schaffen und ihr Lügengebilde droht einzustürzen...

    Meine Meinung:
    Lügen haben blaue Augen hat mich schon wegen dem Titel angesprochen. Ich selber habe blaue Augen, doch Lüge ich nicht wie Lena ;-) Diese muss erst einmal lernen das man mit der Wahrheit auf Dauer besser fährt. Bis dahin ist es sehr unterhaltsam zu lesen wie sie das lernt.
    Die Geschichte ist von Beginn an vorhersehbar und doch sehr unterhaltsam. Das liegt an dem locker leicht zu lesendem Schreibstil, aber auch vor allem an dem Humor der Autorin, den Witz mit dem sie diese Geschichte versehen hat. Dieser Humor ist genau mein Ding und so fand ich manche Dialoge viel unterhaltsamer als den Kern der Geschichte.
    Alexandra Fuchs brachte mich mit diesem Roman nicht zum schwärmen, denn die Beschreibungen der Figuren hält sie recht gering und lässt so genug Platz für die eigene Fantasie. Sie bringt mich oft zum schmunzeln und ein Dauergrinsen breitete sich beim Lesen aus.
    Wer hier eine Liebesgeschichte erwartet, bekommt sie auch, aber für mich war das Humorvolle viel wichtiger.

    Kommentieren0
    7
    Teilen
    Tiana_Loreens avatar
    Tiana_Loreenvor 4 Jahren
    Kurzmeinung: Schnell zu lesen. Toll zum Abtauchen. Vielschichtige Charakter. Trotz kleinen Schwächen wirklich toll!
    Rezension zu "Lügen haben blaue Augen"

    Schnell zu lesen. Toll zum Abtauchen. Vielschichtige Charakter. Trotz kleinen Schwächen wirklich toll!

    Inhalt:
    [Inhaltsangabe]
    Kurzschlussideen – Gummibärchenkrieg – Superheldsuche … Mit 17 noch ungeküsst? Das geht gar nicht. Panisch erfindet Lena einen supersüßen und total in sie verliebten Freund: Markus. Den jetzt aber alle kennenlernen wollen. Ein Glück, dass ihr Nachbar sowohl gut aussieht, als auch Markus heißt. Jetzt muss er nur noch mitspielen.

    meine Meinung:
    Ich bin definitiv EShorts süchtig, aber diese "Häppchen" sind einfach zu Verlockend! Romantische Geschichten, die jedes Herz erwärmen. *seufz*

    Ein Mädchen, das lügt, weil sie Angst hat, dass sie sonst ihre Freunde verliert. Ein Junge, der unfreiwillig Bestandteil einer Lüge ist.
    Eine Feier, die beide Parteien als Paar sehen wollen xP
    Tolle Idee!

    Die Umsetzung war gut, denn man lernt Lena gut kennen und auch Markus ist ein Charakter, welchen man am Ende nur allzu gut verstehen kann.
    Bösewichte gibt es auch ^^, auch wenn sie in diesem Fall anders aussehen, als normal, denn wie sagt man doch so schön: "Wenn man solche Freunde hat, braucht man keine Feinde!"

    Die Schreibweise ist leicht, locker und das Buch liest sich schnell von der Hand. Lenas Peinlichkeiten haben mich mehr als nur einmal zum Lachen gebracht xP

    Fazit:
    Ein wirklich tolles Buch, dass einen eine kurze, aber vergnügliche Lesezeit beschert. Tolle Charakter und eine Handlung, die das Herz schneller schlagen lässt. Von mir gibt es 4 von 5 Sterne, für dieses zuckersüße Lesevergnügen!

    Kommentieren0
    49
    Teilen
    buchverliebts avatar
    buchverliebtvor 4 Jahren
    Kurzmeinung: Ich mag es, trotz kleiner Schwächen! ♥
    Ich mag es, trotz kleiner Schwächen! ♥

    Die Geschichte um Lena und Markus fängt wirklich sehr vielversprechend, süß und vor allem witzig an. Mir gefielen auf Anhieb Lenas Sprüche, auch, wenn sie diese meist gedanklich an sich selbst richtet. Den Leser zum lachen zu bringen war schon immer gut und so macht nicht nur die Geschichte Spaß, sondern auch die Charaktere scheinen einem näher zu sein. Wir erleben die Geschichte aus Lenas Sichtweise und dürfen ihren Kampf um den sozialen Status in ihrer Clique hautnah miterleben. Dass sie sich dabei selbst verleugnet, scheint ihr gar nicht so recht bewusst zu sein und so stürzt sie sich immer weiter in ihre Lügen. Doch der Tag kommt, an dem alles aufzufliegen droht und sie kann nur hoffen, dass Markus bei ihrem Plan dabei ist. Mit ihm steht oder fällt alles
    Was in Markus vorgeht bekommen wir nur sehr langsam zu Gesicht, doch ist Lenas Situation - ach was, die gesamte Situation - wirklich vorhersehbar. Es werden Andeutungen gemacht, die scheinbar jeder, außer Lena selbst, versteht. Auch gefühlstechnisch ist schnell klar was genau da eigentlich läuft, doch Lena steht so absolut auf dem Schlauch. Schade eigentlich, denn wo der Leser bereits ahnt wie das weiter geht, stelzen die Charaktere noch um Formulierungen und vermeintliche Geheimnisse herum. Das hat mich leider etwas gestört, auch, wenn die Geschichte sonst wirklich unterhaltsam war. Der Schreibstil von Alexandra Fuchs ist auf jeden Fall super locker und ihre Figuren konnte ich trotz Schwächen wirklich gut leiden. Für alle die also eine süße, kleine Liebesgeschichte in einem recht klebrigen Lügennetz erleben möchten, ist das hier genau das richtige. Hier werdet ihr sodann auf seine kosten kommen. Unterhaltsam. Lügenreich. Frühlingsgefühle. Ich mag es!

    Kommentieren0
    2
    Teilen

    Gespräche aus der Community zum Buch

    Neu

    Starte mit "Neu" die erste Leserunde, Buchverlosung oder das erste Thema.

    Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

    Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach

    Hol dir mehr von LovelyBooks