Alexandra Fuchs Lügen haben blaue Augen

(41)

Lovelybooks Bewertung

  • 41 Bibliotheken
  • 4 Follower
  • 1 Leser
  • 13 Rezensionen
(21)
(12)
(6)
(2)
(0)

Inhaltsangabe zu „Lügen haben blaue Augen“ von Alexandra Fuchs

Kurzschlussideen – Gummibärchenkrieg – Superheldsuche … Mit 17 noch ungeküsst? Das geht gar nicht. Panisch erfindet Lena einen supersüßen und total in sie verliebten Freund: Markus. Den jetzt aber alle kennenlernen wollen. Ein Glück, dass ihr Nachbar sowohl gut aussieht, als auch Markus heißt. Jetzt muss er nur noch mitspielen.

Eine schöne kleine, in sich runde und abgeschlossene Geschichte.

— Lesesumm

schöne Kurzgeschichte

— Simona1277

Süß und kurzweilig, aber leider etwas flach von der Handlung

— melissas_buecherwelt

<3

— ZwergiCrazyBabe84

kurzweilig, süß und frech ♥

— ZauberhafteBuecherwelt

Wieder mal eine süße und tolle Geschichte von der Autorin! ♥ Ich will mehr!!! :)

— Ywikiwi

Süße Idee, leider haben mir die Charaktere absolut nicht gefallen und es war für meinen Geschmack auch zu klischeehaft.

— Leseeule96

Sehr süß, sehr witzig und authentisch. Lesenswert!

— MissGoldblatt

LEEEEST EEEEEES SOOOOFOORT ♥♥♥ :) ! Ich LIEBE es! Einzigartig, wundervoll, humorvoll,nervenaufreibend, zum Verrückt werden, knisternd, ... ♥

— NussCookie

Tolle Idee, aber nicht gut umgesetzt und eine Hauptfigur, die gar nicht naiver sein könnte : /

— Sabrinas_fantastische_Buchwelt

Stöbern in Jugendbücher

Deine letzte Nachricht. Für immer.

Wow. Ein unfassbar berührendes Buch.

LadyIceTea

Am Abgrund des Himmels

Leider fällt dieses Buch unter das Genre Romance, denn mit Fantasy hat das wenig zu tun.

BooksofFantasy

AMANI - Verräterin des Throns

Spannende Fortsetzung

buchgerede

Das Reich der Sieben Höfe – Flammen und Finsternis

Toll toll toll toll 😍

kati_liebt_lesen

Stell dir vor, dass ich dich liebe

Eine tolle Aussage, eine mal wirklich übergewichtige Protagonistin - leider kippt das Buch krass ins Kitschige.

CocuriRuby

Die 100 - Rebellion

Eine meiner Lieblingsserie!

Tamii1992

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Lügen haben blaue Augen

    Lügen haben blaue Augen

    Simona1277

    13. February 2016 um 21:50

    BitterSweets: Große Gefühle in kleinen Portionen so lautet der Slogan aus dem Hause Carlsen und genauso ist es auch. Lügen haben blaue Augen umfasst etwa 70 Seiten. Ich fühlte mich bei dieser Geschichte in meine eigene Schulzeit zurückversetzt. Die meisten von uns waren doch schon in einer ähnlichen Situation. Entweder waren es die Freundinnen, die ständig einen Freund hatten oder Oma fragte bei jeden Besuch "Na, haste endlich einen Freund?". Deswegen kann ich unsere Protagonistin so gut verstehen. Lena ist 17 Jahre alt. Um endlich einmal dazu zu gehören, erfindet Lena ihren festen Freund. Ihre Freundinnen sind natürlich neugierig wie Bossens Zicke und wollen den tollen Typen nun auch endlich kennen lernen. Aus lauter Verzweiflung schießt Lena von ihrem Nachbarn Markus ein Foto und damit nimmt das Drama seinen Lauf. Die Geschichte ist witzig erzählt, und der Leser wird ohne lange Umschweife direkt in die Story hineinkatapultiert. Lena ist mit ihren 17 Jahren noch sehr unschuldig und begeht dumme Fehler, die sie sehr liebenswert machen. Ich habe ihre Verzweiflung regelrecht gespürt. Markus scheint ein netter Kerl zu sein und hat sich auch während der Story in mein Herz geschlichen. Kurz um, die Geschichte ist ein schöner Schmöker für zwischendurch für junge und junggebliebene Erwachsene.

    Mehr
  • Zum Vernaschen gut!

    Lügen haben blaue Augen

    fablan

    27. September 2015 um 19:51

    Ich finde die BitterSweets einfach klasse und freue mich schon auf die nächsten, die ich verschlingen kann. Auch Lügen haben blaue Augen von Alexandra Fuchs konnte ich nicht mehr aus der Hand legen. Die Protagonistin hat einen tollen Humor und die Seiten flogen nur so dahin. Was ich auch sehr genial fand, waren die Kapitelüberschriften. Echt gut gewählt und haben das Ganze wunderbar abgerundet. Es ist wirklicch eine süsse Liebesgeschichte und man ist so gespannt, wie es mit Lena (und ihrer Notlüge) weitergeht, dass ich es in einem Rutsch vernascht habe. Eine schöne, amüsante und unterhaltsame BitterSweet-Praline zum Vernaschen.

    Mehr
  • Lügen haben blaue Augen

    Lügen haben blaue Augen

    Anni-chan

    12. September 2015 um 13:01

    Titel: Lügen haben blaue Augen OT: / Autor: Alexandra Fuchs Verlag: Carlsen Impress Seiten: 70 Preis: 1,49 € ISBN: 978-3-646-60122-0 Erscheinungstag: 18. März 2015   Kurzbeschreibung   Kurzschlussideen – Gummibärchenkrieg – Superheldsuche … Mit 17 noch ungeküsst? Das geht gar nicht. Panisch erfindet Lena einen supersüßen und total in sie verliebten Freund: Markus. Den jetzt aber alle kennenlernen wollen. Ein Glück, dass ihr Nachbar sowohl gut aussieht, als auch Markus heißt. Jetzt muss er nur noch mitspielen. (Quelle: Carlsen)     Äußere Erscheinung   Wie alle anderen Bittersweets ist das Cover von Lügen haben blaue Augen rund gestaltet. Es ist blau und lila und die Farbe sieht mir nach Wasserfarbe aus. Ich liebe es. Von den neuen Bittersweets definitiv das schönste Cover, aber vielleicht bin ich auch nur voreingenommen, weil blau meine Lieblingsfarbe ist.   Erster Eindruck   Das ist jetzt der achte Bittersweet, den ich lese und ich würde lügen, wenn ich sage, dass ich gar keinen Eindruck vor dem Lesen hatte. Natürlich habe ich mit einer Liebesgeschichte und einem Lügennetz gerechnet und joa, viel Romantik eben.   Meine Meinung nach dem Lesen   Ich habe ein neues Bittersweet-OTP. Sophia und Tobias wurden soeben von Lena und Markus abgelöst. Als eingefleischte Romantik-Leserin habe ich natürlich schon damit gerechnet, dass aus der Lügengeschichte, die Lena um ihren ominösen Freund erfindet, schnell mehr wird und Markus war ja mal mega süß, wie er sich um die verkaterte Lena gekümmert hat *schwärm*   Fazit   Ich glaube, ich habe jetzt Karies, weil der Bittersweet so unglaublich süß war und ich zu viel auf einmal davon gelesen habe. Eine Stunde habe ich im Zug dafür gebraucht und wenn ich nicht kurz darauf angekommen wäre, hätte ich bestimmt einen Book-Hangover bekommen, der sich mit Lenas richtigen Hangover hätte aufnehmen können. Einer der besten Bittersweets für Romantik-Fans.   Bewertung   5/5   http://anni-chans-fantastic-books.blogspot.com/2015/06/lugen-haben-blaue-augen-bittersweet-von.html

    Mehr
  • Lügen haben blaue Augen

    Lügen haben blaue Augen

    Anni-chan

    12. September 2015 um 13:01

    Titel: Lügen haben blaue Augen OT: / Autor: Alexandra Fuchs Verlag: Carlsen Impress Seiten: 70 Preis: 1,49 € ISBN: 978-3-646-60122-0 Erscheinungstag: 18. März 2015   Kurzbeschreibung   Kurzschlussideen – Gummibärchenkrieg – Superheldsuche … Mit 17 noch ungeküsst? Das geht gar nicht. Panisch erfindet Lena einen supersüßen und total in sie verliebten Freund: Markus. Den jetzt aber alle kennenlernen wollen. Ein Glück, dass ihr Nachbar sowohl gut aussieht, als auch Markus heißt. Jetzt muss er nur noch mitspielen. (Quelle: Carlsen)     Äußere Erscheinung   Wie alle anderen Bittersweets ist das Cover von Lügen haben blaue Augen rund gestaltet. Es ist blau und lila und die Farbe sieht mir nach Wasserfarbe aus. Ich liebe es. Von den neuen Bittersweets definitiv das schönste Cover, aber vielleicht bin ich auch nur voreingenommen, weil blau meine Lieblingsfarbe ist.   Erster Eindruck   Das ist jetzt der achte Bittersweet, den ich lese und ich würde lügen, wenn ich sage, dass ich gar keinen Eindruck vor dem Lesen hatte. Natürlich habe ich mit einer Liebesgeschichte und einem Lügennetz gerechnet und joa, viel Romantik eben.   Meine Meinung nach dem Lesen   Ich habe ein neues Bittersweet-OTP. Sophia und Tobias wurden soeben von Lena und Markus abgelöst. Als eingefleischte Romantik-Leserin habe ich natürlich schon damit gerechnet, dass aus der Lügengeschichte, die Lena um ihren ominösen Freund erfindet, schnell mehr wird und Markus war ja mal mega süß, wie er sich um die verkaterte Lena gekümmert hat *schwärm*   Fazit   Ich glaube, ich habe jetzt Karies, weil der Bittersweet so unglaublich süß war und ich zu viel auf einmal davon gelesen habe. Eine Stunde habe ich im Zug dafür gebraucht und wenn ich nicht kurz darauf angekommen wäre, hätte ich bestimmt einen Book-Hangover bekommen, der sich mit Lenas richtigen Hangover hätte aufnehmen können. Einer der besten Bittersweets für Romantik-Fans.   Bewertung   5/5   http://anni-chans-fantastic-books.blogspot.com/2015/06/lugen-haben-blaue-augen-bittersweet-von.html

    Mehr
  • kurzweilig, süß und frech ♥ eine kleines Liebesgeschichte für zwischendurch

    Lügen haben blaue Augen

    ZauberhafteBuecherwelt

    22. July 2015 um 14:28

    Lena hat ein Problem. Sie ist mit ihren siebzehn Jahren noch ungeküsst und es ist kein Freund in Sicht. Um bei ihrer Clique gut dazustehen, erfindet sie auf die schnelle einen Freund - Markus. Ein Glück das ihr Nachbar Markus heißt, doch haben sie sich vor Jahren gestritten und den Kontakt zueinander verloren. Immer mehr verzettelt sich Lena in ein Netz aus Lügen und bemerkt, das sie ihren ehemaligen besten Freund ganz schön vermisst... Mit Lena hatte ich zu Anfang leichte Schwierigkeiten, denn ich konnte nur schwer nachvollziehen, wieso sie so viele Lügen erzählt. Doch mit der Zeit habe ich das schüchterne Mädchen immer besser verstanden - schließlich möchte sie einfach nur dazugehören und nicht ausgelacht werden. Ob Lügen da die richtige Lösung ist, sei mal so dahin gestellt... Markus empfand ich als einen sehr sympathischen, witzigen jungen Mann. Er sieht super aus und hat strahlend blaue Augen - perfekt also, um Lenas Freund zu spielen. Das einzige Problem besteht darin, das die beiden seit Jahren nicht mehr miteinander gesprochen haben. Dabei waren sie einmal beste Freunde und dazu verbindet sie eine gemeinsame Leidenschaft, die in diesem E-Short auch öfters zu Wort kommt: Comics. Die anderen Personen aus Lenas Clique werden nur nebenbei erwähnt, was aber absolut nicht schlimm ist. Denn dies ist Lenas Geschichte und ich denke nicht, das in einem E-Short noch allzu viele Charakterbeschreibungen Platz finden... Der Einstieg in die Geschichte fiel mir sehr leicht. Ich war sofort mittendrin im Geschehen und konnte direkt Lenas erste Lüge und somit den Start des Dilemmas mitverfolgen. Natürlich ist das E-Short aus der Sicht von Lena in der Ich-Perspektive geschrieben. So erlebt man alles hautnah und fiebert zusammen mit der Protagonistin der ersten Begegnung mit Markus entgegen. Der Schreibstil von Alexandra Fuchs ist sehr flüssig, locker und vor allem witzig. Mehrere Male hat sie mich zum schmunzeln gebracht. Auch die Kapitelüberschriften sind super gelungen - hier hat die Autorin viel Kreativität bewiesen. Dieses E-Short konnte ich einfach nicht mehr aus der Hand legen und habe es an einem Stück durchgelesen. Eine kleine, humorvolle Liebesgeschichte für zwischendurch, die ich nur empfehlen kann!

    Mehr
  • Hollywood lässt grüßen.....

    Lügen haben blaue Augen

    Sabrinas_fantastische_Buchwelt

    19. April 2015 um 09:42

    Wieso Hollywood ? Daran hat mich der "Klappentext" auf jeden Fall erinnert... Ich habe mich schon richtig auf diese Geschichte gefreut.... Aber zuerst zum Inhalt/"Klappentext": Kurzschlussideen – Gummibärchenkrieg – Superheldsuche … Mit 17 noch ungeküsst? Das geht gar nicht. Panisch erfindet Lena einen supersüßen und total in sie verliebten Freund: Markus. Den jetzt aber alle kennenlernen wollen. Ein Glück, dass ihr Nachbar sowohl gut aussieht, als auch Markus heißt. Jetzt muss er nur noch mitspielen. Meine Meinung/sonstige Anmerkungen: Wie schon geschrieben habe ich mich echt auf diese Geschichte gefreut und wurde im Nachhinein enttäuscht. Die Idee ist echt klasse. Hat man bestimmt schon tausendmal in Filmen gesehen und auch schon tausendmal gelesen, aber ich stehe total auf soetwas. Es kommt eben nur auf eine gute Handlung und vernünftige Charaktere an... Was in diesem Fall leider nicht ganz geglückt ist. Lena fand ich anfangs noch ganz sympathisch, aber nach und nach habe ich meine Meinung über sie geändert. Schlussfazit: Sie ist eine Megazicke, die es gerne übertreibt und ganz schön unreif und naiv ist. Selbst mit 17 sollte man schon einen gewissen Reifegrad zeigen...das gilt auch für Jungfrauen... Markus war ganz in Ordnung. Ich fand ihn süß und er ist die beste Figur in der Geschichte. Kim war echt klischeehaft. Natürlich ist man als das beliebteste Mödchen der Schule IMMER mies, hinterhältig, manipulativ und sonstige schlechte Eigenschaften. Manchmal mag ich dieses klischeehafte, in diesem Fall aber nicht. Aber super waren die Comicanspielungen. Da konnte soch wirklcih jeder irgendwie wieder finden...sei es Irion Man oder doch eher Sprider Man :) Bewertung: Mir war die Geschichte ein ticken zu langweilig, trotz der geilen Idee. Ist einfach nicht schön umgesetzt worden. Für zwischendurch kann es gelesen werden...aber das war´s auch schon.... daher folgende Bewertung: 2 von 5 Sternen

    Mehr
  • Humorvolle Liebesgeschichte

    Lügen haben blaue Augen

    Natalie77

    13. April 2015 um 09:18

    Inhalt: Lena ist 17 und hatte bisher noch keinen Freund. Als nun auch ihre beste Freundin endlich zu denjenigen gehört die geküsst haben erfindet sie einen Freund. Markus ist total in sie verliebt, doch dann muss sie Tatsachen schaffen und ihr Lügengebilde droht einzustürzen... Meine Meinung: Lügen haben blaue Augen hat mich schon wegen dem Titel angesprochen. Ich selber habe blaue Augen, doch Lüge ich nicht wie Lena ;-) Diese muss erst einmal lernen das man mit der Wahrheit auf Dauer besser fährt. Bis dahin ist es sehr unterhaltsam zu lesen wie sie das lernt. Die Geschichte ist von Beginn an vorhersehbar und doch sehr unterhaltsam. Das liegt an dem locker leicht zu lesendem Schreibstil, aber auch vor allem an dem Humor der Autorin, den Witz mit dem sie diese Geschichte versehen hat. Dieser Humor ist genau mein Ding und so fand ich manche Dialoge viel unterhaltsamer als den Kern der Geschichte. Alexandra Fuchs brachte mich mit diesem Roman nicht zum schwärmen, denn die Beschreibungen der Figuren hält sie recht gering und lässt so genug Platz für die eigene Fantasie. Sie bringt mich oft zum schmunzeln und ein Dauergrinsen breitete sich beim Lesen aus. Wer hier eine Liebesgeschichte erwartet, bekommt sie auch, aber für mich war das Humorvolle viel wichtiger.

    Mehr
  • Rezension zu "Lügen haben blaue Augen"

    Lügen haben blaue Augen

    Tiana_Loreen

    27. March 2015 um 23:49

    Schnell zu lesen. Toll zum Abtauchen. Vielschichtige Charakter. Trotz kleinen Schwächen wirklich toll! Inhalt: [Inhaltsangabe] Kurzschlussideen – Gummibärchenkrieg – Superheldsuche … Mit 17 noch ungeküsst? Das geht gar nicht. Panisch erfindet Lena einen supersüßen und total in sie verliebten Freund: Markus. Den jetzt aber alle kennenlernen wollen. Ein Glück, dass ihr Nachbar sowohl gut aussieht, als auch Markus heißt. Jetzt muss er nur noch mitspielen. meine Meinung: Ich bin definitiv EShorts süchtig, aber diese "Häppchen" sind einfach zu Verlockend! Romantische Geschichten, die jedes Herz erwärmen. *seufz* Ein Mädchen, das lügt, weil sie Angst hat, dass sie sonst ihre Freunde verliert. Ein Junge, der unfreiwillig Bestandteil einer Lüge ist. Eine Feier, die beide Parteien als Paar sehen wollen xP Tolle Idee! Die Umsetzung war gut, denn man lernt Lena gut kennen und auch Markus ist ein Charakter, welchen man am Ende nur allzu gut verstehen kann. Bösewichte gibt es auch ^^, auch wenn sie in diesem Fall anders aussehen, als normal, denn wie sagt man doch so schön: "Wenn man solche Freunde hat, braucht man keine Feinde!" Die Schreibweise ist leicht, locker und das Buch liest sich schnell von der Hand. Lenas Peinlichkeiten haben mich mehr als nur einmal zum Lachen gebracht xP Fazit: Ein wirklich tolles Buch, dass einen eine kurze, aber vergnügliche Lesezeit beschert. Tolle Charakter und eine Handlung, die das Herz schneller schlagen lässt. Von mir gibt es 4 von 5 Sterne, für dieses zuckersüße Lesevergnügen!

    Mehr
  • Ich mag es, trotz kleiner Schwächen! ♥

    Lügen haben blaue Augen

    buchverliebt

    26. March 2015 um 21:07

    Die Geschichte um Lena und Markus fängt wirklich sehr vielversprechend, süß und vor allem witzig an. Mir gefielen auf Anhieb Lenas Sprüche, auch, wenn sie diese meist gedanklich an sich selbst richtet. Den Leser zum lachen zu bringen war schon immer gut und so macht nicht nur die Geschichte Spaß, sondern auch die Charaktere scheinen einem näher zu sein. Wir erleben die Geschichte aus Lenas Sichtweise und dürfen ihren Kampf um den sozialen Status in ihrer Clique hautnah miterleben. Dass sie sich dabei selbst verleugnet, scheint ihr gar nicht so recht bewusst zu sein und so stürzt sie sich immer weiter in ihre Lügen. Doch der Tag kommt, an dem alles aufzufliegen droht und sie kann nur hoffen, dass Markus bei ihrem Plan dabei ist. Mit ihm steht oder fällt alles.  Was in Markus vorgeht bekommen wir nur sehr langsam zu Gesicht, doch ist Lenas Situation - ach was, die gesamte Situation - wirklich vorhersehbar. Es werden Andeutungen gemacht, die scheinbar jeder, außer Lena selbst, versteht. Auch gefühlstechnisch ist schnell klar was genau da eigentlich läuft, doch Lena steht so absolut auf dem Schlauch. Schade eigentlich, denn wo der Leser bereits ahnt wie das weiter geht, stelzen die Charaktere noch um Formulierungen und vermeintliche Geheimnisse herum. Das hat mich leider etwas gestört, auch, wenn die Geschichte sonst wirklich unterhaltsam war. Der Schreibstil von Alexandra Fuchs ist auf jeden Fall super locker und ihre Figuren konnte ich trotz Schwächen wirklich gut leiden. Für alle die also eine süße, kleine Liebesgeschichte in einem recht klebrigen Lügennetz erleben möchten, ist das hier genau das richtige. Hier werdet ihr sodann auf seine kosten kommen. Unterhaltsam. Lügenreich. Frühlingsgefühle. Ich mag es!

    Mehr
  • klein aber fein

    Lügen haben blaue Augen

    Manja82

    26. March 2015 um 15:15

    Kurzbeschreibung Kurzschlussideen – Gummibärchenkrieg – Superheldsuche … Mit 17 noch ungeküsst? Das geht gar nicht. Panisch erfindet Lena einen supersüßen und total in sie verliebten Freund: Markus. Den jetzt aber alle kennenlernen wollen. Ein Glück, dass ihr Nachbar sowohl gut aussieht, als auch Markus heißt. Jetzt muss er nur noch mitspielen. (Quelle: bittersweet) Meine Meinung Lena ist mit 17 noch ungeküsst. Das geht gar nicht, finden zumindest die Leute aus ihrer Clique. Damit sie endlich richtig dazugehört greift Lena zu einer Notlüge. Sie erfindet ihren Freund Markus. Den gibt es aber gar nicht bzw. eigentlich gibt es ihn doch. Markus ist ihr Nachbar. Allerdings reden die beiden kein Wort mehr miteinander. Als Lena zu einer Party eingeladen wird, wo Markus mitkommen soll, bleibt ihr nichts anderes mehr übrig als über ihren Schatten zu springen und Markus anzusprechen. Doch stimmt er wirklich zu? Das „Bittersweet“ „Lügen haben blaue Augen“ stammt aus der Feder der Autorin Alexandra Fuchs. Es war nach „Häkelenten tanzen nicht“ mein zweites Buch der Autorin und ich war gespannt darauf wie sie sich in einer Kurzgeschichte wohl schlagen würde. Ich geb zu mit Lena hatte ich zu Anfang ein paar kleine Probleme. Ich verstand nicht wieso sie so viele Lügen erzählte. Mit der Zeit aber wurde mir das doch auch schüchterne Mädchenrichtig sympathisch. Sie ist mit 17 Jahren noch ungeküsst, möchte aber dazugehören und daher bedient sie sich eben Notlügen. Sie möchte ja damit aufhören, doch die Lügerei verselbstständigt sich quasi. Markus ist Lenas Nachbar. Die beiden reden seit einiger Zeit kein Wort mehr miteinander. Früher waren sie Freunde. Nun aber muss Lena Markus ansprechen, damit ihr Lügengebilde nicht zusammenbricht. Auch Markus ist schüchtern, auch wenn es nicht so scheint. Er sieht gut aus und vor allem er hat blaue Augen. Die anderen Figuren, beispielsweise aus Lenas Clique, werden nur nebenbei erwähnt. Zu ihnen erfährt man nicht viel, was ich aber gar nicht so schlimm fand. Es ist halt Lenas Geschichte. Der Schreibstil der Autorin ist locker, leicht und sehr flüssig zu lesen. Besonders die Überschriften der Kapitel haben mich des Öfteren ziemlich schmunzeln lassen. Hier hat Alexandra Fuchs sehr viel Kreativität bewiesen. Geschildert wird das Geschehen aus Sicht von Lena. Man lernt sie als Leser wirklich gut kennen und erlebt ihre Lügen immer mit. Die Handlung ist amüsant und sehr humorvoll. Es ist eine süße Liebesgeschichte und ich geb zu ich habe diese kleine Geschichte regelrecht verschlungen. Ich habe mit Lena mitgefiebert, als sie beispielsweise Markus angesprochen hat. Ich wollte wissen wie es wohl ausgeht, ob Lenas Lügen doch noch auffliegen. Das Ende der kurzen Geschichte hat mir sehr gut gefallen. Ich fand es sehr passend und habe das Buch mit einem zufriedenen Lächeln beendet. Fazit Abschließend gesagt ist „Lügen haben blaue Augen“ von Alexandra Fuchs eine kleine aber feine Geschichte. Die gut ausgearbeiteten Charakteren, der lockere flüssige Stil der Autorin und eine amüsante humorvolle Handlung, die eine wirklich süße Liebesgeschichte beinhaltet, haben mich wunderbar unterhalten und vollends überzeugt. Ganz klar zu empfehlen!

    Mehr
  • Eine köstliche, spritzige und süße Geschichte, ...

    Lügen haben blaue Augen

    BuechersuechtigesHerz

    25. March 2015 um 14:22

    Lena will mit ihrer Clique mithalten können und nicht mehr die Einzige sein, die noch nie einen Freund hatte. Doch wie soll sie das anstellen? Aus Kurzschlussreaktionen entstehen jede Menge Lügen, in die sie sich verstrickt und am Ende kann ihr nur noch ihr Nachbar Markus helfen, der eigentlich sauer auf sie ist...und blaue Augen hat. Als die März-Bittersweets erschienen sind, war mir sofort klar, dass ich zumindest das E-Short von Alexandra Fuchs zwischen meinen riesen Rezi-Stapel schieben muss. Warum? Na, wer meinen Bericht von der Leipziger Buchmesse gelesen hat, weiß, dass ich sie dort schon kennenlernen durfte und so sympathisch wie sie war, muss ich natürlich wissen, was sie so schreibt. Auch ihr E-Short konnte man locker, flockig mal eben nebenbei lesen. Ich hab mein momentanes Buch zu Seite gelegt und während mein Gemüseburger bruzelte die Story verschlungen. Der Einstieg gelang ganz leicht, man befindet sich sofort mitten drin im Geschehen und in Lenas Lügenwelt. Der Scheibstil ist witzig, flüssig und angenehm zu lesen. Die Autorin hält sich nicht mit viel Geschwafel auf, sondern bringt alles genau so zum Punkt wie ich es liebe. Schon zu Beginn konnte ich mir trotzdem alles gleich bildlich vorstellen, sie bringt es so gut rüber, dass der Film in meinem Kopf augenblicklich zu laufen begann. Im Laufe der Geschichte musste ich immer wieder kichern, die Protagonistin Lena ist wirklich absolut zum fremdschämen und so herrlich jugendlich. Probleme, die man als Teenager einfach hatte lassen ihre Welt zusammenbrechen und ich glaube jeder kannte auch mal eine Kim (Ich zumindest sehr gut.). Immer wieder dachte ich, dass ich vermutlich genauso gewesen bin, als ich in dem Alter war und das machte das Ganze noch besser. Ich fand auch die eingebrachten Ideen, wie z.B die Superhelden etc. einfach herrlich, die lockerten alles noch mal richtig schön auf. Das Ende war ziemlich vorhersehbar, aber das war nicht weiter schlimm, denn es handelt sich hier ja nicht um ein Drama oder einen Thriller, sondern eher vergleichbar mit einem (ziemlich guten) Teeniefilm. Eben eine jugendliche Kurzgeschichte für Zwischendurch, die einen unterhalten soll. Das ist der Autorin auch zu 100% gelungen, ich habe mich köstlich amüsiert! Eine köstliche, spritzige und süße Geschichte, die meine Lachmuskeln endlich mal wieder ein bisschen trainiert hat. Klasse Unterhaltung für zwischendurch, die mir sicher noch lange im Gedächtnis bleiben wird! Rockt mein Herz mit 5 von 5 Punkten!

    Mehr
  • Lügen haben blaue Augen

    Lügen haben blaue Augen

    ReginaMeissner

    21. March 2015 um 23:25

    Klappentext: Kurzschlussideen – Gummibärchenkrieg – Superheldsuche … Mit 17 noch ungeküsst? Das geht gar nicht. Panisch erfindet Lena einen supersüßen und total in sie verliebten Freund: Markus. Den jetzt aber alle kennenlernen wollen. Ein Glück, dass ihr Nachbar sowohl gut aussieht, als auch Markus heißt. Jetzt muss er nur noch mitspielen. Quelle: carlsen.de Cover: Ich bin im Allgemeinen ein großer Fan der Bittersweets-Cover. Sie sind rund, individuell und man bekommt einen Einblick in die Geschichte, ohne zu viel zu verraten. Auch Alexandra Fuchs Cover finde ich äußerst gelungen, es sieht aus wie ein bunter Farbklecks und verspricht eine ebenso farbenfrohe und auch humorvolle Geschichte. Handlung: Man wird regelrecht in die Geschichte hineingeworfen und ist sofort mittendrin im Handlungsverlauf. Lena ist der typische Teenager, der wir alle einmal waren. Wer hat nicht selbst darunter gelitten, ungeküsst zu sein? Wer hat sich nicht selbst einmal einen Freund ausgedacht und ein bisschen geflunkert? Ich für meinen Teil konnte Lena gut verstehen und ihre teilweise verzweifelten Handlungen nachvollziehen. Sie wird einem durch die chaotische Art und ihre liebenswürdigen, wenn auch nicht ganz alltäglichen Hobbys, sofort sympathisch. Ihre Freundinnen und auch der „sogenannte“ Freund sind aus dem Leben gegriffen, mit Tiefe ausgestattet und realistisch dargestellt. Die Handlung hat nur wenige Schauplätze und Szenen, die ich aber alle mit Spannung verfolgt habe. Ich konnte die Geschichte gar nicht mehr zur Seite legen und habe sie in einem Stück durchgelesen. Schreibstil: Herrlich erfrischend! Endlich mal wieder eine Geschichte, die einen tollen Humor und viel Wortwitz hat. Ich musste mehr als einmal schmunzeln. Alexandra Fuchs‘ Schreibstil ist flüssig, bildhaft und leicht zu lesen. Perfekt für Zwischendurch, perfekt, um sich eine schöne Lesestunde zu bereiten. Fazit: Ich spreche eine absolute Leseempfehlung aus, für die, die locker-leichte Liebesgeschichten mögen und auf Humor mit einer gehörigen Prise Sarkasmus stehen. 5 von 5 Sternen

    Mehr
  • Kurzschlussideen – Gummibärchenkrieg – Superheldsuche

    Lügen haben blaue Augen

    Levenya

    19. March 2015 um 08:30

    Lügen haben blaue Augen Alexandra Fuchs ist in einem kleinen Dorf in der Nähe von Stuttgart aufgewachsen. Momentan studiert sie am Bodensee Literatur-Kunst-Medien und kann dabei ihrer Kreativität freien Lauf lassen. Schon früh zogen sie Bücher in ihren Bann und sie fing an kleine Kurzgeschichten und Gedichte zu schreiben. Daraus wurden schließlich Geschichten, die ganze Bücher füllen konnten. Quelle Website der Autorin! Erster Satz: „»Aua«, brach es aus mir raus.“ Klappentext: Kurzschlussideen – Gummibärchenkrieg – Superheldsuche Mit 17 noch ungeküsst? Das geht gar nicht. Panisch erfindet Lena einen supersüßen und total in sie verliebten Freund: Markus. Den jetzt aber alle kennenlernen wollen. Ein Glück, dass ihr Nachbar sowohl gut aussieht, als auch Markus heißt. Jetzt muss er nur noch mitspielen. Cover: Das Cover finde ich ganz toll gestaltet. Für die BitterSweets wurden eigens eigene Covervariationen kreiert, um einen Wiedererkennungswert zu erschaffen und gleich eine Gemeinsamkeit für alle EShorts zu kreieren. Dieses ist in Blau und Lila gehalten, was super zusammen passt und zum Titel passt. Einfach wunderschön! Mich hat es angesprochen, wie alle Cover dieser Reihe! Leseprobe Meinung: BitterSweets - Große Gefühle in kleinen Portionen! So lautet der Slogan der neuen E-Shorts-Reihe von bittersweet. Zum Start versorgen wir Dich mit sechs bittersüßen Geschichten, die Dein Herz höher schlagen lassen! Sechs kurze, abgeschlossen Romane für nur 1,49 Euro, die Dich ganz sicher verzaubern werden! Die kleine Verführung für unterwegs: sie sind ideal, um sie während der Bahnfahrt auf dem E-Reader, Tablet oder Smartphone zu lesen. Du kannst alle BitterSweets aber auch als pdf problemlos an deinem PC geniessen. Jedes E-Short wird zudem von einem eigenen Buchpaten/Booktuber empfohlen. Also schau Dir die Videos an, lies in die Leseproben rein und erzähle uns, wie Dir die neuen BitterSweets gefallen! Quelle Dieses EShort wird uns von Lena erzählt, die mit ihren siebzehn Jahren noch ungeküsst und ohne Freund ist. Um vor ihren Freunden nicht blöd da zustehen, erfindet sie kurzerhand eine Lüge, die schon bald viele weitere nach sich zieht. Zu allem Überfluss kommen dann auch noch ungeahnte Gefühle für ihren Fake-Freund Markus dazu und Lena muss sich endlich entscheiden, ob sie zu sich selbst und ihren Gefühlen stehen will. Lena war mir sofort sympathisch. Sie möchte einfach nur dazu gehören und traut sich nicht, sie selbst zu sein. Wer hat so was nicht auch schon mal erlebt? So baut sie für ihre „Freunde“ eine Fassade auf. Dabei mochte ich sie, so wie sie ist, viel lieber. Ihre Leidenschaft für Comics und ihre Schwäche für Tony Stark fand ich klasse und konnte ich sehr gut nachvollziehen. Ich mochte ihre Entwicklung sehr. Auch Markus war mir sehr sympathisch, obwohl Chemie und Physik auf Lehramt schon gruselig ist. Aber die beiden passen einfach toll zusammen und ich musste ziemlich viel lachen über die beiden. Das „erste Date“ war mega witzig. Sehr humorvoll und actiongeladen sind wir sofort mitten im Geschehen. Ich konnte das Buch einfach nicht aus der Hand legen und musste wissen, ob Lena es endlich auf die Reihe bekommt, ihre Lügen unter Kontrolle zu bekommen. Eine sehr romantische Liebesgeschichte, die mir besonders wegen des Humors, der tollen Comic-Metaphern und der Situation, in der sich bestimmt so gut wie jeder schon mal befunden hat, super gut gefallen hat. Den Schreibstil der Autorin kannte ich noch nicht, aber er hat mir sehr gut gefallen. Sehr angenehm, flüssig und sehr emotional mit genau der richtigen Menge an Humor und Witz. Für mich genau das Richtige und ich denke, ich würde erneut zu einem Buch von der Autorin greifen :) Das war es für mich schon wieder mit den März BitterSweets und ich hoffe, dass der Sommer nicht allzu lange auf sich warten lässt. Der komplette Januar, Februar und März waren einfach nur großartig und ich freue mich auf mehr! Ich finde dieses neue Format ganz wunderbar. Eine kurze Geschichte für zwischendurch, um einen Augenblick dem Alltag zu entfliehen! Ich kann die Reihe und „Lügen haben blaue Augen“ jedem empfehlen, der ein wenig Romantik, Spannung und ganz viel Humor lesen mag!  Ach ja, ich esse auch am liebsten die roten Gummibärchen ;) Lg Levenya http://levenyasbuchzeit.blogspot.de/ Hier kaufen! Fakten: Format: Kindle Edition Dateigröße: 1562 KB Seitenzahl der Print-Ausgabe: 71 Seiten Verlag: bittersweet (18. März 2015) Sprache: Deutsch Preis: 1,49 € 

    Mehr
  • Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach!

    Hol dir mehr von LovelyBooks