Alexandra Ivy , Laura Wright Bayou Heat - Talon und Xavier

(14)

Lovelybooks Bewertung

  • 18 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 5 Rezensionen
(0)
(4)
(10)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Bayou Heat - Talon und Xavier“ von Alexandra Ivy

Nach dem Tod seiner Eltern hat sich der Krieger Talon ganz dem Schutz der Pantera gewidmet. Loyalität und Ehre bedeuten ihm alles. Und so zögert er auch keine Sekunde, Isi Rousseau als Feindin zu betrachten. Doch schon der erste Blick auf die schlafende Schönheit erweckt eine nie gekannte Sehnsucht in ihm … Computergenie Xavier hingegen weiß, dass die Schwester seines besten Freundes nach den Regeln der Pantera tabu ist. Womit er nicht gerechnet hat, ist der starke Wille der schönen Amalie, die sich stets nimmt, was sie begehrt ...

Dies ist der dritte Teil der Bayou Heat Reihe und ich musste leider feststellen, dass es ein offenes Ende hat, deshalb nur 3 Sterne.

— ilonaL
ilonaL

Zu viel Erotik, zu wenig Story

— AnnaSalvatore
AnnaSalvatore

Solider dritter Band der Reihe !

— michelle_loves_books
michelle_loves_books

Traumhaft schön *-*

— Abby90
Abby90

Stöbern in Fantasy

Die Stadt des Unsterblichen

Wer epische Schlachten, detaillierte Beschreibungen dieser und hohes Charakteraufkommen mag, findet hier ein paar tolle Lesestunden

HappySteffi

Rosen & Knochen

Wunderbar düstere Märchenadaption, die ich mehr als einmal lesen werde.

SelectionBooks

Die Chroniken der Verbliebenen - Der Kuss der Lüge

Top Buch! Hat mich sofort mitgerissen, kann ich jedem weiter empfehlen.

colourful-letters

Das Erbe der Macht - Band 10: Ascheatem (Urban Fantasy)

was ist Traum, was ist Realität? wieder superspannend

janaka

Prinzessin Insomnia & der alptraumfarbene Nachtmahr

Verrückt, skurril und Interessant. Eine Reise nach Amygdala mit zwei komplett gegensätzlichen Protagonisten.

KayvanTee

Die Bibliothek der flüsternden Schatten - Bücherstadt

Spannend und geheimnisvoll

Lieschen87

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • ein Roman zum schnell durchlesen

    Bayou Heat - Talon und Xavier
    annabells_bookdreams

    annabells_bookdreams

    07. August 2016 um 12:55

    Da ich ein riesiger Fan von Büchern bin in denen es um Gestaltwandler geht habe ich mich sehr gefreut dieses Buch rezensieren zu dürfen.Als erstes sollte man bei diesem Buch wohl die Schreibweise erwähnen. Ich habe schon mehrere Buch gelesen die von zwei Autorinnen geschrieben worden sind (z.B. Christina Laurent, P.C. Cast & Kristin Cast), bei denen man allerdings nicht erkennen konnte welcher Teil in dem Buch von welcher Autorin geschrieben worden war.Dies wird in diesem Buch ganz anders gehandhabt. Der erste Teil in dem um Talon & Isi geht wurde von Alexandra Ivy geschrieben und den zweiten Teil schrieb Laura Wright, in diesem geht es um Xavier & Amalie. Ich habe zwischen beiden Teilen vom Schreibstillen keinen wirklichen unterschied gemerkt und hätte ich nicht gewusst, dass das Buch von zwei Autorinnen geschrieben worden ist, wäre es mir wohl gar nicht aufgefallen.Und nun zum Inhalt:Ich hatte vor diesem Buch noch keinen Teil dieser Reihe gelesen, deswegen hatte ich manchmal ein bisschen Verständnisprobleme was den Inhalt angeht. Was ich jetzt allerdings nicht als allzu schlimm empfand.Was ich aber nicht so toll fand, dass die Handlung mir manchmal zu schnell vorangeht. Immerhin werden hier auf gerade mal ca. 250 Seiten zwei Liebesgeschichten erzählt. Mir wäre lieber gewesen man hätte das Buch noch um 100 Seiten verlängert und den Protagonisten so noch mehr zeit gegeben ihre Beziehung zu entwickeln.Auch finde ich das die Handlung rund um die Protagonisten noch erweitert werden können, den eigentlich passiert in diesem Buch nicht allzu viel.Alles in allem ein fand ich den Roman jetzt nicht schlecht. Er kommt jetzt aber auch nicht an meine Lieblingsreihen ran denen es auch um Gestaltwandler geht (Nalini Singh & Christine Feehan).FazitEin mittelmäßiger Roman, den man schnell durchlesen kann, der jetzt aber auch kein muss für Gestaltwandler-Liebhaber ist.

    Mehr
    • 2
  • Zu viel Erotik, zu wenig Story

    Bayou Heat - Talon und Xavier
    AnnaSalvatore

    AnnaSalvatore

    21. March 2016 um 16:40

    Ganze Rezension: http://annasalvatoresbuchblog.blogspot.de/2016/03/pantera-paare-die-dritte-bayou-heat.htmlCover/GestaltungDieser Band gefällt mir von der Gestaltung her am besten!Das Cover wirkt etwas hübscher durch die Ranke am Rücken, und die blaue Schrift gefällt mir sehr.Nebeneinander sehen die Bücher auch sehr hübsch aus.MeinungWie schon gewohnt ist eine Geschichte von Alexandra Ivy, eine von Laura Wright enthalten.Bisher mag ich Laura Wrights Geschichten wirklich einen Tick lieber, da sie noch einen gewissen Humor hat und es nicht immer Knall auf Fall zur Sache geht.Bei Xavier und Amanda gab es auch eine lange Vorgeschichte, es war einfach viel realistischer als bei Talon.Da wären wir bei einem Kritikpunkt an der Reihe, so wie bei diesem Band:Viel zu schnell kommen die Paare zusammen. Ich weiß, dass es hier nicht um großartige Literatur geht, dennoch muss es ja nicht einem Porno-Drehbuch gleichkommen.Bei der Geschichte von Talon war dies leider so.Er geht ins Haus, lernt sie kennen und was macht er?Er begrapscht sie erstmal schamlos, wird richtig aufdringlich und macht eindeutige Aussagen...Und Isi, die ja eigentlich so tough ist, kann ihm einfach nicht widerstehen *augenverdreh*Diese Kritik setzt sich fort, da sich die Pärchen in diesen Büchern auch immer gleich fürs Leben binden, die haben alle 1, 2 Mal ausführlichen Sex und dann zeichnen die Typen die Frauen immer, sodass sie auf ewig zusammen sind.Was ich hingegen total gut finde, ist die Fantasy-Story. Die Pantera leben in den Bayous und schon seit Band 1 gibt es eine richtig interessante Nebenstory rund um Magie und den Feind Shakpi. Leider, leider wird diese Idee kaum genutzt, wobei es so viel Potential hätte ...Ein weiterer Pluspunkt ist der einfache, schnell zu lesende Schreibstil. Innerhalb von wenigen Stunden habe ich es gelesen, wobei man erwähnen muss, dass es nur 250 Seiten hat und relativ groß geschrieben ist :DDennoch bietet es für Fans des Erotik Genres einige Unterhaltung, da es wirklich viel um Sex geht ... Leider.Ich finde es zu plump und habe jetzt die Fortsetzung eigentlich eher deshalb gelesen, weil ich die Reihe zu Ende lesen wollte.Bei dem Ende allerdings geht es wahrscheinlich noch weiter ...FAZITVor allem die 2. Geschichte von Xavier hat mir sehr gut gefallen, Talons war leider typisch unrealistisch.Die grandiose Fantasy-Idee geht neben dem ganzen Sex leider total unter.- Ganz knappe 3 von 5 Feenfaltern -

    Mehr
  • Solider dritter Band der Reihe

    Bayou Heat - Talon und Xavier
    michelle_loves_books

    michelle_loves_books

    07. February 2016 um 10:42

    !!! Achtung dritter Band einer Reihe !!! „Bayou Heat“ - Talon & Xavier ist der dritte Band der „Bayou Heat“- Reihe aus der Feder der beiden Erfolgsautorinnen Alexandra Ivy und Laura Wright. Dieses mal spielen besonders der Jäger Talon und der Anführer der Geeks Xavier eine große Rolle. Klappentext Nach dem Tod seiner Eltern hat sich der Krieger Talon ganz dem Schutz der Pantera gewidmet. Loyalität und Ehre bedeuten ihm alles. Und so zögert er auch keine Sekunde, Isi Rousseau als Feindin zu betrachten. Doch schon der erste Blick auf die schlafende Schönheit erweckt eine nie gekannte Sehnsucht in ihm … Computergenie Xavier hingegen weiß, dass die Schwester seines besten Freundes nach den Regeln der Pantera tabu ist. Womit er nicht gerechnet hat, ist der starke Wille der schönen Amalie, die sich stets nimmt, was sie begehrt … Meinung Wie auch schon im vorherigen Band, splittet sich dieses Buch in zwei separate Bücher, die trotzdem zusammen gehören. Im ersten Buch geht es um den Jäger Talon, der sich um die Schwester von Ashe kümmern soll. Isi, die wir schon aus dem vorherigen Band kennen, ist davon wenig begeistert. Diese Geschichte wurde von Alexandra Ivy geschrieben. Das zweite Buch dreht sich dann um Amalia und Xavier. Amalia ist schon seit Jahren in den Anführer der Geeks verliebt, aber dieser will seine Gefühle für sie nicht eingestehen. Laura Wright hat diesen Teil der Story beigetragen. Talon ist wenig begeistert als er die Aufgabe von Raphael bekommt, sich um die scheinbar böse Isi Rousseau zu kümmern. Alle denken, Isi sei von der Panterafeindin Shakpi geschickt wurden, um die Heimat der Pantera zu zerstören. Trotzdem kann Talon seine Gefühle für sie nicht verbergen. Zwischen den beiden kracht es öfters, da Isi nicht begeistert ist, die Wildlands nicht verlassen zu dürfen. Amalia ist genauso wenig begeistert als Xavier bei ihr einzieht, um auf sie aufzupassen. Schon immer sieht sie in ihm ihre große Liebe, doch Xavier sieht sie scheinbar nur als kleine Schwester seines besten Freundes. Sie setzt alles daran, um seine Meinung über sie zu verändern. Neben den beiden Liebesgeschichten versuchen beide Paare, den Verfall ihrer Heimat zu bekämpfen und die Macht von Shakpi zu unterdrücken. Scheinbar ist der Vater von Isi und Ashe die einzige Rettung. Doch was dann geschieht, als er endlich auftaucht, ist kaum zu fassen. Der Schreibstil der Autorinnen ist wirklich super. Man kommt gut in die Geschichten rein und fliegt förmlich durch die Seiten. Leider fand ich diesmal, dass relativ wenig über die Charaktere so richtig rüber kam und diese aus diesem Grund etwas blass wirkten, aber dafür war der Humor wieder super! Es hätte ruhig etwas mehr Handlung sein können. Auch die erotischen Szenen kommen wiedermal nicht zu kurz. Es geht zwischen den Paaren heiß her. Dies wird aber nicht vulgär oder so dargestellt, sonder sehr stilvoll. Fazit Insgesamt hat mir der dritte Band der Reihe um die Pantera in den Bayous genauso sehr gefallen wie der vorherige. Die Spannung wird über die gesamte Handlung aufrecht erhalten. Das Ende war nur ein bisschen überraschend. Ich frage mich, wie es im nächsten Band wohl weitergehen wird. Das Buch kann ich allen Fans von Gestaltwandlerbüchern und denen, den die ersten beiden Bände gefallen haben, empfehlen. Solide Fortsetzung der Reihe! Mein Dank geht an den Heyne Verlag und an das Bloggerportal der Verlagsgruppe  Random House, dass ich das Buch lesen durfte! Vielen Dank.

    Mehr
  • Ich wünschte mir etwas mehr Handlung, dann wäre es richtig gut

    Bayou Heat - Talon und Xavier
    Sternlein

    Sternlein

    13. January 2016 um 21:23

    "Du hast gesagt, das hier wäre dein Zimmer." Er strich ihr mit dem Daumen über die Unterlippe, und bei dieser Berührung durchfuhr sie ein Stoß der Erregung. "Ich teile es mit dir."  Wie schon in den Bänden zuvor, so ist das Buch auch hier wieder in zwei Teile geteilt. Einen den Alexandra Ivy schreibt und den anderen von Laura Wright. Begonnen wird es mit der Geschichte von Talon, einem wilden aber trotzdem liebevollen Pantera der sich zum Schutz seines Volkes berufen fühlt. Damit niemand in den Wildlands Schaden nimmt soll er herausfinden was es mit Isi auf sich hat. Denn in ihrer Nähe fühlt sich ihre Schwester Ashe gleich wieder viel besser. Für Talon jedoch stellt Isi ein wahres Gefühlsbad dar. Er wird Anfangs gar nicht richtig schlau aus ihr, erliegt ihrem bezaubernden Charme aber trotzdem. Aber dann passt er einmal kurz nicht gut genug auf und Isi wird entführt. Talon ist ausser sich. Xavier war schon immer so weich wie Butter in der Sonne wenn er Amalie gegenüberstand.Aber auch Amalie kann sich seinem Charme kaum entziehen. So sieht sie verstohlen zu den Frauen hin mit denen er an der Bar sitzt und ist im Stillen eifersüchtig. Dabei bleibt es aber nicht, denn die beiden kommen sich trotz aller Widersprüche sehr schnell näher. Zwar geht es auch in diesem Band wieder vorrangig darum wie die einzelnen Pantera Männer ihre Gefährtinnen finden und mit ihnen heiße und sehr erotische Momente verbringen, aber immer wieder wird der Bogen auch zu Raphael und der schwangeren Ashe geschlagen. Wie auch in den beiden Bänden zuvor, lässt das Ende des Bandes wieder neugierig auf den nächsten warten. Dieses mal spielt dabei Skapi eine bedeutende Rolle. Der Schreibstil beider Autorinnen ist leicht zu lesen und beide verstehen es meisterhaft die intimen Zusammentreffen der Charaktere prickelnd und erotisch zu gestallten. Leider fehlt es mir persönlich immer noch an mehr Handlung, weswegen ich weniger Sternchen vergebe. Hier steht die Erotic deutlich im Vordergrund, leider tritt die Handlung dabei des öfteren mehr in den Hintergrund zurück. Wer also viel Action und Co erwartet wird hier eher enttäuscht. Wem es aber gefällt wenn sich die traumhaft schönen Pantera Männer ihren süßen Partnerinnen ergeben oder sie "stellen" der wird sicher Spaß mit dem Buch haben. Bayou Heat- Talon und Xavier erhält 3 von 5 Punkten.

    Mehr
  • Sexy Pantera, die erneut überzeugen können

    Bayou Heat - Talon und Xavier
    Abby90

    Abby90

    12. January 2016 um 10:58

    Meine Meinung: Ich habe mich total gefreut, das ich dieses Buch habe lesen und rezensieren dürfen. Es ist bereits, wie seine Vorgänger auch, wirklich herzerwärmend geschrieben und ich war wieder sofort in der Geschichte um die, im Bayou lebenden und liebenden Pantera. Wie gewohnt ist es wieder in zwei Storys eingeteilt, die aufeinander aufbauen. In der ersten Geschichte geht es um den Krieger Talon, der auf die schöne Voodoo-Priesterin Isi aufpassen soll. Das passiert gegen seinen Willen, genauso wie auch seine Gefühle für sie. Ebenso ist es auch mit den Gefühlen von Isi. So beginnt es recht prickelnd und behält es auch bis zum Ende dieser Story bei. Ich liebe auch den Charakter Talon wirklich sehr, denn er ist jemand, der sich auf jeden Fall um einen selbst kümmert und um jeden Preis beschützen würde. Dazu hat er noch eine eigene Sturheit, die einfach nur erfrischend ist. Isi jedenfalls ist ebenso stur, sodass es zwischen ihr und Talon öfter mal Krach gibt. Außerdem wollte ich sie die meiste Zeit über einfach nur trösten. Warum, das müsst ihr allerdings selbst lesen. In der zweiten Story geht es um den Anführer der Geeks. Xavier fühlt sich wahnsinnig zur Schwester seines besten Freundes hingezogen. Zuerst wehrt er sich dagegen, bis die schöne Jägerin ihm zeigt, was er verpassen würde. Die Story finde ich zwar auch gut gelungen, allerdings hat mir nicht so gefallen, das manche Dialoge wirklicher Bockmist waren. Deswegen waren hier die Figuren auch recht blass gehalten, obwohl sie dennoch durch ihre Taten für die Pantera überzeugen konnten. Deswegen möchte ich hier 7 Stöberkisten vergeben, da ich wirklich um einiges tiefer ins Universum dieser wirklich interessanten Gestaltwandler eingetaucht bin. Ich möchte unbedingt noch mehr über sie erfahren und erhoffe mir deswegen ganz stark den nächsten Band. Von mir eine absolute Empfehlung!

    Mehr