Alexandra Ivy Guardians of Eternity

(6)

Lovelybooks Bewertung

  • 10 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 1 Rezensionen
(1)
(2)
(3)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Guardians of Eternity“ von Alexandra Ivy

Drei ausgewählte Kurzromane aus der Welt der Guardians of EternitySie wagen gefährliche Abenteuer und stürzen sich in dunkle Leidenschaften – die Guardians of Eternity kennen die düsteren Seiten dieser Welt und sie tun alles, um die Bedrohung durch den Dunklen Lord abzuwenden. Für alle Fans, die mehr über die Herkunft des Gargylen Levet wissen wollen und die mit Victor, Juliet, Kata und Co. mitfiebern: Dieser Band vereint drei spannende und prickelnde Geschichten aus der Welt der Guardians of Eternity

nette Kurzgeschichten, interessant aber sehr kurzweilig

— rainybooks
rainybooks

Stöbern in Fantasy

Karma Girl

Super!

kirschtraum

Fireman

Und die Welt geht in Flammen unter...Auch wenn ihn viele langweilig fanden, ich mochte Hills Wälzer...

Virginy

Fallen Queen

Für mich leider eine eher langweilige Geschichte mit nervigen Charakteren, die mich nicht begeistern konnte. Schade :(.

Buecherwunderland

Die Chroniken der Verbliebenen - Der Kuss der Lüge

Unglaublich gut geschrieben, total fesselnd! Geniale Wendung...

fantasylover00

Der Schwarze Thron - Die Schwestern

Innovative High-Fantasy für Mädels mit fabelhaften Plottwists

wunder_buch

Die unsichtbare Bibliothek

War nicht mein Fall....

Bergbaron

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Rezension zu "Guardians of Eternity

    Guardians of Eternity
    Silence24

    Silence24

    27. December 2014 um 18:33

    Dies ist ein Buch mit drei Kurzgeschichten. Hat mir ganz gut gefallen. 3 Sterne von mir. Verlockung der Düsternis: (Seite 22) "Um Gottes willen, hört auf, an mir zu riechen", stieß sie zwischen zusammengebissenen Zähnen hervor. "Das ist äußerst unhöflich." Er biss leicht in ihrem Hals und seine Fangzähne schabten über ihre empfindliche Haut. Erwählte der Schatten: (169) Uriel starrte wütend die Frau an, die er mit seinem Körper auf den Boden presste. Seit er Victors Versteck verlassen hatte, verlief nichts so, wie es sollte. Er war direkt nach Stonehenge gereist, nur um mit dem Kopf voran gegen eine Backsteinmauer zu laufen. Und zwar buchstäblich. Finstere Versuchung: (317) Die Kälte blieb, aber sie war nicht länger mit Verärgerung durchsetzt. Stattdessen wirbelte eine viel gefährlichere Emotion durch die Luft, als Elijah sie mit einer unerschütterlichn Konzentration ansah, die ihr Herz heftig gegen ihre Rippen pochen ließ. "Glaube mir, ich habe dich nie für ein Kind gehalten."

    Mehr