Alexandra Ivy Im Rausch der Dunkelheit

(83)

Lovelybooks Bewertung

  • 119 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 1 Leser
  • 4 Rezensionen
(52)
(24)
(6)
(1)
(0)

Inhaltsangabe zu „Im Rausch der Dunkelheit“ von Alexandra Ivy

Jahrelang wurde die schöne Werwölfin Regan von dem bösen Troll Culligan gefangen gehalten. Als ihr endlich die Flucht gelingt, will sie nur noch eins: Rache. Doch ein mächtiger Vampir-Clan hat andere Pläne mit ihr und schickt den geheimnisvollen Jagr, der sie nach Chicago bringen soll. Die Blutsauger haben ihre Rechnung allerdings ohne Regans eisernen Willen gemacht …

Alexandra Ivy muss man als Vampirfan gelesen haben

— Fantasiana
Fantasiana

Immer wieder gut!

— DarkReader
DarkReader

Stöbern in Fantasy

Grünes Gold

Bildgewaltig! Berauschend! Das fulminante Finale der atemberaubenden Schwertfeuer-Saga

ZappelndeMuecke

Black Dagger - Ewig geliebt

Ich habe das Buch nur so verschlungen. Ein auf und ab der Gefühle beim lesen. Ich liebe diese Buchreihe

Vampir-Fan

Rabenaas

Eine Galaxie, der ich so noch nie begegnet bin. <3

EllaBrown

In Between. Das Geheimnis der Königreiche

3,5 Sterne für einen wirklich super Sprachstil und eine Geschichte, bei der es noch Luft nach oben gibt.

Lila-Buecherwelten

Karma Girl

Grandioser Reihenauftakt mit 100%tigem Superhelden-Feeling

Lielan

Black Dagger Legacy - Tanz des Blutes

Ich liebe die Spinoffreihe und der 2. Teil ist genausogut wie der erste. Wilkommen zurück in der Familie <3

Michi_93

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Rezension zu "Im Rausch der Dunkelheit" von Alexandra Ivy

    Im Rausch der Dunkelheit
    Rineth

    Rineth

    15. July 2012 um 01:27

    Inhaltsangabe lasse ich aus Auch dieser Teil hat mir, wie immer, gut gefallen. Wer die Reihe kennt, weiß worauf er sich einlässt und was einen erwartet. Ich mag es gern, die Charaktere der vorangegangenen Bände immer wieder zu finden, langsam wird es eine richtige Clique;-). Jagr war eine andere Hausnummer als seine Vorgänger, klar, auch mächtig und das Abbild eines griechischen Adonis, aber eben nicht perfekt und auch Regan hat, neben Shay, das bisher schwerste Leben geführt. Auch müssen wir diesmal tatsächlich bis fast zur letzten Seite warten, um die beiden als Paar zu erleben (näher gekommen sind sie sich aber vorher bereits). Sogar Levet darf in diesem Buch mal ein bisschen Zerstreuung finden, was man dem sympathischen kleinen Kerl so sehr gönnt;-) Der Schreibstil ist wie immer flüssig, bildhaft, wortgewandt und voller schlagfertiger Dialoge. Spannende und leichte Unterhaltung zwischen durch. Gute 4++ Sternchen. P.s. Die Leseprobe zum Nschfolgeband um Salvatore (auch wenn ich noch nicht ganz warm mit ihm bin) las sich interessant und nach etwas Abwechslung. Ich bin gespannt.

    Mehr
  • Rezension zu "Im Rausch der Dunkelheit" von Alexandra Ivy

    Im Rausch der Dunkelheit
    Silence24

    Silence24

    27. February 2012 um 11:24

    Wieder ein sehr gelungenes Buch von Alexandra Ivy. Diese Reihe ist eine der wenigen, die auch noch nach dem 5ten Teil immer besser wird und man immer mehr will. Es war wieder sehr spannend und voll knisternder Erotik. In diesem Teil wird der Vampir Jagr vom Anasso der Vampire Styx gebeten, die Schwester seiner Gefährtin Darcy zu finden und sie nach Chicago zu ihm und seiner Gefährtin zu bringen. Regan wurde 30 Jahre lang von einem Kobold gefangen gehalten. Ihr gelingt die Flucht und sie will nur eines: Rache. Jagr, nicht sehr angetan von der Aufgabe, der Babysitter zu sein, macht sich auf den Weg und findet die Rassewölfin schließlich. Doch er hat nicht damit gerechnet, dass diese halsstarrige Wölfin, in ihm eine Leidenschaft erweckt, die er dachte nie zu verspüren. Und auch Regan ist vom ersten Anblick, des Vampirs sehr von ihm angetan. Doch sie ist dennoch nicht willens, einfach so auf ihre Rache zu verzichten.

    Mehr
  • Rezension zu "Im Rausch der Dunkelheit" von Alexandra Ivy

    Im Rausch der Dunkelheit
    Letanna

    Letanna

    25. April 2011 um 10:19

    Der Vampir Jagr wird von Styx beauftragt, Regan die Schwester seiner Gefährtin zu suchen. Regan ist ebenfalls eine reinrassige Werwölfin, die genetisch verändert wurde. Sie wurde 30 Jahre lang von dem Troll Culligan gefoltert, konnte dann aber von Salvatore, der König der Werwölfe, befreift worden. Dem ist sie aber auch entwischt und jetzt sucht Jagr sie. Er ist aber nicht der Einzige der sie sucht, auch die Wolfstöle Cain sucht sie, denn er hält sie für einen Teil einer Prophezeiung. Nachdem ich vom letzten Teil der Serie etwas enttäuscht war, hat mir dieser wieder besser gefallen. Mit den beiden Hauptfiguren Jagr und Regan hat die Autorin zwei interessante Figuren geschaffen. Beide wurde in ihrer Vergangenheit gefoltert und sind sture Einzelgänger. Am Anfang kracht es ziemlich zwischen den beiden, was recht amüsant ist. Die Story um die genetisch veränderten Werwölfe ist noch nicht abgeschlossen und macht neugierig wie es weitergeht. Auch der Werwolf Salvatore ist wieder mit dabei, dessen Geschichte übrigens im nächsten Buch erzählt wird.

    Mehr
  • Rezension zu "Im Rausch der Dunkelheit" von Alexandra Ivy

    Im Rausch der Dunkelheit
    sollhaben

    sollhaben

    23. April 2011 um 22:51

    Nachdem Regan die Rassewerwölfin nach 30 Jahren Gefangenschaft, aus den Fängen des Trolls Culligan befreit wurde und dieser leider fliehen konnte, sucht Regan endlich ihre Rache. Sie macht sie auf die Jagd nach ihrem Entführer. Da Regan jedoch Darcys Schwester ist, kann sie nicht so einfach untertauchen und sich auf die gefährliche Suche machen. Darcy überredet ihren Gefährten Styx einen starken Vampir zu schicken, um sie zu ihr zu bringen. Styx wählt Jagr einen starken, einsamen Kämpfer aus, um Regan zu finden. Jagr wurde selbst lange gefangen gehalten und kann so Regan Situation am besten einschätzen. Er findet die Werwölfin und will sie eigentlich sofort zu ihrer Schwester bringen, jedoch versteht er ihr Gefühl nach Rache und will ihr dabei helfen. Jagr, der sich jahrhundertelang in seinem Versteck zurückgezogen hat, fühlt sich immer mehr zu Regan hingezogen, auch Regan kann nicht leugnen, dass sie Gefühle für Jagr entwickelt. Da sie immer wieder von Wolfstölen angegriffen werden, ohne genau zu wissen, warum müssen sie gemeinsam sich auf die Suche nach dem Grund machen. Dabei wird Jagr entführt und Regan muss sich entscheiden, ob sie sich auf die Suche nach ihm macht.

    Mehr