Alexandra Jones

 3,3 Sterne bei 51 Bewertungen
Autorin von Die Dinge des Lebens, Der Zauber des Sommers und weiteren Büchern.

Alle Bücher von Alexandra Jones

Cover des Buches Die Dinge des Lebens (ISBN: 9783404143290)

Die Dinge des Lebens

 (18)
Erschienen am 26.09.2008
Cover des Buches Die Wunder des Himmels (ISBN: 9783404263127)

Die Wunder des Himmels

 (6)
Erschienen am 20.04.2004
Cover des Buches Der Zauber des Sommers (ISBN: 9783404264230)

Der Zauber des Sommers

 (6)
Erschienen am 19.04.2005
Cover des Buches Das Versprechen des Glücks (ISBN: 9783404155804)

Das Versprechen des Glücks

 (5)
Erschienen am 17.10.2006
Cover des Buches Die Magie des Herzens (ISBN: 9783404268818)

Die Magie des Herzens

 (3)
Erschienen am 15.04.2008
Cover des Buches Das Echo der Liebe (ISBN: 9783404152025)

Das Echo der Liebe

 (3)
Erschienen am 01.10.2004
Cover des Buches Der Herzschlag der Sehnsucht (ISBN: 9783404157471)

Der Herzschlag der Sehnsucht

 (2)
Erschienen am 11.09.2007
Cover des Buches Samsara (ISBN: 9783453032682)

Samsara

 (2)
Erschienen am 01.03.1996

Neue Rezensionen zu Alexandra Jones

Cover des Buches Die Dinge des Lebens (ISBN: 9783404143290)JochenBenders avatar

Rezension zu "Die Dinge des Lebens" von Alexandra Jones

stimmige Charaktere
JochenBendervor einem Jahr

Das Leben eines in Indien aufgewachsenen Schotten, der nach dem Tod seiner Mutter vom Vater nach England geschickt wird wo er aufwächst. Als Mann baut er nicht nur eine Reederei auf, sondern meldet sich freiwillig für den ersten Weltkrieg. Das Buch ist nicht nur gut erzählt mit stimmigen Charakteren, sondern die Autorin hat offensichtlich auch Ahnung von Technik und vom Krieg.

Kommentieren0
0
Teilen
Cover des Buches Die Magie des Herzens (ISBN: 9783404268818)anne_foxs avatar

Rezension zu "Die Magie des Herzens" von Alexandra Jones

Die Magie des Herzens
anne_foxvor 5 Jahren

Angela die wegen ihrem Verlobten nach Birma reist, trennt sich nach einer Entführung von Mattew, da sie während ihrer Entführung vergewaltigt wurde.
Ihr Glück findet sie vorübergehend als budistische Nonne. Doch sie hegt Gefühle für Natan der mit einer Prinzessin verheiratet ist und 2 Kinder mit ihr hat.
Eine Geschichte die etwas spannender hätte sein können. Man erfährt viel über die Geschichte des Landes und das Leben in Mandalay. Ebenso über die brutale Königin und das Königshaus, wo nur Verschwörungen herrschen

Kommentieren0
2
Teilen
Cover des Buches Die Melodie der Träume (ISBN: 9783404160648)MyriamErichs avatar

Rezension zu "Die Melodie der Träume" von Alexandra Jones

Kitsch
MyriamErichvor 6 Jahren

Liebe auf den ersten Blick! Die junge Joanne verliebt sich auf einer Pariser  Soirée in den charmanten Grafen Jean-Paul de Villacroix. Die Romanze scheint perfekt, wäre da nicht der junge Arzt Nickolas, der ihr den Hof macht sowie die Revolution, die die Rebellen dazu verleitet, das junge Mädchen zu entführen. Kann Joannes Liebe dennoch standhalten?

"Die Melodie der Träume" lässt ein wenig zu wünschen übrig. Zwar ist der Klappentext ansprechend, die Handlung zieht sich jedoch sehr in die Länge.

Unglaubwürdige Protagonisten, deren Dialoge kindlich naiv anmuten, dazu Kitsch ohne Ende und übertriebene Leidenschaft, die schon wieder gestellt wirkt. Da kann auch der historische Kontext mit gut recherchierten Ereignissen nicht mehr viel retten, auch wenn dieser relativ passend eingesetzt wurde.

Auch die Entwicklung Joannes wirkt auf den Leser sprunghaft und unglaubwürdig. Mit geradezu kindlicher Naivität verliebt sie sich in den Grafen. Dabei verdrängt sie, dass er sie nur benutzt.

Auch ihr Verhalten gegenüber Gaston Cabet ist schleierhaft. Aus Abscheu wird Liebe, aus Liebe wird Abscheu, usw. Der Respekt, der sich während ihrer Reise bildet, wird schlussendlich durch Cabets unentschuldbaren Verhalten gegenüber Joanne wieder zunichte gemacht. Dennoch will sie ihn nicht verlassen. Ihre Beweggründe, warum sie nach der fraglichen Hochzeit doch bei ihm bleibt, wollen nicht so recht zu dem Bild passen, das bisher von ihr gezeichnet wurde.

Darüber hinaus wird keine Begründung dargelegt, warum ein junges, verwöhntes, adeliges Mädchen plötzlich den Wunsch verspürt, im Krimkrieg als Krankenschwester zu arbeiten. Noch dazu unter solch einer historischen Persönlichkeit wie Florence Nightingale. Diese will hier nicht so ganz ins Bild passen.

Auch das, durch den Klappentext schon verratene, Ende bleibt fragwürdig.

Schlussendlich lässt sich also sagen: Flop...

 

Kommentieren0
64
Teilen

Gespräche aus der Community

Starte mit "Neu" die erste Leserunde, Buchverlosung oder das erste Thema.

Community-Statistik

in 105 Bibliotheken

von 1 Lesern aktuell gelesen

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Hol dir mehr von LovelyBooks