Alexandra Kaufmann Die Abrechnung

(1)

Lovelybooks Bewertung

  • 1 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 0 Rezensionen
(0)
(0)
(1)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Die Abrechnung“ von Alexandra Kaufmann

Thiel, früher Politiker, dessen Familie am Drogenkonsum der Tochter zerbrach, beschließt, das mafiöse Rauschgiftkartell als Privatperson zu zerschlagen, da er keine politischen Mittel sieht, die ihm helfen könnten. Auf seiner AQUADRAT, einem ehemaligen Rennkatamaran, kreuzt er durchs Mittelmeer und sabotiert systematisch die Übergabestationen der Dealer. Getarnt als Freizeitsegler, wird er für die Gegenseite zur realen Bedrohung – besonders als er unbürokratische Hilfe seitens eines französischen Kommissars erhält. Unbeabsichtigt enttarnt er sich und den Kat, als er eine Journalistin aus dem Meer rettet, die ebenfalls von der Mafia verfolgt wird. Aus dem Jäger wird nun ein Gejagter, aus der Geretteten eine Mitkämpferin. Auf hoher See kommt es schließlich zu einem erbitterten Kampf zwischen Dealern und der Besatzung der AQUADRAT, in dessen Verlauf Thiel schwer verletzt wird. Später wird er überrumpelt und, gefesselt an ein Schlauchboot, Sonne und Witterung überlassen. Seine Mission droht zu scheitern, sein Leben scheint verwirkt … Segeln, das Mittelmeer und der Kampf des „lonesome hero“ bilden die Hauptbestandteile dieses spannenden Thrillers.

Stöbern in Sachbuch

Alles, was mein kleiner Sohn über die Welt wissen muss

Kurzweilige, aber amüsante Lektüre über das Leben mit einem Kleinkind - auf jeden Fall lesenswert.

miah

Das große k. u. k. Mehlspeisenbuch

Das Zauner ist eine Institution in Bad Ischl, hier gibt es die Rezepte der Leckereien, die man dort findet.

Sikal

Wut ist ein Geschenk

Tolles Buch

Pat82

Gehen, um zu bleiben

Eines dieser Bücher, die etwas bedeuten; so viel, dass man bereits während des Lesens weiß, dass sie alles verändern. Dich selbst.Das Leben.

IvyBooknerd

Kleine Hände – großer Profit

Hinter vielen Grabsteinen verbergen sich traurige Geschichten - nein, ich meine nicht die der Begrabenen, sondern der Kinderarbeiter.

Ann-KathrinSpeckmann

Heimatlos ist nicht gleich hoffnungslos: Sehnsucht einer jungen Frau 1944/2014

Lesestoff für die junge Generation.

annegretwinterberg

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen