Neuer Beitrag

KEIN & ABER Verlag

vor 1 Jahr

Alle Bewerbungen

„Alexandra Kleeman has written Fight Club for Girls“

A ist eine attraktive junge Frau.

B ist ihre Mitbewohnerin, die um jeden Preis so aussehen möchte wie A.

C ist As Freund und schaut mit ihr am liebsten Haifisch-Dokumentationen oder Pornos. Als A eines Tages verschwindet, ahnen B und C nicht, dass sie sie womöglich nie wiedersehen werden.


A wie B und C erzählt mit scharfem Blick und hintergründigem Humor von unserer Obsession, perfekt zu sein: wie Realityshows, Werbung und abstruse Trends uns in Beschlag nehmen und zu Leibeigenen unserer Körper machen.

Irgendetwas stimmt nicht im Leben von A. Ihre fast symbiotische Freundschaft mit ihrer Mitbewohnerin und ihre unkomplizierte, wenngleich etwas gelangweilte Beziehung mit ihrem Freund erfüllen ihr Leben nicht mehr. Irgendetwas fehlt – Glück? Lebensfreude? Endlich einmal etwas Anständiges zu essen? –, und A entscheidet sich, auf die einzige Art auszubrechen, die diese seltsame Welt verdient hat: Um ihren Körper von innen zu reinigen, verschreibt sie sich einem Kult um eine synthetische Süßspeise.

Leseprobe


Alexandra Kleeman wurde 1986 in Boulder, Colorado, geboren und lebt heute in New York. Ihre Kurzgeschichten und Essays sind bereits in renommierten Zeitschriften wie The Paris Review, Tin House, n + 1 und Zeotrope erschienen. A wie B und C ist ihr erster Roman.

Wenn ihr einen Roman lesen wollt, der mit einer detailreichen Sprache völlig anders mit Körperbildern und aktuellem Konsumverhalten umgeht, dann beantwortet uns bis zum 31. März folgende Frage: Was fehlt euch in eurem Leben?


Die Gewinner werden am 1. April bekannt gegeben.
Wir sind gespannt auf eure Antworten!

Autor: Alexandra Kleeman
Buch: A wie B und C
1 Foto

Ein LovelyBooks-Nutzer

vor 1 Jahr

Alle Bewerbungen

HM....die Frage ist Schwierig , aber im Großen und Ganzen Fehlt mir Nichts.alles anders ist Meckern auf großem Niveau.Ist es nicht bei den meisten Leuten so ?? !!!

BIn Gespannt auf das Buch.Werde es mir bei nicht Gewinn auf jedenfall zulegen , weil es Interessant KLingt.

Bookchecker

vor 1 Jahr

Alle Bewerbungen

Das klingt irgendwie interessant, daher versuche ich mein Glück

So richtig fehlt mir nichts, außer manchmal etwas mehr Geduld. Die kann man sich natürlich nicht kaufen, aber es soll ja Techniken geben....vielleicht sollte ich da mal wirklich was tun

Beiträge danach
295 weitere Beiträge (Klassische Ansicht)
Beiträge davor

ErikHuyoff

vor 1 Jahr

Eure Rezensionen

Hier meine Rezension auf lovelybooks:
http://www.lovelybooks.de/autor/Alexandra-Kleeman/A-wie-B-und-C-1201817317-w/rezension/1242139243/

sowie die Besprechung auf meinem Blog:
https://erikhuyoff.wordpress.com/2016/05/21/buchgedanken-alexandra-kleeman-a-wie-b-und-c/

Vielen Dank nochmal für dieses unerwartete Erlebnis :)

JohnnyLuke

vor 1 Jahr

Abschnitt 1 :-) (Seite 1 bis 140)
Beitrag einblenden

Ping schreibt:
SPOILER, der aber zum Lesen motivieren könnte: ANALYSENANSATZ Mit A, B und C könnte diesselbe Person beschrieben sein, nur aufgespalten in verschiedene Teile. Mit A könnte die Hauptidentität, die junge Frau, gemeint sein, während B die von den Medien manipulierte A sein könnte, die sich immer mehr an A angleichen und mit A verschmelzen möchte. C stellt die Gefühle dar, die verkümmern und irgendwann weg sind. Ansonsten könnte es euch motivieren, ein bisschen auf Farben zu achten, die im Roman verwendet werden und wie sie sich im Laufe der Geschichte verändern.

Könnte tatsächlich sein...nichts desto trotz verlangt mir das Buch zu schleppend und die einzige Spannung besteht in dem Verschwinden der Nachbarn. Bis jetzt ist mir das Buch leider zu speziell. :/

JohnnyLuke

vor 1 Jahr

Abschnitt 2 :-) :-) (Seite 141 bis 238)
Beitrag einblenden

DianaE schreibt:
okay, es ist leider offiziell: Das ist nicht mein Buch. Das Grundthema wäre vielleicht noch interessant, wenn es nicht so detailreich, ausschweifend und langatmig geschrieben wäre. Diese chaotischen und wirren Sprünge schaffen mich. Ich bekomme keinen Zugang zu den Figuren, kann mich mit ihnen nicht identifizieren, die Story und die ewige Werbung nerven mich leider nur noch. Ich finde einfach keine Wellenlänge. B wird immer kurioser, A ist mit ihren Nerven durch, dann diese Flyer von der komischen Sekte, das erscheint mir alles so weit hergeholt und abstrus. So lange hab ich selten für nicht mal 100 Seiten gebraucht. Ich werde mich durch den dritten Abschnitt quälen und hoffen, dass vielleicht doch noch ein Höhepunkt kommt, aber das bezweifel ich. Mit dem Klappentext hat es überhaupt nichts zu tun, keine Spannung, für mich fühlt sich das leider nur niedergeschrieben an. Das tut mir so leid, dass sich hier kein Lesefeeling bei mir einstellen will, aber es kann nun mal nicht jedem alles gefallen.

Du sprichst mir aus dem Herzen; zwar ist das Thema sehr interessant und auch der Schreibstil ist in Ordnung, aber die Handlung ist einfach insgesamt zu ereigneslos. Es wurde ja schon gesagt dass diejenigen, die schon nach dem ersten Teil geschwankt haben, nach dem zweiten erst recht enttäuscht sind. Genauso ist es leider bei mir. Ich bin mir mittlerweile endgültig sicher, dass ich die Charaktere nicht mag ich kann mich einfach überhaupt nicht mit ihm identifizieren und einzelne Charaktermerkmale finde ich eher abstoßend und überzogen.
Was mich tatsächlich positiv überrascht hat, ist, wie schnell man sich daran gewöhnt, dass die Hauptcharaktere Buchstaben als Namen haben. Ansonsten mach ich mir immer noch Hoffnungen auf ein überraschendes interessantes Ende.

Katrin_Bongard

vor 1 Jahr

Eure Rezensionen

Mein Dank an den Kein & Aber Verlag für das Rezensionsexemplar und das mutige Experiment, einen solchen Roman auf Lovelybooks vorzustellen.

Link zur Rezension: http://www.lovelybooks.de/autor/Alexandra-Kleeman/A-wie-B-und-C-1201817317-w/rezension/1243264848/

JohnnyLuke

vor 1 Jahr

Eure Rezensionen

Nach langem Hin- und Herüberlegen hier nun meine Rezension:

http://www.lovelybooks.de/autor/Alexandra-Kleeman/A-wie-B-und-C-1201817317-w/rezension/1245713473/

Danke dass ich dieses Buch lesen durfte!
Liebe Stöbergrüße

JohnnyLuke ⊙⊙

YumikoChan28

vor 1 Jahr

Es tut mir sehr leid, aber ich halte es für besser dieses Buch vorerst abzubrechen. Da es sich für mich trotz der sprachlichen Gewandtheit der Autorin sehr zog, habe ich immer mal wieder ein anderes zuvor gelesen und nun irgendwie, den Faden verloren. :/

Bei gegebener Zeit, werde ich es aber noch einmal zur Hand nehmen und ganz sicher weiter lesen...

Lisa__Lucy

vor 1 Jahr

@YumikoChan28

Ich breche auch ab kann dich da voll und ganz verstehen.

Neuer Beitrag